Gibt es einen Weg die Festplatte über SSH "herzurichten"?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Gibt es einen Weg die Festplatte über SSH "herzurichten"?

      Hallo,
      auch mir ist es passiert, dass ich die HDD eingebaut habe und die Initialisierung gescheitert ist 8| .

      Meine Frage: Habe ich über SSH (putty) eine Chance, die Festplatte über die command line "aufzubereiten" dass die Box sie akzeptiert - oder geht wirklich nur ausbauen und am PC hängen?
      Hintergrund: Die Verkabelung bei mir ist recht tricky und wenn ich nicht nochmals alles rausziehen muss, wäre ich ewig dankbar.

      Danke & LG,
      Boby
    • Wenn das Platten-Device gefunden wird, könnte man mit mkfs.ext4 ein Filesystem erstellen.
      Das ist dann aber nichts anderes als das, was der Geräte-Manager macht.

      Welche Optionen für mkfs.ext4 der Geräte-Manager dabei genau setzt, wäre natürlich insteressant...
    • Danke Euch - hab' mal beides probiert:

      Source Code

      1. root@vuultimo4k:~# df
      2. Filesystem 1K-blocks Used Available Use% Mounted on
      3. /dev/root 3655616 614884 2835320 18% /
      4. devtmpfs 800184 0 800184 0% /dev
      5. tmpfs 808504 432 808072 0% /run
      6. tmpfs 808504 272 808232 0% /var/volatile
      7. root@vuultimo4k:~# lsblk -f
      8. -sh: lsblk: command not found
      Das Kommando "lsblk" gibt's offenbar nicht? Muss dazusagen, dass ich aber noch kein VTI-Image drauf habe...
    • Habe in meiner Naivität apt-get ausprobiert, ist auch nicht installiert. Gibt's irgendwo eine Anleitung wie ich zu einem anwendbaren Linux Grundset komme? Danke!

      The post was edited 1 time, last by hgdo ().

    • wenn lslbk nicht geht, gibt einfach mal

      blkid

      ein

      Dann könnte sowas kommen

      /dev/sdc1: UUID="9772b83b-a13b-4779-86ff-d47d798bea07" TYPE="ext4"
      /dev/sdb1: UUID="a11d51e8-7655-4373-8f26-67b604e3436e" TYPE="ext4"
      /dev/sda1: UUID="c7dbf5b2-62d1-4b67-96b0-ce4e955a9174" TYPE="ext4"
      /dev/mmcblk0p4: UUID="57f8f4bc-abf4-655f-bf67-946fc0f9f25b" TYPE="ext4"
    • Danke, hab's gefunden - opgk ist das Zauberwort ;)

      Ich kann jetzt folgende Infos anbieten:

      Source Code

      1. root@vuultimo4k:~# lsblk
      2. NAME MAJ:MIN RM SIZE RO TYPE MOUNTPOINT
      3. sda 8:0 0 2.7T 0 disk
      4. mmcblk0rpmb 179:48 0 512K 0 disk
      5. mmcblk0boot0 179:16 0 4M 1 disk
      6. mmcblk0boot1 179:32 0 4M 1 disk
      7. mmcblk0 179:0 0 3.7G 0 disk
      8. |-mmcblk0p1 179:1 0 16M 0 part
      9. |-mmcblk0p2 179:2 0 16M 0 part
      10. |-mmcblk0p3 179:3 0 2M 0 part
      11. `-mmcblk0p4 179:4 0 3.6G 0 part /
      12. mtdblock0 31:0 0 2M 0 disk
      13. mtdblock1 31:1 0 64K 0 disk
      14. mtdblock2 31:2 0 64K 0 disk
      15. mtdblock3 31:3 0 64K 0 disk
      16. mtdblock4 31:4 0 4M 0 disk
      17. root@vuultimo4k:~# blkid
      18. /dev/mmcblk0: PTUUID="ddddccd4-ad90-4823-a6eb-59382b4ed957" PTTYPE="gpt"
      19. /dev/mmcblk0p1: PARTLABEL="kernel" PARTUUID="91794d23-f2ba-4ad3-b45a-7eab77452149"
      20. /dev/mmcblk0p2: PARTLABEL="initrd" PARTUUID="3ac82cf6-2ad7-4e96-bbf0-353ae2052cfb"
      21. /dev/mmcblk0p3: PARTLABEL="splash" PARTUUID="0a04e8d4-0c6f-4916-a764-1a6a8f0452ef"
      22. /dev/mmcblk0p4: UUID="9a76a8ba-5bc0-4b93-a8d2-a88ce2845f10" TYPE="ext4" PARTLABEL="rootfs" PARTUUID="91e73d66-9f73-486e-9e04-bc7ee0e41086"
      Display All

      Die Fehlermeldung lautet: "initInitializing device Error at /dev/sda"

      The post was edited 2 times, last by hgdo ().

    • /dev/sda wäre schon das richtige Device, was dann initialisiert werden müsste und wo dann ein Filesystem aufgebracht werden muss, was dann danach als /dev/sda1 erscheint

      Ist die HDD denn in Ordnung? Hat du schonmal wo anders gelaufen?
    • Dann solltest du als nächstes die Platte mit "fdisk" partitionieren: fdisk /dev/sda, am Prompt dann p eingegeben.

      Mache ich das bei mir, erscheint:

      Source Code

      1. root@vusolo4k:~# fdisk /dev/sda
      2. Welcome to fdisk (util-linux 2.26.1).
      3. Changes will remain in memory only, until you decide to write them.
      4. Be careful before using the write command.
      5. Disk /dev/sda: 1,8 TiB, 2000365289472 bytes, 3906963456 sectors
      6. Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
      7. Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
      8. I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
      9. Disklabel type: dos
      10. Disk identifier: 0x3dae3a89
      11. Device Boot Start End Sectors Size Id Type
      12. /dev/sda1 2048 3906963455 3906961408 1,8T 83 Linux
      Display All

      Da kannst du dann mit "m" die möglichen Befehle angehen, du wirst vermutlich mit "n" eine neue erste Partition anlegen müssen, Typ sollte 83/Linux sein.
    • Was passiert wenn du das hier machst?

      parted /dev/sda print

      PS:
      damas war schneller. Vermutlich ist fdisk für vti richtig. bei mir gibt es nur parted

      The post was edited 1 time, last by anudanan ().

    • Das ist wohl kein gutes Zeichen, oder?

      Source Code

      1. Welcome to fdisk (util-linux 2.26.1).
      2. Changes will remain in memory only, until you decide to write them.
      3. Be careful before using the write command.
      4. fdisk: cannot open /dev/sda: Input/output error
      5. root@vuultimo4k:~#
    • ich würde die mal in einen PC einbauen oder per USB an die Box klemmen, wenn du ein USB Gehäuse hast.

      Welche VU ist das eigentlich?

      The post was edited 1 time, last by anudanan ().

    • rdamas wrote:

      Nein, ist es nicht; bau die Platte noch einmal aus und wieder ein. Wenn das nicht hilft, schau dir anschliessend mal die Datei /var/log/messages an, ob da irgendwelche Fehler drin stehen. Nicht dass am Ende die Platte einen Defekt hat...
      Okay, dann komme ich wohl im den Ausbau nicht herum. Im messages File finde ich folgende Meldungen (alle 4 Sekunden):

      Source Code

      1. Mar 18 13:40:39 vuultimo4k user.err kernel: [ 5649.328120] Buffer I/O error on device sda, logical block 0
      2. Mar 18 13:40:39 vuultimo4k user.info kernel: [ 5649.333789] ata1: EH complete
      3. Mar 18 13:40:43 vuultimo4k user.err kernel: [ 5653.993327] ata1.00: exception Emask 0x0 SAct 0x1000 SErr 0x0 action 0x0
      4. Mar 18 13:40:44 vuultimo4k user.err kernel: [ 5654.000248] ata1.00: irq_stat 0x40000000
      5. Mar 18 13:40:44 vuultimo4k user.err kernel: [ 5654.004198] ata1.00: failed command: READ FPDMA QUEUED
      6. Mar 18 13:40:44 vuultimo4k user.err kernel: [ 5654.009374] ata1.00: cmd 60/08:60:00:00:00/00:00:00:00:00/40 tag 12 ncq 4096 in
      7. Mar 18 13:40:44 vuultimo4k user.err kernel: [ 5654.009374] res 41/40:00:00:00:00/00:00:00:00:00/40 Emask 0x409 (media error) <F>
      8. Mar 18 13:40:44 vuultimo4k user.err kernel: [ 5654.025127] ata1.00: status: { DRDY ERR }
      9. Mar 18 13:40:44 vuultimo4k user.err kernel: [ 5654.029157] ata1.00: error: { UNC }
      10. Mar 18 13:40:44 vuultimo4k user.info kernel: [ 5654.051938] ata1.00: configured for UDMA/133
      11. Mar 18 13:40:44 vuultimo4k user.info kernel: [ 5654.056401] sd 0:0:0:0: [sda] Unhandled sense code
      12. Mar 18 13:40:44 vuultimo4k user.info kernel: [ 5654.061211] sd 0:0:0:0: [sda]
      13. Mar 18 13:40:44 vuultimo4k user.warn kernel: [ 5654.064367] Result: hostbyte=0x00 driverbyte=0x08
      14. Mar 18 13:40:44 vuultimo4k user.info kernel: [ 5654.069096] sd 0:0:0:0: [sda]
      15. Mar 18 13:40:44 vuultimo4k user.warn kernel: [ 5654.072287] Sense Key : 0x3 [current] [descriptor]
      16. Mar 18 13:40:44 vuultimo4k user.warn kernel: [ 5654.077268] Descriptor sense data with sense descriptors (in hex):
      17. Mar 18 13:40:44 vuultimo4k user.info kernel: [ 5654.083517] 72 03 11 04 00 00 00 0c 00 0a 80 00 00 00 00 00
      18. Mar 18 13:40:44 vuultimo4k user.info kernel: [ 5654.090301] 00 00 00 00
      19. Mar 18 13:40:44 vuultimo4k user.info kernel: [ 5654.093611] sd 0:0:0:0: [sda]
      20. Mar 18 13:40:44 vuultimo4k user.warn kernel: [ 5654.096788] ASC=0x11 ASCQ=0x4
      21. Mar 18 13:40:44 vuultimo4k user.info kernel: [ 5654.099932] sd 0:0:0:0: [sda] CDB:
      22. Mar 18 13:40:44 vuultimo4k user.warn kernel: [ 5654.103437] cdb[0]=0x88: 88 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 08 00 00
      23. Mar 18 13:40:44 vuultimo4k user.err kernel: [ 5654.110444] end_request: I/O error, dev sda, sector 0
      Display All