Solo 4k, DAC Converter an Toslink Ausgang

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Solo 4k, DAC Converter an Toslink Ausgang

      Vielleicht kann mir jemand bei folgendem Problem helfen. Ich suche eine Möglichkeit meinen Kopfhörer weiterhin nutzen zu können, obwohl ich keine Stereoanlage bzw. AV-Receiver mehr besitze. Ich habe auf aktive Nubert Nupro A-200 Boxen umgerüstet, die ich an meinem Samsung UE49MU7009 angeschlossen habe und darüber den Fernsehton und auch Musik höre, die auf der Solo4k Festplatte gespeichert ist. Da der Samsung keinen Kopfhöreranschluss hat, frage ich mich, ob ich nicht einen DA-Converter (Oelbach 6064) am optischen Ausgang der Solo4k und daran den Kopfhörer anschließen kann. Was meinen denn die Spezialisten hier, könnte das funktionieren, oder sollte ich lieber einen neuen Bluetooth-Kopfhörer kaufen.
    • Solo 4k, DAC Converter an Toslink Ausgang

      Der Bluetooth Stick von Vuplus kann senden, durfte ich mich neulich belehren lassen. Normal ist das ja leider nicht.
      Und den alten KH könnte man wireless machen per Adapter, gibt es zumindest für Headset-Betrieb. Da darf dann nur die Impedanz oder Wirkleistung eines großen Heimkopfhörers nicht viel schlechter sein als bei In-Ears. Mein TV hätte bereits BT eingebaut und beherrscht nat bloß Streamen in die falsche Richtung, so beware.

      The post was edited 1 time, last by Corvuscorax ().

    • Der Bluetooth Stick der VU+ gibt wohl keine Möglichkeit des Anschlusses her. Ich nutze einen optischen kabelsplitter und einen
      Bluetooth Adapter dahinter zum Anschluß der Kopfhörer, klappt perfekt, insgesamt Aufwand um die 40€
    • Moin,

      ich hatte einen DAC von GHB im EInsatz, Eingang optisch oder Coax, Ausgang Chinch und Klinke für Kopfhörer, funzte tadellos. Kannste direkt oder über einen Toslink an optaus der VU anschließen. Benutze im "Büro" einen Monitor als Bildschirm und hab ein 2.1 System oder eben den Kopfhörer damit befeuert.

      LG
    • Bluetoothstick wird doch wohl nichts nützen, ich will ja meinen Kopfhörer per Klinke anschließen. Vielleicht noch mal zum Verständnis. Ich hab den Solo4k nur per HDMI am Samsung-TV angeschlossen. Der Ton wird vom TV per Toslink an die aktiven Nupro-Boxen ausgegeben. In dieser Konstellation kann ich aber meinen Kopfhörer nicht nutzen, da der TV und auch die Nupros dafür keinen Anschluss haben. Mein Gedanke war nun, an den freien Toslink-Ausgang des Solo4k den DA-Converter anzuschließen, an den dann der Kopfhörer angesteckt wird. So könnte ich dann, selbst wenn der TV ausgeschaltet ist, die auf der Solo-HDD gespeicherte Musik über den Kopfhörer anhören. Ich weiß nur nicht wie sich das ganze dann qualitativ anhört und ob das wirklich Sinn macht. Ich habe gehofft dass hier jemand damit Erfahrungen gemacht hat und mir dazu raten bzw. abraten würde. Alternativ würde ich mir auch einen neuen Bluetooth Kopfhörer kaufen da ich den über meinen TV nutzen kann.

      Ich werde mir jetzt einfach mal den Oelbach DAC 6064 besorgen und das ganze dann testen. Wenns funzt ist es Okay, wenn nicht gibt es neue Kopfhörer.
    • Du solltest keinen "normalen" DAC nehmen, denn dessen análoger Audioausgang ist für den Anschluss eines Kopfhörers nur bedingt geeignet.

      Such mal nach Kopfhörerverstärker mit optischem Eingang. Viele haben auch einen Lautstärkeregler.

      Der Oelbach enthält keinen Kopfhörerverstärker und ist, wie meistens bei diesem Fabrikat, viel zu teuer.

      The post was edited 2 times, last by hgdo ().

    • Hab mich mal nach KHV umgeschaut. Schließe ich aber mal aus. Was gutes kostet richtig Geld, da kauf ich lieber einen neuen Kopfhörer. Ich hab jetzt einen Oelbach DAC6064 für 25,00€ geordert und werde den testen. Wenns nichts ist, Pech gehabt, dann wird er wieder verkauft/verschenkt, oder in die Tonne gesteckt. Alternative dann für mich nur ein neuer BT-KH. Aber trotzdem Danke für eure Meinungen.