SSD geht auch ?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ich bin mich auch gerade mit SSD und der Ultimo am beschäftigen...

      Da ich mit suchen auch nur auf diese 2 post komme, denke ich mal die meisten aktivieren Trim gar nicht, egal wenn die SSD dann überläuft... dazu kommt das Heutzutage (2019) Trim zum teil nicht mehr benötigt wird. Egal ist ein anderes Thema ;)
      Jedoch die oben genannte Anleitung sieht viel versprechend aus, und müsste ja theoretisch auch auf der ultimo möglich sein. Werde dies auf jeden fall mal austesten und berichten.
    • dirkw wrote:

      Sinnvoll ist eine SSD am Sat-Receiver gar nicht -
      Also ich habe einfach aus dem Grund, dass ich keine Vibrationsgeräusche hören möchte eine SSD verbaut. Darauf werden Backups gemacht und der ganze Kram und Timeshift landet auch drauf. Die Aufnahmen landen auf einem NAS, dass an einem Ort im Haus steht, wo der "Lärm" keinen stört. Ich bin halt empfindlich was solche Geräusche angeht. Ich würde sagen: eine SSD macht absolut Sinn im Receiver, es sei denn man möchte den Receiver komplett ohne HDD/SSD betreiben, was ja auch geht.

      eltinax wrote:

      Ansonsten ist die SSD in kürzester Zeit defekt. X(
      Noch so ein Quatsch. Ich habe in meinen beiden Vu+-Receivern seit Mai 2014 eine SSD verbaut (beide Samsung 840 Evo). Die funktionieren auch heute noch einwandfrei. Zwischendurch musste ich mal dieses Performance-Problem der Platten beheben, aber das lag nicht am Receiver, sondern an der SSD (siehe Heise, Golem, etc.). In einem Receiver habe ich die Platte jetzt getauscht, aber nicht weil sie nicht mehr funktioniert, sondern weil sie öfter mal volllief, weil einer vergessen hat den Receiver auszuschalten und dann halt Timeshift weiterlief. Bei Preisen von 80 Euro für eine 1TB SSD (Samsung 860 QVO) musste ich nicht lange darüber nachdenken, wie ich das Problem löse.
      EDIT: habe gerade nachgeschaut, die 840 Evo haben damals mit 120GB 69,49Euro gekostet. Heute kriegt man schon fast 1TB fürs gleiche Geld.

      The post was edited 1 time, last by TachoKilo ().

    • Defekt ist hier sowieso der falsche Ausdruck.
      Klar funktioniert eine SSD ohne TRIM, das Problem ist eher das diese mit der zeit langsam wird,
      was du nicht mal unbedingt merkst ;)
    • SSD geht auch ?

      Das Wear Leveling funzt umso schlechter, je voller die HD ist. Blöcke mit Daten, die zum Überschreiben freigegeben sind, kann der SSD Controller nicht von den Anderen unterscheiden, außer sie sind ausgenullt.
      Die System-SSD von meinem PC (2013 bis 18) läuft aber nun seit bald nem Jahr in der Box. Ohne Trim, was aber für mich erst mit den Infos aus diesem Thread als gesichert gelten kann, sonst war ja nirgends etwas in Erfahrung zu bringen. Nur daß der Kernel es prinzipiell unterstützt.

      The post was edited 1 time, last by Corvuscorax ().

    • Heutzutage reicht es alle 14 Tage oder auch einmal im Monat ein

      Shell-Script

      1. fstrim --all
      auszuführen. Das Mount-basierte Trim via 'discard' wird zwar noch unterstützt, aber von den Kernel-Entwicklern nicht mehr empfohlen.

      Ich hab dafür mittlerweile einen Cron-Job eingestellt.

      The post was edited 1 time, last by geblubber ().

    • Meine SSD läuft seit 2 Jahren wunderbar. Ich bin damit zufrieden, ohne irgendwelche Befehle oder Getue.
      Rein und an.
      Lautlos, kalt, wenig Strom, perfekt.
      • Ultimo4K, 2xFBC-S2, SSD Crucial CT275MX3, FB7590, 1GB-LAN, DS918+, Samsung 4K Q6, Win10pro, Logitech Harmony 300.
      • ALPS BSTE4-101B, DigiDish45, HD02
      • Samsung A5 2017 non Root mit "DreamDroid"
      • IPads mit “Enigmote“
      VTI14.0.5
      + Feed install: Oscam+Buttler, MQB, EpgFresh, AutoTimer, SATfinder
      + BlueShadow FHD Skin