Artefakte auf WDR Essen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Artefakte auf WDR Essen

      Hallo liebe Community,

      Ich hab jetzt seit ein paar Wochen meine neue Ultimo 4k und hab von Anfang an festgestellt, das ich Artefakte (Klötzchen Bildung) habe.
      Ich beobachte das ganze aufmerksam, und es sieht so aus als wenn nur WDR Essen davon betroffen ist.
      Zumindest fällt es mir da bewusst auf.
      SNR liegt bei 92%
      Meine alte DreamBox DM8000 lief dort vorher ohne dieses Problem, so das man ab Tunerausgang eigentlich alles an Fehlerquelle ausschließen kann.

      Daher wollte ich jetzt erst mal vorsichtig in die Runde fragen ob das evtl. ein bekanntestes Problem ist, und wenn nicht, was wäre hier die richtige Herangehensweise um das Problem zu lösen.

      Gruß Agent
      Sony KDL-40Z5500 ; VU+ Ultimo 4K BT Edition ; DM 8000 ; Sony PS4 ;Yamaha RX-V 3800 ; Teufel Theater 1 ; Logitech Harmony ; Spaun SMS 17089 NF & SMK 17089 F
    • Hallo raceroad,

      erst mal Danke für die Antwort.
      Ja, Empfangsweg ist Sat.

      Gerade ist mir das gleiche Problem bei ArteHD aufgefallen, welches wenn ich deinem Link folge nicht auf dem Transponder liegt auf dem auch WDR ist.
      Nächster Mobilfunkmast ist ein paar hundert Meter weit weg.
      Ist die Box bekannt dafür anfällig darauf zu sein.
      Denn mit der DM8000 gabs diese Probleme nie.
      Sony KDL-40Z5500 ; VU+ Ultimo 4K BT Edition ; DM 8000 ; Sony PS4 ;Yamaha RX-V 3800 ; Teufel Theater 1 ; Logitech Harmony ; Spaun SMS 17089 NF & SMK 17089 F
    • Prüf mal alle beteiligten Antennenkabel dahingehend, ob es noch optimalen Kontakt vom Schirmgeflecht zu den F-Steckern gibt. Eventuelles vorhandenes "Kabelgewurstel" mal "entflechten". Alle vorhandenen funkenden Geräte mal testweise ausschalten. Wenn es "Fleckerlteppich" gibt, ändert sich dann die SNR-Anzeige in der Infobar?

      The post was edited 2 times, last by Radar ().

    • Agent wrote:

      Gerade ist mir das gleiche Problem bei ArteHD aufgefallen, welches wenn ich deinem Link folge nicht auf dem Transponder liegt auf dem auch WDR ist.

      Dieser Transponder wird nicht vom Downlink im 1800er Band gestört, kann aber von einem Handy-Uplink dieses Bands beeinflusst werden.

      Ist die Box bekannt dafür anfällig darauf zu sein.

      Jein. Im Sat-Bereich gab es schon mehrere Berichte, wonach es erst mit dem Umstieg auf einen VU+ zu Störungen gekommen ist, die einem nicht gut geschirmten Tuner zuzuschreiben sind. Ich weiß aber nicht mehr, welche VU+-Modelle das betraf.

      Denn mit der DM8000 gabs diese Probleme nie.

      Noch vorhanden und damit weiterhin keine Probleme?


      Was man, auch wenn das kein sicheres Urteil zulässt, versuchen kann: Checken, ob z.B ein Backblech über / hinter /.... der Box einen positiven Effekt macht.
    • Bevor ich jetzt anfange die Kabel durchzumessen....und aufgrund der Tatsache das ich die Dreambox an selber Stelle problemlos betrieben habe, werde ich wohl mal die Backblechtheorie aufgreifen.
      Da die Ultimo ganz unten in einem Rack steht werde ich mal eine Kartonage mit Alupapier beziehen und einfach über der Box montieren.

      Mal sehen ob ich mir dann auch gleich noch nen Aluhut dazu bastle.... wollte ich schon immer haben :D

      Spaß beiseite... die Idee die Box abzuschirmen macht wohl am wenigsten Aufwand und klingt erst mal logisch.

      Die Funkgeber im Haus ( Wetterstation und Heizungssteuerung ) werden erst mal nicht angefasst. Hat ja schließlich vor der Ultimo auch alles funtioniert. Die Box ist die einzige Änderung im System.

      Werde beobachten und berichten.

      Gruß Agent
      Sony KDL-40Z5500 ; VU+ Ultimo 4K BT Edition ; DM 8000 ; Sony PS4 ;Yamaha RX-V 3800 ; Teufel Theater 1 ; Logitech Harmony ; Spaun SMS 17089 NF & SMK 17089 F
    • Nach langem hin und her testen, glaube ich den Verursacher gefunden zu haben. ;(

      Sobald "Schneller Kanalwechsel" aktiviert ist, kann ich das Problem nachvollziehen.
      Schalte ich das aus, bleiben auch die Artefakte weg.

      Kann das noch jemand (außer mir) bestätigen?

      Und, gibt es eine Chance das dieses Problem dann in einer zukünftigen Version gefixt werden kann?
      Denn gerade das schnelle Kanal umschalten finde ich ein sehr nettes Feature :thumbsup:

      Gruß Agent
      Sony KDL-40Z5500 ; VU+ Ultimo 4K BT Edition ; DM 8000 ; Sony PS4 ;Yamaha RX-V 3800 ; Teufel Theater 1 ; Logitech Harmony ; Spaun SMS 17089 NF & SMK 17089 F
    • Das Problem gibt es nur bei dir, daher gibt es nichts zu fixen.

      Teste deine Box an einer anderen Sat-Anlage. Auch testweise Neuflashen (nach Imagesicherung) wäre einen Versuch wert.
      I wanted wine, women and song. I got a drunk woman singing. (Banksy)
    • Ich hatte das selbe Problem mal bei der Ersteinrichtung meiner VU. Solange FCC nicht aktiviert war, lief alles problemlos. Aber mit aktiviertem schnellen Kanalwechsel gabs auf einzelnen Sendern Artefakte.

      Ich habe dann auf Verdacht den Unicable-Multischalter gegen den eines anderen Herstellers getauscht und seither ist Ruhe.
    • beim ORF Tirol HD ein kleiner "Stotterer" wenn auf den einzelnen Landesstudios umgeschaltet wird. Meist aber im Werbeblock und da sehr kurzzeitig für mich nicht weiter störend.
    • Hallo @Agent,

      dieses Problem ist schon länger bekannt und ich habe leider auch noch keine Lösung gefunden.
      Bei mir ist es auch so, wenn FCC aktiv ist, bekomme ich Klötzchen.
      Bei mir steht FCC jetzt auf 3 Sendern. Wenn ich dies hochstelle, kommen die Klötzchen schneller.
      Mir ist aufgefallen, dass die Klötzchen erst dann entstehen, wenn ein weiteres Tuner-Modul, also aktive Tuner > 4, aktiv ist.
      Hier mal mein Thread dazu:
      vuplus-support.org/wbb4/index.…gc-bei-ultimo4k/&pageNo=1

      Gruß

      Janny
    • hgdo wrote:

      Das Problem gibt es nur bei dir, daher gibt es nichts zu fixen.

      Teste deine Box an einer anderen Sat-Anlage. Auch testweise Neuflashen (nach Imagesicherung) wäre einen Versuch wert.
      Das testen an einer andere Sat Anlage gestaltet sich schwierig.... hab nur die eine :D
      Die nachfolgend Antworten, sehen aber schon so aus als wenn ich mit dem Problem nicht alleine da stehe ;)


      gsmgrufti wrote:

      Auf aktives Bouquet und max. 5 beschränken.
      Idealerweise dort dann keinen weiteren lokalen WDR Sender.
      Und kein schneller Kanalwechsel bei Aufnahmen.
      Das werde ich mal ausprobieren, Danke

      Bastelbogen wrote:

      Ich hatte das selbe Problem mal bei der Ersteinrichtung meiner VU. Solange FCC nicht aktiviert war, lief alles problemlos. Aber mit aktiviertem schnellen Kanalwechsel gabs auf einzelnen Sendern Artefakte.

      Ich habe dann auf Verdacht den Unicable-Multischalter gegen den eines anderen Herstellers getauscht und seither ist Ruhe.
      Das Tauschen des Switches ist mir auch schon in den Sinn gekommen. Hatte davon aber erst mal Abstand genommen, weil alle anderen Receiver im Haushalt ja einwandfrei funktionieren.


      Heinrich39 wrote:

      passiert das nur Abends oder immer? Beim Wdr ändert sich für die Lokalprogramme das Sendeformat, mein Kodi Client kommt da auch immer ins stottern.
      Schwer zu sagen, da Tagsüber der Receiver eigentlich nicht in Benutzung ist. Gefühlt würde ich aber sagen, je später der Abend desto häufiger die Artefakte. Wie gesagt aber nur ein Gefühl (ohne Aluhut) :D


      Janny wrote:

      Hallo @Agent,

      dieses Problem ist schon länger bekannt und ich habe leider auch noch keine Lösung gefunden.
      Bei mir ist es auch so, wenn FCC aktiv ist, bekomme ich Klötzchen.
      Bei mir steht FCC jetzt auf 3 Sendern. Wenn ich dies hochstelle, kommen die Klötzchen schneller.
      Mir ist aufgefallen, dass die Klötzchen erst dann entstehen, wenn ein weiteres Tuner-Modul, also aktive Tuner > 4, aktiv ist.
      Hier mal mein Thread dazu:
      vuplus-support.org/wbb4/index.…gc-bei-ultimo4k/&pageNo=1

      Gruß

      Janny
      Also bin ich zumindest nicht alleine damit. Das beruhigt zumindest ein wenig.

      Wie oben erwähnt werde in nächster Zeit mal etwas mit den FCC Einstellungen spielen.
      Ansonsten bleibt es einfach aus. Ist zwar schade drum, wiel echt nice, aber die Artefakte nerven mehr als der Zugewinn.

      1000 Dank an alle die hier geantwortet haben. Wirklich eine tolle Communitly :thumbsup:

      Gruß Agent
      Sony KDL-40Z5500 ; VU+ Ultimo 4K BT Edition ; DM 8000 ; Sony PS4 ;Yamaha RX-V 3800 ; Teufel Theater 1 ; Logitech Harmony ; Spaun SMS 17089 NF & SMK 17089 F
    • New

      Bastelbogen wrote:

      Ich habe dann auf Verdacht den Unicable-Multischalter gegen den eines anderen Herstellers getauscht und seither ist Ruhe.
      Klingt interessant. Aber dann waren doch bestimmt nicht nur einzelne Programme betroffen, oder?

      Von welchem auf welchen Einkabelumsetzer wurde gewechselt, und war auch ein Verteiler im Spiel? An manchen Einkabelumsetzern führt auch der Spannungssprung zu Beginn des Einkabelbefehls zu einer Stromspitze, die an schlecht konstruierten Verteilern angeblich auch das HF-Signal stört (angeblich, weil ich mir das noch nicht angeschaut / nachgestellt habe).
    • New

      Bei eingeschaltetem FCC waren alle Programme betroffen. Spätestens beim Durchzappen gabs Klötzchen.

      Es handelte sich um einen Technisat MS (genaue Bezeichnung müsste ich nachschauen) mit 2x4 Userbändern, der vorher an meiner alten Uno mit Doppeltuner jahrelang klaglos seinen Dienst verrichtet hatte. Erst die Aktivierung des schnellen Kanalwechsels (mit 3 vorzutunenden Sendern) an der damals neuen Uno4k brachte ihn aus dem Tritt.

      Gewechselt bin ich dann auf den Unicable-MS in meiner Signatur und seither ist Ruhe.
    • New

      Dann ist das für den TE nicht relevant (… außer er würde auch einen solchen / ähnlichen TechniRouter verwenden – in dessen Signatur steht aber nur ein konventioneller Spaun).

      (An den TechniRoutern 2x4 oder 1x8 hängen jeweils zwei "Unicable"-Chips an einem I²C-Bus. Ein Oszillator des ST-Chips reagiert ungewollt rein Hardware-basiert auf eine Aktivität am I²C. Wenn wie meist jeder Chip über einen eigenen I²C gesteuert wird, ist das egal, aber im Setup von TechniSat kommt es zum beschriebenen Phänomen. Ohne FCC passierte das bestimmt auch, nur gibt es sehr viel seltener Aktivität für den anderen Tuner.)