Pinned Satip

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Leute,
      ich habe gerade in OpenVUplus-GIT gesehen, dass es einen neuen Treiber gibt, der es aber vom Datum her nicht in die VTI 8.2.0 geschafft hat :

      update drivers
      20150406(duo, solo, uno, ultimo)
      - Support satip(OE update will follow. Other models are already supported)

      hat jemand mehr infos ? ist das ein Client oder Server ?

      The post was edited 1 time, last by gordon55 ().

    • gordon55 wrote:

      20150406(duo, solo, uno, ultimo)
      - Support satip(OE update will follow. Other models are already supported)

      hat jemand mehr infos ? ist das ein Client oder Server ?
      Das klingt ja hoch interessant! Wer weiß was darüber?

      Zum Thema SAT>IP-Server kam ja immer mal wieder die Frage, wie man eine alte Box als SAT>IP-Server nutzen könnte.
      Offenbar gibt es jetzt einen freien SAT>IP-Server unter Linux. Jetzt muss das nur mal jemand als OE-Paket per Recipe bauen.
      github.com/catalinii/minisatip
      Diskussionsforum zu minisatip: toda.ro/forum/

      Zitat von der Seite, die mich hoch erfreuen:
      "It is very lightweight (designed for embedded systems with memory and processing constrains), does not need any additional libraries for basic functionality ..."
      "It is tested on x86_64, x86, ARM and MIPS platforms and it requires DVBAPI 5."
      "On top of that, it supports dvbapi protocol implemented by oscam (requires dvbcsa library) to decrypt channels using an official subscription and support dvbca protocol (requires dvben50221 library) for dvb cards with CA hardware.... "

      TVHeadend kann übrigens seit zwei Monaten jetzt auch als SAT>IP-Server fungieren. Auch dieser Server kann Server-Side descrambling, so dass die Clients nur noch entschlüsseltes Material bekommen.

      The post was edited 2 times, last by Ferranti ().

    • Links in andere Foren sind hier nicht erlaubt.

      edit: damit mein Beitrag Sinn macht:

      Der Link wurde von salopette geändert

      The post was edited 1 time, last by Duc ().

    • minisatip -> Duo2

      Dieses Wochenende war meine Experimentierfreude groß.
      Ich habe minisatip und oscam auf dem RaspberryPI kompiliert.
      Als Tuner habe ich am RaspberryPI den Sundtek USB DVB-C Stick angeschlossen.
      Auf der Duo2 ist der letzte Stand des SAT>IP Client installiert und die internen Tuner deaktiviert.

      Das ganze funktioniert auch sehr gut, aber mir fällt auf das bei einem verschlüsseltem Sender sowohl der RaspberryPI als auch die Duo2 die Entschlüsselung vornehmen.
      Wenn ich auf der Duo2 den cccam abschalte, geht es trotzdem.

      Es scheint, als würde minisatip den Stream entschlüsseln und immernoch die "Verschlüsselt-Marke" mit streamen.
      Files
      • screenshot7.jpg

        (22.95 kB, downloaded 103 times, last: )
      The next step is done
    • Hi @ All

      kann vielleicht jemand Sat IP PlugIn mit dem AVM DVB-C Repeater testen?
      Ich bekomme es leider nicht zum laufen, obwohl beide Tuner im PlugIn erkannt werden und auch eingerichtet sind.
      Oder muss ich noch irgend etwas einstellen?

      Danke
      Files

      The post was edited 1 time, last by salopette ().

    • Aktivier mal nur einen Tuner im Plugin.
      Öhm, wegen suchlauf --> kann der Server überhaupt nen DVB-C Blindscan ?

      Wenn nicht mach einen manuellen Suchlauf auf nem Transponder auf dem ein Sender ist und aktivier die Netzwerksuche
    • AVM FRITZ!WLAN Repeater DVB-C - Fehler behoben?

      Mich würde auch interessieren, ob AVM die Fehler behoben hat und der AVM WLAN Repeater nun als SAT>IP-Server eingesetzt werden kann. Ein paar Updates sind ja auf der AVM-Site aufgeführt.
    • Ich habe mittlerweile den in diesem Thread vorgestellten Sat>ip-Client installiert und mit 2 Servern getestet, nicht aber mit dem AVM-Repeater:

      1. minisatip auf einem Cubietruck (Übersetzung und Nutzung problemlos), zusammen mit dem DVB-C-Stick von Suntek.

      2. Tvheadend auf einem Cubietruck (Übersetzung schon hakelig, aber machbar), wieder zusammen mit dem DVB-C-Stick, in der Version com Mai 2015.

      Beide funktionieren, bei Tvheadend hat man natürlich die großartige Weboberfläche. Die von mir getestete Version von Tvheadend funktioniert auch schon als Sat>ip-Server.

      Beide Sat>ip-Server werden auch von der VU+ Duo2 gefunden. Es gibt einen weiteren Tuner, der auch als Sat>ip-Tuner erkennbar ist. Einen Sendersuchlauf habe ich nicht probiert, weil das bei mir nicht erforderlich ist.

      Dann der Test: 2 Aufnahmen gestartet, so dass die Duo2 etwas zu tun hat und den 3. Tuner verwendet: Geht in beiden Fällen, incl. EPG usw. Man merkt fast nicht, dass man es mit einem anderen Tuner zu tun hat. Leider gibt es bei beiden Servern leichte Ruckler und bisweilen Tonstörungen, vor allem bei HD. Die Störungen sind auch trotz verschiedener Server sehr ähnlich. Vor allem bei Bildwechseln u.ä. treten die Störungen auf. Ich hatte den Cubie unter Verdacht. Da ist die Gesamtauslastung aber nur bei 20% gewesen (top). Auch zeigt und meldet Tvheadend keine Probleme. ich vermute daher ein Problem beim Client auf der Vu+.

      In einem anderen Forum werden auch Client-Probleme gemeldet, mit vergleichbaren Schilderungen; evtl. liegt das an derselben Codebasis.

      Vielleicht kann mir jemand sagen, wo ich suchen muss, um das Problem zu beheben. Neuübersetzung u.ä. wären kein Problem (größere Puffer oder so, da gibt es derzeit in der conf keine Einstellungen), aber eigentlich will ich nicht zum Sat-ip-Experten werden.

      Ich habe nämlich gehört, dass der AVM-Repeater mit Tvheadend nutzbar wäre. Man könnte also Tvheadend zwischenschalten. Außerdem finde ich die Auto-Timer bei Tvheadend sehr schön. Tvheadend könnte sich dann auch gleich um ein paar Aufnahmen kümmern (ein Skript, dass die aufgezeichneten Videos mit Metadaten versorgt, hab ich schon, so dass die einfach nach der Aufnahme als "normale" Aufzeichnungen aufgeführt werden.
    • ich habe nun Tvheadend für Raspberry PI 2 kompiliert und auch den Sundtek-Stick eingerichtet. Auch diese Konstellation ist als SAT>IP-Server konfiguriert und arbeitet mit dem Satip-Client zusammen. Leider ergeben sich auf der Client-DUO2 zu Rucklern. Die Störungen kommen etwa alle 30 sec. vor. Über das Webinterface von Tvheadend kann man recht gut untersuchen, ob es da zu Problemen kommt (Status, Debug-Ausgaben): Es werden keinerlei Probleme gemeldet. Gelegentlich vorkommende BER-Fehler (wechselt selten von 0 auf 1) werden als korrigiert ausgewiesen. Ich gehe davon aus, dass das Problem beim Client zu suchen.

      Btw. die neue Installation hat den Tvheadend auf dem Cubie gleich als SAT>IP-Server erkannt.öl


      Das ist ärgerlich, denn im Unterschied zum kleinen Raspi kann man nicht mal eben auf der DUO2 make install aufrufen (und vorher den Quelltext ändern, etwa im ersten Schritt weitere Debug-Infos).
    • Habe in einem anderen Forum noch folgenden Hinweis gefunden:

      soll aber da Problem machen vu hat im Treiber noch buffer Fehler so das dropouts kommen
      Na toll! Weiß jemand, ob die Probleme gehoben worden sind?