Festplatte wird immer wieder auf readonly gesetzt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Festplatte wird immer wieder auf readonly gesetzt

      Hallo zusammen,

      seit einigen Tagen habe mit mit meiner VU+Duo2 das Problem, dass die Festplatte plötzlich ro gemountet wird. Danach geht nichts mehr. Die Box bleibt mit laufendem Spinner stehen. Das neueste VTI ist drauf (VTi 14.0.3 (2019-04-25-vti-master (549b05f11))). Die Festplatte ist gegen eine nagelneue ausgetauscht worden. Beim kopieren der alten Filme auf die neue Platte ist es wieder passiert. Der Copy bricht ab, und wenn ich nachsehe ist die Platte ro gemountet.

      Was kann das sein und was kann ich dagegen tun?

      MiBa
    • ext4 formatiert?
      fest eingebaut oder mit USB angeschlossen?

      Zeig mal die Datei /var/log/messages
      wenn das beim kopieren passiert.
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und fördern ein genaueres Lesen
    • die Platte ist fest eingebaut und durch die interne Initialisierung etx4 formatiert (Die Platte, mit der es zuerst auftrat, war ext3)

      /var/log/messages ist irgendwie weg. Warscheinlich durch den letzten boot.

      MiBa
    • ja, diese Datei wird mit jedem boot neu angelegt.
      Da musst du die Datei direkt wegsichern, wenn die Platte auf ro gesetzt wurde.
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und fördern ein genaueres Lesen
    • Jetzt habe ich var/log/messages abfangen können.

      Was sagt Euch folgende Fehlermeldung (kommt sehr häufig)?
      Display Spoiler
      Jun 12 20:53:05 vuduo2 user.err kernel: ata2.00: exception Emask 0x10 SAct 0x1f SErr 0x1380000 action 0x6 frozen
      Jun 12 20:53:05 vuduo2 user.err kernel: ata2.00: irq_stat 0x08000000, interface fatal error
      Jun 12 20:53:05 vuduo2 user.err kernel: ata2: SError: { 10B8B Dispar BadCRC TrStaTrns }
      Jun 12 20:53:05 vuduo2 user.err kernel: ata2.00: failed command: READ FPDMA QUEUED
      Jun 12 20:53:05 vuduo2 user.err kernel: ata2.00: cmd 60/00:00:e8:95:30/01:00:08:00:00/40 tag 0 ncq 131072 in
      Jun 12 20:53:05 vuduo2 user.err kernel: res 40/00:00:e8:95:30/00:00:08:00:00/40 Emask 0x10 (ATA bus error)
      Jun 12 20:53:05 vuduo2 user.err kernel: ata2.00: status: { DRDY }
      Jun 12 20:53:05 vuduo2 user.err kernel: ata2.00: failed command: WRITE FPDMA QUEUED
      Jun 12 20:53:06 vuduo2 user.err kernel: ata2.00: cmd 61/08:08:00:38:0c/00:00:00:00:00/40 tag 1 ncq 4096 out
      Jun 12 20:53:06 vuduo2 user.err kernel: res 40/00:00:e8:95:30/00:00:08:00:00/40 Emask 0x10 (ATA bus error)
      Jun 12 20:53:06 vuduo2 user.err kernel: ata2.00: status: { DRDY }
      Jun 12 20:53:06 vuduo2 user.err kernel: ata2.00: failed command: WRITE FPDMA QUEUED
      Jun 12 20:53:06 vuduo2 user.err kernel: ata2.00: cmd 61/08:10:f8:3a:14/00:00:00:00:00/40 tag 2 ncq 4096 out
      Jun 12 20:53:06 vuduo2 user.err kernel: res 40/00:00:e8:95:30/00:00:08:00:00/40 Emask 0x10 (ATA bus error)
      Jun 12 20:53:06 vuduo2 user.err kernel: ata2.00: status: { DRDY }
      Jun 12 20:53:06 vuduo2 user.err kernel: ata2.00: failed command: WRITE FPDMA QUEUED
      Jun 12 20:53:06 vuduo2 user.err kernel: ata2.00: cmd 61/08:18:e8:3c:14/00:00:00:00:00/40 tag 3 ncq 4096 out
      Jun 12 20:53:06 vuduo2 user.err kernel: res 40/00:00:e8:95:30/00:00:08:00:00/40 Emask 0x10 (ATA bus error)
      Jun 12 20:53:06 vuduo2 user.err kernel: ata2.00: status: { DRDY }
      Jun 12 20:53:06 vuduo2 user.err kernel: ata2.00: failed command: WRITE FPDMA QUEUED
      Jun 12 20:53:06 vuduo2 user.err kernel: ata2.00: cmd 61/08:20:38:3d:14/00:00:00:00:00/40 tag 4 ncq 4096 out
      Jun 12 20:53:06 vuduo2 user.err kernel: res 40/00:00:e8:95:30/00:00:08:00:00/40 Emask 0x10 (ATA bus error)
      Jun 12 20:53:06 vuduo2 user.err kernel: ata2.00: status: { DRDY }

      The post was edited 1 time, last by hgdo ().

    • "ATA bus error" klingt für mich nach einem Defekt. Ich würde mal die Box öffnen und wenigstens den Sitz des Datenkabels zur FP überprüfen.
      Eventuelle Ratschläge gebe ich nach bestem Wissen und Gewissen aber ohne jede Gewähr. Bei Fragen fragen.

      The post was edited 1 time, last by Dibagger ().

    • Festplatte wird immer wieder auf readonly gesetzt

      Die Steckschuhe der Sata-Stecker können vom Rechteck zum Ellipsoid deformieren, dabei läßt der Andruck der Kontakte nach, was zu Instabilität führt. Einfach mal kontrollieren, an beiden, auf dem Mainboard sind ja glaub auch Stecker. Ich nehm mal an, daß das Ksbel zur Box oder HD gehörte und nicht ein Sata 1 Kabel aus dem Fundus ist. Die können nicht nur HF-mäßig überfordert sein, die halten mangels Lasche nur richtig in neuen Buchsen, wenn es eine Aufnahme für den winzigen Nippel der Gen1-Stecker gibt.