[Erledigt] Aufnahme startet einige Sekunden zu spät bei "Aufnahmezeiten automatisch an EPG Daten anpassen"

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • [Erledigt] Aufnahme startet einige Sekunden zu spät bei "Aufnahmezeiten automatisch an EPG Daten anpassen"

    Moin!

    Ich finde diese Funktion sehr praktisch, und nutze sie gern, aber scheinbar halten sich die Senden nicht ganz exakt an ihre EPG-Zeiten.
    Ich habe festgestellt, dass mir bei "Verrückt nach Meer" auf "Das Erste HD" immer ein paar Sekunden am Anfang fehlen.
    Die Anzeige REC ist zwar ca. 10s vor der Startzeit aktiv, aber das reicht scheinbar nicht.
    Könnte man nicht entsprechend zur Nachlaufzeit am Ende (Einstellung "Nachlauf in Minuten nach dem Stopp-Ereignis") auch eine Vorlaufzeit am Anfang (z.B. "Vorauf in Minuten vor dem Start-Ereignis") einbauen?

    Viele Grüße aus dem hohen Norden
    Matthias

    The post was edited 1 time, last by magic_de ().

  • Vorlauf vor Aufnahme geht nur, wenn die Aufnahmezeit zur Aufnahme genutzt wird. Bei an EPG-anpassen funktioniert das nicht, da der Aufnahmestart von der Umschaltung im EPG getriggert wird. Wie soll die Box wissen, wann das EPG umschaltet? Also kann die Box auch nicht 2 Minuten vor EPG umschalten aufnehmen.

    The post was edited 1 time, last by digi1 ().

  • @magic_de

    "Vorauf in Minuten vor dem Start-Ereignis"? - Ja klar, warum nicht?
    Du musst dazu doch nur das Zukunfts-Plugin installieren, damit die Box vorhersehen kann, wann das Start-Ereignis tatsächlich kommen wird ...

    ^^

    PS:
    Falls du das Zukunfts-Plugin nicht auf dem Feed findest: "Aufnahmezeiten automatisch an EPG Daten anpassen" ausschalten und dafür 5 Minuten Vorlaufzeit festlegen. Damit klappt es.
    Eventuelle Ratschläge gebe ich nach bestem Wissen und Gewissen aber ohne jede Gewähr. Bei Fragen fragen.
    Tipps: Screenshots erstellen

    The post was edited 1 time, last by Dibagger ().

  • digi1 wrote:

    da der Aufnahmestart von der Umschaltung im EPG getriggert wird.
    Ich dachte einfach, dass die EPG-Daten laufend aktualisiert werden, und dann eben zum Startzeitpunkt die Aufnahme startet.
    Wenn das so realisiert wäre, könnte man x Minuten vor dem Startzeitpunkt mit der Aufnahme beginnen.
    Wird der Startzeitpunkt nach vorn verlegt, hat man halt weniger Vorlauf aufgenommen.
    Wird der Startzeitpunkt nach hinten verlegt, hat man halt mehr Vorlauf aufgenommen.
    Hauptsache die komplette Sendung ist drauf.
    Diese Strategie bräuchte kein "Zukunfts-Plugin"

    The post was edited 1 time, last by hgdo ().

  • Die EPG-Daten werden aber von den Sendern nicht aufgrund von Unpünktlichkeiten aktualisiert, sondern allenfalls bei Programmänderungen. Was du dir vorstellst, geht daher nicht.
  • Wäre denn vielleicht folgende Kombination (natürlich ein-/ausschaltbar) denkbar:
    Startzeit aus Aufnahmezeit nehmen (einstellbarer Vorlauf), Endzeit aus EPG (automatische Aktualisierung)?
  • Aufnahme startet einige Sekunden zu spät bei "Aufnahmezeiten automatisch an EPG Daten anpassen"

    Warum schaltest du den Automatismus nicht einfach aus und stellst einen festen Vor- und Nachlauf ein?
    Mit jeweils 5 Minuten bin ich bisher immer hingekommen.
    Und für Sa Abend im ZDF, nach dem Sportstudio stelle ich halt noch ein paar Minuten mehr ein, wenn die Aufnahme dort erfolgen soll.
    VU+ UNO 4K SE mit DVB-C FBC-Tuner & 1TB Samsung 850 EVO SSD
    VF Kabel Deutschland Smartcard G09 mit Vodafone Premium HD & Sky HD Komplett inkl. UHD


    „How to": Vodafone Kabel Deutschland mit der VU+
  • berlin69er wrote:

    Warum schaltest du den Automatismus nicht einfach aus und stellst einen festen Vor- und Nachlauf ein?
    Weil zumindest die automatische Aktualisierung der Endzeit ganz praktisch wäre.

    Tr8or wrote:

    Probier doch mal VPS Plugin.
    Leider unterstützen nur noch wenige Sender das eigentlich geniale VPS (meine Frau versteht bis heute nicht, wie es zu so einem Rückschritt kommen konnte)
    Aus Wikipedia:
    Deutschsprachige Sendeanstalten mit funktionierendem VPS-Signal:
    ARD (Das Erste), Arte, BR, ARD-alpha, 3sat, hr, KiKA, MDR, NDR, ORF eins, ORF 2, ORF III, ServusTV, Phoenix, Radio Bremen, RBB, SRF 1, SRF zwei, SR, SWR, Tele 5, WDR, ZDF

    Diese Liste ist leider recht kurz (zumindest bezogen auf die von mir hauptsächlich verwendeten Sender).

    The post was edited 2 times, last by hgdo ().

  • Aufnahme startet einige Sekunden zu spät bei "Aufnahmezeiten automatisch an EPG Daten anpassen"

    Aber der Automatismus funktioniert nun mal nicht so, wie du es dir wünschst.

    Im VPS Plugin kannst du festlegen, für welche Sender es angewendet werden soll. Bei den ÖR funktioniert es auch. Garantie gibt es allerdings auch dort dann nicht.
    Warum die Privaten das nicht nutzen, sollte dir, wenn du an deren Geschäftsgrundlage denkst ganz schnell ersichtlich werden.
    VU+ UNO 4K SE mit DVB-C FBC-Tuner & 1TB Samsung 850 EVO SSD
    VF Kabel Deutschland Smartcard G09 mit Vodafone Premium HD & Sky HD Komplett inkl. UHD


    „How to": Vodafone Kabel Deutschland mit der VU+

    The post was edited 1 time, last by berlin69er ().

  • magic_de wrote:

    - Weil zumindest die automatische Aktualisierung der Endzeit ganz praktisch wäre.
    Praktisch, aber unzuverlässig...
    Mir ist es viel wichtiger, dass eine Aufnahme vollständig ist und nicht, dass sie (vielleicht) passend am Ende abgeschnitten ist.
    Daher ist der beste Weg, um unvollständige Aufnahmen zu vermeiden, schon immer gewesen, ein paar Minuten hinten dran zu hängen.

    The post was edited 1 time, last by RickX ().

  • Ein paar Minuten hinten dran hängen hilft aber nicht, wenn die vorherige Sendung wesentlich länger dauert.
    Ich denke da ungern an die Zeiten von "Wetten dass..." zurück. Die Älteren hier im Forum erinnern sich vielleicht...
  • Aufnahme startet einige Sekunden zu spät bei "Aufnahmezeiten automatisch an EPG Daten anpassen"

    Deshalb schrieb ich ja oben, dass für Samstag Abend andere Regeln gelten.
    Zum Glück ist das aber nur noch selten.

    Ich weiß nicht, ob VPS das auch schaffen würde.
    VU+ UNO 4K SE mit DVB-C FBC-Tuner & 1TB Samsung 850 EVO SSD
    VF Kabel Deutschland Smartcard G09 mit Vodafone Premium HD & Sky HD Komplett inkl. UHD


    „How to": Vodafone Kabel Deutschland mit der VU+
  • magic_de wrote:

    Deutschsprachige Sendeanstalten mit funktionierendem VPS-Signal:ARD (Das Erste), Arte, BR, ARD-alpha, 3sat, hr, KiKA, MDR, NDR, ORF eins, ORF 2, ORF III, ServusTV, Phoenix, Radio Bremen, RBB, SRF 1, SRF zwei, SR, SWR, Tele 5, WDR, ZDF
    Alle ÖR Sender funktionieren. In der Liste fehlt einiges, One, ZDFInfo,Tagesschau24 usw. funktionieren auch wunderbar. Ebenso DMAX.

    The post was edited 1 time, last by hgdo ().

  • @magic_de
    Wenn du andere User zitierst, verwende bitte die Zitatfunktion des Boards.

    Wenn du nur den Text kopierst, kann man nur schwer erkennen, was Zitat und was eigener Text ist. Außerdem sieht man nicht, aus welchem Beitrag und von welchem User das Zitat stammt.

    Ich hab das in den Beiträgen 5 und 10 korrigiert.
  • Alles in Allem ist es immer am sichersten, die richtigen Aufnahmezeiten mit entsprechend bemessenem Vor- u. Nachlauf zu nutzen. Mal beobachten, wenn die Infoleiste aktualisiert wird.... Die wird bei Weitem nicht an die Zeiten angepasst, wie ich beobachtet habe. Vor allem nachts wird da oft schon die Info für die nächste Sendung angezeigt und die vorhergehende Sendung läuft noch eine ganze Zeit, da kümmert sich keiner drum.Da hatte ich schon Sendungen, da lief bei Aufnahmestart noch 10 Minuten die alte Sendung, dafür hatte ich das Ende der Sendung nicht drauf, obwohl ich 5 Minuten Nachlauf eingestellt hatte. Sowas muss man eben unter Pech abhaken.
  • digi1 wrote:

    ... Mal beobachten, wenn die Infoleiste aktualisiert wird.... Die wird bei Weitem nicht an die Zeiten angepasst, wie ich beobachtet habe. Vor allem nachts wird da oft schon die Info für die nächste Sendung angezeigt und die vorhergehende Sendung läuft noch eine ganze Zeit, da kümmert sich keiner drum. ...
    DAS nenn' ich mal ein Argument.
    Stimmt genau. Ist mir auch schon mal aufgefallen.
    Da ich wegen weniger Werbung die Filme auch gern mal nachts aufnehme, ist die alte Lösung (Vorlauf, Nachlauf) tatsächlich die robustere.

    DANKE für die zahlreiche Beteiligung hier - Thema kann wegen mir geschlossen werden.