XBMC PVR AddOn für VU+

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • XBMC PVR AddOn für VU+

      XBMC-Addon um Enigma2-basierte Receivern als PVR-Backend zu benutzen.

      Installation:

      1. XBMC Installieren:
      XBMC mit PVR-Funktionalität ist notwendig - also das (kommende) "Frodo"-Release.

      Download: XBMC Nightly

      2. Addon Installieren:
      Addon herunterladen und über XBMC installieren

      Download: PVR-Addons

      3. Addon konfigurieren
      Über die Addon-Settings.

      Weitere Infos zum Addon / Installation:

      wiki.xbmc.org/index.php?title=PVR/VUPlus
      Files

      The post was edited 14 times, last by Joerg_ ().

    • Also das sieht ja super Aus. Aber ich Checke nicht so ganz was du mit Installieren meist. Kann ich das einfach downloaden und......? Ich bin leider ein Linux Anfänger ist meine erste Vu+ mit Linux. Geht das einfach über einen bestehenden Skin aus dem Sin Menü zum drüber Installieren. Beim EPG habe ich gesehen das die Sender Picon mit Text wunderschön aussehen. Ich habe zur Zeit den CoolTvguide dieser hat keinen Text bei den Picons dabei. Wo bekommt man diese. Fragen über Fragen, aber leider muss ich Fragen da ich ansonsten mehr kaputt mache als Fehrnzu sehen.

      Danke

      Lg
      Lg
      Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur!
    • Hi,

      muss man nur das Addon compilieren oder XBMC inkl. Addon?

      Sieht auf jeden Fall sehr vielversprechend aus.

      ...und auch von mir vorab: Bedankomat an!

      meitevau
      Für den Support ist das Forum da! Kein Support per PM!

      The post was edited 1 time, last by meitevau ().

    • Original von meitevau
      Hi,

      muss man nur das Addon compilieren oder XBMC inkl. Addon?

      Sieht auf jeden Fall sehr vielversprechend aus.

      ...und auch von mir vorab: Bedankomat an!

      meitevau


      Man braucht in jedem Fall die PVR-Branch von XBMC - da die Plugin-API für die PVR-Addons noch nicht 100% festgelegt ist würde ich empfehlen, einmal komplett XBMC zu kompilieren...
    • RE: XBMC PVR AddOn für VU+

      Absolute Sonderklasse. Ich habe selbst mal XBMC auf dem Mac Mini eingesetzt. Es ist absolut ärgerlich gewesen, dass Live TV nicht unterstützt worden ist (ist schon 2 Jahre her). Damals hatte ich parallel EyeTV in Gebrauch. Dass man da keine praktikable Lösung hatte, brachte mit zu den Boxen hier.

      Zwei Fragen:

      1.) ich hatte damals Probleme mit den TS-Files, die von den Boxen (oder auch von EyeTV, dort mit Extension, mpg, sind aber TS) erzeugt worden sind. Ca. 10% der Dateien konnte XBMC nicht abspielen, wahrscheinlich weil es nicht richtig den Anfang gefunden hat; ist leider ein Problem von vielen Streaming-Clients; keiner kümmert sich, weil ja nicht wirklich ein Fehler vorliegt.

      2.) Kann man darauf hoffen, dass es irgendwann auch für Apple TV mit XBMC gehen sollte? Das wäre doch super-klasse, weil ATV2 sehr klein, sehr günstig und als Streaming-Client zur Settopbox eine sinnvolle Ergänzung wäre.
    • Man braucht in jedem Fall die PVR-Branch von XBMC - da die Plugin-API für die PVR-Addons noch nicht 100% festgelegt ist würde ich empfehlen, einmal komplett XBMC zu kompilieren...

      OK, dann muss ich mir das erst noch überlegen, ob ich mir das Kompiliere.

      Ein PPA für Ubuntu (+Derivate) wäre mir natürlich lieber. ;)

      meitevau
      Für den Support ist das Forum da! Kein Support per PM!
    • RE: XBMC PVR AddOn für VU+

      Original von dranoe


      2.) Kann man darauf hoffen, dass es irgendwann auch für Apple TV mit XBMC gehen sollte? Das wäre doch super-klasse, weil ATV2 sehr klein, sehr günstig und als Streaming-Client zur Settopbox eine sinnvolle Ergänzung wäre.



      xbmc läuft auf dem ATV2 nach erfolgtem Jailbreak richtig gut.
      Ein Leben ohne Jack Russell ist möglich, aber sinnlos.
    • Test ATV2 und XBMC

      Ich habe ein Apple TV2 besorgt. Man kann nicht von All-Inclusive sprechen. Hinzu kam ein HDMI-Kabel. Nun ja...

      Dann muss man auch noch ein UBB-Kabel haben, hat jeder, aber eben nicht mit Micro-USB, kam also auch noch hinzu.

      Erst mal ist ein JB durchzuführen. Das hat anfangs nicht so recht wollen. Bei mir war es wohl die Nähe zum Mac (Fernbedienung stört sich wohl). Dann ging alles ganz gut - aber eben immer auch nur fast. Mal ging das nicht, mal jenes. Und die Anleitungen und Hinweise im Internet sind nicht immer aktuell.

      So habe ich bis heute nicht herausfinden, ob die nun langen Bootzeiten von ATV2 normal sind. Könnte gut sein, weil ich das Gefühl habe, dass das Gerät 2x booten muss. Bis vor kurzem musste man das Kistchen an den Rechner hängen, wenn er booten sollte. Man kann also schon zufrieden sein.

      Man ist dann per SSH mit dem Kistchen verbunden. Also Kommando-Zeile... Zum Glück kein Problem, wenn man die Set-Top-Boxen hier kennt.

      Dann holt man sich XBMC auf den Rechner, klappt direkt auch nicht, über Installation per "nitoTV" (quasi der App Store).

      XBMC läuft auch, leider anfangs weitgehend unbrauchbar: UPNP-Zugriff auf Musik für bei mir ab und anzu Aussetzern und Abbrüchen, Zugriff über samba-Freigabe ging dann (fast). Manchen MP3-Datein führten zum Absturz. Es stellt sich heraus, dass MP3-Datein mit V2.2-Tags abstürzen. Also alle Dateien auf V2.4 aktualisiert.

      Dann per SMB Zugriff auf Recordings. Gleich der erste Klick: Ton Kommt, Bild nicht. Dann aber gehen die anderen. Es stellt sich heraus: HD-Aufnahmen werden nicht unterstützt, soll laut einem Forum an der Hardware und zu hohen Frame Rates liegen (HD also: nein). Die Listendarstellung ist natürlich bescheiden; die Dateinnamen sind so nicht akzeptabel. Man wird wohl ein Python-Skript (bei XBMC, nicht VU) schreiben oder suchen müssen, das dann die Liste zusammenstellt und auch die EIT-Infos auswertet. Vielleicht gibts das schon.

      LiveTV per tuxbox://...: Das wird von XBMC direkt unterstützt und funktiert sehr gut, wieder allerdings geht HD nicht. Man ist bei VU allerdings verwöhnt; man vermisst sofort die EPG-Daten. Bei mir kein Problem: Der Senderwechsel soll nur gehen, wenn die Box den Tuner nicht selbst belegt (das ist im Stand-by der Fall. Bei mir dient eine ältere Box als Remotebox für das Aufnehmen, daher kein Problem). Aber man merkt immer noch, dass Live TV keine besonders große Rolle spielt. Wichtiger sind wohl irgendwelche Covers und englische Beschreibungen von amerikanischen Filmen aus dem Internet - das ist hier eben anders. Das ist auch irgendwie klar, wenn man mal in den USA gewesen ist und im Hotel den Fernseher eingeschaltet hat. Man erkennt die Konsequenz aus der weitgehenden Unbrauchbarkeit auch schon daran, dass man keinen eigenen Menüpunkt im Hauptmenü hat.

      Photos: Geht gut! Kann kein Problem bei XBMC feststellen, bei ATV selbst geht es allerdings nicht (wieder nicht so schön).

      Wenn man in XBMC ist, wird wohl Stand-by nicht unterstützt. Das ist nicht so schön, weil man möglichst nicht so oft booten sollte. Die Energiesparfunktion sieht vor, XBMC zu verlassen. Durchstarten zu XBMC (was man wohl per Hilfsprogramm konfigurieren kann, macht so keinen Sinn.

      Airplay führt zum Absturz van XBMC. Deswegen hat man eine eigene Lösung implementiert. OK, aber man muss Airplay von ATV abstellen. Das funktiert also nur noch, wenn XBMC läuft.

      Das Beenden von XBMC führt m.E. zum Absturz von XBMC; das erkennt man daran, dass ATV wie nach einem Absturz auf die Füße fällt.

      Meines Erachtens fehlt ein gehöriges Maß an Gebrauchstauglichkeit. Das ist meine Erfahrung bereits vor Jahren mit XBMC auf Mac Mini gewesen; villeicht ist es da ja nun besser. Beim ATV2 ergeben sich in der Summe zu viele Kinderkrankheiten:
      - Saubere Integration in das Energiemanagement, nicht einfach nur abschalten,
      - volle Unterstützung von Original-Airplay,
      - höhere Stabilität von XBMC insgesamt,
      - bessere Unterstützung von Live TV (hier gibt es nach diesem Thread aber Hoffnung).

      Was man dann damit machen kann? Zweite Box in einem anderen Raum für etwas Unterhaltung beim Bügeln oder im Hobby-Keller: Ok, wäre schon eine klasse Sache, zumal die Box wirklich kein und anspruchslos ist.

      The post was edited 1 time, last by dranoe ().

    • Ist es wahrscheinlich das man das Apple TV2 bald mit dem XMBC Addon nutzen kann? Bin hin und her gerissen, mir so ein Teil zu besorgen. In den Screenshots sieht man ja das die HD Sender anscheinend funktionieren kann das jemand bestätigen? Kann du mal bitte probieren ob du das VU Addons kompiliert bekommst fuer den ATV? Welche Hardware (ATV2 scheint ja nicht HD fähig zu sein) wäre zu empfehlen?

      The post was edited 2 times, last by paoloo ().

    • Die Erweiterung bezieht sich auf eine große Version von XBMC. Dort steht entsprechende Flewxibilität und Rechenleistung zur Verfügung. ich gehe nicht davon aus, dass man die Streams und Recordings mal direkt verwenden kann. An anderer Stelle habe ich gelsen, dass eigentlich genügend Leistung zur Verfügung stünde, weswegen man grundsätzlich auch HD-Dateinen abspielen kann, allerdings dummerweise nicht die von den Set-top-Boxen erzeugten.

      ich selbst habe keine tool chain für Apple TV 2; das ist mir jetzt auch noch zu viel Arbeit, weil andere Probleme (noch) ungelöst sind, etwa eben Stand-by und Airplay. Zweifellos wäre es am Ende eine ideale Lösung für Besitzer von Linux-Boxen.

      Original von paoloo
      Ist es wahrscheinlich das man das Apple TV2 bald mit dem XMBC Addon nutzen kann? Bin hin und her gerissen, mir so ein Teil zu besorgen. In den Screenshots sieht man ja das die HD Sender anscheinend funktionieren kann das jemand bestätigen? Kann du mal bitte probieren ob du das VU Addons kompiliert bekommst fuer den ATV? Welche Hardware (ATV2 scheint ja nicht HD fähig zu sein) wäre zu empfehlen?
    • Original von dranoe
      Die Erweiterung bezieht sich auf eine große Version von XBMC. Dort steht entsprechende Flewxibilität und Rechenleistung zur Verfügung. ich gehe nicht davon aus, dass man die Streams und Recordings mal direkt verwenden kann. An anderer Stelle habe ich gelsen, dass eigentlich genügend Leistung zur Verfügung stünde, weswegen man grundsätzlich auch HD-Dateinen abspielen kann, allerdings dummerweise nicht die von den Set-top-Boxen erzeugten.


      Was heißt hier "große Version" von XBMC? Sobald ich endlich einen Raspberry Pi habe lasse ich hier XBMC drauf laufen. Grundsätzlich ist die XBMC-Version die auf dem ATV läuft auch die gleiche wie für alle anderen auch, nur das Build-Target ist anders.

      AFAIK hatte schonmal jemand die PVR-Branch für IOS (also auch ATV) gebaut. Wenn ich mich richtig erinnere, dann war gucken von SD-Material problemlos, nur bei 1080i kam es zu Rucklern.

      Ansonsten:
      Ich habe gerade einige große (interne) Änderungen an dem AddOn vorgenommen, es werden nun auch Kanalgruppen unterstüzt.
    • Hi Joerg,
      Du kennst dich nicht rein zufällig mit OpenElec aus? Ich habe gestern versucht dein PVR-Addon da zu installieren aber das scheint bei OpenElec und PVR-AddOns nicht möglich zu sein. Ich habe jedenfalls nichts gefunden. Idee?

      ciao
    • Original von Trial
      Hi Joerg,
      Du kennst dich nicht rein zufällig mit OpenElec aus? Ich habe gestern versucht dein PVR-Addon da zu installieren aber das scheint bei OpenElec und PVR-AddOns nicht möglich zu sein. Ich habe jedenfalls nichts gefunden. Idee?

      ciao


      In die OpenElec-Builds wird das AddOn erst reinkommen, wenn der Pull-Request durch ist. Ich habe heute meinen Pull-Request nochmal überarbeitet, da der PVR-Maintainer (der auch die OpenElec-Builds macht) noch einige Änderungswünsche hatte...hoffentlich ist er jetzt zufrieden ;)