Support-Ende für Windows 7

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • sero1203 wrote:

    Habe gerade mal auf DEM Webseite nachlesen, für ein Upgrade von Win 7 auf 10 wird ein Produktschlüssel benötigt. Ist daher nicht kostenlos möglich.
    Das Upgrade-Tool von MS erkennt eine legale, bestehende Win 7 Installation und führt ohne Probleme und ohne Eingabe eines Schlüssels das Upgrade durch; Windows ist dann auch aktiviert. Jedenfalls war das bei mir bei beiden Rechnern so. Ob das noch immer noch oder wie lange das noch geht, weiß ich allerdings nicht.
    LG,
    jazzy
  • Aus Windows 7 Enterprise wird Windows 10 Pro, aber mit einen kleinen Trick bekommt man auch Windows 10 Enterprise.
    Files
  • Legal, illegal, Grauzone, das alles ist für mich ziemlich undurchsichtig (nur mal so am Rande).


    Viele Grüße
  • ja schon klar aber war nur eine Bemerkung von mir. Wenn ich ein "günstiges" Windows kaufe und das auch noch von Microsoft freigeschaltet bekomme, was ist das dann...
    Ich höre jetzt hier auf, gehört ja nicht direkt hier rein.


    Viele Grüße
  • Hallo zusammen,

    ja irgendwann, wenn Linux keine Option ist, kommt man an Windows 10 leider nicht vorbei. Vor allem, wenn es um neue Hardware geht, gibt es keine aktuellen Treiber mehr für W7 oder W8, was einige Nachteile im Performance- und Funktionsumfeld(z.B. USB 3.1 etc) mit sich bringt.Leider gibt es erschwerend immer wieder Detailprobleme mit W10 z.B. nach Updates, speziell den sog. Release Upgrades, von Microsoft. Das wurde zu W7-Zeiten deutlich besser umgestzt. Das mal ganz allgemein.
    Dennoch sollte man aktuell nicht in Panik verfallen und sofort W7 auf W10 upgraden (das funktioniert immer noch, wie hier weiter oben beschrieben), so wie das aktuell die Presse suggeriert. Es hängt auch viel davon ab, wie das W7-System genutzt wird. Wer sich z.B. viel im Internet bewegt sollte einen möglichst sicheren Browser nutzen und einen guten Virenschutz, möglichst mit zusätzlichen Browserschutzfunktionen und regelmäßig aktualisiert, einsetzen. Das gilt auch für die Emailnutzung, da über diese Wege die häufigsten Angriffe erfolgen. Wenn das W7-System nicht für die Internetnutzung, also für interne Zwecke genutzt wird, ist das deutlich entspannter.
    Das Vorgehen hilft zumindest eine Zeit lang in der Übergangsphase.... leider wurde nie ein alternatives europäisches Betriebssystem kompatibel zu Windows entwickelt.
    Vielleicht helfen jemanden die Tipps.
    Im Versuch des Unmöglichen, ist das Mögliche erst entstanden. (Scherer)
  • Support-Ende für Windows 7

    Aktuelle Sicherheitsupdates des OS ist die absolute Mindestvoraussetzung wenn man mit dem PC im Internet unterwegs ist. Virenscanner hin oder her. Wenn man die nicht mehr bekommt, da das OS eol erreicht hat, dann sollte man sicherlich nicht empfehlen es in dieser Form noch zu nutzen. Die Empfehlung Windows 7 hinter sich zu lassen hat mMn nichts mit Panikmache zu tun.
  • Wir haben in der Firma schon 2015 alle Rechner auf Windows 10 umgestellt. Mit meinen Rechnern zuhause habe ich das auch gemacht. Alles läuft seitdem ohne Probleme. Ich weiß nicht, warum viele meinen, dass die Umstellung auf Windows 10 einer Katastrophe gleichkommen würde...

    Windows 7 ist inzwischen wirklich in die Jahre gekommen und irgendwann ist halt Schluss...
  • Sehe ich genauso, hab seit es die erste Meldung zum kostenlosen Update damals gab auf allen Rechnern bei mir und in der Familie auf Windows 10 umgestellt.
    Kein einziger (waren 7 Rechner) hatte und hat bis jetzt irgendwelche Probleme.
    Win10 läuft sauber und problemlos.
    Bei dem älteren Rechner meiner Eltern brachte es sogar einem Geschwindigkeits Boost, der läuft seitdem flüssiger.
    Skins: Uno4K = LinearFHD / Zero = IflatFHD
    Unitymeda BW V23 Karte (DigitalTV Allstars + HD Option) mit Oscam über das BoxPirates Plugin
    Richtige Benennung von Filme und Serien für VMC ,Plex oder Kodi ? ...mit dem Tool FileBot schnell erledigt
  • Hallo,
    ich habe auch Mitte vorigen Jahres auf Win10 Prof umgestellt. Mein alter Rechner (ca.10 Jahre alt) machte Hardwareprobleme. Aufrüsten brachte keinen Vorteil, da das Mainbord es nicht hergab. Also habe ich mit einen refurbishd Rechner gekauft mit I7 und 16Gb Ram. SSd und vorinstallierten Win10 und Vollversion Office 2016 für 424€. Dachte da kann man nichts falsch machen. Meine SSD's aus dem alten Rechner habe ich da noch mit eingebaut.
    Win 10 läuft absolut störungsfrei. Alle meine alten Programme, speziell Videobearbeitung werden unterstützt. Einzig meine uralte NAS von Medion machte Zicken wegen eines alten Zertifikates. In Win10 musste ich den SMB 1.0 wieder aktivieren, dann klappte auch das wieder.
    Ich hatte auch lange Vorurteile gegen Win10, davon ist aber inzwischen nichts übrig.
    Gruß Franky
  • Meiner ist auch von 2009 und läuft

    2.PNG

    zugegeben nicht als Hauptrechner nur für Testzwecke, aber er läuft. :crazy1:
    Andreas

    Ich weiß nicht immer wovon ich rede. Aber ich weiß das es richtig ist. (Muhammad Ali)

    quod erat demonstrandum
  • gsmgrufti wrote:

    wine ist ein Emulator :whistling:

    Und Acronis kann ich auch nur empfehlen für Backups (gibts z.b. Beim Edv-buchversand sehr günstig)
    aber holt euch nicht Acronis TI 2020, das ist viel langsamer als Acronis True Image 2019,
    wegen neuem Dateiformat und besserer Komprimierung.
  • RickX wrote:

    Ich weiß nicht, warum viele meinen, dass die Umstellung auf Windows 10 einer Katastrophe gleichkommen würde...
    Zumal das Upgrade von Windows 7 auf Winows 10 Version 1909 auch bei älteren Win7-Installationen wirklich problemlos klappt. Das war bei früheren W10-Versionen wohl nicht unbedingt der Fall.

    Und wenn das Upgrade mal nicht klappen sollte (ist mir bei >20 Installationen nie passiert) war die Win7-Installation wahrscheinlich schon so vergurkt, dass eine baldige Neuinstallation sowieso angeraten gewesen wäre.
  • Andreas_der_erste wrote:

    Ich glaube nicht das der Fluss Illigales macht
    Edeka hat auch letztens Raubkopien verkauft und alle dachten die hätten das schon geprüft bevor sie so etwas anbieten. Die Lizenzen stammten teilweise aus einem EDU-Vertrag, der für eine nicht existierende Hochschule abgeschlossen wurde. Das war hochgradig illegal.

    Der große Fluss ist da nicht besser. Schau Dir nur an wie viele Sachen die von irgendwelchen chinesischen Händlern verkaufen. Ich würde niemals über die kaufen, sondern wenn dann nur direkt von denen. Dann müssen sie wenigstens selbst dafür gerade stehen und Du hast eine Chance da was wieder zu bekommen, aber wenn sie nur der Abwickler des Geschäftes sind, dann schlägst Du Dich selbst mit dem Händler rum, der im Zweifel dann irgendwo auf der Welt sitzt. Nein, Danke.