Zero 4K als Kabelausfall-Notsystem

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Zero 4K als Kabelausfall-Notsystem

      Hallo!

      Ich lese mich hier seit ein paar Tagen durch eine Menge Seiten rund um die VU+-Boxen, konnte mein Problem aber bisher nicht selbst lösen. Wäre toll, wenn mir hier bitte jemand helfen würde.

      Problem:
      Ich habe Kabelempfang, allerdings mit Ausetzern. Kann schon mal 2 Tage ganz dunkel sein. Nun wohne ich in Sichtweite eines DVB-T2 Sendemastes. Daher möchte ich ein "Notsystem" für den nächsten Kabelausfall haben.

      Lösung: Zero 4K mit DVB-C/T2 Tuner kaufen

      Ich denke mir das so: Ich richte mir die Box für Kabelempfang ein. Nutze damit die möglicherweise bessere Bilddarstellung (habe allerdings nur einen HD-TV), die schnellere Umschaltzeiten u. kann mit einem USB-Speicher an der Zero dann noch einen 3. Sender aufnehmen (habe bereits einen HD-Recorder mit TwinTuner). Bei Kabelausfall stelle ich im Menü den Zero-Tuner auf DVB T2 um, mache Sendersuchlauf und schaue dann eben für die Zeit "nur" DVB T2. Anschließend muß ich aber wieder das Kabel neu einrichten.

      Frage:
      Kann man diesen Umschaltprozess automatisieren? Ich möchte nicht eine halbe Stunde vor der Zero für Einstellarbeiten sitzen, wenn nach 2-3 Stunden das Kabel schon wieder da ist. Meine Vorstellung: Ich ziehe den Kabelstecker ab, mache den DVB T2 Antennenstecker drauf. Gehe in irgendein Menü, setze ein Häckchen und fertig. Die Zero lädt also aus ihrem Speicher die jeweilige Senderliste u. schaltet den Tuner - keine Ahnung - von einem Frequenzband "C" auf Frequenzband "T2" um. Anschl. Neustart u. fertig. Gibt es so etwas?

      Schönen Dank vorab!

      Juppi
    • Zero als Kabelausfall-Notsystem

      Warum nicht eine VU+ die beides macht?
      Ultimo 4K bzw. die (eigentlich ausverkaufte) Duo 4K mit der Möglichkeit zweier eingebauter DVB-C bzw. DVB-T2 HD Tuner.
      Oder die UNO 4K (SE) mit einem eingebauten Tuner und der Möglichkeit der zusätzlichen Nutzung eines DVB-T2 HD USB Tuners.
      VU+ UNO 4K SE mit DVB-C FBC-Tuner & 1TB Samsung 850 EVO SSD
      Vodafone Kabel Deutschland Premium HD & Sky HD Komplett inkl. UHD auf Smartcard G09
      Apple TV 4K für SkyQ und Co.


      „How to": Vodafone Kabel Deutschland mit der VU+
    • Was sagt denn der Kabel Betreiber zu den Störungen? Das ist doch keine Qualität!

      The post was edited 1 time, last by Schnickalot ().

    • Schnickalot:
      Du hast natürlich recht, aber die Geschichte habe ich abgehakt. Da wird sich nichts ändern.

      berliner69er:
      Am unteren Ende der Lösungen steht wohl ein 0815-nur-DVB T2--Reciever, den ich einmal einstelle und der dann hinter dem TV verstaubt, bis das Kabel wieder ausfällt. Ist zwar billig, einfach, aber langweilig.

      Am oberen Ende steht Deine Lösung mit einer Vu-Box, die stets "C" und "T2" bereitstellt. Teuer, aufwendig und dann bräuchte ich meinen HD-Twin-Tuner-Recorder (Panasonic) eigentlich auch nicht mehr. Ich benötige zudem weder Netzwerk noch Internet am TV. Bin eher ein anspruchsloser Gucker.

      Mich würde die Sache mit der Zero reizen, nicht um jetzt Geld zu sparen, sondern weil es genau das ist, was ich suche - es sollte aber eben "automatisch" gehen mit dieser Umschaltung oder zumindest mit Minimalaufwand. Deshalb meine Idee mit Linux.
    • Könnte man mit so einem DVB-C/T2-Tuner nicht zwei verschiedene Favoritenlisten anlegen, eine für C und eine für T2, und dann je nach Empfangsart einfach die dazu passende Favoritenliste wählen?
      Eventuelle Ratschläge gebe ich nach bestem Wissen und Gewissen aber ohne jede Gewähr. Bei Fragen fragen.
      Tipps:
      Screenshots erstellen VU+ Wiki

      The post was edited 1 time, last by Dibagger ().

    • so hätte ich's auch gemacht.

      Weiß jemand was der Punkt Alternativen unter Menü in der Kanalliste machen soll? Da hätte ich vermutet dass man vielleicht einen weiteren Sender hinzufügen kann der benutzt wird wenn kein Signal da ist
    • Wenn es in der Box z. B. einen Kabel- und einen DVB-T2 Tuner gibt, sollte es mit "Alternativen Tuner" sofern der Sender ueber Kabel & Terr. sendet, klappen. Aber nicht mit nur einen Tuner, wo man nur Kabel oder Terr. im Vorfeld konfiguriert.
    • Vielen Dank für die Vorschläge! Also geht es nach Radar nicht mit der Zero, weil die nur EINEN Tuner hat. Dann wären wir wieder bei Berliner69er's Lösung mit einer Box mit ZWEI Tunern oder zusätzl. einem T2-USB. Gut, muß ich mir also überlegen.

      Ich denke aber, so ausgefallen ist meine Idee doch gar nicht. Wenn Satellit- (S) oder Kabel-Empfang (C) stark gestört sind oder eben ganz ausfallen, fragt die Box den User, ob für eine "Mindestversorgung" mit den öffentlichen Sendern auf T2 umgeschaltet werden soll. Nur scheint man dafür das Betriebssystem (image) der Box erweitern zu müssen.

      Habe ich das so richtig verstanden?
    • so wie ich Radar verstanden habe kannst du, mit 2 verschiedenen Tuner in der Box, pro Sender eine Alternative einstellen. Geh in der Kanalliste auf zB ARD (C), drücke die Menü Taste und wähle Alternativen bearbeiten. Jetzt ARD (T) raussuchen, markieren, wieder Menü Taste und Alternativen bearbeiten beenden wählen. Wenn der C Kanal nicht funzt schaltet er direkt auf den T Kanal
    • Diese Alternativen helfen aber nicht, wenn der Empfang "stark gestört" ist, und auch nicht, wenn er ganz ausfällt, wenn ich nicht irre. Wie sollte das gehen? Die Alternativen sind doch für den Fall, dass ein Tuner belegt ist.

      Hm, wahrscheinlich irre ich mich hier doch ...
      Eventuelle Ratschläge gebe ich nach bestem Wissen und Gewissen aber ohne jede Gewähr. Bei Fragen fragen.
      Tipps:
      Screenshots erstellen VU+ Wiki

      The post was edited 1 time, last by Dibagger ().

    • Habs gerade mit einem Sender probiert der nur 40% Signal hat und hat direkt die Alternative gezeigt. Dann zum Quercheck nochmal einen mit 90%.. da blieb das Original. Sieht eigentlich gut aus
    • ... hab das mit den Alternativen nie richtig verstanden, ehrlich gesagt. Bei der Timerplanung ist das ziemlich klar, wie das gehen könnte (s.o.), aber beim Zappen in der Kanalliste?

      Gibt es eigentlich jemanden, der damit praktische Erfahrungen hat?

      PS
      Ah ja, interessant, danke @Schnickalot
      Eventuelle Ratschläge gebe ich nach bestem Wissen und Gewissen aber ohne jede Gewähr. Bei Fragen fragen.
      Tipps:
      Screenshots erstellen VU+ Wiki

      The post was edited 1 time, last by Dibagger ().

    • hab's auch nie benutzt bis eben.. vielleicht kann uns ein VTIler kurz erklären ob wir das Feature richtig interpretieren?!
    • Ich möchte nur kurz über den Fortgang der Dinge berichten. Völlig unerwartet erhielt ich von einem Bekannten seine Zero 4 K zum Ausprobieren - eine mit Werksbetriebssystem. Die Installation C dauerte bei 488 Kanälen 16:20 min + ~15 min für das Sortieren der Favoriten. Entspr. für T2 bei 54 Kanälen 15:50 min + ~10 min für das Sortieren. Ein Umschalten im Betrieb von C auf T2 ist - wie hier bereits festgestellt - ja nicht möglich, so daß man also bei einem C-Senderausfall u. Sender wieder OK sicher 1 h braucht. Das ist natürlich für meine Zwecke Unfug.

      Zum schnelleren Zappen: Bei mir schaffte die Zero bei C-Empf. fünf Sender in 12 sek. Mein Panasonic-Reciever brauchte 16, der Sony-TV 19 sek. Der Zeitgewinn liegt also bei 1/4 bis 1/3.

      C-Empfang mit der Zero war ok. T2-Empfang hingegen grusselig, obwohl der T2-Sender in Sichtweite liegt. Früher bei nur DVB-T reichte eine selbstgemachte Wurfantenne für guten u. vor allem stabilen Empfang. Aber bei T2 gehen einige Sender sehr gut, die meisten haben völlige Aussetzer (Bild friert ein) oder Pixel. Selbst ein kleines Verrücken der T2-Stabantenne verändert den Empfang erheblich.

      Fazit: Ich muß erst schauen, daß ich einen vernüftigen T2-Empfang realisieren kann, bevor ich mir weitere Gedanken zum Kauf einer VU+-Box mache.

      Danke bis hierhin für eure Unterstützung.
    • Juppi024 wrote:

      Ein Umschalten im Betrieb von C auf T2 ist - wie hier bereits festgestellt - ja nicht möglich, so daß man also bei einem C-Senderausfall u. Sender wieder OK sicher 1 h braucht. Das ist natürlich für meine Zwecke Unfug.
      Du kannst die jeweiligen Senderlisten und Bouquets mit der Backup-Suite sichern und in ein paar Sekunden wiederherstellen.
    • Hoppla! Das wäre ja in der Tat eine Lösung, aber das geht dann nur mit dem VTI-Betriebssystem. Noch eine Verständnisfrage dazu:

      Ich mache jeweils für C u. T2 Sendersuchlauf usw., speichere Senderlisten u. Favoriten auf USB (Zero hat keine HD) u. wenn ich dann den Tuner umschalte, brauche ich nur die fertigen Daten vom Stick einzulesen - und fertig. Ist das so richtig?

      Das wäre ja genau das was ich suche :thumbsup:
    • Da ich keine Box mit entsprehendem Tuner besitze, weiß ich nicht, ob auch bei der Tunerkonfiguration etwas umgestellt werden muss.

      Im Wiki sind die Seiten zur Tunerkonfiguration für DVT-C und DVB-T2 leider leer.