[tvOS] vu+TV App (AppleTV) Support Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [tvOS] vu+TV App (AppleTV) Support Thread

      Hallo,

      nachdem gestern der Beta-App Review geklappt hat und die App auch schon an die ersten Tester rausgegangen ist, eröffne ich hier mal einen Thread um über die App zu diskutieren.
      Probleme, Anregungen, Wünsche und gerne auch Lob sind herzlich willkommen ;)

      Grüße und viel Spaß den Testern mit der App!!
    • Hallo,

      habe die App gestern Abend mal kurz ausprobiert. Das erste was mir auffiel, es war nicht nötig zusätzlich zur IP-Adresse die Portnummer des Openwebif mit anzugeben. Bei mir läuft OpenWebif auf Port 81.

      Auch ohne Eingabe des Ports wurde die Box sofort gefunden. Das finde ich schon mal sehr gut. :)

      Dann habe ich durch meine Bouquets geschaut und es ist alles vorhanden. EPG für aktuelle und nächste Sendung werden angezeigt. Sowohl in der Senderübersicht als auch im HUD. Nun lasse ich mein Hauptbouquet aber auch mit EPGRefresh jede Nacht aktualisieren. Sender die dort nicht inkludiert sind und somit kein aktuelles EPG hatten bekamen auch nach Anspielen ihres Streams keine EPG-Daten.

      Ansonsten liefen die Streams sowohl von HD also auch von SD Sendern auf Anhieb sehr stabil. Das die Ausgabe nur in Stereo erfolgt, liegt wohl daran, dass ich in der Box in den Audio-Settings festgelegt habe auf Stereo herunterzukonvertieren?

      Ich kann bis jetzt nur sagen, allerbeste Arbeit. Mein zugegeben nur ganz kurzer Test lief ohne jegliche Probleme. Auch ein Ruckeln von HD Sendern im ersten Stream konnte ich nicht feststellen.

    • gestern wurde von Apple die Testflight-Einladung versendet. Die App funktioniert schon sehr gut. Vor allem auch die Möglichkeit, Aufnahmen abzuspielen ist super.

      Aktuell verwirren / "stören" drei Punkte meine Mitnutzer im Haushalt:
      - man kann mit dem Touchpad nicht mittels Wischgeste / Tastendruck zum nächsten und vorherigen Programm zappen
      - im Abspielen von Aufnahmen hat das Touchpad auch keine Funktion zum Spulen wie sonst in den Apps auf tvOS üblich
      - wenn mehrere Bouquet im Spiel sind ist der Weg zum zweiten Bouquet sehr umständlich, weil man die gesamte Liste mit hunderten Einträgen scrollen muss (vielleicht mach ich aber auch was falsch)

      Vielen Dank für die tolle Arbeit! Erstmals habe ich den Eindruck, dass die Solo2 ein klasse TV-Server die Apple-TVs werden wird.
      Vielen Dank für dein Feedback.


      zu 1:
      ich fand es unpassend, dass sich die Swipe left und Swipe-Right Gesten bei der Wiedergabe von Live-TV anders verhalten wie bei Wiedergabe von Aufnahmen. Zurückspulen ist bei Aufnahmen auch nicht möglich. Da die Bedienung damit nicht konsistent ist, habe ich die Swipe Gesten links - recht nicht implementiert, ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

      zu 2:
      Ich hatte damit experimentiert. Laut Human Interface Guidelines, sollte eine Swipe-Right Geste 30 Sekunden überspringen. Das klappt aber nicht, weil es ein HTTP-Stream ist. Ich kann bei den via OpenWebIF gestreamten Filmen nicht springen, dafür müsste ich via File-Sharing (SMB, FTP) auf die Box zugreifen. Das wäre dann schon ein größerer Versionssprung.

      zu 3:
      Das mit den Bouquets ist eine sinnvolle Idee. Da bin ich nicht drauf gekommen, weil ich nur FTA-Sender nutze und daher gar nicht so viele Sender in meinen Bouquets habe, und ich habe auch nur 2 Bouquets. Das muss ich mir mal anschauen, Collapse/Expand müsste machbar sein. könnte in die zweite Version kommen.

      Dass die Solo2 ein super TV-Server ist, ist doch klar ;)
      Ich wollte nur das AppleTV als Client nutzen, nicht nur einen RasPi2 ;)
    • tuedel125 schrieb:

      Hallo,

      habe die App gestern Abend mal kurz ausprobiert. Das erste was mir auffiel, es war nicht nötig zusätzlich zur IP-Adresse die Portnummer des Openwebif mit anzugeben. Bei mir läuft OpenWebif auf Port 81.

      Auch ohne Eingabe des Ports wurde die Box sofort gefunden. Das finde ich schon mal sehr gut. :)

      Dann habe ich durch meine Bouquets geschaut und es ist alles vorhanden. EPG für aktuelle und nächste Sendung werden angezeigt. Sowohl in der Senderübersicht als auch im HUD. Nun lasse ich mein Hauptbouquet aber auch mit EPGRefresh jede Nacht aktualisieren. Sender die dort nicht inkludiert sind und somit kein aktuelles EPG hatten bekamen auch nach Anspielen ihres Streams keine EPG-Daten.

      Ansonsten liefen die Streams sowohl von HD also auch von SD Sendern auf Anhieb sehr stabil. Das die Ausgabe nur in Stereo erfolgt, liegt wohl daran, dass ich in der Box in den Audio-Settings festgelegt habe auf Stereo herunterzukonvertieren?

      Ich kann bis jetzt nur sagen, allerbeste Arbeit. Mein zugegeben nur ganz kurzer Test lief ohne jegliche Probleme. Auch ein Ruckeln von HD Sendern im ersten Stream konnte ich nicht feststellen.
      Die App benutzt die IP-Adresse so, wie sie eingegeben wurde, zumindest für die Web-API anfragen. Zum Streamen wird die URL benutzt, die von den jeweiligen Web-API antworten geschickt werden.
      Da wird auf deiner Box auf Port 80 wohl ein Server laufen, der mit OpenWebIF ausreichend kompatibel ist.

      Die Audio-Streams werden vermutlich von libVLC so verarbeitet, wie sie kommen. Ich glaube aber nicht, dass die vu+ die Streams "on-the-fly" verändert. Vielleicht sind es auch Einstellungen im AppleTV. Eventuell wird, da ich das noch nicht konfigurierbar mache, einfach immer der erste Audio-Stream benutzt, der eventuell Stereo ist, während 5.1 Audio eventuell auf anderen Audio-Kanälen liegt. Das wäre ein wichtiger Grund, die Kanäle wechselbar zu machen.
    • Noch etwas: bitte keine Mails über das Forum an mich verschicken - darauf kann ich nicht antworten.
      Kommentare bitte einfach hier hinterlassen ;)

      An einen erinnere ich mich noch:
      Warum das HUD von unten herein kommt und nicht von oben:

      ich habe in VLC für tvOS gesehen, dass ein HUD von oben zum umschalten der Audio-Streams etc. benutzt wird, von unten ein "Playhead" angezeigt wird. Dem habe ich das nachempfunden, wobei das HUD von oben für die Audio-Streams noch fehlt (s.o.)
    • jabbela schrieb:

      Die App benutzt die IP-Adresse so, wie sie eingegeben wurde, zumindest für die Web-API anfragen. Zum Streamen wird die URL benutzt, die von den jeweiligen Web-API antworten geschickt werden.
      Da wird auf deiner Box auf Port 80 wohl ein Server laufen, der mit OpenWebIF ausreichend kompatibel ist.

      Die Audio-Streams werden vermutlich von libVLC so verarbeitet, wie sie kommen. Ich glaube aber nicht, dass die vu+ die Streams "on-the-fly" verändert. Vielleicht sind es auch Einstellungen im AppleTV. Eventuell wird, da ich das noch nicht konfigurierbar mache, einfach immer der erste Audio-Stream benutzt, der eventuell Stereo ist, während 5.1 Audio eventuell auf anderen Audio-Kanälen liegt. Das wäre ein wichtiger Grund, die Kanäle wechselbar zu machen.


      Ah,ok. Auf Port 80 läuft das Pendant zu OpenWebif dessen Name mir gerade entfallen ist. :) Deshalb geht es wohl.

      Mit dem Ton kann es nicht sein, dass die erste Spur genommen wird und Stereo ist. Habe das explizit auf einem Sky-Kanal gecheckt und der sendet an erster Stelle bei Filmen immer 5.1.
      Wenn es möglich ist, würde ich es toll finden wenn das konfigurierbar wäre. Das AppleTV ist bei mir, schon wegen Plex, auf Dolby Digital als Standardausgabe gestellt.
    • jabbela schrieb:

      Vielen Dank für dein Feedback.

      zu 1:
      ich fand es unpassend, dass sich die Swipe left und Swipe-Right Gesten bei der Wiedergabe von Live-TV anders verhalten wie bei Wiedergabe von Aufnahmen. Zurückspulen ist bei Aufnahmen auch nicht möglich. Da die Bedienung damit nicht konsistent ist, habe ich die Swipe Gesten links - recht nicht implementiert, ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.


      ohne einfache ZAP-Möglichkeiten mag das zumindest bei mir hier niemand nutzen. Nachdem das ATC nur diese Möglichkeiten hat finde ich diese unverzichtbar. Sofern andere Benutzer damit Bauchschmerzen haben könnte das ja über eine Option zu steuern sein oder Du ninmmst nicht swipe sondern tatsächlich den Druck auf linke / rechte Taste. Alternativ könntest Du auch neben der Liste der Sender gleich das Livebild anzeigen (so machen es einige andere LIVE-TV-Apps auf ATV). Zattoo z.B. unterstützt das Swipen, ebenso meines Wissens auch Live-TV.


      zu 2:
      Ich hatte damit experimentiert. Laut Human Interface Guidelines, sollte eine Swipe-Right Geste 30 Sekunden überspringen. Das klappt aber nicht, weil es ein HTTP-Stream ist. Ich kann bei den via OpenWebIF gestreamten Filmen nicht springen, dafür müsste ich via File-Sharing (SMB, FTP) auf die Box zugreifen. Das wäre dann schon ein größerer Versionssprung.

      klar, das ist nachvollziehbar und war mir nicht bewusst. Dann müssen wir die Aufnahmen wohl doch weiter über Plex ansehen ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von exwmc ()

    • Betatest mit Dreambox 800HD

      Hallo,

      vielen Dank für diese großartige App!

      Ich habe heute die App mit folgender Hardware getestet:
      - Dreambox800HD
      - Image: Enigma2 v3.2.2
      - Router: Fritzbox 7490
      - Lan Verbindung 100mb - AppleTV
      - WLan Verbindung 351mb (5ghz) - AppleTV

      Ergebnis:
      - Bouquets wurden alle richtig ausgelesen
      - EPG wird bei mir mit den gleichen Daten angezeigt, wie auf der Dreambox
      - SD Senderstream zum AppleTV ca. 1Stunde lang, keine Probleme aufgetreten, super stabil
      - HD Senderstream zum AppleTV ca. 1Stunde lang, keine Probleme aufgetreten, super stabil
      - Umschaltzeiten, ok
      - Filmwiedergabe SD (.TS) hat ohne Probleme funktioniert
      - Filmwiedergabe HD ARD (1280/720 - .TS) hat ohne Probleme funktioniert

      Fehler:
      - Wenn im Dateinamen ein "+" vorhanden ist, so wird die Aufnahme nicht gestartet. Entfernt man das "+" funktioniert es.

      - Filmwiedergabe HD Aufnahme Pro7 (1920/1080 - .TS) wird ohne Ton wiedergegeben.
      Eine weitere Aufnahme hat dann kommischerweise funtioniert.
      Kann das jemand mal ausprobieren, ob das nur bei mir so ist?



      Sky konnte ich nicht testen, da ich es nicht habe.

      Fazit:
      Ich bin absolut begeistert von der App. Mir reicht der Funktionsumfang voll aus. Mir persönlich gefällt es auch besser, dass das wechseln der Kanäle nicht mit einer Wischgeste implementiert wurde. Ich habe schon öfters mal "blind" nach der Fernbedienung gegriffen und habe mich geärgert, dass im Anschluss z.b bei Youtube plötzlich 30sec. vorgespult wurde.

      Möchte man jedoch noch mehr Zeit in diese App investieren so hätte ich folgende Anregungen:
      - Mir ist es bei der Einrichtung passiert, dass der Singletuner schon in Betrieb war und ich zufällig einen anderen Sender zum AppleTV streamen wollte. Es kam eine Fehlermeldung das der Stream nicht angezeigt werden kann, diese Meldung kam ca. 1sek.
      Da muss man schon sehr schnell lesen :-). Verbesserung wenn überhaupt möglich, eine Anzeige das die Tuner belegt sind.
      - Wenn der einzige Tuner belegt ist und gerade aufnimmt, kommt keine Verbindung zur Dreambox zustande. Evtl. Programmiertechnisch abfangen, wenn möglich.
      - Die Bouquets könnten bei jedem Aufruf geschlossen angezeigt werden, damit nicht jedes mal weit nach unten gescrollt werden muss. Aber das ist oben schon mal angesprochen worden. Evtl. dieses auch einstellbar in den Settings machen, da man es bestimmt nicht jeden recht machen kann. Es hätte auch den Vorteil, damit man etwas schneller in die Leiste "Bouquets/Movies/Settings" wechseln kann.
      - Das Vorspulen auch auf Stufe4 ist evtl. zu langsam. Wenn möglich evtl. noch eine Schaltfläche rechts neben dem Vorspulen implementieren wo man minutenweise (oder mehr) vorspulen kann(ohne Liveanzeige). Wenn man in einem Film die Werbepause vorspulen will, so dauert es doch etwas.
      - Schön wäre es auch, wenn die Movies z.b. bei Auswahl (wechsel zwischen Settings und Movies) eingelesen werden. Hat man in der Zwischenzeit etwas aufgenommen, so werden die Aufnahmen erst nach einem Neustart der App eingelesen.

      Wenn ich noch etwas zu dem Betatest beitragen kann, bitte einfach melden.

      Danke nochmal an den Entwickler, die Punkte oben sollen keine Kritik sein. Du hast eine super Arbeit abgegeben und ich habe viel mehr bekommen als erwartet :)

      Gruß Rails

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Rails ()

    • Das kam noch via Mail, möchte ich euch nicht vorenthalten ;)
      Hi,

      vielen Dank für die Einladung, hat alles geklappt. Die App macht bisher was Sie soll, läuft ohne Probleme zusammen mit der VU Solo SE V2 (DVB-C) unter VTI 8.2.3.

      Folgende Punkte sind mir aufgefallen: (SD und HD Sender )

      -Beim ersten Start der App kommt Fehlermeldung da noch keine IP Eingetragen -- sollte "schöner"/besser lösbar sein
      -Es ist nicht möglich einen Port anzugeben, ich habe unter Port 80 das "alte" Webinterface und auf Port 81 Open Webif --- welches wird verwendet ?
      -Ich würde die Bouquets wenn möglich nicht gleich öffnen sondern erst die Übersicht der Bouquets zum Auswählen und/oder eine Option für ein "default" Bouquet (Das Scrollen mit der Remote vom Apple TV macht keinen grüßen Spass :) )
      -Resume für die Wiedergabe der Aufnahmen wäre klasse
      -Ich musste das Apple TV von Auto (1080p/60HZ) auf 1080p/50HZ umgestellen sonst waren an meinem LG 6608 kleine Ruckler zu sehen (LiveTV und Aufnahmen), könnte aber am TV liegen
      -Das Touchfeld (gesten, klick) der Remote könnte noch besser genutzt werden (Kanalumschalten, Vorlauf, ...)
      -Die Bedienmenüs kommen von unten, bisher war ich es von den Apps am AppleTV von oben gewohnt
      -Beim ersten Start hat es nach der Eingabe der IP ca 2-3 Minuten gedauert bis die EPG Daten in den Bouquets zu sehen waren, bei den Aufnahmen sofort. Beim nächsten Start (vorher App richtig geschlossen) hat es sofort geklappt.
      -Die App ist sehr schnell beim Stream start (Aufnahmen und Live TV) bzw. beim Umschalten, lediglich ca 1-2 Sekunden vor dem Stream kommt kurz ein "grüner" Screen mit "Pixelsalat" (schwierig zu beschreiben) dann läuft das Bild

      Das ist keine Kritik sondern nur was mir aufgefallen ist, super Arbeit vielen Dank.

      ===
      noch eine letzte Ergänzung, Spulen von Aufnahmen sollte ohne Ton funktionieren evtl. ist es möglich Sprungmarken einzubauen z.b. 1 mal Wischen = 1 Minute oder so ähnlich.


      - Das mit dem vorwärts springen ist wie oben erwähnt, nicht als HTTP Stream über OpenWebIF möglich, das geht nur mit File-Sharing Zugriff (SMB, FTP). Das gleiche gilt für das Merken, wo man die Wiedergabe einer Aufnahme das letzte Mal beendet hat, um dort wieder fortzusetzen.
      - Es wird sicherlich das alte WebIF benutzt, da die App nichts von Port 81 weiß - außer du hast den mit <IP>:81 angegeben.
      - Der Punkt mit den Collapse/Expand Bouquets scheint wichtiger zu sein, als ich dachte.
      - Wenn ihr viele Bouquets habt, dann kann das Laden der EPG-Daten etwas länger dauern. Die EPGNow und EPGNext Daten werden Bouquet für Bouquet abgerufen und die Abrufe landen dann in einer Warteschlage. Zudem werden normalerweise 4 Abfragen gleichzeitig abgesetzt, der Rest muss warten, bis die ersten fertig sind. Warum es bei dir dann 2 - 3 Minuten gedauert hat... hmm... vielleicht stimmt da noch etwas mit dem EPGRefresh-Timer nicht.
      Ich führe selbst einen Refresh-Timer mit, damit ich nur dann die EPG-Daten neu lade, wenn sich etwas geändert hat, den Zeitpunkt kenne ich ja aus dem EPG (Anfang der nächsten Sendung auf irgendeinem Kanal).
      - HUD von unten, hatte ich oben schon erwähnt
      - Das mit den Gesten ist noch unklar, darauf bin ich auch schon eingegangen. Vorlauf hatte ich versucht, klappt aber nicht. Kanalwechsel kann ich mir noch überlegen, ist kein großer Aufwand, aber das mag nicht jeder ;)
      - Stummschaltung beim Vorspulen, muss ich noch mal probieren, beim ersten Versuch hatte es nicht geklappt.

      Wichtig sind dann auch noch die Audio-Einstellungen. Eventuell macht libVLC standardmäßig einen Stereo-Mixdown, bzw. nutzt den Stereo-Kanal wenn nicht anders angegeben. Dem muss ich mal nachgehen.
      Ich dachte auch daran, dass man mit Swipe-Up und Swipe-Down auch die Lautstärke anpassen kann, die Volume +/- Tasten kann ich in der App dafür nicht nutzen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jabbela ()

    • jabbela schrieb:

      Das kam noch via Mail, möchte ich euch nicht vorenthalten ;)
      - Das mit den Gesten ist noch unklar, darauf bin ich auch schon eingegangen. Vorlauf hatte ich versucht, klappt aber nicht. Kanalwechsel kann ich mir noch überlegen, ist kein großer Aufwand, aber das mag nicht jeder ;)


      vielleicht kannst Du Dich ja zu einer Option durchringen - wenn es kein großer Aufwand ist wäre es hier ein wirklich großer Mehrwert. Und wie oben beschrieben muss es ja nicht unbedingt swipe sein, somdern kann auch gern ein Tastendruck links oder rechts.

      Vielen Dank für die tolle Arbeit!
    • Servus,
      danke dass ich beim Test dabei sein kann :)
      Leider kann ich bisher die App noch nicht testen, da ich Verbindungsprobleme habe. Ich benutze für OpenWebIf Port 8081. Das ist soweit kein Problem, ich kann es ja angeben. DIe Verbindung scheint zunächst auch zu klappen, sieht man ja auf den Screenshots.
      Wenn ich dann allerdings auf die Bouquets gehe, dann erscheint nach 1-2 Sekunden sofort die Fehlermeldung, dass ich keine Verbindung hätte. Ich muss dann nochmal manuell die IP Adresse ändern, damit ich wieder eine Verbindung bekomme. Das Spiel wiederholt sich allerdings ständig. Gibt es etwas, was ich nicht bedacht habe?
      Dateien
    • Da muss ich noch mal nachschauen, wie ich die URLs für die WebIF Anfragen zusammenbaue. Ich dachte eigentlich, dass die Angabe des Ports da nichts durcheinander bringt - aber da habe ich mich wohl geirrt. Scheinbar wird der OpenWebIF Port doch öfter geändert, als ich dachte, da muss ich dann eventuell doch ein Eingabefeld für den Port hinzufügen.

      Da das für dich ein Show-Stopper ist, habe ich mir in GitLab ein Bug-Ticket aufgemacht.
      Um das zu testen muss ich wohl an meiner Box basteln, da wäre eine zweite Box nicht verkehrt ;)

      Edit:
      schon gefunden - die URL wird korrekt zusammen gebaut, aber ich nutze Reachability (von Apple) um zu prüfen, ob die Box erreichbar ist, bevor ich eine Anfrage absetze - außer wenn ich die Info der Box lade.
      Tja, und Reachability schlägt fehl, wenn die URLeine Portnummer enthält. Aber da hatte ich eh Probleme mit der Zuverlässigkeit.
      Ich denke, da muss ich die Portnummer als eigenes Eingabefeld anlegen, dann sollten die Probleme gelöst sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von jabbela ()

    • Hallo,

      habe es gestern auch geschafft, die App auf meinem Apple TV zu installieren.

      Anfangs hatte ich auch Probleme mit der Portfreigabe. Hatte auch den Port 81 eingestellt. Wenn ich den Port an die IP hängte, hatte ich eine Verbindung, konnte jedoch dann nicht streamen. Um die App testen zu können, habe ich den Port dann einfach auf 80 umgestellt und es funktionierte alles.

      Die App ansich würde mir mit dem jetzigen Funktionsumfang schon völlig ausreichen. Mir persönlich geht es wirklich nur darum, auf die Sender und Aufnahmen der VU+ zugreifen zu können. So erspare ich mir letztendlich das Sat-Kabel verlegen im Sport-/Gästezimmer.

      Leider habe ich noch irgendwie Perfomanceprobleme... Der Stream eines HD Senders startet schnell und ist die ersten Minuten auch stabil. Dann kommt es jedoch zu ersten Aussetzern und Klötzchenbildung, die dann mit jeder Minute häufiger werden. Das gleiche Problem habe ich jedoch auch auf dem iPad und iPhone feststellen können. Liegt also sehr wahrscheinlich an einer Grundeinstellung... Da muss ich noch irgendwie Abhilfe schaffen.

      Was mir nach dem ersten Test noch gut gefallen würde, wenn man eine Aufnahme mit höher Geschwindigkeit als x4 vorspulen könnte. Ist das technisch möglich, oder gibt es da beim streamen eine Beschränkung?

      Ansonsten, tolle Arbeit, die Möglichkeit vom Apple TV auf die Box zuzugreifen begeistert mich! Einfache und schnelle Lösung, ohne weitere Boxen anschaffen und Kabel verlegen zu müssen! :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sunny20vt ()

    • Das mit dem Vorspulen oder springen bei Aufnahmen lief bei mir einfach nur bis 4-fach einigermaßen stabil. Es scheint, dass entweder libVLC nicht mehr hinterher kommt oder der Stream nicht schnell genug bereitgestellt wird. Mit libVLC muss ich mal sehen, ob man da was machen kann.

      Wie sind AppleTV und Box verbunden? Beide LAN/Ethernet, Box via Ethernet an Router, dann WLAN oder beide im gleichen WLAN?

      An alle:
      Also ich habe ein Feld für die Portnummer eingebaut. Bei mir funktioniert das, aber ich muss eventuell trotzdem noch Reachability entfernen. Default ist natürlich Port 80 ;)

      Das mit Expand/Collapse von Bouquets ist gar nicht so einfach, das muss man manuell programmieren. Wenigstens gibt es ein Sample von Apple dazu.
      Wie sollte das denn sein? Immer nur ein Bouquets aufgeklappt (default: das erste) oder soll man mehrere Aufklappen können (default: keines, außer es gibt nur eines und am besten merkt die App sich das)?

      Auch das mit dem Gesture-Recognizer zum Kanalwechsel werde ich mir noch vornehmen.
      Ebenso das Audio-Muting während des Vorspulens (ab 2.0x).

      Da wird es wohl noch mal eine Testversion geben. Aber dafür sind beta-Tests auch da ;)

      Daher schon mal vielen Dank an alle Tester!!
    • jabbela schrieb:

      Das mit Expand/Collapse von Bouquets ist gar nicht so einfach, das muss man manuell programmieren. Wenigstens gibt es ein Sample von Apple dazu.
      Wie sollte das denn sein? Immer nur ein Bouquets aufgeklappt (default: das erste) oder soll man mehrere Aufklappen können (default: keines, außer es gibt nur eines und am besten merkt die App sich das)?
      Denke es müssten alle zu sein.
      Nur eines aufklappen auf's mal :8)
    • jabbela schrieb:

      Wie sollte das denn sein? Immer nur ein Bouquets aufgeklappt (default: das erste) oder soll man mehrere Aufklappen können (default: keines, außer es gibt nur eines und am besten merkt die App sich das)?
      Meine Meinung:
      - Default keines aufgeklappt, außer es gibt nur eines
      - mehrere Aufklappen aus meiner Sicht nicht notwendig, eines reicht. Allerdings musst du es ja dann so machen das das offene geschlossen wird. Ist evtl. aufwendiger zu Programmieren.

      Evtl. kannst du dir auch den Fehler mit dem "+" im Dateinamen bei Aufnahmen ansehen. Es kann dann keine Aufnahme gestartet werden.

      Danke Dir
    • Rails schrieb:

      jabbela schrieb:

      Wie sollte das denn sein? Immer nur ein Bouquets aufgeklappt (default: das erste) oder soll man mehrere Aufklappen können (default: keines, außer es gibt nur eines und am besten merkt die App sich das)?
      Meine Meinung:
      - Default keines aufgeklappt, außer es gibt nur eines
      - mehrere Aufklappen aus meiner Sicht nicht notwendig, eines reicht. Allerdings musst du es ja dann so machen das das offene geschlossen wird. Ist evtl. aufwendiger zu Programmieren.

      Evtl. kannst du dir auch den Fehler mit dem "+" im Dateinamen bei Aufnahmen ansehen. Es kann dann keine Aufnahme gestartet werden.

      Danke Dir

      Vorschlag wenn machbar:
      -Default keines aufgeklappt, außer es gibt nur eines (und/oder eine Option für ein default Bouquet welches immer aufgeklappt gezeigt wird)
      -kurzer Druck auf Touchpad öffnet das jeweilige Bouquet, langer Druck (oder andere Taste) auf Touchpad zurück zur Übersicht der Bouquets.
    • Also ich kriege keine Verbindung. Apple TV 4 , Solo 4 k, alles mit Ethernetkabel. Ich gebe die IP ein der Solo4 k , drücke auf Save. Connection failed. Auch mit Port geht es nicht. Was mache ich falsch?

      Edit:
      Gelöst: Musste die openweb web if Authentifizierung abschalten.

      Edit 2:
      Feine App, gefällt mir. Kann das ganze auch mit meiner Harmonie steuern.

      Mehrere Favoritenlisten bzw. Bouquets wären schön.
      Schnellvorlauf bei Filmen auch.

      Leider kommt beim Umschalten von Sendern bzw. Zappen immer erst ein grünes Bild für ca. 2 Sekunden.

      Vielleicht kann man noch bei den Aufnahmen die Unterordner anwählen?
      Mac OS Sierra 10.12.2, Fritzbox 7580, 6840 LTE, Time Capsule 2 TB, WLAN AC Standard, Powerline Devolo, iDreamX, Sky V13 und V14, HD+, ipad air mit app e2remote pro, Apple TV
      Oscam, ACL.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von momocat () aus folgendem Grund: 4 Beiträge zusammengefasst

    • Hallo,

      Auch ich habe noch ein wenig geschaut und kann nur sagen, bei mir läuft alles absolut stabil. Toll.

      Zu ein paar Anmerkungen der anderen Tester:

      • Auch bei mir ist der Start eines Streams für da. 2 Sekunden grün verpixelt, danach aber absolut fehlerfrei.
      • Zum Wechseln der Kanäle über Swipe möchte ich sagen, ich würde es besser finden wenn das durch Druck rechts oder links auf das Pad passieren würde. Ein Swipe wird mir zu leicht allein durch aufnehmen der Fernbedienung passiert, so dass schon beim in die Hand nehmen der Fernbedienung ein Wechsel ausgelöst würde.
      • Bei den Bouquets würde mir am besten gefallen, wenn das erste grundsätzlich geöffnet würde und die anderen geschlossen bleiben. Noch schöner wäre es das jeweils letzte ausgeklappte zu merken und dort bei Neustart wieder zu landen. ;)


      Sonst kann ich nur sagen, absolut tolle Arbeit und hoffen wir, dass die Jungs bei Apple das problemlos durchwinken. ;thumbsup: