E2remote Fernzugriff

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • E2remote Fernzugriff

      Hallo,

      ich versuche jetzt seit zwei Tagen meine vu solo2 über mein Handy außerhalb des WLAN zu steuern. Ich schaff es nicht...

      Habe bei No-ip.com ein Account eingerichtet und den in meinem Router aktiviert. Wie gehts nun weiter?
      Was stelle ich in der App ein, damit das klappt? Openwebif ist installiert.

      Muss ich im Router bestimmte Ports freischalten?

      Lg
    • Es gibt zwei Möglichkeiten.
      1.) Die jeweiligen Ports weiterleiten
      2.) VPN

      Weitaus bessere Variante: VPN.

      Informiere dich dazu auf der AVM-Homepage. Stichtwort "Fernzugang einrichten". Mit diesem Tool lassen sich die zwei Konfigs erstellen. Eine importierst du am Ende in der FB, die andere enthält die Daten für dein Handy.

      //edit: no-ip klappt sicher? Wenn du deinen dyndns-Namen anpingst löst er diesen wirklich in deine öffentliche IP auf? Wenn das gegeben ist wäre der nächste Schritt das o.g. Tool herunterzuladen.
      Tipp des Tages: Macht Backups!

      The post was edited 1 time, last by fuuman ().

    • Das ist schon lange nicht mehr so mit der aktuellen Firmware. Benutzer anlegen, dann dem Benutzer das Recht zu VPN Zugang geben und die angezeigten Daten in das Smartphone konfigurieren.
      Diese Signatur wurde zensiert ..
    • TL-WDR3600

      ddns ist wie gesagt eingerichtet. Was ist der nächste schritt? Ich habe die ios Versionen von e2remote und dreamote
    • Ein Raspberry Pi oder eine Synology Diskstation oder oder oder .. hätte es auch getan, geschweige denn das man direkt zur Box einen OpenVPN Tunnel öffnen kann.
      Diese Signatur wurde zensiert ..

      The post was edited 1 time, last by gnubbel ().

    • Hallo zusammen,
      Ich klinke mich mal hier ein. Auch ich versuche von meinem Smartphone auf meine Ultimo zuzugreifen. Das hat auch schon über 2J funktioniert. Allerdings habe ich im August das Smartphone und meinen Provider gewechselt (zeitgleich). Als Router habe ich nun eine Homebox 3232 bekommen und alles wieder so eingetragen wie immer. Doch leider komme ich nur im Heimnetz drauf. Unterwegs bekomme ich eine Fehlermeldung, dass die Box nicht gefunden wurde. Hab auch schon mehrere Apps ausprobiert. Als Port verwende ich 8000 weil 80 bei mir schon von meiner Diskstation belegt ist. Die Portweiterleitung zur Diskstation klappt übrigens problemlos. Habt ihr mir Tipps was ich probieren könnte um den Fehler einzugrenzen? Besten Dank schon mal!
    • Ja, öffne im Device unterwegs einen Browser gib Deine DynDNS ein und mach ein Doppelpunkt mit der Zahl 8000 dahinter.

      Source Code

      1. http:/meine.dyndns.com:8000


      Funktioniert das nicht stimmt Deine Weiterleitung entgegen Deiner Behauptung nicht. Funktioniert das solltest Du die Konfiguration der Apps genau anschauen und bei Standardport den von Dir verwendetet 8000 eintragen weil per default wird in den Apps von 80 ausgegangen.
      Diese Signatur wurde zensiert ..

      The post was edited 1 time, last by gnubbel ().

    • dflow41 wrote:

      Als Port verwende ich 8000 weil 80 bei mir schon von meiner Diskstation belegt ist. Die Portweiterleitung zur Diskstation klappt übrigens problemlos. Habt ihr mir Tipps was ich probieren könnte um den Fehler einzugrenzen? Besten Dank schon mal!
      Moin,

      ich wollte an sich nichts dazu schreiben, nach all den Diskussionen über IT Sicherheit etc. pp.

      Aber: Port 80 weiterzuleiten ist KEINE gute Idee.
      Vor allem auf die Diskstation, auf der evtl. Daten liegen, die nicht die ganze Welt sehen soll.
      Richte dir ein VPN ein; damit minimierst du die Gefahr, das dein NAS gekapert wird erheblich.

      Das geht z.B. mit OpenWRT Routern und OpenVPN, oder, falls zu kompliziert, mit einer Fritzbox.

      Take Care und LG
    • Naja wenn er ne Diskstation hat, kann er dort wunder bar VPN benutzen. Sorry wenn ich hier schon wieder auf meine Tutorials verweise, aber man kann es ja löschen wenn es als Spam angesehen wird. Bin es auch leid immer wieder auf das Problem mit weitergeleiteten Ports hinzuweisen, deswegen habe ich mich oben darauf beschränkt nur die Frage zu beantworten ^^
      Diese Signatur wurde zensiert ..

      The post was edited 1 time, last by gnubbel ().

    • Moin gnubbel,

      sehr schönes TUT! :287:
      Sieht professionell aus und war sicher ein Riesenaufwand.
      Chapeau. Wenn ich YouTube Member wäre, hätte ich dich geliked!

      Persönlich bevorzuge ich VPN-Services allerdings eher auf dem Router, als auf der DS.
      Aber so ist es natürlich immer noch deutlich besser, als die Diskstation "ins Internet zu hängen".

      LG
    • Hallo nochmals,

      komisch, auf dieser Seite (synology-wiki.de/index.php/Zug…ienste_%C3%BCber_Internet) wurde der Port 80 bei der Diskstation als unbedenklich eingestuft, ist ja nur für die Photostation. Ich werde mir das mit dem VPN aber trotzdem mal ansehen. Vielen Dank für den Hinweis!

      Der Versuch von extern über http://meine-dyn-dns.com:8000 hat übrigens nicht funktioniert. Ich wüsste aber nicht, was an einer simplen Portweiterleitung zur Ultimo falsch sein kann. Die Ultimo hat bei mir eine fixe IP, diese ist korrekt eingetragen und über die komme ich ja auch im WLAN/LAN ran. Ich habe nur TCP weitergeleitet, aber auch schon UDP, wobei sich da nichts geändert hat.

      In der Smartphone-App hab ich natürlich auch auf 8000 gestellt. Ich habe auch schon eine andere IP und einen anderen Port gewählt. Im OpenWebif ist auch der richtige Port eingetragen. Auf die OpenWebif Oberfläche komm ich im Heimnetz drauf.

      Weitere Ideen?

      Gruß dflow41
    • Ja, bastel das so hin, dass es irgendwie geht, ohne zu verstehen wie und warum.
      Und freue dich dann, dass du nie mehr alleine auf deiner Box bist.

      Im Ernst, gerade wenn dir die tiefere Kenntnisse fehlen, ist VPN die einzige "sichere" Lösung.

      Nix für ungut.