Unicable LNB mit Televes Multischalter

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Unicable LNB mit Televes Multischalter

      Hallo Zusammen,
      ich würde mal Eure Untertützung benötigen.

      Bis dato habe ich eine Sat-Anlage mit einem Quattro LNB betrieben - die Quattro LNB war an einem Multischalter angeschlossen, welcher
      das Antennensignal an 4 Receiver und 2 Fernseher weitergeleitet hat.

      Ich habe mir nun einen Unicable-Multischalter (Televes 5x5x2) installiert - und nun fangen die Probleme/Fragen an.
      - Ich habe die 4 Kabel vom Quattro LNB an den neuen Multischalter angeschlossen
      - Ich habe den Reveiver auf Unicable umgestellt und eine Frequenz gem. Bedienungsanleitung ausgewählt
      - Es wurde der Receiver an den Augang angeschlossen .... so weit, so gut

      Beim Sendersuchlauf Astra erhalte ich statt ca 1000 nur ca 180 Programmen (ausser 3 Sat nur ausländische Sender - kein einziger deutscher Privatsender)

      Frage:
      - kann man bei diesem Multischalter ein normales LNB-nehmen (in der Beschreibung steht nichts expizit von einem Unicable-LNB)
      - falls man ein reguläres Quattro-LNB nehmen kann, wo könnte das Problem liegen?

      Bin für jeden Tipp dankbar
      Files
      • tv.JPG

        (95.42 kB, downloaded 21 times, last: )
      • tv2.JPG

        (121.65 kB, downloaded 21 times, last: )
    • Wenn das ein wirklich Quattro LNB ist, hätte es gehen müssen. Welches LNB hast du genau? Ein unicable LNB ist nicht geeignet, für so einen Switch.

      Es könnte sein, dass du ein Quad LNB hast, dann wäre das Verhalten ggfs erklärbar
    • Hallo,
      schonmal vielen Dank, dass Ihr Euch meinem Thema annehmt.

      Ich bin grad nochmal zur Schüssel gestiegen, es ist ein 6-fach LNB, wobei ich nur 4 Ausgänge nutze bzw. mit dem Multischalter verbunden sind.

      Bzgl. der Frequenzen habe ich SCR I, sowie SCR II mit den Frequenzen 1076 1178 und 1280 probiert
    • LNB mit 6 Teilnehmeranschlüssen für diesen Multischalter nicht geeignet Brauchst einen Quattro LNB wo die Anschlüsse in Bezug auf die jeweilige Satebene gekennzeichnet sind. Wusste gar nicht dass es LNB's für 6 Teilnehmer gibt. Dachte Quad bzw. Octo gäbe es nur.

      The post was edited 2 times, last by Radar ().

    • 6-fach LNBs sind mir völlig unbekannt und gibt es wahrscheinlich auch nicht.
      Wenn es mehr als 4 Anschlüsse sind, ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit ein
      Octo-LNB und somit nicht geeignet für diesen Multischalter.

      Besorge dir erst einmal einen "echten" Quattro-LNB, dann wird's auch klappen.
      Greetings from Father Of Darkness

      Fragen gehören ins Forum; keine Beantwortung via PN!
    • furzkack wrote:

      Ich habe mir nun einen Unicable-Multischalter (Televes 5x5x2) installiert - [...]
      Momentan scheint der Empfang durch die fehlende Ansteuerung des LNBs auf Ebene vertical-low beschränkt zu sein.

      Abseits des akuten Problems: Der Nevoswitch 5x5x2 in der deutschen Version 714111 / MSU5216C ist, wenn man den Unsinn nicht so langsam mal akzeptiert und eine Überarbeitung vorgenommen hat, eine in Teilen unbrauchbare Konstruktion. Man setzt auf einen Mix aus auch von Preisner (Früherer Anbieter aus Deutschland, später wohl innerhalb der Televes-Gruppe) verwendeten Userbandfrequenzen im "Entropic"-Raster 102 MHz für UB 1... 8 und füllt dann stur mit acht weiteren Frequenzen mit 100 MHz Abstand auf. Am Ende hat man zwischen UB 8 / 1790 MHz und 1825 MHz für UB 16 nur noch einen Abstand von 35 MHz. Dennoch gibt man im Datenblatt (Seite 8 ) die Bandbreite mit 46 MHz an. Wenn ich so etwas lese, komme ich mir doch für dumm verkauft vor. 46 MHz sind eine sinnvolle, ab 50 MHz Abstand zwischen den Userbandfrequenzen mögliche Bandbreite, aber mit 35 MHz Abstand nicht machbar. KATHREIN warnt schon für sein Raster mit 40 MHz Abstand davor, dass manche Transponder nicht empfangbar sein könnten.




      FOD wrote:

      6-fach LNBs sind mir völlig unbekannt und gibt es wahrscheinlich auch nicht.
      Eigne Aufnahme:

      Visiblewave_scale25.jpg

      Dabei handelt es sich aber nicht um ein LNB mit sechs (statt vier wie bei einem Quad) schaltbaren Ausgängen, sondern ein Hybrid-LNB aus Universal-Quad und 10410er Wideband (… primär für den britischen Markt). An sich eine sehr interessante Konstruktion, aber an Wideband funnktioniert einer meiner TVs nicht richtig. Könnte an zu hohem Phasenrauschen liegen, was ich aber nicht verifizieren kann.

      The post was edited 1 time, last by raceroad ().

    • Hallo Zusammen,
      vielen Dank für die Rückmeldungen und dass Ihr Euch die Zeit dafür genommen habt.
      Für mich heisst das...
      1. Eine Quattro-LNB anschaffen
      2. Falls der Multischalter ärger macht, einen anderen Multischalter besorgen. PS: Seltsamerweise steht in der Beschreibung des Multischalters, dass ich einen Ausgang als Legacy nehmen kann, allerdings kommt mir komisch vor, dass ich nirgens einen DIP-Schalter o.ä. finde, um auf diesen Modus umzuschalten

      Hättet Ihr einen Tip, welcher Multischalter für max 5 Geräte incl. 1 Legacy-Ausgang brauchbar wäre
      - 2xVU+ 4K Ultra-Receiver mit FBC-Tuner
      - 1 x SAT PC-Karte (nicht Unicable-fähig)

      Danke an Euch für die Unterstützung!
    • Wenn am Anschluss ein Gerät mit herkömmlicher Tunerkonfiguation hängt, erkennt das der Multischalter. Also das Antennenkabel der PC-Sat-Karte direkt zum 2. Teilnehmeranschluss. Für die beiden VU's brauchst noch einen diodenentkoppelten 2-fach-Verteiler. Die 16 SCR-Frequenzen sind dann verbraucht. Wenn es mehr sein soll, wirst Dich von der PC-Satkarte trennen müssen und auch den 2. Teilnehmeranschluss mit Unicable betreiben.

      The post was edited 4 times, last by Radar ().

    • furzkack wrote:

      2. Falls der Multischalter ärger macht, einen anderen Multischalter besorgen.
      Mit Quattro-LNB wird der sehr wahrscheinlich grundsätzlich funktionieren. Aber wenn Televes nichts an den Frequenzen geändert hat, sind von den 16 Userbandfrequenzen max. 12 mit der von Televes im Datenblatt versprochenen Bandbreite zu nutzen. Ich würde das nicht mit mir machen lassen. Denn zu Einschränkungen / Ausfällen kann es auch erst kommen, wenn Transponder auf eine höhere Symbolrate umgestellt werden, was man nie ausschließen kann, und / oder die LOF des LNBs im üblichen Rahmen etwas wegdriftet. Dann aber ist vmtl. nix mehr von wegen Rückgabe / Reklamation.

      - 1 x SAT PC-Karte (nicht Unicable-fähig)
      Sicher, dass die Karte kein "Unicable" kann? Die nötige Hardware bringt die Karte sicherlich mit, denn die Steuerung ist technisch nichts anderes als "DiSEqC". Und das kann praktisch jedes nicht gewollt beschnittene (Sky Q) Sat-Empfangsgerät. Nur ist es ein anderer Befehlssatz und damit eine Frage von Treiber bzw. Software.
    • HalloZusammen,
      ok, da hab ich ja was die nächsten 2 Wochenenden zu tun ;)

      Jetzt bestelle ich mir erst mal eine Quattoro LNB. Habe mir die Schwaiger 401 rausgesucht.
      Danke an Alle nochmal dafür, dass Ihr Euch die Zeit genommen und so ausführliche Rückmeldungen gegeben habt!
      Das Formum hier ist echt klasse!

      Bis denne
      FK