(LAN) Zugriff auf SMB/NFS freigaben langsam

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • (LAN) Zugriff auf SMB/NFS freigaben langsam

      Hallo,
      ich habe hier meine Solo 4K mit VTI 14 parallel zu meinem TV an einem Gigabit Switch.
      Dieser ist per PowerLan mit meinem Qnap NAS verbunden.
      Wenn ich Filme mit hoher Datenrate wiedergebe kommt die Solo regelmässig in's Stottern,
      der TV spielt die Dateien ohne Ruckeln ab.
      Es ist unerheblich ob die Freigaben per SMB oder NFS eingebunden werden.
      Irgendwelche Tipps ???

      Christian
    • VU+ und PowerLAN ist keine gute Idee. Leg am besten ein Kabel, alles andere ist verlorene Zeit.
      Ich habe dutzende Stunden mit einem PowerLAN bei den Nachbarn verschwendet und am Ende haben wir die Bohrmaschine rausgeholt. Tu Dir den Gefallen und spar Dir die Zeit.
    • Das ist mir eine zu pauschale Aussage.
      Bei mir läuft Powerlan mit 10 MB/s absolut stabil.
      Es kommt wohl auf die örtlichen Gebenheiten an.
      Herzlichen Gruß,
      theos2

      ___________________________________________________________________________
      Kein Support per PN

      :319: Vodafone KD mit der VU+ <> Picons für Vodafone KD <> Mirror Glass Picons für Vodafone KD
    • Bei meinem Nachbarn, der sich auch monatelang geweigert hat ein Kabel zu legen, lief es auch immer ein paar Tage, dann wieder nicht und dann wieder doch usw. Zum Schluss habe ich keine Lust mehr gehabt, denn natürlich war ich immer Schuld, wenn es mal nicht ging. Ich habe dann gesagt, dass ich ihm nicht mehr helfe bis er sich ein Kabel legt und siehe da, plötzlich ging das Kabel dann doch und bis heute hat er keine Probleme mehr.

      Laut Aussage des TE will er über die Verbindung "Filme mit hoher Datenrate wiedergeben". Dafür benötigt man eine sehr stabile und dauerhaft hohe Datenraten liefernde Verbindung und das kann PowerLAN meist nicht bieten.
      Nicht mal WLAN kann das und daher kann ich jedem nur raten ein Kabel zu legen, wenn es dauerhaft stabil sein soll.

      Natürlich KANN es mit PowerLAN unter idealen Bedingungen auch gehen, aber wer hat die schon und wer kann garantieren, dass sich das nicht ändert, wenn mal ein neues Gerät eingesteckt wird. Dann geht die Suche wieder von vorn los. Nicht (mehr) mit mir :)

      The post was edited 2 times, last by Teddybär ().

    • Wenn es am PowerLAN liegen würde, hätte dann nicht der TV auch Aussetzer?
      Hängt ja lt. TE genauso am Router, wie die VU+ und scheint keine Probleme zu haben.
    • Das ist ja das "Schöne" am DLAN (und auch am WLAN): Kleinigkeiten, die man u.U. nicht selbst verantworten kann, spielen eine große Rolle, ob es
      a) gut geht
      b) schlecht geht
      c) mal gut und mal schlecht geht.

      Und gerade ein NAS gehört mMn NICHT an ein DLAN/WLAN
      ACHTUNG!!!! Hier folgt eine Signatur:


      Die Benutzung der Suche ist NICHT verboten! D:

      "Hilfe!!!" ist kein sinnvoller Titel für einen neuen Thread, ebensowenig "VU+Zero" oder vergleichbares.

      Keine Hilfe ohne ausgefülltes Profil!
    • Tobuur wrote:

      Wenn es am PowerLAN liegen würde, hätte dann nicht der TV auch Aussetzer?
      Wir wissen ja gar nicht, wie der TV die Aufnahmen wiedergibt. Es könnte z.B. sein, dass der TV gar kein SMB oder NFS nutzt, sondern die Daten stark heruntergerechnet als Stream wiedergibt. Wenn dieser dann auch noch großzügig gepuffert wird bei der Übertragung, dann könnte das dazu führen, dass es am TV geht und bei der VU+, die die Daten unkomprimiert vom NAS anfordert nicht.

      Alles viel Spekulation, ich weiß, aber genau das ist das perfide: Netzwerktechnik ist nicht einfach, obwohl es auf den ersten Blick so aussieht :D
    • Hier ist der TE :)
      Und sorry für die späte Meldung - hatte anderweitig zu tun.
      Ich glaube die Diskussion geht in die falsche (PowerLAN) Richtung:
      - ich weiss was ein Netzwerk ist
      - das PowerLAN verbindet in unserem Haus Erdgeschoss + 1. Stock .. dazu gibt es aus diversen Gründen kein Alternative
      - das PowerLAN läuft seit Jahren mit ~ 10 Megabyte/s stabil
      - pro Etage wird dann per Gigabit-LAN Switch verteilt
      - im Erdgeschoss hängen TV + VUPlus am SELBEN Switch
      - beide haben die Freigaben per SMB gemounted
      - TV spielt eine Serienfolge (~ 45 Minuten ... Dateigrösse 2,5 GigaByte) problemlos ab ... VUPlus ruckelt
      - Alternativtest: Mein Smartphone - per WLan Accesspoint welcher am selben Switch hängt wie VUPlus + TV - spielt die besagte Folge (wie gesagt per WLan!) auch ruckelfrei ab,
      ebenso in der App als SMB Mount eingebunden ...

      Deswegen meine Frage:
      Gibt es Optimierungsmöglichkeiten bei der Netzwerkschnittstelle bzw. warum wird dort (scheinbar) so schlecht gepuffert ???