[Erledigt] Box stürzt bei der Netzwerkeinrichtung ab

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • [Erledigt] Box stürzt bei der Netzwerkeinrichtung ab

    Wenn ich die BOX über Kabel am Router (Belkin) angeschlossen habe, steht die Netzwerkverbindung.
    Wenn ich aber in der Netzwerkeinrichtung der Box den Menüpunkt Adapter-Einstellungen aufrufe, startet die Box neu ohne das Menü anzuzeigen.

    Wenn ich nun das Netzwerkkabel ausstecke und versuche eine WLAN-Verbindung herzustellen passiert genau das Gleiche, wenn ich die Adapter-Einstellungen aufrufe. Box startet neu.
    Dann erst (also nach dem Neustart der Box) kann ich die Adapter-Einstellungen aufrufen und Daten eintragen. Wenn ich alle Daten eingetragen habe und mit der OK-Taste bestätige, startet die Box wieder neu. Die Daten (IP, Gateway etc etc. ) die ich eingetragen habe sind weg. Alle Netzwerkeinstellungen auf vorherigen Zustand zurückgesetzt.


    Im Belkin Router oder auch in der Fritzbox wird mir keine der beiden Mac-Adressen (LAN oder WLAN) der Box angezeigt.
    Die Box ist auf dem neuesten Stand. Über Empfehlung von "Radar" versuch ich mal die BOX via LAN-Kabel an die Fritz Box anzustöpseln.
    Ach ja, auf das dvbapp_crash*.log Files habe ich keinen Zugriff, bzw. wird mir nicht angezeigt. Kein Plan warum.

    Für Ratschläge wäre ich dankbar?
  • @Radar,

    gute Frage.

    Wobei ich ich nun Mal Nachfragen möchte.
    Vergibst du die IPs händisch?
    Hast du es schon mit DHCP versucht?
    Also automatische IP Adressen Vergabe von der Fritzbox.
    Der Belkin müsste dann als DHCP Client eingestellt sein.

    Dann gibt es bei der Fritte noch die Option in der Weboberfläche bei WLan, Sicherheit, ganz unten auf der Seite.
    Alle neuen Geräte zulassen oder
    Das Netzwerk auf bekannte Geräte beschränken.
    Das hatte ich auch schonmal vergessen das beschränken eingestellt war und ich mein neues Smartphone nicht angemeldet bekam.

    Da fällt mir noch ein.
    Wenn du beide Geräte Fritte und Belkin als DHCP Server am laufen hättest könnte es auch evtl zu IP Adressen Konflikten kommen.
    Also doppelt vergeben, gleichen , IP Adressen.

    Edit:
    Danke @'ditschi1691

    Man müsste das sehr genau beschreiben.
    Alles was ich bisher geschrieben habe beruht auf Vermutungen.
    Wenn du z.b. beide Router auf DHCP Server eingestellt hast dann kann es zu solch Fehlerbild kommen wenn diese sich auch noch womöglich im gleichen IP Adressraum befinden.

    Wenn beide Router verschiedene Netzwerkadressen via dhcp routen wird es noch schlimmer.

    Man kann es etwa so erklären das keiner mehr weiss was er tun soll und somit kann danach deine VU nicht mehr damit umgehen.

    Deshalb meine Anfrage.
    Poste bitte deine Netzwerkkonfig. damit man da Mal durchsehen und dir weiterhelfen kann.

    Ich hoffe das war für Laien gut genug erklärt

    Edit2:
    Wenn es dein Budget erübrigt dann mach es doch so das du den Belkin Router durch einen Fritz Reapeter ersetzt.
    Hab ich auch so ähnlich gemacht.
    War kein Reapeter doch habe ich den 7490 durch einen 7590 ersetzt. Der 7490 geht nun als Erweiterung im Netzwerk.
    Läuft bei mir im sogenannten MESH Betrieb und habe nun Uneingeschränkt WLan im ganzen Haus.

    Nur eine Idee

    The post was edited 3 times, last by NaseDC ().

  • New

    Radar wrote:

    Du hast nicht versehentlich der WLAN-Schnittstelle die gleiche IP-Adresse wie für die LAN-Schnittstelle vergeben?
    Nein, die IP wird automatisch sollte vom Belkin-Router eigentlich automatisch vergeben werden. Aber das passiert eben nicht.

    Danke für die ausführliche Erklärung.

    Ich fange mal von hinten an zu Edit 2:
    Ich habe gerade eine neue Fritz-Box bekommen.
    Somit kann ich den Belkin aus dem System nehmen. Das mit MESH Betrieb muss ich mir noch anschauen, da habe ich keinen Plan.
    Aber ich werde zukünftig mit der alten und der neuen Fritzbox arbeiten.

    Die Netzwerkonfig. kann ich nur von der LAN-Verbindung übermitteln. Wenn ich versuche eine WLAN-Konfig einzurichten, startet die Box neu und fährt mit den alten Einstellungen (also mit gar keinen Einstellungen) hoch.
    Beide Router (Belkin und Fritz) sind auf automatische IP-Zuweisung eingestellt, damit habe ich bisher alle Geräte, (ca 20 Stück) problemlos ins Netz gebracht. Musste nur die Mac-Adresse der Geräte eintragen und gut war es.
    Aber die VU macht schon Probleme bei den internen Netzwerkkonfigurationen. und stürzt ständig ab.

    Ich denke, wenn mir jemand sagen kann wie ich die crash*.log Files rauskitzeln kann, wäre das Problem bald mal gelöst.

    Wie bereits beschrieben, wird mir die VU auch bei angeschlossenem LAN-Kabel im Belkin nicht angezeigt.
    Was ich als nächstes versuche ist, dass ich die VU per Netzwerkkabel an die alte Fritzbox anschließe und mal schaue ob mir die Box da angezeigt wird. Vielleicht krieg ich dann die crash*.log Files zu Gesicht.
    Wenn das auch nicht funktioniert, knall ich den Belkin-Router raus und versuch es mit den beiden Fritzboxen.
    Wenn das auch nicht geht, werde ich wohl die VU neu aufsetzen müssen.
    Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Fast vergessen. Der Belkin läuft bei mir derzeit als Reapeter
  • New

    Ob deine Box überhaupt eine Netzwerkadresse hat, kannst Du auch auf der Box direkt nachsehen unter

    • Menü / Informationen / Über
    Dort wird das aktive Netzwerk eingeschaltet. Dazu musst Du nicht auf deinen Routern suchen.

    Wenn dort eine IP-Adresse steht, die zu deinem LAN-Netzwerk passt, kannst Du versuchen, mit FTP auf diese Adresse zu kommen.

    Zwei DHCP-Server in einem Netzt müssen immer zu Problemen führen. Der erste Server weiß nicht, welche Adresse der zweite Server vergeben hat. Dadurch kann es natürlich passieren, dass beide die selbe IP vergeben, was dann dazu führt, dass zwei Geräte im Netz die selbe Adresse haben. Dass das bisher nie zu Problemen geführt hat, ist einfach Glücksache...

    Es darf in einem Netzwerk nur einen DHCP-Server geben. Alternativ, wenn es ungebingt zwei sein sollen (warum?), müssen die Adress-Pools so eingestellt werden, dass sie unterschiedlich sind. Der erste Server könnte die Adressen .100 bis .150 verteilen, der zweite die Adressen .151 bis .200 ... Dann ist ausgeschlossen, dass beide DHCP-Server die gleiche IP-Adresse zuweisen.

    Wenn die DHCP-Server Adressen aus verschiedenen Subnetzen verteilen, ist das natürlich etwas anderes. Dann muss aber das Routing zwischen den beiden Subnetzen sichergestellt werden, da sonst die Geräte aus dem einen Subnetz nicht die Geräte aus dem anderen Subnetz finden können.


    Wie sind denn die LAN-Einstellungen der beiden Router, insbesondere Netzwerk und Netzmaske?
  • New

    Chrisspi wrote:

    Beide Router (Belkin und Fritz) sind auf automatische IP-Zuweisung eingestellt
    Also mit 2 Routern die im gleichen Netzsegment DHCP machen ist es eher Glückssache, wenn es funktioniert... ich würde DHCP bei einem Router definitiv deaktivieren

    Chrisspi wrote:

    Musste nur die Mac-Adresse der Geräte eintragen und gut war es
    Hmm, das kenne ich so auch nicht, wo musstest Du die Mac-Adresse eintragen, im Belkin? Bei der Fritte kenne ich das nicht.
  • New

    Also die alte Fritzbox wurde vom Provider konfiguriert und an die Einstellungen des Belkin angepasst. Soweit ich das noch in Erinnerung habe, wurde damals tatsächlich beim Belkin und bei der Fritzbox unterschiedliche IP-Ranges vergeben (2-100 und 101 bis 200) oder so. Deshalb kommt es vermutlich bei mir zu keinen Problemen. Aber ich werde die LAN-Einstellungen der Fritz mal überprüfen. Beim Belkin weiß ich dass die IP-Range von 2 bis 100 eingestellt ist.

    @'Dieter59
    Die MAC-Adresse jedes neuen Gerätes muss ich im Belkin eintragen, sonst findet der Router das Gerät gar nicht. Belkin hat da eine eigene Mac-Adressfreigabe.

    Ich kann mit den Geräten (Handy Box etc.) aufgrund der Mac-Adressvergabe und des gefundenen Netzwerkes, sowie des WLAN-Passwortes bestimmen, mit welchem Router (Belkin oder Fritz) sich das Gerät verbinden soll. Also IP-Adresskonflikt sollte da eigentlich ausgeschlossen sein.

    Warum das Ganze mit zwei Routern?

    Unser Haus war früher mal Antennenhotspot für WLAN-Internet in der Umgebung. Deshalb wurde im Obergeschoss die Fritzbox vom Provider angeschlossen. Da die Verbindung mit der alten Fritzbeox ins Untergesch. jedoch schlecht war, habe ich eine weiteren Router Belkin eingebunden, der für eine vernünftige Signalversorgung im UG und im Keller sorgt. Wie gesagt hängen in diesem System 20 Geräte ohne jeglichen IP-Adresskonflikte. Aber ich werde diesen Zustand mit dem neuen MESH-Router (Fritz) dann ändern.

    Nicht zuletzt, weil du @RickX recht hast mit der Gerätefindung in den Subnetzen. Das war bisher kein Problem - aber ist keine Dauerlösung.

    Viel nerviger weil unerklärlich, ist für mich das Problem, dass ich keine Netzwerkeinstellungen an der VU vornehmen kann, ohne das die Box abstürzt bzw. jedesmal neu startet, wenn ich die WLAN-Konfiguration eintragen/ändern will.
    Sogar wenn ich das LAN-Kabel an die VU angeschlossen habe und eine funktionierende Internetverbindung über Kabel habe und die Box auf den neuesten Stand zu bringen, stürzt die VU beim Aufruf der Netzwerkeinstellungen erstmal ab bzw. startet neu. Nach diesem Neustart kann ich dann Netzwerkkonfigurationen eingeben. Drücke ich dann die OK-Taste, nachdem ich alle Daten eingegeben habe, startet die VU wieder neu und zeigt mir die alten Netzwerkeinstellungen. Also beim WLAN keine IP Adresse, kein Gateway kein DNS-Server etc.. ;( obwohl zuvor eingetragen.

    Da Internet über LAN-Kabel mit der BOX funktioniert und ich die VU über die IP erreichen kann, wäre es ev. hilfreich wenn mir jemand erklären kann wie ich über FTP an die BOX bzw. die Crash-log Fils komme. Laut den BOX-Gurus hier sollten diese Files die notwendigen Informationen für die Problemlösung liefern. Aber mit FTP habe ich keinerlei Erfahrungen.

    The post was edited 1 time, last by Chrisspi ().

  • New

    Das probier ich am Abend gleich mal. Bin derzeit leider im Büro und hab keinen Zugang zur VU, weil ich ja auch die Netzwerkeinstellung wake on lan nicht einstellen/aktivieren kann.
    Danke für den Tipp.

    The post was edited 1 time, last by Chrisspi ().

  • New

    Ich habe jetzt über FTPServer (LAN-Verbindung) Verbindung mit der Box und dlle Crash Log Files aufgelistet. Wie krieg ich die jetzt runter auf einen Stick oder auf den PC um sie im Forum zu posten?

    The post was edited 1 time, last by Chrisspi ().

  • New

    Du kannst vom Rechner per Filezilla oder TotalCommander eine FTP-Verbindung zu r Box aufbauen ?
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    KAPIERVORGANG beendet.

    Zubehör : Philips 46PFL-9705 / 37PFL-9604, Samsung HT-E6759W, Samsung SPF 107H-105P-87H, Qnap TS-251+, Harmony 650, Fritzbox 7490, Cisco WAP4410N, Netgear M4100-D12G, TPLink HS100/HS110/LB110
  • New

    Ich habe über den Telnet-Server eine Verbindung aufgebaut und die die dvbapp2_crash Log Files aufgerufen. Aber ich weiß nicht wie man die kopiert oder speichert.

    OK jetzt auch über Filezilla

    The post was edited 1 time, last by Chrisspi ().

  • New

    Dann kannst die Crashlogs aus /media/hdd auf den Rechner kopieren .
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    KAPIERVORGANG beendet.

    Zubehör : Philips 46PFL-9705 / 37PFL-9604, Samsung HT-E6759W, Samsung SPF 107H-105P-87H, Qnap TS-251+, Harmony 650, Fritzbox 7490, Cisco WAP4410N, Netgear M4100-D12G, TPLink HS100/HS110/LB110
  • New

    Alle oder nur die neuesten?
    Hab mal alle auf den Rechner kopiert

    Hab mal drei von unterschiedlichen Tagen und das neueste von heute angehängt.
    Files

    The post was edited 1 time, last by Chrisspi ().

  • New

    Alexa rausgeschmissen.
    Reaktion der VU. Wenn ich jetzt Netzwerkeinstellungen vornehme stürzt die VU nicht mehr ab bzw. startet nicht mehr neu.
    WLAN wird gefunden und angezeigt. Verbindung klappt noch nicht so ganz, aber ich tüftle mal rum.

    Vielen Dank für die ERSTE HILFE.

    Toll nachdem ich Alexa deaktiviert und gelöscht habe funktionieren die ORF-Programme nicht mehr