Transcoding

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Transcoding

      Hallo!
      Ich habe ein Problem mit dem Transcoding. Ich habe eine Solo2 mit BH 3.02. Via Timote App kann ich im heimischen Netzwerk wunderbar auf mein Handy streamen. Jetzt möchte ich das Ganze auch unterwegs nutzen. Also habe ich bei GoIp eine Dyndns eingerichtet. Leider weiß ich jetzt nicht weiter. In meiner Fritzbox 7362 habe ich alle Daten im Menü für DynDns eingetragen. Laut Fritzbox ist die Anmeldung an den DNS Server auch erfolgreich. Auch bei der Portfreigabe an die Solo2 habe ich die Streamingports 8001 und 80 freigegeben. Was muß ich denn nun in der App eingeben um mobil streamen zu können. Oder gibt es noch eine andere App mit der das vielleicht besser oder einfacher funktioniert
    • Transcoding lauft normal über Port 8002 !
      Denn Port 80 solltest umleiten - z.B. Port 18080 = Port 80 - vusolo2
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      KAPIERVORGANG beendet.

      Zubehör : Philips 46PFL-9705 / 37PFL-9604, Samsung HT-E6759W, Samsung SPF 107H-105P-87H, Qnap TS-251+, Harmony 650, Fritzbox 7490, Cisco WAP4410N, Netgear M4100-D12G, TPLink HS100/HS110/LB110
    • Schlicht und ergreifend weil ich nicht weiß wie man das macht. Weder wie ich den Zugang via VPN Dienst realisiere, noch wie ich den Port 80 umleite. Meine Kenntnisse diesbezüglich sind sehr rudimentär. Ich befasse mich noch nicht so lange mit dieser Materie. Deswegen habe ich mich auch für die TiMote App entschieden. Die Einstellungen sind selbsterklärend und für das heimische Netzwerk recht einfach und ausreichend. Aber für unterwegs hatte ich keine so einfache Lösung. Beziehungsweise meine Lösung hatte ich mir auch einfacher vorgestellt. In meiner Naivität dachte ich, dass ich nur einen DNS Server brauche. In der App die Adresse des Servers eintrage und der Rest würde automatisch funktionieren. Naja, was soll ich sagen "Möööööp-Danke fürs mitspielen, sie sind raus"
      Aber ihr habt mir schon weiter geholfen und ich werde mich mal ein wenig eingooglen in die Themen VPN und Portumleitung. Wenn ich Verständnisfragen habe komme ich aber wieder auf eich zurück.
      Danke und mfG
    • DynDNS brauchst du ja auf jeden Fall. Portweiterleitung brauchst du wahrscheinlich nicht, wenn du es wie hier schon geraten, über das VPN der Fritzbox machst. Bei meiner Fritzbox ist VPN unter: Internet > Freigaben > VPN. Dort einen Account anlegen und mit dem Handy eine VPN -Verbindung zur Fritzbox herstellen. Wenn das geht, bist du mit deinem Handy im lokalen Netzwerk und deine App sollte so gehen wie zu Hause auch.
    • ...und schau Dir auch mal auf den Seiten von AVM an, wie man eine VPN-Verbindung einrichtet - es ist
      simpel. So Du ein Android Handy Dein eigen nennst, kann ich Dir als VPN-Client VPNZilla empfehlen. Der
      VPN Client, den Android mitliefert geht zwar auch - ist aber rudimentär, VPNZilla ist einfach einzurichten
      und funktioniert gut. Den Proggi kannst Du ohne Einschränkungen 3 Wochen testen, danach werden 4 Euro
      einmalig fällig. Einfach mal googlen.

      Wichtig wäre noch zu wissen, dass Dein Netzwerk nicht unbedingt die Adresse 192.168.178.xxx haben sollte.
      Nimm besser etwas anderes als die 178, weil: in dem Moment, wo Du von ausserhalb eine VPN Verbindung zu
      Dir nach Hause aufbauen möchtest und das Netzwerk, von dem aus die Verbindung aufgebaut werden soll,
      ebenfalls mit 192.168.178.xxx konfiguriert ist - dann wirst Du nie aus diesem Netz eine VPN Verbindung zu
      Deiner heimischen Fritte aufbauen können. Und da die Fritte - zumindest in D weit verbreitet ist, ist die Chance
      relativ hoch, daß keine VPN Verbindung zustande kommt.

      Off-Topic: schau Dir bei dieser Gelegenheit auch mal Fritz!App Fon an ---Stichwort: Telefonieren via VPN

      zehensocke
      Vu+ Solo 4k
      Image VTI 9.0.3
      Astra 19,2°E, Astra 23,5°E, Astra 28,2°E, Hotbird 13°E
    • Informationen hast jetzt mal genug, nachfragen kannst eh immer.

      Solltest es wider Erwarten dennoch nicht per VPN schaffen, dann lass es einfach sein. Wurden schon genug Boxen gehackt. :)
      Ist nur n gut gemeinter Rat.
      - - - Beitrag wurde mit Deppentalk erstellt. - - -
    • Erstens, den Transcoding Port in der VU für Sender unterwegs musst du zwingend auf 8002 stellen, da du mit Sicherheit nicht den Upload von mindestens 8 Mbit bzw. für HD Sender 12 Mbit und mehr hast. VPN einrichten in der Fritzbox unter Internet -> Freigaben -> VPN -> Fernzugang für einen neuen Benutzer einrichten. Mit App VPNCilla auf dem Android Handy hat es bis jetzt immer gut geklappt, die Demo läuft 10 Tage. Hast du keine Feste IP Adresse ist DynDNS nicht zwingend erforderlich, denn in der Fritzbox unter System -> Push Service kannst du dir immer die Aktuelle IP Adresse per Email schicken lassen wenn du unterwegs bist. Sobald sich die IP Adresse ändert oder unterbrochen wurde bekommst du per Email sofort bescheid, deshalb brauche ich auch keine DynDNS Adresse und das ist sogar noch sicherer als wenn man sich bei einem DynDNS Anbieter anmelden muss. Mit VPN Fritzbox und Android App FritzFon kannst du sogar dein Telefon Festnetz unterwegs mitnehmen, das heisst z.B. wenn du in Amerika bist und es läutet das Telefon in deinem Festnetz Deutschland, dann läutet es auch in Amerika bei dir auf dem Handy, eine WLAN Verbindung ist am besten dafür geeignet.