VU+Turbo SE v2 USB Tuner fremdes Problem

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • VU+Turbo SE v2 USB Tuner fremdes Problem

      Fremdes verfahren beim nützung VU+Turbo SE v2 USB Tuner.

      VU+Zero 4K mit VTi 15.0 letzter Stand. Tuner wird erkannt und scant DVB-C und/oder DVB-T2. Bild kommt aber nie. Interne DVB-C/T2 Tuner hat immer vorfahrt. Im Menü kann mann die interne Tuner als 'deaktiviert' umstellen aber bei 'grün' oder OK wird direkt 'aktiviert' angezeigt. Die interne Tuner bekommt mann NIE aus!! Bei DVB-T2 umstellung kann mann +5V auf 'aktiv' setzen. Macht aber nichts, die +5V steht nicht an! LED am DVB-T2 Antenne bleibt aus und der Signalpegel gibt nur magere 22% (und daher kein Bild). Wenn ich ein DVB-T Power-Inserter anschliesse geht's..

      VU+SoloSE v2 das gleiche Problem beim Tuner! Einfach nicht aus zu Schalten....
    • ich vermute, dass der USB Tuner keine 5 Volt Phantomspeisung zur Verfügung stellt. An einer aktiven Antenne dann kein Signal, da der Verstärker der Antenne nicht mit Strom versorgt wird. Mit den für die aktive Antenne passenden Powerinserter klappt es dann ja. Die meisten USB-DVB-T/T2-Tuner sind bautechnisch nicht in der Lage die 5 Volt an die Antennen Leitung weiter zu geben. Egal was im Menue steht. Auch an einen PC wird es in Zusammenhang mit einer aktiven Antenne ohne Powerinserter nicht klappen. Selber mal für fast 0 € eine Doppelquad Antenne bauen. Dann darauf achten, dass die Versorgungsspannung aus ist oder einen Kondensator einbauen, der die Gleichspannung blockt. Sonst raucht eine Drossel im internen Tuner ab.

      The post was edited 3 times, last by Radar ().

    • Tuner auch nochmal getestet mit OpenPli develop. Die hat die DVBSky_T330 Treiber zur verfügung. Leider hat die VU+SoloSEv2 noch Kernel 3.13.5 und damit läuft die USB Turbo v2 nicht. Für OpenPli develop geht's also nur ab 4K Receiver. Wenn OScam genützt wird soll auch PMTMode = 0 eingestellt werden (Normal auf PMTMode = 6). Sonnst hängt die Box beim Zappen von SAT <---> DVB-C/T2...

      Nur zur Ergänzung (weiss es ist hier das VTi Forum)
    • Wenn eine aktive Antenne wo der Verstärker den Strom (nur) über das Antennenkabel bekommt und der USB-Tuner aber keinen Strom liefert, kannst Image installieren welches Du willst, es wird keinen Empfang geben. Die Oscam ist in Bezug auf die privaten Sender über DVB-T2 in D ja aussen vor. U. U. könnte sogar das Freenetmodul in Bezug auf externe Tuner nicht korrekt funktionieren. Wenn ich nicht irre, gab es für das VTI 15 in Bezug auf die Treiber der USB-Tuner ein Update. Neues VTi - Vu+ Team Image - VTi 15.0.x

      The post was edited 4 times, last by Radar ().

    • Kein Problem. Habe ein Power-Inserter dabei. Damit geht meine alte Digitenne Antenne. Kanäle werden gut eingelesen. Digitenne Antenne ist ein Funke (schon 12 Jahre alt). Stammt aus die DVB-T Pionier Zeit... Da gab's noch separate Conax Karten. Heutzutage nur ein Gerät mit eingebautes Irdeto.. Für Hobby völlig uninteressant...
    • OT
      vor 50 Jahren wusste man noch nichts vom "DigitalenEmpfang", andernfalls hätte man schon damals die Antennen als DVB-T/T2 tauglich beworben. :) In der Schweiz hat man diesen Empfangsweg komplett abgeschaltet. In D wurden Frequenzen für den Mobilfunk frei gegeben. Schauen wir mal wie es weiter geht.
      /OT

      The post was edited 1 time, last by Radar ().