Tonaussetzer

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ist das nur in Verbindung über einen AVR oder auch über normalem TV. Habe den TV per HDMI am Marantz hängen und vom Marantz per HDMI an die Duo 4K SE.
    • TV-Ton über (ARC) HDMI vom TV an den Marantz? Oder VU am Marantz und Weiterleitung von Bild & Ton zum TV? Bei welcher Konstellation gibt es Probleme?

      Hechizo wrote:

      vom Marantz per HDMI an die Duo 4K SE
      kann kein Signal übertragen werden, wenn, andere Richtung.

      The post was edited 2 times, last by Radar ().

    • Habe mich vielleicht falsch ausgedrückt. Alle Geräte hängen am Marantz und TV hängt am Marantz am HDMI Out. Gibt keine Probleme, möchte nur rausfinden ob ich auch Probleme mit Tonaussetzer habe. Wenn ja, geht die Box zurück. Mit Tonaussetzer kann ich die Duo 4K SE nicht brauchen.
    • Tonaussetzer

      So schlimm ist das ja nicht jedenfalls bei mir. Die Ultimo4K hat die Tonaussetzer bei mir nur beim Streamen und das nur bei MKVs und die sind so minimal, dass man es kaum bemerkt. Beim TV schauen (auch von verschlüsselten Sendern) und abspielen von Aufnahmen treten bei mir keine Aussetzer auf.

      Gesendet von meinem HRY-LX1T mit Tapatalk
    • Hi,
      Ich habe ja wie schon geschrieben die Tonaussetzer.

      Folgendermaßen ist meine Konfiguration
      DUO 4K SE
      Aktuelles Image
      Duo 4K per HDMI am Denon 3312 AV Receiver
      Panasonic Plasma am Denon per HDMI
      Kopfhörer per Toslink

      Wie ist die Konfiguration bei anderen Leidensgenossen?

      Grüße Chris

      The post was edited 1 time, last by Chrisischneider ().

    • Hi,
      mein Setup:
      Ultimo 4k per HDMI am Yamaha RX-A 1080
      LG 75UM7600 per HDMI am Yamaha RX-A 1080
      Gruß 0815hatsch -ehemaliger Topfield User-
    • Zenturio wrote:

      Ich kann diesem Gedankengang einiges abgewinnen:

      Dieser regelmäßige Zeitabstand zwischen 2 Tondropouts spricht sehr dafür, dass es Bauteiltoleranzen (von einem Oszillator?) sind, die bewirken, dass ein Puffer voll läuft bzw. das Gerät alle x Minuten den Drang verspürt, sich neu synchronisieren zu müssen.
      Wie könnte man das messen ? Und es dürfte doch egal sein, ob man den optischen oder HDMI Ausgang nimmt ?
    • Ich habe seit zwei Tagen die Duo 4K SE am laufen, bis jetzt keine tonaussetzer. AVR ist ein Marantz 7010 und TV ein Panasonic GZW2004.
    • Mit nen Oszi, da kenne ich jemanden, aber 1. wohnt der in Wien, und hat 2. nicht die Ultimo 4k oder Duo4KSE.
      Wo man das aber ansetzt, findet er schon raus, hat er bei den Töpfen ja auch hinbekommen, wenn da ein Bit Querhing :)
      Tja, schade :)
    • Testbericht

      Gestern war Beethoven-Tag in ORF-III, in der Früh 'Missa Solemnis' - hab' ich mir angehört (ist auch im SZ auf eine HDD gelaufen). Im Wohnzimmer hab' ich mich - wieder mal - über die üblichen, regelmäßigen Tonaussetzer alle 8-9 Minuten geärgt. Und beschlossen, etwas Forschungsarbeit zu betreiben. Es spielen mit:
      • Wohnzimmer: eine Solo4k am Denon AVR-X4300H, 5.1
      • Schlafzimmer: eine Duo4k am Denon AVR-X4500H, nur 2.1-Speaker dran
      • Kinderzimmer: eine Duo4k direkt am TV, Audio optisch vom TV an einen alten Denon-Verstärker
      Die Idee war durch Vertauschen der Geräte heraus zu finden, wer der Übeltäter ist.

      1.)Solo4k Duo4k vom Kinderzimmer ins Wohnzimmer geschleppt, anstatt der Duo4k Solo4k angeschlossen, Digital-Audio aktiviert + Downmix auf = aus. Ergebnis: nix! Keine dropouts während 3er Beethoven-Sinfonien! Auch die Aufnahme der 'Missa Solemnis' hat keine zusätzlichen dropouts (nur 2 Hacker mit Standbild, die bereits senderseitig gekommen sein dürften). Somit fällt der Verdacht eher auf die Solo4k als auf den Denon AVR-X4300H.

      2.) Gegencheck: Solo4k im Schlafzimmer an den Denon AVR-X4500H angeschlossen. Zugegeben: da hängen nur 2.1-LS dran - ich hab' aber Digital-Audio aktiviert + Downmix auf = aus, sodass die Connection Solo4k <-> Denon auf Multichannel lief (laufen sollte). Und: auch nix! Keine dropouts (und Enttäuschung, dass ich die 'Schuld' nicht der Solo4k allein zuschieben kann).

      Heißt: nur die Solo4k im Verbindung mit dem AVR-X4300H liefert das dropout-Problem - Solo4k am AVR-X4500H nicht. Duo4k am AVR-X4300H auch nicht.

      Somit sehe ich es als ziemlich wahrscheinlich, dass Rudi16 hier in seinem Posting recht hat und es Bauteiltoleranzen sind. Vielleicht ist auch der 4300er 'momosenhafter' als der 4500er. Es wäre interessant, was Denon und auch HM-Sat dazu sagen...

      ... ich werde sie aber diesebezüglich nicht kontaktieren und fragen - 1.) ist die Solo4k ohnedies aus der Garantie draußen und 2.) hab' ich für mich jetzt eine andere Lösung gefunden: ich hab' die Geräte getauscht, d.h. die Solo4k bleibt im Kinderzimmer und darf (mit Downmix) 2.1 machen, und die Duo4k von ebendort bleibt im Wohnzimmer und darf in Zukunft 5.1 tun.

      Hoffe, das hilft eventuell dem einen oder anderen.

      LG
      2 x Duo (ausgemustert); 2 x Duo4k, Solo4k; Solo2 in der FeWo

      The post was edited 2 times, last by Zenturio ().

    • Hallo zusammen,

      Ich habe Mal an Satco eine Email geschrieben, hier die Antwort, vielleicht bringt es etwas wenn andere die auch auf die Tonaussetzer hinweisen.
      Grüße Chris

      ____

      Guten Tag,

      vielen Dank für Ihre Anfrage,
      Es sind zu dieser Thematik keine Hardware-Probleme bekannt.
      Wir werden Ihre Information an die Entwicklungsabteilung weitergeben.

      Mit freundlichen Grüßen / Best Regards
      satco europe GmbH

      info@satco-europe.de

      Waidhauser Strasse 3
      92648 Vohenstrauss
      Phone: +49 (0) 9651-924248-0

      Fax: +49 (0) 9651-924248-99E-Mail: info@satco-europe.de

      The post was edited 1 time, last by Chrisischneider ().

    • Hallo,
      da ja jetzt bald Weihnachten ist und man ja Wünsche hat, und die vielleicht erhört werden dachte ich mir, ich wünsch mir was.


      So, ich wünsche mir dass das Problem mit den Tonaussetzer mal behoben wird.

      Hatte ja VU angeschrieben, aber denen ist das wohl egal. Aber manchmal werden ja Wünsche erhört.

      In diesem Sinne Frohe Weihnachten.

      Gruß Chris
    • Moin,

      bei meiner Duo4k SE (VTI, letzte Version) treten die Tonaussetzer jetzt erst neuerdings auf, die ersten Wochen war alles fein. Die Box ist per HDMI an einen Yamaha DSP Z7 angeschlossen, der ist relativ träge was das umschalten von Tonformaten angeht, hört man sehr schön wenn auf z.B. Pro7 Werbung kommt, da fehlt dann die erste Sekunde weil der Verstärker noch am umschalten ist. Das passiert bei den Aussetzern nicht, da ist einfach eine Sekunde oder so Stille, weiter oben wurde ja gemutmasst das da kurz von DD oder sonstwas auf Stereo geschaltet wird. Wenn Downmix an dann ist alles fein, aber das ist ja nicht die idealste Lösung. Da das erst seit ein paar Tagen auftritt hat entweden ein VTI Update das eingeschleppt (was vermutlich nicht stimmt, da andere darüber ja seit Anfang an berichten) oder irgendwas ist in der Box so gealtert das die jetzt zickt, das könnte dann mit Toleranzen ja passen da es bei einigen gar nicht auftritt und bei einigen von Anfang an.