VU+ Ultimo und SkyQ Receiver parallel nutzen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • VU+ Ultimo und SkyQ Receiver parallel nutzen

      Schönen Guten Tag,

      da ich meine Sky V15 Karte nicht mehr in der VU+ Ultimo nutzen kann, würde ich gerne den Sky-Q Humax ESD-160S Receiver, der bisher im Schrank lag und die VU+ parallel anschließen.

      Der Grund liegt darin, dass ich weiterhin Aufnahmen von ARD und Co. archivieren möchte aber auf das Anschauen der Sky Sender nicht verzichten will. Gibt es hierzu eine ordendliche Möglichkeit? Bin im Übrigen Kabelnutzer.
    • Bei Kabel-TV ist das ziemlich problemlos. Du kannst dir eine Antennenkabel-Weiche kaufen und beide Receiver anschließen.
      So eine Weiche bringt eine gewisse Dämpfung des Signals mit sich, du musst also überprüfen, ob danach der Empfang noch ok ist.
      Dann beide Boxen jeweils an einen HDMI-Eingang des TV-Gerättes anschließen (in der Hoffnung, dass der TV genug HDMI-Eingänge hat) und fertig.
      Dann musst Du nur am TV auf den richtigen HDMI-Eingang schalten und kannst Dann die Boxen nach deinen Vorstellungen verwenden.
    • Das wäre in der Tat ziemlich einfach. Da du aber von einer Dämpung des Signals sprichst, wäre es da sinnvoll noch einen Verstärker zwischenzuschalten? Nicht dass aus HD dann SD wird um das salopp auszudrücken ;)
    • VU+ Ultimo und SkyQ Receiver parallel nutzen

      Davon würde ich abraten!
      Du kannst auch mal den Radio Anschluss an der Dose testen, denn der ist z.B. bei mir voll belegt.
      Benötigst dazu nur eine Adapter, da der Stecker „umgedreht“ ist.

      Alternative wäre auch die SkyQ App, die z.B. auch auf dem aktuellen Apple TV läuft. Damit hättest du Zugriff auf die Sky und ÖR Sender, sowie der SoD Plattform. Die Privaten und Aufnahmen gehen damit aber nicht.
      VU+ UNO 4K SE mit DVB-C FBC-Tuner, VU+ Turbo USB DVB-T2 HD-Tuner & 1TB Samsung 850 EVO SSD
      VF Kabel Deutschland Smartcard G09 mit Vodafone HD Premium Plus Cable & Sky HD Komplett


      „How to": Vodafone Kabel Deutschland mit der VU+
    • Der fachlich richtige Weg wäre, den derzeitigen Pegel an der Antennendose zu messen. Der ökonomisch beste Weg ist, sich so einen 2-fach-Verteiler zu besorgen und auszuprobieren, ob Probleme auftreten. Wenn nein, ist die Sache gelöst, wenn ja, muss man dann weitersehen. Es kann eben so auftreten, dass der Pegel an der Antennendose jetzt schon am oberen Bereich liegt und dadurch ein Verstärker übersteuert würde. Das wäre Kontraproduktiv. Also besorge dir so einen Verteiler (kostet nicht viel) und teste das.
    • Ich stimme @berlin69er zu: Wenn Du eine Dose mit TV- und Radio-Ausgang in der Wand hast und kein Radio angeschlossen ist, kannst Du dir einen "Gender-Bender" kaufen, also einen Antenkabel-Adapter Koax-Stecker auf Koax-Kupplung. Der kostet nicht viel und Du musst keine weitere Weiche einbauen.
    • Meint ihr sowas?

      Edit by hgdo: unzulässigen Link zu Fremdshop entfernt. Bitte Boardregeln beachten!

      The post was edited 1 time, last by hgdo ().

    • Der ist glaube ich genau verkehrt herum...
      Die Dose in der Wand hat für Radio einen Stift (männlich), du brauchst aber für TV eine Buchse (weiblich).
      Also brauchst Du einen Adapter Buchse auf Buchse.

      ... und vielleicht besser nicht von Amazon verlinken... :)
    • Ja... ich habe verkehrt gedacht... Ich hatte hier eine DVB-T-Antenne rumliegen, und die hat einen Stift. Da die aber in den TV und nicht in die Wand gesteckt wird, hat die TV-Dose natürlich auch einen Stift...

      Du brauchst also Stift auf Stift (aber nicht auf F-Stecker...).
    • Mach nicht solchen Blödsinn, je nachdem was für eine Dose verbaut ist, wirst du da undefinierbare Effekte hervorzaubern. Besorg dir so einen 2-fachverteiler und nutze den an der TV-Buchse. Die waren schon nicht dumm, das eine für TV und eine für Radio vorgesehen ist, dahinter versteckt sich eine Frequenzweiche, die aber je nach Dosentyp mehr oder weniger entkoppelt.