Pinned [Anleitung] Iphone/Ipad/Ipod Touch per VPN mit Fritzbox verbinden

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Muss ich gleich mach. Frau guckt gerade

      Edit: Es ist Port 80 eingestellt. Eine Verbindung klappt aber trotzdem nicht.
      Nur solange wie ich im WLAN bin geht es.
      Mit Portweiterleitung geht es auch, aber das ist ja nicht Sinn von VPN oder ?
      Gruß kasimir



      Denken ist die schwerste Arbeit die es gibt. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen. (Henry Ford)

      The post was edited 3 times, last by kasimir6522 ().

    • Beides und steht beides auf Port 80
      Gruß kasimir



      Denken ist die schwerste Arbeit die es gibt. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen. (Henry Ford)
    • Dann kann ja nicht funktionieren.
      Stell Webif auf Port 80 und OpenWebif auf Port 81 ein.
    • Ok, danke. Jetzt funktioniert der Grundgedanke schonmal wieder. Nur da ich ja jetzt die Portweiterleitung in der Fritz Box noch aktiviert habe, hat das ja jetzt nicht viel mit VPN zu tun oder. Wie krieg ich denn jetzt mein eRemote über VPN zum laufen ?
      Gruß kasimir



      Denken ist die schwerste Arbeit die es gibt. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen. (Henry Ford)
    • Du musst zunächst schauen, dass der Zugriffe mit dem iPhone auf die Box im WLAN funktioniert.

      Dann entfernst du alle Portweiterleitungen zur Vu-Box, richtest VPN ein, schaltest WLAN im iPhone ab und verbindest dich per VPN mit deinem Heimnetzwerk. Wenn du bei der VPN-Einrichtung alles richtig gemacht hast, kommst du dann direkt (wie im WLAN) auf die Vu-Box.
    • Das werde ich später probieren, danke.
      Edit: läuft, danke euch nochmal.
      Gruß kasimir



      Denken ist die schwerste Arbeit die es gibt. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen. (Henry Ford)

      The post was edited 1 time, last by kasimir6522 ().

    • Ich muss nochmal kurz nachfragen. Brauche ich dann jetzt überhaupt noch die Dyndns Adresse die ich habe, oder macht das jetzt alles die Fritzbox ?
      Gruß kasimir



      Denken ist die schwerste Arbeit die es gibt. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen. (Henry Ford)
    • Klar brauchst Du eine DynDNS Adresse. Die löst ja Deine öffentliche IP Adresse in einen von Dir vergebenen Namen auf, sonst müsstest Du ja jedesmal nach einer Zwangstrennung die IP eintragen bzw. kennen um auf das Homenetz zu kommen.
      Von unterwegs etwas schlecht zu realisieren.

      mfg
    • Ich dachte das funktioniert jetzt alles über dieses myfritz! Die Serveradresse die mir die Fritzbox beim einrichten von VPN genannt hat, hab ich ja auch im VPN von meinem iPhone eingetragen. Aber die Dyndns nicht.
      Gruß kasimir



      Denken ist die schwerste Arbeit die es gibt. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen. (Henry Ford)
    • Danke dir.
      Gruß kasimir



      Denken ist die schwerste Arbeit die es gibt. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen. (Henry Ford)