Kein Zugriff auf Netzwerk wenn das Netzwerk erst nach Bootvorgang zur Verfügung steht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kein Zugriff auf Netzwerk wenn das Netzwerk erst nach Bootvorgang zur Verfügung steht

      Hi, ich habe folgendes Szenario: Vu+ Zero, per Netzwerk-Kabel an einem TP-Link RE305 Repeater angeschlossen. Das ganze hängt an einer Mehrfachsteckdose mit Schalter.

      Wenn ich die Mehrfachsteckdose einschalte bootet die Zero und der Repeater. Die Zero ist aber mit booten fertig bevor der Repeater das Netzwerk zur Verfügung stellt. Der Zugriff auch Netzlaufwerke über Freigaben geht dann nicht und kommt auch nicht von selbst.
      Die Lösung ist ein GUI-Neustart der Zero, dann geht alles. Die Zero möchte also beim Booten ein funktionierendes Netzwerk sehen um die Freigaben zu aktivieren.
      Kennt jemand eine Möglichkeit oder Einstellung daß die Zero das Netzwerk auch nachträglich erkennt?
    • Die Freigaben müssen auf autofs umgestellt werden, falls sie auf klassisch stehen.

      Warum lässt du den Repeater nicht durchgehend laufen? Der verstärkt ja auch dein WLAN.

      Auch die Box komplette vom Strom zu trennen, macht wenig Sinn. Sie kann dann keine programmierten Aufnahmen machen und keine Aufgaben (Image-Backup, EPG Refresh, AEL-Suchlauf) durchführen. Der Stromverbrauch im Deepstandby ist vernachlässigbar.
    • Danke, damit gehts. Die Zero macht jetzt zwar einen rosa Startbildschirm und braucht länger zum Starten (bis das Netzwerk da ist?) aber besser wie vorher ist es weil ich nicht erneut starten muß.
      Optimal wäre es natürlich wenn die Box ohne Netzwerk startet und schon mal ein Bild macht und das Netzwerk dann später erkennt wenn es da ist. Aber man kann wohl nicht alles haben ;)

      Die Box steht im Schlafzimmer und wird auch nicht für Aufnahmen benötigt (sondern nur zum Abspielen). Der Repeater bedient ausschließlich die Box per Kabel und macht kein WLAN auf. Deshalb mach ich alles mit der Mehrfachsteckdose aus.
    • Das ist wohl nur bei dir so ,bei mir starten die Kisten ohne rosa Bildschirm und brauchen auch nicht länger. Internetverbindung natürlich per Kabel und Netzwerk autofs.
      Mehrfachsteckdose ? Wer macht denn so einen Unfug bzgl Hard Reset ? :D
      Damit schrottest du dir im Normalfall deine Geräte - lass den Blödsinn.

      The post was edited 3 times, last by robertx66 ().

    • Da hat @Tybalt schon Recht, rund läuft das mit dem Netzwerk bei der Vu nicht. Auch wenn die Box läuft und ich fahre z.B. ein Update an der Fritzbox oder reboote die Fritte, dann hab ich anschließend kein Netzwerk an der Box (Anschluss per LAN). Erst nach einem GUI-Restart ist das Netzwerk wieder nutzbar. Das kenne ich so von keinem anderen Netzwerkgerät.
      Ich kann das Problem des Threaderstellers absolut nachvollziehen, ohne jetzt den Sinn oder Unsinn des stromlosmachens zu diskutieren. Das Problem tritt also auch so auf. Fatal, wenn ich eine Aufnahme übers Netzwerk programmiert habe (z.B. Zattoo) und es kommt irgendwann vorher zu einer Netzwerkunterbrechung. Wenn dann zufällig TV geschaut wird oder eine Aufbahme läuft und die Box angeschaltet ist, wird die Aufnahme nicht durchgeführt. Wenn die Box aus dem DeepStandby hochfährt, spielt es keine Rolle.
    • robertx66 wrote:

      Mehrfachsteckdose ? Wer macht denn so einen Unfug bzgl Hard Reset ? :D

      Damit schrottest du dir im Normalfall deine Geräte - lass den Blödsinn.
      auf so eine Antwort habe ich schon gewartet:
      1. beantwortet es meine Frage nicht
      2. ich mache keinen Hard Reset weil ich die Box immer kontrolliert runterfahre und erst dann vom Strom trenne
      3. ich selbstverständlich selbst entscheide welche meiner Geräte ich wann vom Strom trenne. OLED und eine andere Vu+ welche für Aufnahmen genutzt wird bleibt logischerweise dran. Bei der Zero sehe ich in meinem Fall keinen Grund warum sie dran bleiben sollte.

      Wenn die Box Probleme mit Netzwerk hat welches erst später zugeschaltet wird, dann ist es eben so. Das wollte ich ja nur wissen. Es hätte ja sein können daß eine simple Einstellung das behebt (was autofs ja tut bis auf den rosa Startbildschirm und längere Startzeit)
    • 1. Ist ein Forum nicht dazu da um IMMER in jeder Antwort deine Fragen zu deiner Zufriedenheit zu beantworten.
      2. Dann sag das in deinen Fragen und lass andere nicht für dich rumrätseln.
      3. Dann mach das so wie du es willst. :D
      4. und Tschüss

      The post was edited 4 times, last by robertx66 ().

    • digi1 wrote:

      […] rund läuft das mit dem Netzwerk bei der Vu nicht. Auch wenn die Box läuft und ich fahre z.B. ein Update an der Fritzbox oder reboote die Fritte, dann hab ich anschließend kein Netzwerk an der Box (Anschluss per LAN). Erst nach einem GUI-Restart ist das Netzwerk wieder nutzbar.
      Gerade mal getestet: Kann ich nicht reproduzieren.
      Ich habe allerdings auch einen Switch vor der Fritzbox, mit dem alle Netzwerkgeräte verbunden sind. Die Fritzbox macht nur Internet und verteilt IPs.

      Dass das Booten mit aktiviertem autofs einige Sekunden länger dauert, kann ich auch feststellen. Ich erkläre mir das so, dass die Box beim Booten alle Freigaben auf Erreichbarkeit prüfen muss um sie dann ggf. VU-weit auszublenden. Bei klassisch entfällt diese Prüfung - was ja dann bei Nichtverfügbarkeit auch die vomTE angesprochenen Probleme macht.
      ___________________________________
      Dumm wird man nicht, dumm bleibt man
    • digi1 wrote:

      Auch wenn die Box läuft und ich fahre z.B. ein Update an der Fritzbox oder reboote die Fritte, dann hab ich anschließend kein Netzwerk an der Box (Anschluss per LAN). Erst nach einem GUI-Restart ist das Netzwerk wieder nutzbar
      Das ist bei mir nicht so. Hab die Fritte erst upgedatet und anschließend kein Problem mit dem Netzwerk der VU gehabt.
      Auch wenn ich dir Fritzbox neu starte, ist das Netz bei der VU gleich da, ohne reboot der Box.

      Gerade nochmal getestet: Fritzbox neugestartet und das Netzwerk an der VU läuft wieder ohne GUI-Neustart.
      ab anno MMXII amatissimus tyrannus cucinae
    • Just for the record: in dem Repeater (TP-Link RE305) an dem die Vu+ Zero per Netzwerkkabel hängt war default-mässig ein DHCP-Server auf "automatisch" eingestellt, das hatte ich übersehen. Ich habe den jetzt mal deaktiviert und siehe da die Zero startet wieder ohne rosa Bildschirm und Netzwerk ist auch nach dem Booten sofort verfügbar.

      Jetzt kann ich wieder nach Lust und Laune die Mehrfachsteckdose an und ausschalten, den ganzen Tag lang wenn ich möchte :happy1:

      Nachtrag Disclaimer: um Mißverständnisse zu vermeiden, ich fahre die Box natürlich vorher in den Deep Standby runter bevor ich wie verrückt die Mehrfachsteckdose ausschalte :D

      The post was edited 2 times, last by Tybalt ().

    • Tybalt wrote:

      die Mehrfachsteckdose an und ausschalten,
      Anschalten Ja, Ausschalten erst, wenn die mit betroffene Linuxbox im Vorfeld runtergefahren wurde. Andernfalls könnte es sein, dass es irgendwann ernsthaftere Probleme gibt. ;) Dies auch primär fuer Leute, die hier mitlesen.

      The post was edited 3 times, last by Radar ().

    • Klar, hab ich doch weiter oben schon geschrieben :)

      Edit: Habs jetzt auch nochmal in meinen Post von vorhin reingeschrieben, nachher bin ich noch schuld wenn einer seine Box schrottet

      The post was edited 1 time, last by Tybalt ().