Mehrfachkopien einer Aufnahme (xxx und xxx_001)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mehrfachkopien einer Aufnahme (xxx und xxx_001)

      Nur auf meinem Kabelgerät habe ich fast jede Aufnahme mindestens zweimal in der obigen Form. Verwendet wird Oscam mit einer D02-Karte, aber das Problem tritt auch bei unverschlüsselten Sendern auf.

      Mir scheint, er versucht im Standby jedesmal eine Kopie wie bei verschlüsselten Aufnahmen zu machen (die Einstellung ist aber ausgeschaltet), was aber wohl oft nicht gelingt. Die Dateien sind meist gleich groß, manchmal fehlt bei einer aber auch die Hälfte.
    • manuelle Aufnahmen oder per Autotimer oder Serienrecorder oder egal wie ?
      Sind die Timer auch doppelt?
      Grüße und einen guten Verlauf, der SattSeher

      --------------------------------------------------------------
      Skin: Fluid Next
      Empfang: Astra 19.2
    • Es sind normale Timeraufnahmen, die über das normale EPG programmiert wurden und auch nur einfach in der Liste vorhanden sind. Plugins nutze ich nicht. Allerdings verlängere oder verkürze ich manchmal laufende Aufnahmen mit REC und 9, was aber bei den Satellitengeräten problemlos funktioniert.

      Leider gibt es unter Linux bei Dateien kein Erstelldatum und aus dem Änderungsdatum werde ich nicht so ganz schlau.

      The post was edited 2 times, last by FilmFan ().

    • FilmFan wrote:

      Leider gibt es unter Linux bei Dateien kein Erstelldatum
      Natürlich gibt es das...
      Und je nach deiner Einstellung für die Zusammensetzung des Namens, kann man u.U. sogar erkennen, ob meine folgende Vermutung stimmt:
      Ganz spontan würde ich vermuten, das die 2 Dateien entstehen, weil die Box während der Aufnahme crashed und die *.001 einfach der zweite Anlauf ist, den Timer aufzunehmen.
      Sind denn die Inhalte unterschiedlich?
      Meine Files sehen z.B. so aus:
      20190807 2208 - UHD1 by ASTRA _ HD+ - Majestic Nature.ts, also aufgenommen am 07.08.2019 ab 22:08
      ACHTUNG!!!! Hier folgt eine Signatur:


      Die Benutzung der Suche ist NICHT verboten! D:

      "Hilfe!!!" ist kein sinnvoller Titel für einen neuen Thread, ebensowenig "VU+Zero" oder vergleichbares.

      Keine Hilfe ohne ausgefülltes Profil!

      The post was edited 1 time, last by GaborDenes ().

    • GaborDenes wrote:

      FilmFan wrote:

      Leider gibt es unter Linux bei Dateien kein Erstelldatum
      Natürlich gibt es das...
      Nein, das gibt es nicht - ich hatte auch extra danach gegurgelt. Aber Du darfst mir gerne das Gegenteil beweisen und sagen, wie man das anzeigen kann. ;)

      Das Phänomen mit .001-Dateien nach einem Absturz kenne ich auch noch von früher, aber das hier ist etwas anderes. Die Kopien sind wohl auch erst am nächsten Tag da und identisch oder überschneiden sich zumindest größtenteils. Zum Glück ist bisher auch immer eine Datei komplett, mal die xxx, aber auch mal die xxx_001, meist aber sogar beide.

      P. S.: Das Datum im Dateinamen stimmt ja schon nicht mal mehr, wenn man eine laufende Sendung programmiert - es wird einfach immer nur die Anfangszeit gemäß EPG genommen. Und bei einer Kopie bleibt der Dateiname und damit auch das Datum natürlich gleich.

      The post was edited 2 times, last by FilmFan ().

    • von askubuntu:

      Source Code

      1. Just run: sudo debugfs -R 'stat /path/to/your/file' /dev/<your fs>
      2. (To figure out your fs, run df -T /path/to/your/file, most likely it's going to be /dev/sda1).
      3. Long version:
      4. We are going to run two commands:
      5. Find out the name of partition name for your file.
      6. df -T /path/to/your/file
      7. The output is going to look like this (partition name is first):
      8. Filesystem Type 1K-blocks Used Available Use% Mounted on
      9. /dev/<your fs> ext4 7251432 3481272 3509836 50% /
      10. Find out creation time for that file.
      11. sudo debugfs -R 'stat /path/to/your/file' /dev/<your fs>
      12. In the output, look for ctime.
      Display All
      Ich geb zu, ist etwas aufwändiger an die Creation time zu kommen, geht aber.
      Und bei anderen Filesystemen (z.B. BTFRS oder ZFS) geht das ohne Aufwand, wenn ich das richtig im Kopf habe.

      tecadmin:

      Source Code

      1. File creation time is stored in inode in EXT4 file system. An earlier version of EXT files systems doesn’t support file creation time.
      2. There is a crtime (create time) timestamp in the debugfs stat output. finally EXT4 supports create time just like btime in NTFS windows.
      3. Follow below instructions to how to find file creation time. Select an existing file or create a new file for testing. For this example, I am using an existing file.
      Dein P.S. verstehe ich nicht ;(
      ACHTUNG!!!! Hier folgt eine Signatur:


      Die Benutzung der Suche ist NICHT verboten! D:

      "Hilfe!!!" ist kein sinnvoller Titel für einen neuen Thread, ebensowenig "VU+Zero" oder vergleichbares.

      Keine Hilfe ohne ausgefülltes Profil!

      The post was edited 1 time, last by GaborDenes ().

    • "stat" zeigt leider nur die letzten Zeiten für Zugriff (Lesedatum), Modifikation (Änderungsdatum für den Inhalt) und Änderung (Änderungsdatum für die Attribute) an, nicht der Erstellung (Spalte Erstelldatum bei Windows). Wenn man eine Datei kopiert, dann werden diese Zeiten i. d. R. mit übernommen, bei Windows gilt das aber nicht für das Erstelldatum, so daß man dort immer erkennen kann, was eine Kopie ist und was nicht.

      Vielleicht noch einmal zur Klarstellung: Es geht nicht um das Erstelldatum einer Aufnahme, sondern der Datei.

      Zum PS: Dein Dateiname "20190807 2208 - UHD1 by ASTRA _ HD+ - Majestic Nature.ts" sagt nicht aus, daß die Datei am 07.08.2019 um 22.08 Uhr erstellt wurde, sondern nur, daß die Sendung (minus Vorlauf) um diese Zeit anfing. Wenn Du eine Kopie anfertigst (z. B. beim nachträglichen Entschlüsseln), dann wird dieses Datum im Namen ja nicht geändert.

      Viel mehr noch, wenn die Sendung bereits läuft und Du diese erst um 22.30 Uhr programmieren würdest, dann würde im Dateinamen trotzdem 2208 als Uhrzeit stehen, obwohl die Aufnahme ja erst um 22.30 Uhr begonnen hat.

      Ich muß mich etwas korrigieren, unter debugfs zeigt stat bei ext4 auch das Erstelldatum. Daher danke für den Tipp, dann werde ich mir das mal anschauen.

      The post was edited 2 times, last by FilmFan ().