PlexmediaServer & Dreamplex auf der VU4K

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • PlexmediaServer & Dreamplex auf der VU4K

      Hallo zusammen,

      da wir festgestellt haben das PlexMediaserver & DreamPlex sehr gut funktioniert, habe ich mich mal daran versucht ein kleines Howto zu schreiben.
      Reißt mir bitte nicht gleich den Kopf ab falls etwas nicht verständlich oder unvollständig sein sollte (Eigeninitiative ist zu erwarten).

      Um das zu realisieren bin ich folgendermaßen vorgegangen (VU 4K ist Pflicht):

      1. Ihr braucht die PlexMediaServer IPK (Danke an @gsmgrufti)
      2. Die IPK via FTP auf eure VU4K unter dem Verzeichnis /tmp speichern und eine Telnet Verbindung herstellen

      Telnet :
      opkg update
      opkg install /tmp/*.ipk

      • Das ganze dauert jetzt ein wenig, die Datei ist ja auch knapp 88MB groß
      • Wenn alles Fertig ist sollte es so aussehen:
      1.jpg
      • Jetzt wie aufgefordert einen Neustart machen (reboot eingeben).


      5. Plex MediaServer ist nun unter "http://VU_IP:32400/web" erreichbar
      • Unter der Seite konfiguriert ihr euren PlexMediaServer
      • Erstellt euch einen Account, es gibt verschiedene Varienten einen Plex Account zu erstellen
      2.jpg

      • Nachdem ihr einen Plex Account erstellt habt, kommen wir zur Server Einrichtung
      • Fügt eure Filme/Serien/Etc hinzu
      3.jpg
      • Wenn ihr die Mediathek Hinzugefügt habt heißt es jetzt warten bis die Mediathek sich synchronisiert hat
      • Somit ist der PlexMediaServer erstmal fertig eingerichtet und sollte ungefähr so aussehen
      4.jpg

      6. DreamPlex installieren
      • Dazu braucht ihr wieder eine Telnet Verbindung
      Telnet :
      cd /tmp
      wget https://sourceforge.net/projects/dreamplex/files/Stable/ipk/enigma2-plugin-extensions-dreamplex_2.1.3_all.ipk
      opkg update
      opkg install *.ipk
      reboot

      • DreamPlex ist jetzt unter Erweiterung auf der VU zu finden
      5.jpg
      • DreamPlex öffnen und unter - System - Server- Erkennung (FB Blaue Taste) - Server Auswählen
      6.jpg 7.jpg 8.jpg 9.jpg

      • Unter Server Config Folgendes Einstellen:
      Verbindungstyp (IP)
      Lokale Authentifizierung (ja)
      IP (sollte bereits stehen)
      Port (sollte bereits stehen)
      myPLEX URL (sollte bereits stehen)
      myPLEX Benutzername (euer Benutzername bei der Registrierung)
      myPLEX Passwort (euer Passwort)
      Wiedergabe Typ (Streamed)

      • Das ganze mit Grün Speichern
      • Jetzt sollte "myPLEX Token" erscheinen (mit ok bestätigen)
      • Mit Exit soweit zurück gehen bis ihr wieder bei den "Erweiterungen" landet
      • Öffnet erneut DreamPlex unter "Erweiterungen" - Jetzt solltet ihr euer Server sehen
      • Unter Filme - Alle Filme erscheint die Mediathek
      Der Rest ist mehr als Selbsterklärend, desweiteren hänge ich die Plugins nochmals an für den Fall das die Links nicht mehr gehen sollten.

      Have Fun!!!

      Edit by hgdo: Bitte keine Bilder von externen Hostern. Bilder werden über die Boardfunktion "Dateianhänge" hochgeladen.
      Files

      The post was edited 2 times, last by hgdo ().

    • Hallo,

      ich habe eine Vu+ Uno 4k.
      Bisher nutzte ich die Plex App immer am TV um Filme von meinem Notebook (ext.HD) zu streamen, der Server war dann ja das Notebook.
      bis 1080p funktioniert das auch sehr gut, nur 4k funzt nicht, da das Notebook nur 100mbit Lan hat und die cpu auch recht lahm.
      Am TV direkt mit der HD funzen nicht alle 4k Filme, da mein Samsung kein DTS unterstützt.

      Hier ist jetzt also die APP und der Server auf der VU+? Wo liegen die Filme/Mediathek?

      Spielt die Uno4k möglicherweise 4k MKV´s inkl.DTS direkt von Festplatte? Dann könnte ich mir das oben alles sparen?
      Oder, wenn ich die TV App weiter nutzen möchte, aber anstatt des Notebooks die stärkere Vu als Server mit ext.HD nutzen möchte, ginge das?
    • Die Vu kann so einiges abspielen. 4K MKVs auf jeden Fall. Wegen Tonformat musst du einfach mal probieren, ob was rauskommt. Meine aber, dass DTS so funktionieren sollte.

      Ob die Vu als Server mehr Power hat als dein Pc kann man so pauschal sicher nicht sagen. Der Prozessor der Vu ist schon sehr speziell und eine „normale“ CPU ist weniger spezialisiert und somit sicher vielfältiger einsetzbar.

      Wo du die Medien speicherst ist ziemlich egal, so lange die Vu Zugriff drauf hat.

      The post was edited 1 time, last by Knifte ().

    • Du kannst auch die externe HDD an die vu anschließen und als hdd mounten.
      PlexServer möchten dann wissen wo die Filme abgespeichert sind (in der Regel /media/hdd).
      Unter Umständen müsstest du die Platte initialisieren (dann sind aber alle Filme auf der HDD gelöscht).

      Enigma2 sollte aber auch mit FAT32 Ntfs klarkommen, habe ich aber nich nie probiert ich verwende ausschließlich Ext (Ext4) Formatierungen für die VU.

      Meine VU kann DTS und 4K abspielen, also sollte das deine VU auch können.

      Bedenke das HW Transcoding definitiv (in meinem Fall) nicht funktioniert.

      Directstream sollte funktionieren, so wie in der Anleitung.

      LG

      Und falls du nur die Filme auf der VU gucken möchtest, kannst du es auch über den intigrierten Mediaplayer oder mit den Plugins VMC, EMC... machen.

      Da brauchst du Plexserver auf der VU nicht.
    • Hallo, ich habe den PlexMediaServer auf meiner Duo4K installiert, die Verbindung von meinem iMac funktioniert tadellos.
      Trotzdem werde ich den PlexMediaServer wieder deinstallieren, die Performance entspricht nicht meinen Erwartungen. Alleine das Einlesen der Mediathek /hdd/Movies dauert mir viel zu lange, auch die Wiedergabe von einer Aufnahme entspricht nicht meinen Erwartungen.
      Ich mag mir gar nicht vorstellen, wenn ich meine Musikbibliothek von mehreren TB einlesen soll......
      Trotzdem vielen Dank für den Post, ich bin um eine Erfahrung reicher.

      Unter macOS werde ich, wenn ich aus dem Garten auf meine VU+'s zugreifen will, weiterhin iDreamX nutzen, für iphone und iPad nutze ich weiterhin InfusePro, mein Raspberry4 wird weiterhin meine Bibliotheken verwalten, wenn es mein Budget wieder erlaubt, hole ich mir dan Raspberry4 mit 8GB Speicher, hat hier zufällig schon jemand Erfahrungen damit sammeln können?
      Niemand ist perfekt !
    • Ich kann mir nicht vorstellen, dass der RPi4 mit 8GB Speicher sich deutlich performanter zeigt, als dein RPi4 mit weniger Speicher.
    • @Knifte als hilfreich für die bessere Speichernutzung für Kodi fand ich das folgende Plugin:

      plugin.program.openwizard-master.zip

      Die Beschreibung für das Plugin führt zu einer besseren Performance, bei 8GB RAM dürfte die Geschwindigkeit meines Erachtens noch zunehmen, ich muss aber noch ein bischen sparen .....
      Niemand ist perfekt !
    • ich habe hier schon in einem anderen Thread gefragt aber bis jetzt hat mir niemand helfen können. Ich hoffe hier...

      Meine Plex-Server liegen auf zwei NAS (Eines nur mit Filmen, eines nur mit Serien) Die Einbindung in Dreamplex hat nach Anlaufschwierigkeiten jetzt aber funktioniert und ich kann sowohl Filme als auch Serien abspielen. Nun habe ich aber noch ein paar Fragen:

      - Wenn ich Dreamplex starte bin ich immer auf einem Server (glaube nach Zufallsprinzip). Dort zeigt es mir dann Filme, Serien etc. an. Wenn ich aber Daten vom anderen NAS möchte muss ich immer zuerst mit Exit einen Schritt zurück bis und dann das entsprechende NAS anwählen. Gibt es eine Möglichkeit dass beim Start entweder unter Filme und Serien (zur Erklärung: Auf einem NAS sind alle Serien und auf dem anderen alle Filme) die Daten von beiden NAS angezeigt werden oder aber dass beim Start ich immer zuerst das entsprechende NAS anwählen kann und nicht zuerst mit Exit einen Schritt zurück muss?

      - Ich kann die Ansicht LSS_View zwar mit blau wechseln aber diese wird dann nicht gespeichert. D.h. wenn ich mit Exit die Ansicht verlasse und wieder einsteige kommt immer die LSS_View_0 (ich möchte aber die LSS_View_2) Wie kann ich die Ansicht dauerhaft speichern?

      - Ich habe für die Wiedergabe Direct local eingegeben. Wenn ich nun aber einen Film starte kommt zuerst immer ein Fehlerfenster dass mich ermutigt doch Transcoded anzuwählen. Wenn ich dann mit o.k. bestätige und trotzdem local schauen will funktioniert das auch. Kriege ich diese "Fehlermeldung" irgendwie weg?

      Danke für eure Hilfe!
      ...why so serious...

      Fluid Next / EPGshare / VMC / Serienrecorder
    • Ich finde es super, dass sich koilbord die Mühe gemacht hat eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zu erstellen. Auch das PLEX Server Plugin für 4K Boxen von gsmgrufti ist toll.

      Nach vielen Jahren PLEX, zuerst auf meinem Synology NAS, danach auf Intel NUC unter Linux oder Windows Rechnern bin ich aber nun beim PLEX Server auf meiner Nvidia Shield TV gelandet. Dank Hardware Transcoding und direkter Software Unterstützung von PLEX für mich die erste Wahl. (an regnerischen Wochenenden sehen oft 6 Leute gleichzeitig mit oder ohne Transcoding)

      Nachteil an der VU+ Lösung sehe ich beim Server durch das Fehlen von Hardware Transcoding. Bei der PLEX App Dreamplex scheint es keine Weiterentwicklung mehr zu geben. Die letzte Version ist aus dem Jahr 2015. Da gefällt mir die PLEX App auf einem Fire TV oder Android deutlich besser.

      @Jarod1975

      Wenn ich es korrekt verstehe, sind 2 NAS im lokalen Netzwerk, beide mit je einem PLEX Server?

      Würde ja bedeuten, um Filme zu sehen, Server Name 1 auswählen?
      um Serien zu sehen, in PLEX Player auf Server Name 2 umstellen?

      Da ich auch Zugriff auf PLEX Server von Freunden habe, startet bei mir der PLEX Player immer auf dem zuletzt verbundenen Server.

      Das Filmstart-Problem: Wie sind auf den NAS die Festplatten Ruhezeiten eingerichtet. Denn, wenn es zu lange dauert, kommt es natürlich zu der genannten Fehlermeldung.

      Gruß furrore
    • @furrore

      Ja, es sind zwei Server mit einem Plex-Server.
      Ist es aber in dem Falle nicht möglich dass unter Filme immer Server1 und unter Serien immer Server2 ausgewählt wird ohne dass ich den entsprechenden Server zuerst anwählen muss?

      Das mit den Ruhezeiten weiss ich jetzt nicht, müsste ich nachschauen, aber wenn es nur an dem liegt, dann ist es nicht so schlimm...
      ...why so serious...

      Fluid Next / EPGshare / VMC / Serienrecorder
    • Jarod1975 wrote:

      Ja, es sind zwei Server mit einem Plex-Server.
      Hemm, irgendwie ist die Aussage etwas widersprüchlich. Wenn ich diese Konstellation hätte, würde ich den PLEX Server auf dem leistungsfähigeren NAS laufen lassen.

      Danach auf dem einzigen Server der dann läuft, die Filme oder eben Serien den Pfad entsprechend anpassen, heisst auf das Netzlaufwerk verweisen wo die Filme oder Serien liegen.

      Mein Meinung
      furrore
    • Mir erschliesst sich der Sinn von 2 Plex-Servern im selben HAushalt auch nicht.

      Das macht das ganze doch nur unnötig kompliziert und vor allen Dingen verschlechter es massiv die Bedienbarkeit, wie der Fragesteller ja selber beschreibt.
    • Auch aus meiner Sicht, ergibt es keinen Sinn, mehrere PLEX Server im Heimnetz zu betreiben.

      Bei älteren Plex Player muss dann je nach App immer der Server gewechselt werden. (Auf meinem Samsung TV (2016) die gelbe Taste.

      Unter neueren Player wie auf meiner Shield habe ich jedoch die Möglichkeit den letzten Ordner „Mehr +“ auszuwählen. Dann sehe ich die Ordner der weiteren Server dargestellt.

      Da an Dreamplex seit 2015 nichts Neues dazugekommen ist, fehlt hier jedoch die neue Navigationsmöglichkeit.
    • furrore wrote:

      Jarod1975 wrote:

      Ja, es sind zwei Server mit einem Plex-Server.
      Hemm, irgendwie ist die Aussage etwas widersprüchlich. Wenn ich diese Konstellation hätte, würde ich den PLEX Server auf dem leistungsfähigeren NAS laufen lassen.
      Danach auf dem einzigen Server der dann läuft, die Filme oder eben Serien den Pfad entsprechend anpassen, heisst auf das Netzlaufwerk verweisen wo die Filme oder Serien liegen.

      Mein Meinung
      furrore
      Danke für die Info. Wie kann ich dann das zweite NAS einfügen? ich weiss nicht welchen Pfad ich dann eingeben muss. Mit //IP/volume1/Vuplus/Serien/ findet er nichts.
      ...why so serious...

      Fluid Next / EPGshare / VMC / Serienrecorder
    • New

      Na das hängt primär von deiner Art der Freigabe ab, die du gemacht hast.

      Mache es doch einfach über den Freigabenbrowser und suche die Freigabe dort.
    • New

      Na ja ohne Angaben welche NAS vorhanden sind, welche IP sie haben ist es schwierig konkrete Angaben zu geben. Auf meinem Windows-PC sieht der Pfad im Dateiexplorer so aus für Serien: \\DS415PLAY\video\Serien

      Im PLEX Server (ein einziger im Heimnetz) klappt es so problemlos.

      Ich hoffe, das Beispiel hilft.

      Viel Erfolg
      furrore