Wiedergabe beginnt zu ruckeln und bricht ab

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Beim der Formatierung werden alle Daten auf der Platte gelöscht, das ist richtig, aber das System ist im Flashspeicher, das bleibt davon unberührt.
      Genauso ist es anders herum, beim aufspielen eines neuen Systems bleibt die HDD unberührt.

      Wenn das Problem weniger wird , wenn die Platte leerer ist, könnte es sein, das du eine SMR HDD hast, bei der es quasi normal wäre. Den Inhalt der Platte sichern, Initialisieren und dann solltest erstmal wieder Ruhe haben, denke ich.
      ---------------------------------------------------------------------------------------

      Anleitung für den SerienRecorder :link1;

      SerienRecorder :319:

      aktuelle Release Version 4.2.5

      *guckstdu* Installation von Betas

      Martins FHD SR-Skin

      The post was edited 1 time, last by Marti_win7 ().

    • Was marty bei einer früheren Antwort meinte - ist dass manche plugins oder auch das System eventuell Daten auf der Festplatte ablegt, die dann fehlen könnten. Die picons (Senderbildchen) sind z.B. so etwas, oder die EPG "Datenbank". Sicherungen vom Backup, Timer etc.
      Aber eigentlich sollte der Receiver auch ohne Festplatte starten können, eventuell funktioniert dann nicht alles wie gewohnt, aber booten müsste er. (genauso auch wenn die Platte gelöscht ist) Aber eben vorher alles sichern, was darauf ist - nicht nur die Filme - sondern alle Dateien.

      PS: gute Besserung!

      The post was edited 1 time, last by viebrix ().

    • So, bin jetzt endlich dazugekommen, die interne Festplatte zu initialiseren.

      Das System habe ich zuvor gesichert, mir wichtige Aufnahme verschoben und was gelöscht werden kann habe ich vor dem initialiseren einfach auf der Platte drauf gelassen.

      Nach erfolgreichem Abschluß sind die Dateien (was gelöscht werden kann) immer noch auf der internen Platte drauf.

      Hat da etwas nicht funktioniert?

      Danke für eure geschätzten Tipps, wenns bei mir auch nur tröpfchenweise vorwärtsgeht, was an mir liegt ;)
    • Ja, dann hat etwas nicht funktioniert...

      Wie hast du die Platte initialisiert?
      Hat es dabei Meldungen gegeben?
      Hattest Du die Platte vorher ausgehängt?

      Was wird denn jetzt im Systen-Status angezeigt, wie die Platte gemountet ist und wie voll sie ist?
    • Auweia - viel Schlimmer!

      Der Super-Gau!

      Ich habe die falsche Festplatte initialisiert - die, auf die ich all das verschoben habe, was ich behalten will. Darunter viel, viel sehr gute Musik.

      Mir ist ganz schlecht.

      Gibts eine Möglichkeit der Datenrettung?
    • Danke. Scheint also nicht "Hopfen und Malz" verloren zu sein.

      Werde mich jetzt mal einlesen.

      Nur: Ich habe keinen Linux-PC, das einzige Gerät, auf dem Linux läuft ist die vu-Box. Wie bekomme ich das zurechtgebastelt? Bin da leider nicht so bewandert.

      Ach ja, und dann müsste ich mir wohl eine (weitere) 2 TB Platte besorgen auf die das Datenvolumen der versehentlich gelöschten 2 TB-Platte passt - richtig? Das Datenvolumen beträgt etwa 1,3 TB.

      Danke im Voraus fürs "an die Hand nehmen"

      The post was edited 1 time, last by sonycom007 ().

    • Da braucht man auch keinen Linux PC.
      Das gibt es auch als Windows-Variante (oben rechts)
    • sonycom007 wrote:

      Ich habe die falsche Festplatte initialisiert
      Man sollte mMn auch die Platte mit den gesicherten Daten auch komplett abklemmen, damit da nix mit passieren kann. Aber ich denke, das wird dir nich noch einmal passieren.

      sonycom007 wrote:

      Ich habe keinen Linux-PC,
      Es gibt z.B. Koppix Live DVDs, einfach runterladen, brennen und davon Booten. Die schreiben NICHTS auf deine angeschlossenen Platten, Windows hingegen macht damit manchmal sogar Windowsfremde HDDs unbrauchbar.

      DIe Knoppix Live DVDs haben auch eine Menge Programme zum "reparieren" schon drauf, zumindest früher war das so.

      Allerdings ist Linux etwas "anders" als Windows
      ---------------------------------------------------------------------------------------

      Anleitung für den SerienRecorder :link1;

      SerienRecorder :319:

      aktuelle Release Version 4.2.5

      *guckstdu* Installation von Betas

      Martins FHD SR-Skin
    • Danke euch erst mal.

      Ich habe, vor dem lesen eurer Antworten, mal angefangen, mittels dem Tool "RLinux 5.6" für Windows angefangen, die versehentlich formatierte zu scannen.
      Mir ist bewusst, dass die Platte nur GELESEN werden darf und nicht beschrieben werden darf.
      Nachdem Kommentar von Marti_Win7 habe ich den Vorgang jetzt erst mal gestoppt, nicht das Windows da doch reinpfuscht.

      Das bisherige Ergebnis sieht so aus:

      RLinux 1.jpg RLinux 2.jpg

      Lassen sich erste Rückschlüsse ziehen?
      Mir kommt es komisch vor, dass so viele Sektoren "nicht erkannt" wurden.
      Die FP hat eine Größe von 2 TB und war etwa mit 1,3 TB voll.

      (b) Eine Festplatte mit 2 TB werde ich mir auch besorgen müssen, um darauf die geretteten Daten zu schreiben - oder gehts auch anders?

      (c) Ich schaue mir mal Knoppix an

      (@Marti_Win7: Ja, du hast recht, zuvor die "gute" Festplatte abklemmen - oh man, es kann so einfach sein, das passiert mir NIE wieder)

      @All: Danke für eure Hilfen, ihr "rettet" mich gerade :)

      The post was edited 1 time, last by hgdo ().

    • sonycom007 wrote:

      nicht das Windows da doch reinpfuscht.
      Naja, wenn sie schon einmal im Windows rechner drin war/ist, ist es eh "egal", denn dann kann nicht mehr viel passieren.
      Ich glaube auch nicht, das Windows die VU Platten "kaputt" bzw. unlesbar macht, aber man weiß ja nie.

      Ich hatte nur mal eine HDD aus einem anderen Gerät an einen Windowsrechner gehängt, um Dateien davon runter zu kopieren, was auch funktioniert hat. Nur leider hat das Gerät die HDD danach nicht mehr angenommen, da Windows da irgendwas drauf geschrieben hat, was ich hinterher im Internet gelesen habe, das man dies NICHT tun soll. Die HDD war danach nicht kaputt, aber sie musste von dem Gerät neu Formatiert werden, was nicht der Plan war.


      Das verlinkte Programm RLinux hört sich doch gut an, würde es auf jeden Fall ausprobieren, da z.B. Knoppix nicht einfach ist für Windows User.
      ---------------------------------------------------------------------------------------

      Anleitung für den SerienRecorder :link1;

      SerienRecorder :319:

      aktuelle Release Version 4.2.5

      *guckstdu* Installation von Betas

      Martins FHD SR-Skin

      The post was edited 1 time, last by Marti_win7 ().

    • Alternativ wird oft im linux bereich testdisk empfohlen. Ich hab es aber noch nie verwendet und kann nicht sagen wie kompliziert es ist.
      Eventuell könnte das schon auf knopix oben sein bzw. gibt es auch davon eine livecd. Aber wie gesagt habe noch keine Erfahrung damit...

      TestDisk DE - CGSecurity


      Edit:
      Hier gilt aber das selbe wie beim Formatieren/Initialisieren. Möglichst alle anderen Laufwerke beim PC abhängen. nicht dass man irrtümlich etwas kaputt-repariert, das man eigentlich gar nicht anfassen wollte.

      The post was edited 1 time, last by viebrix ().

    • Nachdem ich mir nun eine passend große zweite Festplatte zur Sicherung der "verlorenen" Dateien besorgt habe, bin ich einen Schritt weiter, würde aber gerne eure Hilfe erbitten, bevor ich mehr kaputtmache:

      Scan-Ergebnis mit R-Linux sieht so aus:

      Scan Festplatte 1.jpg. Scan Festplatte 2.jpg

      In der Anleitung zu R-Linux heißt es nun:

      "Wenn mehrere Dateien korrekt angezeigt werden, können Sie eine Lizenz erwerben und R-Studio registrieren. Jetzt können Sie wiederhergestellte Dateien speichern."

      Scan Festplatte 3.jpg

      Eine Vorschau kann ich zwar nirgendwo sehen aber es handelt sich ja im Filme und keine Bilder.

      Heißt also: Ich würde mich jetzt rgistrieren und dann könnte ich den Schritten in der Anleitung weiterfolgen - richtig? (Anleitung: Datenwiederherstellung von einer neu formatierten Ext2/3/4FS-Festplatte)

      (Die neue Festplatte ist in ext4 formatiert)

      Alle eure Antworten für euch natürlich ohne Gewähr ;)

      Ach ja ... und welchen Lizenztyp müsste ich dann erwerben?

      The post was edited 2 times, last by hgdo ().

    • Ich kenne dieses Programm leider gar nicht und kann daher nicht sagen ob das wirklich funktioniert. Eigentlich müssten die Videos schon genauso wie auch die Bilder auf dem Beispiel ScreenShot gefunden werden. Du müsstest in das gefundene Laufwerk/Verzeichnis hineinklicken, dann sollten dort die Dateien stehen...
      Prinzipiell würdest Du wenn Du es auf dem Windows PC ausführst eine Windows Version (Lizenz) benötigen.
      Nachdem ich aber bisher noch nie etwas von dem Programm gehört habe, traue ich mir da keinerlei Empfehlung zu geben, schließlich kostet das Programm doch einiges...

      Umgekehrt ist TestDisk halt leider nicht so einfach zu verwenden... Ich habe mir da verschiedene Anleitungen bei Heise, Giga und Chip angesehen, aber einfach ist es nicht..