VU+ Software auf natives Linux aufsetzen in einer VM; gibt es diese theoretische Chance?

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • VU+ Software auf natives Linux aufsetzen in einer VM; gibt es diese theoretische Chance?

    Hi,
    ich hab die Möglichkeit eine virtuelle VM mit Linux in meinem Hausnetz aufzubauen. Da kam mir die Idee, die reine VU+ Software da zu installieren; ohne Flashen, sondern quasi das, was nach dem Flash, sich in den Verzeichnissen auf der Box befindet. Da würde ich dann die Sat>IP Zugänge einschalten und nur diese SAT>Ip Tuner nutzen wollen (Sat>IP im selben Hausnetz vorhanden mit Octopus Net). Dann könnte ich mit dieser Box zusätzlich Aufnahmen durchführen, die ich dann mit meinen anderen Boxen mir ansehen könnte. Diese virtuelle Box müßte keinen Fernseher bedienen können, wenn das was vereinfacht. Ich befürchte das ist aber schon das K.O. Kriterium, da die Konfiguration dann schwer wird. Die Frage ist also eigentlich, ob man die VU+ Software ohne die speziell kompilierten Binaries irgendwie installiert bekommt auf einem Intel basierten Linux, und ob man dann die Chance hat, darüber SAT>Ip zu machen.
    Besteht diese theoretische Möglichkeit? Gibt es irgendwelche Stichworte, mit denen ich bei Google dann mehr Glück habe? Meine 2. Wahl wäre es einen VDR auf dem Linux aufzusetzen, da ich denke, dass diese VDRs leicht andere Video Formate schreiben, die ich dann an meinen nativen im Haus verteilten VU+ Boxen nur dann lesen kann, wenn ich die wandle... Und ja, ich kenn FFmpeg, und ja, ich weiß dass das damit geht. Ich hoffte nur, dass schonmal jemand die Box auf einer VM ans fliegen bekommen hat.
    Any ideas?

    Viele Grüße
    Juergen
  • Dir ist schon klar, dass das VTi bestimmte Hardware voraussetzt? Damit meine ich die Tuner, die die benutzten Broadcom-Chipsets zur Verfügung stellen. Plus das Hindernis, dass alles inklusive der Kernel-Module nur für ARM oder MIPSEL kompiliert ist und bei weitem nicht alles als Source-Code vorliegt. Von daher: ich sehe da null Chance, das zu realisieren.

    Da solltest du dann lieber deinen anderen Plan verfolgen.
  • @fft2911-vuplus
    Vorschlag:
    Du bekommst erst mal deine Performance Probleme in den Griff (wie-kann-man-an-der-performance-drehen) bevor du dich an solch ein ehrgeiziges Projekt wagst.

    Wenn du damit fertig bist, und o.g. Projekt beendet hast, berichtest du bitte hier, wie du das genau gemacht hast.
    Das wird dann sicherlich auch andere User brennend interessieren :)
    Rechtschreibfehler sind beabsichtigt, sie fördern ein genaueres Lesen
    Debug Log aktivieren Putty Telnet Screenshots erstellen

    The post was edited 1 time, last by hajeku123 ().

  • Ich hab's mir fast gedacht. Danke für die Bestätigung. Die Frage war auch eher "Prinzip Hoffnung". Wie es so schön heißt: Es ist solange unmöglich, bis es einer macht.

    Viele Grüße
    Juergen

    hajeku123 wrote:

    Vorschlag:
    Du bekommst erst mal deine Performance Probleme in den Griff (wie-kann-man-an-der-performance-drehen) bevor du dich an solch ein ehrgeiziges Projekt wagst.
    :happy1: Find ich toll die Antwort! :thumbsup:
    Ist nen CIFS Problem zwischen Box und meinen NAS, wie in dem Thread nachzulesen. Any ideas?

    Viele Grüße
    Juergen