Aufnahmen zum Laptop kopieren

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • nein aber ein OpenATV mit VU

      wenn beide boxen streiken aber eine Mutant HD11 nicht

      PeEf wrote:

      geht es nur um die Spanien-Datei?
      Die hat doch ein Leerzeichen im Namen, wenn ich das auf dem kleinem Bildchen richtig gesehen haben, mach doch mal einen Namen ohne Leerzeichen und probiere es dann noch mal.
      leider keinen erfolg gehabt

      The post was edited 1 time, last by hgdo: 2 Beiträge zusammengefasst ().

    • Ist deine externe USB Festplatte mit ext 2/3/4 formatiert ?,
      und wird die auch so in der VU+ erkannt,
      das siehste im Gerätemanger von der VU+.

      The post was edited 1 time, last by Petry1 ().

    • Na, alles was ext ist, kann weder mit Windows oder Mac gelesen werden..
      ext XXX ist Linux, und kann ohne zusätzliche Software nicht mit Mac oder Windows gelesen werden...
    • Dazu mal eine Zwischenfrage: Wie kann ich eine USB- Festplatte , die von der VU+ auf ext4 formatiert wurde, wieder windowstauglich machen, also Fat oder NTFS?

      The post was edited 1 time, last by Tiburon65 ().

    • RickX wrote:

      Am PC neu formatieren.
      Dann sind aber alle Daten weg. Das ist dir klar, oder?
      Wie geht das, wenn sie von Windows nicht erkannt wird?

      knuti1960 wrote:

      Warum willst denn das ext nicht lassen? Wenn die Platte an der Box via usb angeschloßen ist, kannst doch über das Netzwerk jederzeit auch vom Windows-PC zugreifen, dafür muss lediglich die smb.conf entsprechend angepasst werden
      Ich will sie für Win benutzen. Hab ja in der VU+ jetzt eine interne.
    • Wenn sie von Windows ncht erkannt wird, ist sie defekt.

      In der Datenträgerverwaltung muss sie erscheinen. Wenn man dort nicht formatieren oder neu partitionieren kann, geht das über die Konsole (Eingabeaufforderung) mit Diskpart.

      The post was edited 1 time, last by hgdo ().

    • Hab ich schon probiert. Win hat nichts gesagt und die Platte taucht nirgendswo auf.

      OK, in der Datenträgerverwaltung ist sie drin. Da kann ich dort mal versuchen zu formatieren oder mit Diskpart.
    • knuti1960 wrote:

      Warum willst denn das ext nicht lassen? Wenn die Platte an der Box via usb angeschloßen ist, kannst doch über das Netzwerk jederzeit auch vom Windows-PC zugreifen, dafür muss lediglich die smb.conf entsprechend angepasst werden
      wo findet man diese datei und was muss man einstellen ?
    • Wenn du mit FTP auf die Box/Receicer gehst, kannst du die Daten hin und her schieben,
      zum Beispiel mit DCC (Dreambox Contol Center).
    • dududu wrote:

      wo findet man diese datei
      /etc/samba

      Sieht bei mir z.B. so aus:

      Display Spoiler

      #config version:3.6.25-vti001


      [global]
      guest account = root
      security = user
      map to guest = bad user
      server string = VTi/Vu+ network shares at %h
      workgroup = VuPlus
      socket options = TCP_NODELAY
      smb passwd file = /etc/samba/private/smbpasswd
      encrypt passwords = yes
      passdb backend = smbpasswd
      idmap backend = smbpasswd
      obey pam restrictions = no
      unix extensions = no
      wide links = yes
      unix charset = utf-8
      max stat cache size = 64
      null passwords = yes


      [rootfs]
      comment = Do not touch !
      path = /
      read only = no
      public = yes
      guest ok = yes
      valid users = root
      force create mode = 600
      force directory mode = 700
      force security mode = 600
      force directory security mode = 700


      [Harddisk]
      comment = The harddisk
      path = /media/hdd
      read only = no
      public = yes
      guest ok = yes
      valid users = root
      force create mode = 600
      force directory mode = 700
      force security mode = 600
      force directory security mode = 700


      [Harddisk1]
      comment = The harddisk 1
      path = /media/hdd1
      read only = no
      public = yes
      guest ok = yes
      valid users = root
      force create mode = 600
      force directory mode = 700
      force security mode = 600
      force directory security mode = 700

      [Harddisk2]
      comment = The harddisk 2
      path = /media/hdd2
      read only = no
      public = yes
      guest ok = yes
      valid users = root
      force create mode = 600
      force directory mode = 700
      force security mode = 600
      force directory security mode = 700

      [Harddisk3]
      comment = The harddisk 3
      path = /media/hdd3
      read only = no
      public = yes
      guest ok = yes
      valid users = root
      force create mode = 600
      force directory mode = 700
      force security mode = 600
      force directory security mode = 700

      [USB]
      comment = USB Stick
      path = /media/usb
      read only = no
      public = yes
      guest ok = yes
      valid users = root
      force create mode = 600
      force directory mode = 700
      force security mode = 600
      force directory security mode = 700

    • Die Datei smb.conf findet man in /etc/samba

      Dort muss zusätzlich hinein:

      Source Code

      1. [USB-Platte]
      2. comment = beliebiger Text
      3. path = /media/usb
      4. # statt /media/usb kann es auch je nach Mountpoint /media/hdd1 oder /media/hdd2 heißen
      5. read only = no
      6. public = yes
      7. guest ok = yes
      8. valid users = root
      9. force create mode = 600
      10. force directory mode = 700
      11. force security mode = 600
      12. force directory security mode = 700
      Display All
    • New

      Dann hast du was falsch gemacht.
      Das kann man aber nur erkennen, wenn du dafür die Infos lieferst.