UPDATE Plugin: Advanced Transcode: Streamen alltagstauglich gemacht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kann jemand hier die Transcoding-Einstellungen der 5 Profile veröffentlichen? Würde das gerne mal aus der Ferne testen ohne das Plugin installieren zu müssen.
      Zur Sicherheitsfrage: Ich nutze die Möglichkeit über SSH-Tunnel. Habe also nur den SSH-Port im Router geforwarded, zusätzlich auch die Nummer des Ports geändert (Per Umleitung im Router), ein starkes Passwort, und stelle den SSH-Tunnel am PC von dem ich zugreifen will über Putty her, oder am Smartphone (Android) über die App SSH-Tunnel. So ist es wie wenn die Box selbst auf das entsprechende Gerät bzw. Port im Netzwerk zugreift.
    • @ostfriese2
      Kann es sein, dass bei deinen Ports im neuen Plugin was durcheinander gekommen ist? Habe nach der Installation - ohne irgendwas zu ändern oder zu transcodieren - per FTP die 5 Ports rauskopiert. Alle 5 haben eine Auflösung von 720p, nur die Datenrate ist unterschiedlich und beim ersten Port ist gopframep=13 (bei allen anderen 29). Ist das so gewollt? Und wäre es nicht sinnvoll für Level 1 als Auflösung 480p, Level2 576p und erst ab Level 3 720p zu nehmen - oder funktioniert das auch so? (Sorry, kann es nicht selbst testen, weil bei mir Transcoding z.Z. komischerweise gar nicht funktioniert. (War schon vor deinem Plugin so).

      Hier mal zur Überprüfung deine Ports aus Version 1.0.1 im Anhang:
      Klick
    • Meine DSL-Verbindung ist laut WebIf vom Router mit 6183/517 kbps verbunden, also leider nicht viel Upload. Ich schaffs aber einfach nicht ein brauchbares ruckelfreies Bild auch bei niedriger Qualität über Transcoding auf dem Android-Gerät (S5 mini mit Dreamdroid) hinzubekommen. Deshalb wollte ich mir die Einstellungen dieser Profile ansehen. Hab das 2.Profil probiert mit der Bitrate 524288 (inkl. erweiterter Einstellungen genau übernommen), das dann noch auf 480000 runtergeschraubt, aber es fängt nach ein paar Sekunden immer so stark zu ruckeln an oder bleibt fast stehen (auch der Ton) dass es immer weiter in der Zeit nachhinkt, also unschaubar. Hat jemand von euch mit 512k Upload ein brauchbares Bild hinbekommen wenn auch mit schlechter Qualität?
    • Probiere es doch einfach mal mit 200.000 oder 300.000. Bei ner höheren Bitrate wird es wohl immer mal wieder zu rucklern kommen.
    • Nee, schon klar. Aber deine hier im Post 104 hochgeladenen Ports sind nicht die gleichen, wie nach der Installation deiner Version 1.0.1, wollte ich damit sagen. Ist dir vielleicht bei der neuen Version ein Fehler unterlaufen? Weil bei den hochgeladenen z.B. hast du bei Level 1 eine Auflösung von 576p bei ca. 260kb Datenrate, was Sinn macht. Installiert man dein neues Paket, hat man allerdings bei Level 1 eine Auflösung von 720p bei ebenfalls 260 kb Datenrate. Ist die Auflösung nicht viel zu hoch für diese geringe Datenrate? Deswegen frage ich, ob da nicht was durcheinander geraten ist. Mir ist schon klar, dass man das selbst ändern kann. Hab deine schöne und ausführliche Anleitung verstanden :)

      Obwohl, eine Frage habe ich noch:
      "gopframeb:0" ist bei allen deinen Profilen gleich vorhanden und bei Level 1 gibt es "gopframep:13" ansonsten in den anderen 4 Profilen "gopframep:29".


      Kenne mich mit encoding nicht so sehr aus. Kann man da noch was tunen? Also ich will wie Du 5 unterschiedliche Level haben, die Datenraten sind gut gewählt, wobei ich in Hotels im Urlaub, trotz Wlan, immer miserable Verbindungsgeschwindigkeiten habe. Hoffe Level 1 geht wenigstens noch. Werde es in 2 Wochen ausprobieren (Juhuuu, Spanien, ich komme :)
    • Da ist nicht durcheinander geraten. Wenn ich das Installationspaket erstelle, werden meine Einstellungen, die ich zur Zeit verwende, dort mit eingebaut. Alle Profile funktionieren so, wie ich sie eingestellt habe. Profil 1,2 und 3 gehen sogar gut über mobile Datenverbindung ohne LTE. Wenn ich nicht irre, sorgt die gopframe Einstellung dafür, das alle x Bilder ein Vollbild übertragen wird. Profil 1 ist so eingestellt, damit das Bild nicht hängen bleibt. Aber du kannst jedes Profil ja leicht ändern.
      Meistens ist der Flaschenhals der Upload bei dir im Netz, wo die Box steht. Die Verwendung von VPN frisst auch Resourcen, da ja der gesammte Stream verschlüsselt wird. Ist meines Erachtens sowieso Quatsch. Sicheres Passwort genügt. Und selbst wenn, was völlig unwahrscheinlich ist, was kann dann der "Hacker" machen. Ist ja nur auf deiner Box.
      Oder habt ihr alle streng geheime Verschlusssachen auf der Box???
    • So schwierig ist das ganze doch nicht. Normalerweise stellt die Box einen Port zu Verfügung. Wenn das dann für die Verhältnisse vor Ort nicht passt, muss man rumfummeln, um das zu ändern.
      Mein Plugin bietet die Möglichkeit fünf Ports zu nutzen und individuell anzupassen. Vor Ort kann man dann leicht einen auswählen, der gerade passt.
      Um die Profile für seine eigenen Gegebenheiten einzustellen, muss man halt testen.

      Bei der Bitrate würde ich immer ein Vielfaches von 2 nehmen.

      2n, wobei n eine ganze Zahl ist

      Beispiele:
      ...

      218 = 262144 b/s = 256 kb/s

      219 = 524288 b/s = 512 kb/s

      220 = 1048576 b/s = 1024 kb/s

      221 = 2097152 b/s = 2048 kb/s

      222 = 4194304 b/s = 4096 kb/s
      ...
      siehe auch:
      Umrechnen von Datenströmen
      Die blauen Zahlen sin in der Box einzutragen, da dort die Bitrate in b/s eigetragen wird.

      FANATLA wrote:

      Meine DSL-Verbindung ist laut WebIf vom Router mit 6183/517 kbps verbunden, also leider nicht viel Upload. Ich schaffs aber einfach nicht ein brauchbares ruckelfreies Bild
      In diesem Zitat ist der Upload 517kb/s. Also wählt man 256 kb/s = 262144 b/s da ja noch Reserven für andere Sachen benötigt werden.

      Die Bildwiderholrate ist mit 30000 eigentlich immer passend. Seitenverhätnis auf "Automatisch".
      GOp Frame P 29, falls es hakt, eine kleinere ungerade Zahl. Level stelle ich auf 3.1 und Profil auf "Hoch"
      Info zu h264

      The post was edited 1 time, last by ostfriese2 ().

    • VPN benutze ich nur der Einfachheithalber. Das Einrichten mit dieser dynamischen DNS und Portfreigabe etc. oder wie das heißt, war mir viel zu kompliziert, weil ich mich mit Netzwerktechnik so absolut gar nicht auskenne :)

      Hab VDSL 50.000 mit 10.000er Upload, ne Fritzbox 7490 und ein Samsung S4 mit Android 5.0.1. Bei AVM gibts ne ganz simple Anleitung, wie man das in 5 Minuten als VPN konfiguriert. Hab also genug Puffer mit der Datenrate. Deshalb diese Variante ;)

      @Knifte
      Klar ist die Datenrate der entscheidende Faktor - aber bei 260 kb sehen 480p bestimmt besser aus, als bei 720p, könnte ich mir vorstellen - also trotz der höheren Auflösung. Man nimmt ja nicht umsonst bei Videoencoding für immer höhere Auflösungen immer höhere Datenraten - einfach, um weiterhin gute Qualität zu gewährleisten. DAS wollte ich damit sagen.


      Und nun hört auf immer gleich angepisst zu sein, ich mecker doch gar nicht. Finde das Plugin sehr gut und werde es auch nutzen. Das waren alles nur Verständnisfragen. Ich find die Idee sogar so gut, dass man es - meiner Meinung nach - gleich ins VTI-Plugin für Transcoding einbauen sollte.
    • Ich bin und war nicht angepisst.

      Nur meines Erachtens ist das nach wie vor total wurscht, ob da 480p oder 720p steht, da die Datenrate der entscheidende Faktor ist. Ich glaube auch nicht, dass man da einen wirklichen Unterschied sieht.
    • @bananenmann
      Du solltest das mit VPN lassen. Verschlüsseln macht bei VPN deine Fritzbox. Die ist ein Linux-Rechner, der sehr schwach auf der Brust ist. Darum ruckelt der Stream.
      Um das zu testen, brauchst du erst einmal kein Dyndns. Portfreigbe auf der Fritzbox für den (die) Port(s) einrichten. Mit dem Browser im Heimnetz auf wieistmeineip gehen und die IP zum Testen nutzen. Wenn es dann funktioniert, nach einer Anleitung im Netz für Dyndns suchen. Einrichten, fertig.

      Ich habe hier Link (dtdns) einen kostenlosen Account. (Muss man glaube ich eine amerikanische Anschrift angeben, einfach eine aus dem Netz nehmen, muss nicht stimmen)
      Folgende Beschreibung gilt für dtdns.
      In der Fritzbox dann unter Internet/Freigaben/Dynamic DNS Haken setzen.

      "Benutzerdefiniert" wählen.

      Bei Update URL:

      Source Code

      1. www.dtdns.com/api/autodns.cfm?id=<domain>&pw=<pass>&ip=<ipaddr>&client=<username>

      (genau so, am besten copy/paste)

      Domainname,Benutzername und Passwort ergeben sich aus deiner Anmeldung bei dtdns.

      Achtung: Nach dem Einrichten, bzw. jedem Neustart der Fritzbox, kann es bis zu 20 Minuten dauern, bis du dein Netz erreichst.


      Das was jetzt kommt ist nicht vom Dyndns Anbieter abhängig.
      Unter Internet/Freigaben/Portfeigaben Neue Portfreigabe

      Portfreigabe aktiv für: "Andere Anwendung"

      Bezeichnung: beliebig z.B. Stream1
      von Port 9001 bis Port 9001
      an Computer: Deine Box
      an IP : locale Ip der Box
      an Port 9001

      Das wiederholen für Port 9002, 9003, 9004, 9005.

      Mundgerechter kann ich es nicht mehr machen.


      @Knifte Ich sehe auf dem Handy jedenfalls keinen Unterschied.

      The post was edited 2 times, last by ostfriese2 ().

    • Bei mir ruckelt kein Stream. Hab ich nie behauptet. Normal kann ich Zuhause in Full HD streamen und mit Transcoding aus der Ferne auch problemlos, wenn denn dort mein Internet schnell genug ist :)

      Wenn ich z.B. bei meiner Freundin bin, die DSL 16.000 hat und ich mit AC-Wlan verbunden bin, kann ich in 720p ruckelfrei den Stream genießen (2 MB/s Datenrate). Bei meinen Eltern mit einem Download von 50.000 sogar höhere Datenraten.

      Es geht mir - so wie dir auch - nur um Spezialfälle, wie z.B. im Hotel im Ausland. Dafür finde ich dein Plugin optimal, weil es die Hölle ist, aufm Handy die Desktopversion vom Webif anzeigein zu lassen und sich da Schritt für Schritt zum Menü Transoding zu hangeln, um ein paar Werte zu ändern (die vielleicht dann immer noch nicht passen und man von Vorne Anfangen muss). Deine 5 Profile sind perfekt, um dann schnell einfach das Level zu wechseln.
    • na, dann ist ja alles gut. Dann musst du halt probieren, wenn du was ändern willst.


      bananenmann wrote:

      Es geht mir - so wie dir auch - nur um Spezialfälle, wie z.B. im Hotel im Ausland. Dafür finde ich dein Plugin optimal, weil es die Hölle ist, aufm Handy die Desktopversion vom Webif anzeigein zu lassen und sich da Schritt für Schritt zum Menü Transoding zu hangeln
      Ging mir auch so, deswegen habe ich das Plugin ja geschrieben :)

      The post was edited 2 times, last by ostfriese2 ().

    • ostfriese2 wrote:

      Ist meines Erachtens sowieso Quatsch. Sicheres Passwort genügt. Und selbst wenn, was völlig unwahrscheinlich ist, was kann dann der "Hacker" machen. Ist ja nur auf deiner Box.
      Gefährliche Aussage...
      1. deine Box kann ganz schnell ein Mitglied eines Botnetzes werden
      2. es gibt keine sicheren Passwörter
      3. unwahrscheinlich? Die meisten hier werden mit der Box auf ein NAS zugreifen oder auf andere (Windows) Rechner im heimischen Netz
      Bitte nicht solche allgemeingültigen "Ratschläge", die für dich (und mich) wohl zutreffen, aber nicht unbedingt für unbedarfte User, die auf Tools wie dein Plugin oder das auto.network-maker plugin angewiesen sind..
      ACHTUNG!!!! Hier folgt eine Signatur:


      Die Benutzung der Suche ist NICHT verboten! D:

      "Hilfe!!!" ist kein sinnvoller Titel für einen neuen Thread, ebensowenig "VU+Zero" oder vergleichbares.

      Keine Hilfe ohne ausgefülltes Profil!