Fragen betreffent umstellung von Legacy auf UniCable

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Fragen betreffent umstellung von Legacy auf UniCable

      Zur Zeit betreibe ich meine VU+Ultimo4K mit 4 x Quad LNB und ditto 4 x 4.1 DiseqC Schalter. Funktioniert alles bestens. Da die VU+Ultimo4K mit dual DVB-S2X FBC bestückt ist möchte ich auf UniCable umstellen. Bin da aber qua Kenntnisse überfordert. Legacy und DiseqC kenne ich aber wie behalte ich meine 4 Satelliten (Astra 1,2,3 und HotBird). Brauche ich dann 4 x UniCable LNB
    • mimisiku wrote:

      Brauche ich dann 4 x UniCable LNB
      Vier "Unicable"-LNBs gingen im Prinzip. Einen solchen Ansatz halte ich aber konzeptionell für fragwürdig. Außerdem sind die einzigen dafür nach Programmierung geeignten LNBs, die ich kenne (Inverto), mit rund 100 mm Breite für ein Multifeed-Setup oft zu breit (… wobei das von der Antenne und vom Standort abhängt.).

      Besser: Vier Wideband-LNBs und externer Einkabelumsetzer. Die bekommt man günstig nur für zwei Sats, so dass man zwei Bausteine parallel schalten muss (> Beispiel, aber dort z.Zt. nicht verfügbar), in höherwertiger Ausführung auch "am Stück" (Beispiel 2), allerdings zu einem deutlich höheren Preis.
    • Es gibt aber auch Einkabelumsetzer, die mit den vorhandenen LNB arbeiten, z.B. von Jultec, ist aber schweineteuer.
      Andere arbeiten mit 4 Wide Band LNb, was generell auch günstiger sein dürfte.
      Oder halt die Lösung von @raceroad (Deine Antwort habe ich erstmal abgewartet) mit 2 Herkömmliche Einkabelumsetzter, verbunden mit einem Combiner (oder so :) )
      Schade, den hier


      LEM SCW916/4 SAT UNICABLE MULTISCHALTER / MULTISWITCH + NETZTEIl

      gibt es auch in der Bucht nicht mehr, der kostete nur 190€
    • TV-Junkie1701 wrote:

      Es gibt aber auch Einkabelumsetzer, die mit den vorhandenen LNB arbeiten, z.B. von Jultec, ist aber schweineteuer.
      Von Jultec gäbe es Einkabelumsetzer mit 16 Sat-ZF-Eingängen, die sind aber nicht Quad-tauglich. Umgekehrt kenne ich zwar (wenige) Quad-taugliche Umsetzer, aber aus dem Stegreif keine, die man für zwei oder gar vier Sats konfigurieren könnte. Wenn man die LNBs tauscht / tauschen muss, dann gleich Wideband, weil so die Verteiltechnik wesentlich günstiger wird.


      SCW 916/4 (> Datenblatt) ist abgewandelt, aber sehr ähnlich am deutschen Markt als TechniRouter 9/4x16 präsent. Hatte ich nicht auf dem Schirm, aber ich bin ja auch kein Fan der digitalen Umsetzer. Als LEM mögen die günstiger, aber regelmäßig bestimmt nicht für < 200,- € zu bekommen sein.
    • Ok, dann habe ich mich beim suchen vertan wegen Jultec. Ist aber auch recht ungewöhnlich, 4 Sat ansteuern zu wollen
      Und ja, ich würde in dem Fall immer auf Wideband gehen.
      Wegen gem LEM, den habe ich aus dem Dreambox Forum, da hat einer den bestellt (2018) und war begeistert. Wie lange das angehalten hat, kann ich nicht sagen :)

      raceroad wrote:

      aber ich bin ja auch kein Fan der digitalen Umsetzer.
      Warum nicht ?

      The post was edited 1 time, last by TV-Junkie1701 ().

    • TV-Junkie1701 wrote:

      Warum nicht ?
      Ich schaue nicht nur auf E²-Receiver, sondern auch auf Receiver / TVs, die nur "Unicable" (EN 50494), aber kein JESS (EN 50607) können. In meinem sicher nicht repräsentativen Test konnte mit EN 50494 nur mein E²-Receiver alle Transponder stabil empfangen, mein Samsung einen Teil zeitweise nicht, ein dritter Receiver einen Teil gar nicht empfangen. Alle von mit getesteten dCSS-Sachen waren also nur mit einem Drittel der Endgeräte voll kompatibel. Und das liegt an einer prinzipiellen Eigenschaft (fast) aller dCSS-Umsetzer (Inverto, johansson, KATHREIN), da war kein individueller Defekt im Spiel Meine Anforderung an Empfangstechnik ist, dass Endgeräte, die an bisheriger Einkabeltechnik zuverlässig funktionierten, dies auch an neuen Bausteinen tun.

      Gerade ganz frisch ist mir als Ausnahme GT-Sat aufgefallen. Laut Software (… selbst testen kann ich nicht, bin kein Händler) könnte man die so konfigurieren, dass das Signal dem der bisherigen anaiogen Umsetzer entspricht.



      Nachtrag:

      Radar wrote:

      In Deutschland scheint es keinen Vertrieb zu geben.
      DCT Delta (Baden Württemberg) hat einige in Tschechien von Unitron (Belgien) produzierte, sonst als johansson vertriebene Einkabelumsetzer im Sortiment. Auch die johansson-Sachen findet man praktisch nicht am deutschen Markt. Ich hatte mir für Testzwecke einen johansson in Polen gekauft. Bei diesem Shop muss man erst auf Sprachauswahl Polnisch bleiben, kann aber, nachdem man das Produkt in den Einkaufskorb gelegt hat, auf Deutsch umstellen. Wird dann auch geliefert. Schaltet man erst auf Deutsch um, werden die in Deutschland von Delta vertriebenen Sachen nicht angezeigt. Warum wohl?

      The post was edited 2 times, last by raceroad ().