Externe Festplatte oder NAS

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Externe Festplatte oder NAS

      Ich habe 2 VU UNO SE 4K mit einer kleineren Internen Festplatte.
      Möchte nun zusätzlich an eine Box noch eine große Externe Festplatte anschließen oder halt gleich ein NAS. Möchte mit beiden Boxen darauf zugreifen können. Aufgezeichnet wird weiterhin auf die beiden Internen.

      Was würdet ihr empfehlen?
      Als Externe habe ich an die WD Elements bzw. MyBook mit 8-14TB gedacht.
    • In meine Vu´s kommen nur SSDs. Da ich auch ein NAS verwende, brauchen die SSDs auch gar nicht groß zu sein.
      Meine im Wohnzimmer verbaute 1TB SSD ist total überdimensioniert, und verleitet nur zur Unordnung. ;)

      Die "Synology DS220+" ist gerade bei Amazon recht günstig.


      Wenn Du aber auch in Zukunft nur die Vu´s nutzen willst, könnte man die auch mit der anderen Methode quasi als NAS nutzen.
      An alle Neulinge und auch einige alte Hasen: Bitte denkt an eine Sicherung.
      BackupSuite und Image-Backup sind kein Hexenwerk, und ruckzuck erledigt.

      The post was edited 1 time, last by TomKruhs ().

    • Ich weiß nicht, ob günstig da ein gutes Kriterium ist.
      Dann vielleicht doch die Variante mit direkt an, oder in der VU.

      Da könnte dann aber SMR vs CMR wieder ein Thema sein.
      Sammelthread zu 2,5" SMR/CMR Festplatte?
      An alle Neulinge und auch einige alte Hasen: Bitte denkt an eine Sicherung.
      BackupSuite und Image-Backup sind kein Hexenwerk, und ruckzuck erledigt.

      The post was edited 1 time, last by TomKruhs ().

    • Wenn es nur darum geht, an die VU direkt eine große HDD als Archive HDD anzuschließen, auf die auch nie direkt aufgenommen wird, kann man ohne Probleme auch eine SMR HDD einsetzen. Damit gibt es dann keine Probleme, außer dass es beim Umkopieren der Aufnahmen mal gelegentlich das Schreiben langsamer werden kann, aber da gehen dann keine Daten verloren wie bei der direkten Aufnahme auf eine SMR HDD, wo dann angelieferte Daten vom Transponder weggeworfen werden.
    • die gleiche frage hab ich mir vor jahren auch mal gestellt nas oder ext. hdd?
      nach vielen gutgemeinten tips hab ich mir tatsächlich ein nas aufschwatzen lassen und hatte NUR ärger mit der kiste! erstmal nervt die konfiguration. wenn tcp/ip deine mutterprache ist wäre ein nas sicher eine option für dich. ich bins leider nicht! und irgendwann hat es mich einfach genervt das ich mich jeden driten abend vor den tv setzen und einen film schauen wollte und dann erstmal eine stunde fehlersuche betreiben mußte weil das nas einfach nicht aufzufinden war!
      nach 3 monaten war ich von der ganzen sch...e so genervt das ich die kiste wieder verhökert und mir stattdessen ein externes 4fach-gehäuse gekauft habe. seitdem bin ich happy weil das teil NUR vorteile hat:

      • preiswerter
      • performanter (bessere übertragungsraten und v.a. zugriffszeit)
      • weniger strombedarf
      • einfachste installation (anstecken und hdds mounten - fertig)
      • platzsparender
      das einzige was an dem modell kritisierbar ist ist das der lüfter etwas laut ist (steht jetzt aber im nebenraum und stört daher nicht mehr, außerdem hab ich dem lüfter einen spannungsteiler spendiert - jetzt flüstert er nicht mal mehr :) ) und dass das "mäusekino" (led-jeflacker ;rolleyes: ) nervt. darum steht das gerät immer noch im nebenraum ;)

      mmn gibt es kein argument pro nas auch wenn sich da viele in ihrem glauben verletzt fühlen und das verleugnen (und mich deshalb gleich steinigen werden :D ). aber da deine vu ja de facto selber ein nas ist kann man auch weitergehende nas-funktionen damit realisieren.

      okay es mag noch die eine oder andere anwendung geben wo ein nas besser ist bzw. die die vu+hdd nicht oder nur eingeschränkt erfüllen kann (plex oder ituns server bspw.) aber für das von dir genannte szenario reicht eine externe hdd mmn völlig aus!

      Edit hgdo: unzulässiger Link zu Fremdshop entfernt. Bitte Boardregeln beachten!
      VU+ Duo 4k SE - immer aktuellste Image-Version :)

      Vera F. Birkenbihl †

      The post was edited 1 time, last by hgdo ().

    • Wenn man das Gerät ausschließlich als Datengrab für die Vu-Boxen braucht, hat dein Beitrag eine gewisse Berechtigung.

      Allerdings liegen die Schwierigkeiten, die du hattest eher an dir als an dem NAS oder an einem NAS, das diese Bezeichnung nicht verdient.

      Wenn du behauptest, dass eine eine Vu "de facto selber ein nas ist" und "mmn gibt es kein argument pro nas" muss ich leider feststellen, dass du nicht die Spur einer Ahnung hast, was ein NAS wirklich ist.
    • habe ich nicht so ziemlich genau das geschrieben? :8)
      ich dachte, daß ich die bedingung WENN in einem programmierer-forum nicht explizit zu erklären brauche :P (wenn-dann-sonst sollte doch logisch eindeutig sein ;) )
      VU+ Duo 4k SE - immer aktuellste Image-Version :)

      Vera F. Birkenbihl †
    • Junge, Junge ein Vu+ als defacto NAS zu bezeichnen ist schon ziemlich ...

      Würde mich mal interessieren wie du da Raid 0 oder Raid 1 realisierst, ganz zuschweigen von Raid 5 etc.
    • NAS bedeutet ja nicht automatisch RAID und wenn man keine dauerhafte Verfügbarkeit braucht, ist das ohne RAID ok. Ein Backup braucht man von wichtigen Daten ja eh. Ob man das für die Aufnahmen wirklich braucht, ist Geschmacksache.

      Daher finde ich diesen Ansatz schon ok, wenn es den Bedarf erfüllt.
    • @BMPBrother

      mein NAS ist schon länger nicht mehr am Strom. Ich schalte es nur ein, wenn ich etwas sichern möchte oder ein anderer Grund besteht.

      Die Idee eine große HDD als USB 3.x zu benutzen finde ich gut.
      Ich habe auch so eine und die stöpsele ich da ein wo ich sie brauchen möchte - schnell und unkompliziert.

      es kommt also darauf an, was du machen möchtest :)
    • BMPBrother wrote:

      wenn tcp/ip deine mutterprache ist wäre ein nas sicher eine option für dich.
      Man braucht nicht mehr tcp/ip Kenntnisse für ein NAS (Synology,Qnap), wie Linux Kenntnisse für eine Vu+.

      Aber wie man so schön sagt: Kann der Bauer nicht schwimmen, ist die Badehose schuld. :thumbup:
    • hgdo wrote:

      Wenn man das Gerät ausschließlich als Datengrab für die Vu-Boxen braucht, hat dein Beitrag eine gewisse Berechtigung.

      Allerdings liegen die Schwierigkeiten, die du hattest eher an dir als an dem NAS oder an einem NAS, das diese Bezeichnung nicht verdient.

      Wenn du behauptest, dass eine eine Vu "de facto selber ein nas ist" und "mmn gibt es kein argument pro nas" muss ich leider feststellen, dass du nicht die Spur einer Ahnung hast, was ein NAS wirklich ist.
      für solch arrogante statements wünsch ich mir einen dislike-button...

      hättest du den beitrag von BMPBrother aufmerksam gelesen, könntest du dir deinen kommentar zu seiner ahnungslosigkeit sparen.
      das leben ist ein heidenspass, für christen ist das nix. aber wer viel ironiert, bekommt einen sarkasmus.

      med venlig hilsen / best regards / mit freundlichen gruessen
      balsa

    • Hättest du meinen Beitrag aufmerksam gelesen, könntest du feststellen, dass ich @BMPBrother in Teilen durchaus zustimme.

      Statt persönlich zu werden, solltest du besser sachliche Argumente liefern.