Nach mehreren Tagen hängen Sender

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Nach mehreren Tagen hängen Sender

      Hallo Community,

      ich hatte schon einmal ein Thema zu diesem Punkt erstellt.
      Ich habe in meinen ultimo 2 Tunnerkarten FBI s2x laufen. Er läuft auf 3 Kabeln.
      Nach gut 2 Monaten ist das Problem aus dem letzten Thema wieder aufgetaucht. Auf einmal hackt bei Dmax der Sender. Scheinbar auf allen Tunern.
      Nach einem Neustart ist alles wieder io.
      Die Temperatur liegt bei 55 Grad.

      Hat jemand noch ne Idee was das sein kann?

      Ich häng noch mal den link vom letzten Mal mit
      vuplus-support.org/wbb4/index.…m-durch-2-sat-tunerkarte/


      Vielen Dank
    • immer, die Mobilteile kommunizieren immer mit ihrer Basis, und das auf einer Frequenz, die mit der vom DMAX-Transponder zusammenhängt.
      -------------------------------------------------------------
      hier folgt ne Signatur
      Screenshot erstellen
    • Da du nur einen Sender genannt hast, bin ich von der wahrscheinlichsten Fehlerursache bei diesem Sender/Transponder ausgegangen. Es können noch viele andere Gründe vorliegen.
      -------------------------------------------------------------
      hier folgt ne Signatur
      Screenshot erstellen
    • Nach mehreren Tagen hängen Sender

      Bei DECT (GSM ist auch übel) sind die Störungen so gewaltig, daß ein Neustart auch nichts bringt. Manche Boxen haben einen festen Frequenzversatz, der korrigiert werden muß und dann gibt es noch thermische Drift durch Erwärmung.
      Das DECT Stromsparen durch Abschalten der Basis im Standby reicht normal, um DECT Störungen los zu werden. Die Handsets haben anscheinend nix zu senden im Standby. Bei neuen Nachrichten im AB sendet eine Fritzbox aber dann wieder permanent(samt Info-Led, falls eingestellt), bis das Neu-Flag gelöscht ist. Und da habe ich noch keine bessere Methode gefunden als die Nachricht zu löschen, was es ja auch nicht sein kann.
    • Nochmal die Leitungen prüfen, war ja schon mal erfolgreich. Und wie der Vorredner schon geschrieben, bei Störungen von nur einzelnen Transpondern, oft funkende Geräte dafür verantwortlich. Wir reden hier über DMAX die unverschluesselte Variante und nicht HD.
    • OT
      Hier werden halt teilweise Sender nicht beim kompletten Namen benannt. Interessanterweise, sogar Astra selbst tut sich auf den eigenen Senderlisten (herunterladbare PDF) diesbezüglich schwer. :) Sofern verschlüsselte Programme betroffen, müsste man zusätzlich halt auch noch in Richtung Entschlüsselung ermitteln.
      /OT
    • Ah ok. Das macht Sinn. Ja es handelt sich um Dmax sd. Bis Tele 5 sd bin ich diesmal nicht gekommen :) .
      Tele 5 Sd, NDR Hd und Phoenix waren damals aber auch betroffen.
      Treten die Störungen nur beim Receiver auf?
      Ich frage weil der Kathreinverstärker im Stromkasten auf nem Mediafeld ist . Die Fritzbox allerdings direkt darüber. Zwar nicht mehr im Stromkasten aber die Störungen können sich ja darauf auch ausdehnen.
      Ich werde am We einmal die Leitungen prüfen. Hab jetzt nen tester ;) .
    • Sorry ja, ist nen multiswitch :)

      So hab die Satanlage einmal gemessen. Ich kenne mich da nicht so aus von da her leg ich mal los.

      Der Lnb ist ein Kathrein uas 584 Quadro Lnb. An allen 4 Leitungen ,also V low , high low, v high und h high messe ich 72 % Signalstärke und 32% Qualität.


      Die gehen in den Multischalter Kathrein Exr 1512. Hier kommen 62 % Signalstärke und 85% Qualität raus.

      Am Vu + kommen auf allen 4 Leitungen 58% Signalstärke und 85% Qualität an.
      Also könnte ich wahrscheinlich auch alle 4 Leitungen wieder stecken.

      Das hab ich mit einem Gt Media v8 Satellitenbilder gemessen.

      Ich starte den Vu + per Aufgabe jetzt immer um 5 Uhr neu.
      Das DECT an meiner 7590 ist jetzt erst mal aus.Hat ich noch an.
      Die 7490 fährt jetzt noch DECT da komm ich aber leider so nicht dran.
      Zum Hintergrund warum es zwei Boxen sind, haben gerade Glasfaser bekommen und der alte Anschluss läuft noch mit unser Telefonnummer bis zum Ende des Jahres.
    • Fehler ist heute wieder aufgetreten. Es liefen 3 Aufnahmen.Dect Telefone wurden nicht benutzt.Nach dem 3 Neustart lief es wieder. Signalstärke ist gleichgeblieben.Eine Frage , bei Dmax Hd gibt es das Problem mit den DECT Telefonen nicht?

      The post was edited 1 time, last by Jolli ().

    • Das Problem auch mit frei empfangbaren Sendern, oder nur mit Verschlüsselten? DMAX HD gehe ich davon aus, dass der verschlüsselt sendet. Das Problem erst mit in Betriebnahme der 2. Fritzbox aufgetaucht? Dein Sat-Meßgerät kenne ich nicht, aber nur 62 % SNR würde ich an eine nicht mehr optimal ausgerichtete Satschüssel denken.
    • Das mit den Verschlüsselten war nur ne Frage, ich hab keine Karte. Wer dann bloß ne Überlegung eine zu holen. Komischerweise zeigt der Vu+ mit Sat-Finder SNR von 99% und einen BER von 0.Was ist den der BER ? Im Fehlerfall ging er damals auf 25% und nach dem Neustart wieder auf 99. Als der Fehler damals Auftrat lief nur 1 Fritzbox. Ich bin mir nur nicht Sicher ob ich auf die 7590 gerade umgeswitcht habe.
    • Die VU´s unterstützen m.W. keine BER Anzeige, von dager kannst du m.E. die Anzeige getrost ignorieren.
      ACHTUNG!!!! Hier folgt eine Signatur:


      Die Benutzung der Suche ist NICHT verboten! D:

      "Hilfe!!!" ist kein sinnvoller Titel für einen neuen Thread, ebensowenig "VU+Zero" oder vergleichbares.

      Keine Hilfe ohne ausgefülltes Profil!
    • Jolli wrote:

      Am Vu + kommen auf allen 4 Leitungen 58% Signalstärke und 85% Qualität an.

      Jolli wrote:

      Komischerweise zeigt der Vu+ mit Sat-Finder SNR von 99%
      Sehr eigenartig wenn das Messgerät nur 58 % SNR an der Box und die Box selbst 99 % SNR anzeigt. BER wird b. Sattunern (OSD) nicht ausgelesen/angezeigt. Das Messgerät sollte aber BER anzeigen. Ideal wäre "0". Warum versuchst nicht mit Deinen Messgerät die Schüssel zu justieren? Anzeige der Box über WLan dafür ja eher nicht geeignet, wenn die schon 99% SNR anzeigt.