[Erledigt] Einfach über den Browser im LAN fernsehen

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Er kann dann alternativ nur versuchen, wenn es im WLAN ruckelt, ob es mit den SD Sendern besser geht. Aber auch dabei darf nicht zuviel an Paketen in der Luft verloren gehen, dann kommt auch ein SD Stream ins Ruckeln.

    Beim Abspielen von Aufnahmen kann das besser klappen, weil man ja dann deutlich mehr an Daten im Vorhin in den Puffer des Players holen kann, weil diese Daten schon auf der HDD liegen und nicht wie beim LIVE TV, einfach noch gar nicht da sind,.

    Das ist ja auch der Grund, warum die ganzen Streamingdienste auch über WLAN gut funktionieren. Solange das WLAN die Daten im Mittel deutlich schneller übertragen kann als sie benötigt werden, gibt es da keine Probleme, auch wenn es mal stockt. Genau das geht bein Live TV nicht, es sein denn du würdest eine lange Wartezeit aktzeptieren, bis das erste Bild kommt und ein großer Fifo gefüllt ist. Das wird aber meist nicht gemacht.
  • DIe uno4k wäre dann geeignet, wenn dir vorher die zero4k gereicht hat. Die bekommt mal aber glaube ich teilweise nicht mehr so gut.
    Als nächstes wäre dann die uno4kse zu nennen, die hat aber auch ein Display und eine HDD passt da rein.

    Schau mal ins Wiki, da sind die Modelle verglichen
    wiki.vuplus-support.org/index.…%2B_STB_Vergleichstabelle

    Wenn du über Transcoding schaust, dauert es aber auch einige Sekunden, bis der Stream kommt. Muss man aktzeptieren.

    Und falls du vorhast, Aufnahmen von einer HDD über Transcoding abzuspielen, kannst du darin nicht spulen oder springen, das geht nur ohne Transcoding.
    Eventuell geht das bei einer Box, die zweimal Transcoding kann, solange man das nur einmal benutzt, habe ich aber nicht probiert,

    The post was edited 4 times, last by anudanan ().

  • Okay, danke das ist gut zu wissen.

    Aber prinzipiell möchte ich einfach nur über das WLAN/LAN fernsehen. Nicht aufnehmen, keine Sonderfunktionen. Einfach nur fernsehen, Sender ordnen und zu den Einstellungen des Receivers kommen. Mehr nicht.

    Die ganzen Zusatzfunktionen benötige ich nicht, da, wenn ich aufnehme eh meinen Philips TV nutze und der hat ja einen Receiver verbaut, der mir reicht.

    Mit dem Vergleich kann ich jetzt nicht so viel anfangen, ausser dass ich sehe dass ein paar Geräte sehr teuer sind und ich mich frage, ob ich so viel Geld ausgeben mag.

    Habe auch mal dieses Gerät ins Auge gefasst, aber sas scheint wohl nicht so rund zu laufen:

    Edit by hgdo: unzulässigen Link zu Fremdshop entfernt. Bitte Boardregeln beachten!

    Daher würde ich mich freuen, wenn ihr mir einen Vorschlag zu einem passenden Gerät machen könnt.

    Dankeschön.

    The post was edited 1 time, last by hgdo ().

  • Dann nimm die uno4k, wenn es eine VU werden soll, wenn du eventuell Transcoding brauchst. Sonst hätte sicherlich auch die Zero4k gereicht, wenn du das per LAN Kabel irgendwie hinbekommst-

    The post was edited 1 time, last by anudanan ().

  • Ja, Lan Kabel ist besser, aber bei einem Notebook wäre es mit WLAN doch schon besser, denke ich.
    Auch wenn man evtl. viel per LAN schauen würde, findet sich bei einem Notebook doch sicherlich mal die Gelegenheit, wo man hinterher sagen würde, wäre schön, wenn man jetzt über WLAN schauen könnte.

    Aber nur meine Meinung, da ich sowas ähnliches schon mal hatte.
    ---------------------------------------------------------------------------------------------

    Anleitung für den SerienRecorder :link1;

    SerienRecorder :319:
  • LAN ist nur optional, falls ich mal an einem Standrechner was anschauen möchte.
    Hauptaugenmerk liegt am TV schauen mit dem Notebook über WLAN.

    Es sollte einfach zu bedienen sein (für meinen Vater) und sollte stabil funktionieren.

    Einstellen ist für mich idR kein Problem.

    Dann nehme ich nun quasi die uno4k?
  • Wichtig ist, dass die Zero/UNO 4K am LAN hängt und nicht per WLAN verbunden ist.

    Das Notebook, dass dann per WLAN verbunden ist, sollte dann eigentlich weniger ein Problem sein.
  • Genau, das VU Gerät kommen in jedem Fall ans LAN. (Natürlich alles Gbit daheim)
    Ich habe nun den Zero4k zurückgesendet. Bzw geht heute noch zurück und habe den Uno4k bestellt.

    Leider habe ich den Vergleich nicht gekannt.
    Aber so packe ich den Zero4k erst gar nicht aus, weil dann wenigstens die Verpackung original bleibt. (Ich bin kein Freund von Testen und zurücksenden)

    Besten Dank :)

    Edit by hgdo: unzulässigen Link zu Fremdshop entfernt. Bitte Boardregeln beachten!

    Hoppla. Entschuldigung. Kommt nicht wieder vor.

    The post was edited 2 times, last by DungeonKeeper ().

  • Meine Erfahrungen zum streaming.
    Wir haben eine Duo2. Meine Frau streamt das Fernsehprogramm live wie auch Aufnahmen in SD und HD
    KEIN K4

    Alles über w-lan ab und zu stocken die Wiedergaben, meistens weil Win 10 der Firefox oder der VLC-Player ein Update machen will.
    Update gemacht oder Lappi neu gestartet und alles funktioniert wieder gut.
  • So, die Box ist da und VTI drauf, aber irgendwie gehts nicht...
    Senderlist ist da. Sender laufen.
    Ich geb im Browser die IP ein, bei mir 192.168.1.226 (kein DHCP)

    Dann geht auch das Fenster mit den Sendern auf.

    Aber wenn ich auf Play drücke schaltet es nur am Receiver um.
    Aber es wird kein Stream geöffnet.

    Wenn ich auf das kleine Monitorsymbol klicke, möchte es immer eine m3u Datei herunterladen zum streamen.
    Aber ich möchte nicht mit Winamp, VLC oder was anderem Fernsehen, sondern mit dem Browser mit kompletter Steuerung.

    Geht das nicht?
  • Hä, ich dachte, das läuft alles über den Browser?

    Zum umschalten von einem Sender muss ich erst auf Play drücken und dann auf das jeweilige Monitorsymbol (vermutlich ob mit oder ohne Transcoding, was ich so auf dem Netzwerkmonitor sehe)

    Hm, irgendwie kann ich meinen Beitrag nicht editieren. Entschuldigt für den Doppelpost.

    Also jedenfalls geht jetzt gar nix mehr.
    Eingestellt müsste alles soweit sein, aber zumindest kam Anfangs noch ein Stream. Jetzt nichmal nach einer Minute...

    Würde mich sehr über Hilfe freuen.

    Nach ein paar Minuten kann ich leider nicht mehr editieren. Also Triple Post jetzt.

    Habs nun mal mit dem VLC probiert. Da klappt es offenbar.
    Der Windows Media Player scheint Probleme zu machen. Zumindest bei mir.

    Falls aber noch jemand Tipps hat, bin ich für jegliche Ratschläge offen.

    The post was edited 1 time, last by DungeonKeeper ().

  • Ich streame nur mit VLC, der Windowsplayer macht bei mir immer Probleme.
    Gruß

    Jürgen

    _________

    DUO 4K
    DVB-S2x (Seagate ST2000ML015/ext4) Fluid Next/Inverto IDLU-UST110-CUO1O-32P
    UNO 4K SE DVB-S2x (TOSHIBA MQ01ABD1/ext4) linearFHD/DUR-Line UK 124
    SOLO 4K DVB-S2 (TOSHIBA MQ01ABD100/ext4) Fluid Next/DUR-Line UK 124

    VTi 14.0.aktuell
    V13 (CI+ Modul)
    HD02 (Oscam) im Stinger


  • Ich weiß nicht, ob ich die Anforderung richtig verstanden habe, abre ich denke eine kleine VU+ am TV wäre von der Handhabung her deutlich einfacher, oder ein FireTV-Stick mit EPG-Dream
    ACHTUNG!!!! Hier folgt eine Signatur:


    Die Benutzung der Suche ist NICHT verboten! D:

    "Hilfe!!!" ist kein sinnvoller Titel für einen neuen Thread, ebensowenig "VU+Zero" oder vergleichbares.

    Keine Hilfe ohne ausgefülltes Profil!
  • Naja, beim Fire TV Stick wird schon wieder ein Netzteil benötigt. Das klappt nicht mit nem Notebook.
    Ich selber schaue ja kaum Fernsehen.
    Aber mein Vater möchte dann schon auf dem Notebook schauen. Auf der Terasse zb.
    Ohne Kabelgewirr.

    Daher ist die Lösung mit VU+ schon nicht schlecht und scheint mit dem VLC Player nun auch ganz vernünftig zu laufen.
    Mir sind halt eine einfache Bedienung und schnelle Umschaltzeiten wichtig.
    Mit dem Media Player dauert es schon arg lange bzw stellenweise gehts gar nicht. Mit dem VLC !bisher! ganz gut.
    Direkt mit dem Browser wäre mir halt aber am liebsten.
    Ich dachte, da würde sich einfach ein Frame öffnen. Ich meine, dass es technisch ja möglich sein sollte.

    Habs mit dem Notebook selber grad in den wichtigsten Zimmern im Haus probiert. Klappt ohne Transcoding sehr gut.

    Draussen auf der Terasse erwarte ich nichts anderes, da die nächste Fritzbox nur 3m weiter weg im Haus ist.
    (habe ja eine WLAN Cloud mit insgesamt 4 Fritzboxen aufgebaut, über die WLAN-Mesh läuft. In der Hauptsache 2,4GHz, aber bei zwei Fritzboxen auch mit 5GHz)

    The post was edited 1 time, last by DungeonKeeper ().

  • Vielleicht kann man VLC ja auch irgendwie so einrichten, dass das Video in den Browser eingebettet wird. Keine Ahnung ob das geht.

    Sehe da jetzt aber auch keinen nennenswerten Vorteil, ob ich ein weiteres Browserfenster bzw. einen weiteren Tab offen hab, oder eine Instanz vom Browser und von VLC.
  • Evtl. Gibt es ja auch irgendeine Windows-App a n a log zu den Google oder iOS Apps, wo man dann direkt alles „auf einer Seite“ hat und dort auch entsprechend alles machen kann.

    Ist mir aber nicht bekannt.

    oder evtl. Kodi mit entsprechender TV Erweiterung nutzen.

    P.S. sehr lustig, dass das Wort „a n a log“ zensiert ist, wenn man es zusammenschreibt.

    The post was edited 1 time, last by Knifte ().