[Erledigt] NAS bei VU+ Duo 4K SE (ohne HDD) als Festplatte einrichten

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • [Erledigt] NAS bei VU+ Duo 4K SE (ohne HDD) als Festplatte einrichten

    Hallo Forumsgemeinde!
    Mein Name ist Bernd und ich bin neu hier im Forum. Vor kurzem bin ich von einer ReelBox Avantgarde II auf eine VU+ Duo 4K SE (ohne HDD) umgestiegen. Dank euren Hinweisen im Forum und Wiki habe ich auch recht schnell herausgefunden, dass man den Benutzermodus auf Experte ändern muss, um alle Menüeinträge sehen zu kommen. Danke!

    Aktuell habe ich das neueste originale VU+ Image installiert (vuplus-image-vuduo4kse-20210527154844_usb). Durch Nachinstallation der Erweiterung systemplugins-networkbrowser konnte ich mein NAS Laufwerk (nfs mit Anmeldedaten) als /media/hdd einbinden. Habe diesen Pfad unter Menü -> Einstellungen -> Aufnehmepfade als Standard Filmlisten Ort eingestellt. Mit dem Media Player konnte ich danach erfolgreich Filme, die auf der NAS lagen, abspielen.
    Wenn ich jedoch versuche eine Sendung aufzunehmen via roten Aufnahmeknopf der Fernbedienung, kommt die Nachricht „Can not recording on a USB storage“.
    Habe den heutigen Tag damit verbracht dazu eine Lösung zu finden, leider erfolglos.

    Ist das Problem bekannt und gibt es dafür eine Lösung?

    VG Bernd
  • @B e r n d

    Willkommen im Club! Du hast noch das Originalimage von VU auf deiner Box. Ein aktuelles zwar, aber eben nur das Originalimage.

    Du hast trotz fleißigen Lesens im Forum und Wiki irgendwie übersehen, dass wir uns hier (fast) nur mit dem VTI befassen. Über das Originalimage kann dir hier kaum einer etwas sagen, auch nicht, inwieweit damit Aufnahmen auf ein NAS überhaupt funktionieren.

    Ich empfehle dir, das VTI Image zu flashen, dann geht alles andere sicher sehr viel einfacher.

    Lies dich mal hier ein: Vu+ Schritt für Schritt – Vu+ WIKI
    Und hier: VTi Installation – Vu+ WIKI

    Vorsicht, das Wiki ist stellenweise etwas veraltet - wenn dir etwas unklar ist, dann frag lieber hier nach.
    Eventuelle Ratschläge gebe ich nach bestem Wissen und Gewissen aber ohne jede Gewähr. Bei Fragen fragen.
    Tipps:
    Screenshots erstellen VU+ Wiki

    The post was edited 4 times, last by Dibagger ().

  • Hi, Du solltest das aktuelle VTI-Image hier aus dem Board flashen und Obline-Updates einspielen-danach ist die Box voll funktionsfähig! Im Original-Image ( nutzt hier kaum jemand ) gibt es zu viele Einschränkungen.
  • Vielen herzlichen Dank euch Beiden für die schnelle Rückmeldung!

    Tja, die Existenz der VTi Images habe ich erst nach dem Aufspielen des aktuellen Originalimages entdeckt, wie auch den verbesserten Umfang - Asche auf mein Haupt. Nach der ausführlichen Doku im Wiki hatte ich schon das Originalimage aufspielen können. Leider bekomme ich es nicht hin, nun das VTi Image aufzuspielen.

    Egal welchen USB Stick ich verwende (der, mit dem es schon einmal ging oder einen ganz alten mit 1 GB Speicher usw., mit FAT, ExtFAT, NTFS, egal ob hinten oder vorne eingesteckt) das Display bringt nach einem Kaltboot nicht mehr den Text „Update! Press Power“ obwohl beim Hochfahren die LEDs des Sticks, die Leseaktivität anzeigen, blinken.
    Da das VTi Image etwas älter ist als das Image, das ich jetzt drauf habe, kann dies die Ursache sein? Habe mir das VTi Image VTi_15-0-0_vuduo4kse_202009211505_usb schon gezogen, bekomme es aber leider nicht installiert.
    Habe auch noch keinen Hinweis dazu gefunden, wie sich das lösen lässt. Hier bin ich für jeden Tipp dankbar!

    VG Bernd

    The post was edited 1 time, last by B e r n d ().

  • Auf die Ordnerstruktur achten auf dem USB Stick.
  • Hi,

    erst einmal folgendes, ich hebe eine Duo 4K mit VTI15.x und es geht, damit auf ein NAS (hier bei mir ein Synology) aufzunehmen und auch Filme wieder abzuspielen.

    Wichtig, VTI auf Deine Duo4kSE bringen.

    Ich mach das seit Jahren mit einem 256 MB Stick. Wichtig Du musst das Image entpacken und das dann zwingend in der richtigen Ordnerstruktur auf den USB Stick bringen, sonst findet kein Update statt.

    Dann mußt Du auf der Duo und auf dem NAS die richtigen Pfade setzen und bei Synology lege ich dann die Duo auch als Nutzer mit passenden Rechten an, sonst wird das mit dem Aufnehmen nichts.

    Aber Schritt für Schritt. Erst einmal ist die Duo4kSE mit dem VTI in Funktion zu bringen.
    VU duo4k, Tuner an UniCable Matrix, Signalübertragung Bild 2160P und Ton via HDMI an ARCAM AVR 550, Front Canton Ergo RCL, 1 Center Canton Ergo 655, jeweils an SAC Igel 50T, 2 Rücklautsprecher Magnat Quantum 505, an den ARCAM-Endstufen - kein Subwoofer, das schaffen die Frontlautsprecher bequem D: Gigabit LAN, Logitech Harmony 900, im Haus verteilt: Uno4k, 2 x Zero4k. Eine Zero4k als Remotebox
  • Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen!


    Duc wrote:

    FAT32 formatieren (Kein Schnellformat)
    Ich habe mit mehreren USB Sticks jeweils mit ExtFAT und NTFS, zusätzlich mit dem 1 GB Stick mit FAT32. Bei dem, mit dem ich das erste Image installiert hatte, hatte ich zusätzlich ohne Schnellformat nochmals formatiert. Leider auch ohne Erfolg.


    Shrek2345 wrote:

    Auf die Ordnerstruktur achten auf dem USB Stick.
    Beide Images haben die gleiche Ordnerstruktur: \vuplus\duo4kse
    Original: vuplus-image-vuduo4kse-20210527154844_usb
    VTi: VTi_15-0-0_vuduo4kse_202009211505_usb

    Duc wrote:

    schau nochmal ins Wiki.
    Der Schritt 6: Ordnerstruktur überprüfen! war hierbei hilfreich.

    hpkreipe wrote:

    Aber Schritt für Schritt. Erst einmal ist die Duo4kSE mit dem VTI in Funktion zu bringen.
    Was könnte man noch tun, um das Image installiert zu bekommen? Irgendwie versuchen auf das originale Auslieferungsimage zurück zu kommen um danach auf das VTi gehen zu können oder gibt es so eine Art Einspielsperre, weil das installierte Image einen etwas neueren Zeitstempel hat?

    VG Bernd
  • Super, dank eurer diversen Hinweise habe ich es jetzt geschafft, das VTi Image zu installieren.
    Es ist deutlich besser als das originale Image zusammengestellt und das NAS, wie auch TimeShift auf USB Stick haben sich problemlos einrichten lassen!

    Das große Übel war das Gezicke der VU+ mit dem USB Stick.
    Letztendlich kam ich zu einem USB Stick, der zum Einspielen des VTi Images akzeptiert wurde, dadurch, dass ich in der Datenträgerverwaltung die Partition des USB Sticks gelöscht und neu angelegt habe. Danach mit dem Tool HP USB Disk Storage Format den Stick auf FAT32 formatiert. Anschließen das VTi Image darauf entpackt und den USB Stick in die VU+ eingesteckt. Nach dem Einschalten kam dann die sehnlichst erwartete Boot Meldung "Update! Press Power" und alles lief wie gewünscht. Anschließend war das Einbinden der NAS kein Problem mehr.

    Nochmals vielen Dank an alle für Eure tatkräftige Unterstützung!

    Jetzt müsste ich es nur noch hinbekommen dem Subject ein [Erledigt] voran zu stellen ;(

    The post was edited 1 time, last by B e r n d ().