Mediendateien und Ordner auf dem NAS vor löschen schützen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mediendateien und Ordner auf dem NAS vor löschen schützen

      Hi, meine auto.network sieht so aus
      Display Spoiler

      1_Filme -fstype=nfs,ro,soft,tcp,nolock,rsize=32768,wsize=32768 192.168.114.11:/volume1//video/Filme
      2_Serien -fstype=nfs,ro,soft,tcp,nolock,rsize=32768,wsize=32768 192.168.114.11:/volume1/video/Serien
      3_Aufnahmen -fstype=nfs,rw,soft,tcp,nolock,rsize=32768,wsize=32768 192.168.114.11:/volume1/aufnahmen

      und es funktioniert auch alles wunderbar. Aber, ich habe mal testweise einen Film kopiert und auf Filme gelegt und diesen via vu+ versucht zu löschen. Zu meiner Überraschung hat das das soweit funktioniert, das diese Datei tatsächlich nicht mehr angezeigt wird. Nach einem Neustart (Gui nicht getestet) war sie atürlich wieder da. Erwartet hätte ich, das entweder kommt"löschen nicht möglich" oder halt nix passiert.Natürlich könnte ich auch am NAS die Rechte anders setzen, hätte aber wohl den Nachteil, das ich dann bei Filme und Serien auch vom PC nix mehr hinzufügen kann, oder sehe ich das falsch ?
      Also gibt es eine elegantere Möglichkeit, das so zu lösen, das entweder ne Meldung kommt oder halt nix passert (nur für Filme und Serien).
      Eine Frage nebenbei. Ich habe vor, meine Box mit einem Plugin (welchen, weiß ich noch nicht) optisch aufzuhübschen. Denke da z.B. an EMC. Diese 3 Ordner oben liegen als Symlinks im ganz normalen Aufnahmeordner der VU, um halt schön dranzukommen. Da ich vorhabe, aktuelle Aufnahmen sowie den NAS-Aufnahmen nicht in einer Datenbank zu halten, weil das sich eh andauernt ändert, würde es Sinn machen, diese Symlinks zu löschen ? Ja, ich weiß, eher eine Frage bei den Plugins, mir geht es aber um die generelle Struktur der Ordner und was dann da Sinn macht :)
    • Hi, geht das so?
      1_Filme -fstype=nfs,rw,soft,tcp,nolock,rsize=32768,wsize=32768,user=test,pass=test 192.168.114.11:/volume1//video/Filme
      denn, wenn ich in der Synology , wenn ich einen User anlege, auch ein Passwort vergeben. Sonst stimmt Niks Anleitung nicht.

      gsmgrufti wrote:

      Du kannst beim Nas bei nfs die Rechte pro Rechner vergeben, also für die VU nur ro.
      .
      Denn Dein Statement verstehe ich so nicht, ausser ich habe Bretter vorm Kopf :D
    • Ich könnte das auch so lösen, also für den freigegebenen Ordner einzelne freigaben nach ip machen, ist aber sehr umständlich, weil ich das für jedes Gerät und Ordner machen müßte. Das ist mir ne Freigabe via User und pass lieber :)
      Files
      • syno.jpg

        (83.66 kB, downloaded 19 times, last: )
    • Du wolltest doch was zu den Rechtemöglichkeiten wissen, oder ?

      Damit gibst nur Lese-Rechte für alles, was mit NFS zugreift (deine Boxen)
      __Anmerkung 2019-07-17 191454.jpg

      Damit gibst du Schreibrechte Userbezogen für alle die mit CIFS zugreifen (Windowsrechner, Linux, MAC, weiss der Teufel):
      _Anmerkung 2019-07-17 191357.jpg

      Du kannst natürlich auch auf der BOX mit CIFS mounten, und einem speziellen User auf der Syno dafür einrichten, der nur Leserechte hat.

      Bleibt jedem überlassen wie er es machen möchte
    • Habe meine Antwort zurückgezogen und denke noch :)

      Das erste Bild von dir hatte ich ja oben selber gepostet, allerdings nur ein * drin. Wenn ich dem Ordner, hier Video dann sage, nur lesen, wäre ja alles OK. Via PC, also CIFS gebe ich mir natürlich alle rechte. Ich werde das mal so testen und Danke schon mal :)

      The post was edited 1 time, last by TV-Junkie1701 ().

    • Habe jetzt alles so eingestellt, Demodateien gelöscht, verschwinden in den Symlinks sowie unter media/net/aufofs/2_Serien, und tauchen nie wieder auf, obwohl sie vom NAS nicht gelöscht wurden. Selbst nach einem Neustart der VU sind die weg ?(
      Was ist denn jetzt falsch?

      The post was edited 1 time, last by TV-Junkie1701 ().

    • Yepp habe ich, sind noch auf dem NAS, aber nicht mehr auf der VU zu sehen. Und ja, ich habe den Datenbankbasierten Papierkorb an, glaube allerdings, das ich mich mit irgendeiner Sicherung vertan habe, steht unten nämlich auf beides auf 0/0 was ja aus bedeutet. Einen Papierkorb, der eigentlich in der Filmliste zu sehen sein sollte, habe ich nicht ?(
    • Das nächste mal lese ich mal die Antworten komplett, war aber auch abgelenkt.
      So, den Papierkorb gelöscht, alle Dateien wieder zu sehen auf der VU :D
      Ich hätte jetzt aber wirklich gedacht, das unter Linux alles so sicher ist und mit einer Meldung gerechnet.
      Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee, was man unter der Vu noch machen kann, ansonsten ist das hier erledigt :)
    • So, während ich mir die "Leistungsshow der Pharmaindustrie" anschaue, mal was experiementiert
      Also, Papierkorb aus: Dateien, die nicht im gesicherten Bereich liegen, also Aufnahmen auf der internen Festplatte sowie Mediendateien auf einem Ordner auf dem NAS, werden rigoros gelöscht. Dateien, wo nur lesen erlaubt ist, wird auch "gelöscht", tauchen nach schließen der Aufnahmeliste und erneuten starten der Aufnahmeliste sofort wieder auf.
      Normaler Papierkorb an. Dort, wo es geht, wird der movie_trash Ordner angelegt, und die Dateien dorthin verschoben. Wo nur lesen erlaubt ist, kommt eine Fehlermeldung, die ich zuerst nicht verstanden habe. Man könnte diesen Paperkorb nehmen, wird aber dann etwas unübersichtlich, wo noch was liegt an "gelöschten" Dateien, ausser man läßt automatisch löschen.
      Datenbank basierter Papierkorb. Hier ist es so wie gestern, das an den Orten, wo nur lesen erlaubt ist, diese Dateien sich nur wieder anzeigen lassen, wenn man den Papierkorb von Hand leert. Ob die automatisch wieder auftauchen, z.B. nach einem Tag, wenn man es so einstellt, habe ich noch nicht getestet
      Files
      • meldung.jpg

        (424.51 kB, downloaded 9 times, last: )

      The post was edited 1 time, last by TV-Junkie1701 ().