guest mode im Barry Allen 10 und nandsim module

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ihr sollt auch nicht gleich irgendwelche images installierne wo keiner weis ob sie zusammen passen.

      So wie ich schon geschrieben habe, es muss erstmal wenn man das Flashimage nach der BA Installation rebootet der Bootmanager auftauchen und das BA Plugin noch da sein, vorher macht es keinen Sinn andere images auszuprobieren. Und selbst da sollte man erstmal ein copy booted vom Flash machen...

      Nur so kann man Schritt für Schritt ausprobieren ob und was (schon) funktioniert.

      Aber ihr lernt das schon, sonst macht ihr Euch das Leben nur unnötig schwer.

      Also nochmals die Frage, siehst du jetzt den bootmanager - wenn nicht /media/ba/.balog posten und ist das BA Plugin im Flash image nach reboot noch da ?

      Und normal muss man gar nichts neu installieren, simples Abstecken des BA devices und vom Flash booten reicht aus, aber dann muss man sich auch an den obigen Ablauf halten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von gutemine ()

    • Kommt jetzt auch der bootmanager bei der ultimo zum Vorschein und wird die box links oben richtig als ultimo gemeldet im bootmanager, oder steht dort immer noch nur guest ?

      Wenn der bootmanager nicht sichtbar ist dann bitte das .balog posten von /media/ba

      Eigentlich müssen die Images nur alle die gleiche kernel version haben, wenn das gegeben ist, sollten sie auch booten sofern der Kenrel nicht zu verbogen ist..

      Aber du hättest das image vom Flash nicht mit backup_zip und extract_zip machen müssen, BA hat auch ein copy image bei den installed images was ideal ist wenn man schnell was ausprobieren will mit einer kopie des vorhandenen images.

      Wenn man da als quelle bootet nimmt wenn der Flash gebootet ist hat man dann viel schneller als Kopie auf dem BA device. Aber es ist naürlich auch ein netter test ob das sichern funktioniert und das image extrahieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von gutemine ()

    • OK, dann greift das Profil das ich eingebaut habe schon mal, wie gesagt das ist zwar nicht schwer, aber ich darf dabei auch keinen Fehler machen sonst geht es trotzdem nicht, und da ich es nicht testen kann ist das halt ein kritischer Punkt.

      Dann pack halt mal schön aktuelle images aus, am leichtesten geht es vom Flashimage wenn du dort die nandsim module schon installiert hast, wenn du sie in den BA images aber auch installierst geht es dort genauso. Und als ZIP file sichern kann BA ja auch, in der 10.0.1 sogar inklusive kernel und root, wobei ich da noch einen bug habe dass das kernel device für das Flashimage hardcoded /dev/mtd2 ist, das wird aber in der 10.0.2 dann nicht mehr der Fall sein, dann sollte es auf jeder box gehen damit zu sichern.

      Und wie gesagt bis auf das BH sollten eigentlich alle gehen sofern sie auch gleich aktuell wie das Flashimage sind. Theoretisch gehen auch CT/ET Images, auf der Dreambox tun die auf jeden Fall so wie Eure VU Images, aber das müsste auch erst wer ausprobieren.

      Schon wer eine duo probiert, weil für die habe ich auch das Pfofil schon reingemacht, sonst gabs ja bis jetzt keine inputs?

      BA ist nunmal ein sehr mächtiges Tool, Meo hat sich nicht umsonst sein eigenes gemacht weil ihm das zu kompliziert war, aber das kann man so und so sehen. Und auch BA hat einen simple mode bei den Einstellungen wenn einem die Menus zu viele sind, dann werden die unwichtigen ausgeblendet.

      LG
      gutemine

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von gutemine ()

    • Über ba.sh extract erwartet er jetzt offensichtlich eine *.nfi
      Das war doch bei 10.0 noch nicht, oder? Ich hab doch gestern noch genau dieses Image entpackt.
    • :wall1: Mein Fehler...

      Ich hab jetzt fehlerfrei entpackt, booten mag das Image aber nicht. Ich mach mal ein Bootlog. Vermutlich aber wieder kernelpanic...
      Ist ein Image aus der open alliance.
    • Wie gesagt es muss das uname -a im image die selber kernelversion ausspucken wie das Flashimage, wenn das nicht der Fall ist glaube ich auch nicht das es mit Meoboot gehen würde. Das Prblem ist das dann halt die Treiber im Image nicht in den Flashkernel laden gehen und das kann dann eben Probleme machen.

      Man kann zwar böse sein und einfach in dem image das /lib/modules/* durch das aus dem Flash ersetzen (so machen das die Dreamboxen um eure oder CT/ET images zu booten), dann geht es meistens doch, aber wie gesagt das ist dann nicht die Feine Art und jeder muss selbst entscheiden ob er so nachhelfen will.

      Aber das ist auch Teil des Testens rauszufinden was geht und was nicht geht. Nachhelfen kann man zwar auch fast immer, aber dann muss man wissen was man tut :8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von gutemine ()

    • Hier noch das Log vom Booten...
      Das heißt im jetztigen Zustand könnte ich nur Images mit identischem Kernel booten?
      Wie das mit Meoboot ist, kann ich nicht sagen. Damit habe ich mich bisher kaum befasst.
    • Na ja der crashed dir beim laden des ipv6.ko. Das ist ein Treiber den BA nicht vom Flashimage lädt. Insofern müsste es aber reichen wenn du nur den auf /lib/modules/*/kernel/net/ipv6 durch das entsprechende ipv6.ko aus dem Flash ersetzt. Vom Flash booten und ungefähr sowas eingeben:

      cp /lib/modules/*/kernel/net/ipv6/ipv6.ko /media/ba/ba/<imagename>/lib/modules/*/kernel/net/ipv6/ipv6.ko

      Aber ohne Gewähr...

      Theoretisch könnte ich den Treiber zwar auch BA vom Flash laden lassen, dann würde er im jeweiligen image ignoriert, aber jetzt schauen wir mal ob das durch copy zu fixen ist, dann könnten wir darüber ja nachdenken wenn es der einzige Treiber ist der Ärger macht ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von gutemine ()

    • wenn dir ein find /lib/modules -name ipv6.ko nichts liefert und das selbe mit /media/ba/ba/<imagename>/lib/modules auch nicht dann ist es evt. fix im Kernel eingebaut, dann bringt das laden natürlich auch nichts. Kriegst du den Crash jetzt bei allen images oder nur bei diesem ?

      Nochwas ist mir in deinem Bootlog aufgefallen du hast das rootfs=jffs2 als kernel command line stehen, ist die root von diesem image wirklich noch mit jffs2 und nicht mit ubifs gemacht ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gutemine ()

    • Mir fehlt das nur im Flash. Im Image das ich booten will ist das drin. Die root von dem Image ist mit jffs2 gemacht, ja.
      Das war jetzt ein ATV Image. Ich versuch mal noch ein Originalimage zu booten...
    • Dann mache mal ein image wo die ipv6.ko auch dabei ist in den Flash, weil es kann sein dass der Treiber crashed wenn man ihn auch noch dazu laden will obwohl er eh schon im kernel drinnen ist. Dann würde aber ein simples löschen der ipv6.ko im BA Image genauso helfen.

      Spricht übrigens nicht gerade für die Qualität des Treibers wenn er dann den Kernel crashed ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von gutemine ()

    • das sollte aber keinen Unterschied machen

      Ich bin aber nicht umsonst KEIN Freund des nandsim Modules, wenn man merhfach hintereinander auspackt geht das gerne mal schief, dann hilft meistens aber nur mehr ein reboot.

      mit dmesg siehst du aber eher was ihn stört.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gutemine ()