Remote Zugriff aus dem WEB

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Original von monette999
      hallo

      leider komme ich ncht auf meine Oberfläche:

      Wie kann testen woran es liegt?

      Als Beispiel ich gebe die Adresse so ein.
      Passieren tu nichs

      DeinName.DYNDNS.com:9999

      Wer weiss Rat?


      Port 9999 hast du auch im Router auf die IP deiner Duo / Port 80 weitergeleitet?
      Bye, Kai
    • Original von otsche62
      OT-Box:
      Ich hatte früher mal eine Fritzbox zu ISDN Zeiten. Da konnte ich mit Hilfe der D-Box sogar die Anrufer auf dem TV erkennen. Geht das mit DSL auch? Vor allem, wenn ich die AVM nur als Router einsetze?

      Geht. Natürlich nur, wenn das/die Telefon/e auch an der Fritz hängen. ich hab auch UM mit Motorola Modem und nachgeschalteter Fritz. Muss halt entsprechend konfiguriert werden.
      www.exilschwaelmer.de
      Linux ist im Prinzip ein einfaches Betriebssystem.
      Es gehört jedoch Genialität dazu, diese Einfachheit zu erkennen.
      Kein Support via PN.
    • eine Fritzbox 7320 ist empfehlenswert und kostet so um die 100 euros glaub ich...
      (für Telefonanschluss DSL, Dyndns,Remote,)

      The post was edited 1 time, last by micha72 ().

    • kommt drauf an, was du fürn anschluss hast (kabel/telefon), welche bandbreite du hast, oder willst, usw ...

      kannst ja hier mal schmöckern ;)

      Routervergleich
      Fragen in der Shoutbox?
      Goethe sagte mal: ... auch ist das Suchen und Irren gut, denn durch Suchen und Irren lernt man...
      give it a chance!
    • Ich hab auch 2play, genau so wie Du. Am Modem hängt eine 7170, von UM geliefert und konfiguriert.

      Damit würde ich aber nicht anfangen, 7270 sollte unterstes Level sein und pass auf, dass Du da keine V1 erwischt. Ansonsten musst Du halt sehen, was Du an Leistung/Merkmalen haben möchtest. Speed ist nicht das Thema, da geht man ja über LAN1 in die Fritz.
      www.exilschwaelmer.de
      Linux ist im Prinzip ein einfaches Betriebssystem.
      Es gehört jedoch Genialität dazu, diese Einfachheit zu erkennen.
      Kein Support via PN.
    • Hat es schon einer hinbekommen mit myfritz Zugriff auf die Box zu bekommen. Ich versuche es schon seit Tagen aber ohne Erfolg! Gibt es jemanden der es mit screeshots erklären kann? Bitte!
      Über meine zugewiesene Adresse der Fritzbox (178.xx.xxx.xx) erreiche ich die VU. Was kann das dann sein? Nur noch ne Kleinigkeit, oder?

      The post was edited 1 time, last by hugo900 ().

    • Zugriff über NAS?

      Hallo!

      Ich hab ein Synology NAS, das ich von "aussen" erreichen kann. Da meine VU+ Ultimo auch im Netz integriert ist, würde ich gern wissen, ob jemand Erfahrung hat, über den Serverzugang auf die Box zu kommen.

      Schon mal vielen Dank für die Tipps!
    • RE: Zugriff über NAS?

      @clemensvienna
      Du musst im Router andere Ports weiterleiten. Wenn Du für Dein NAS z.B.

      80 => 80 für Webinterfache
      21 => 21 für FTP

      gemacht hast, dann zusätzlich für VU z.B.

      8080 => 80 der Vu
      2121 => 21 der Vu

      Nun kommst Du mit htt p://deine_dyndns.org:8080 auf das WebIF der VU und z.B. in Filezilla gibtst Du als Adresse wieder Deine Dyndns und als Port 2121 ein.
      www.exilschwaelmer.de
      Linux ist im Prinzip ein einfaches Betriebssystem.
      Es gehört jedoch Genialität dazu, diese Einfachheit zu erkennen.
      Kein Support via PN.
    • Hallo zusammen!


      Ich wollte jetzt auch ein Passwort einrichten für das Webinterface und habe im VTI Panel das Root Passwort geändert. Nun muss ich aber auch einen Nutzernamen eingeben. Welchen denn, ich habe keinen eingeben. Und die Passwortabfrage habe ich im auf der Vu+ im webinterface wieder deaktiviert, aber die Abfrage nach Nutzername und Passwort kommt noch immer?!

      Vielen Dank für eure Hilfe und Grüsse Bernd
    • Benutzername ist root.
      Gruß

      Jürgen
      _________

      DUO 4K
      DVB-S2x (Seagate ST2000ML015/ext4) Fluid Next/Inverto IDLU-UST110-CUO1O-32P
      UNO 4K SE DVB-S2x (TOSHIBA MQ01ABD1/ext4) linearFHD/DUR-Line UK 124
      SOLO 4K DVB-S2 (TOSHIBA MQ01ABD100/ext4) Fluid Next/DUR-Line UK 124

      VTi 14.0.aktuell
      V13 und HD02 (Oscam) im Stinger


    • Original von bmwhasi
      muss ich dafür hier eine dyndns anlegen?

      dyndnss.net/updater.php


      Ja, wenn du außerhalb deines Heimnetzwerks drauf zugreifen willst.google doch mal nach dem anbieter selfhost.. der kostet nämlich nichts wenn es nur um die reine dynadresse geht..
      Grüße
    • Hallo zusammen,
      ich versuche vergebens auf meine Duo2 von extern zuzugreifen (ich probiere es über das Telekom-Mobilfunknetz meines Handys).
      Meine Randbedingugen:
      Telekom DSL Zugang
      Ich besitze einen TP Link Receiver (ArcherVR600v).
      Die Vu+ ist am Port:192.168.178.2 (aus dem Heimnetz komme ich so problemlos auf die Web Oberfläche)
      Ich habe mir auch eine xxx.ddns.net Adresse angelegt.

      Im TP Link habe ich einen Virtuellen Server angelegt und dort folgendes eingetragen:
      Schnittstellenname: pppoe_1_32_0_d (war voreingestellt)
      Dienstname: HTTP
      Externer Port: 1101
      Interne IP-Adresse: 192.168.178.2
      Interner Port: 80
      Protokoll: TCP

      Hat jemand eine Idee was ich da falsch mache? Hängt das evtl. mit IPv6 zusammen?! Ein Arbeitskollege meinte, dass das evtl. Probleme macht.

      Grüße
      Thomas
    • Hast du für das WEBif ein Passwort vergeben? Wenn nicht, lassen neuere OWIF Versionen den Zugriff aus einem anderen Netz nicht mehr ohne Passwort zu.

      Ein Problem mit IPv6 vermute ich nicht, wenn IPv6 und Ipv4 können problemlos nebeneinander existieren, Es gibt allerdings Internetanschlüsse, bei denen man keine offizielle IPv4 Adresse mehr bekommt, sondern nur einen offiziellen IPv6 Präfix/Adresse. Das ist bei der Telekom im DSL Netz aber normalerweise nicht so,

      Du kannst das checken, in dem zu auf irgendeinem Rechner mal mit dem Ping Kommando prüfst, welche IPv4 Ipadresse deine xxx.ddns.net Adresse hat. Wenn die nicht wie 10.x.x.x oder 192.168.x.x oder 172.16.xxx - 172.31.x.x ist, dann bekommst du eine offizielle zugewiesen und hast diese auch erfolgreiche dem ddns Dienst mitgeteilt.

      Wie greifst du von extern zu? Mit einem Browser oder einer APP?

      Wenn du kein VPN sondern Portforwarding machst, dann ist es keine gute Idee, den HTTP Port ohne Verschlüsselung zu verwenden, weil dann auch der Benutzer und das Passwort im Klartext durch das Internet laufen. Nutze dann auf jeden Fall HTTPS, also leite dann den externen Port auf intern 443 weiter. Bei der APP musst du dann natürlich dann mit HTTPS arbeiten und wenn du einen Browser benutzt, dann xxx.ddns.net:1101 (dein externen Port)
    • Danke für deine Antwort.
      Im Moment "kämpfe" ich mit dem Passwort. Ich habe dieses aktiviert, so dass jetzt im Heimnetz beim Zugriff auf WebIF die Abfrage kommt. Hab alles ausprobiert aber nix funktioniert.
      Wo stellt man denn das Passwort ein ?

      Passwort für das Webinterface habe ich neu eingestellt.
      Ich komme aber dennoch nicht von extern auf die Box.
      Ich hab die xxx.ddns.net-Adresse angepingt und bekomme die IP Adresse meines Systems zurück. Diese lautet: 84.183.XXX.XXX und müsste daher öffentlich sein.
      Aus dem Heimnetz komme ich auf das Webinterface wenn ich XXX.ddns.net:1101 eingebe.

      Was geht da schief ?!
    • New

      Musst du dich denn jetzt mit einem Password am openwebif anmelden oder nicht?

      Wie stehen bei dir die Schalter im openwebif für den Zugriff von extern für den User root?

      Du verwendest ja vermutlich root oder?

      Wie genau testest du den Zugriff von der extern?
    • New

      Auch mit dem Browser dann?

      Hast du die OpenWEBif Plugin Einstellungen mal bzgl entfernten root Zugriff geprüft. Wie steht der Schalter da?