Klassische vs mechanische Tastatur

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Klassische vs mechanische Tastatur

      Ich wollte fragen, ob jemand schon Erfahrung mit einer mechanischen PC Tastatur hat.
      Bringt sie wirklich Vorteile?
    • Verstehe die Frage nicht ganz.
      Wenn man nicht gerade eine Monitor mit Touchscreen Bedienung hat, dann hat doch eine mechanische Tastatur am Rechner,...oder?

      Gruß
      Databox
    • Es gibt zwei Arten Tastaturen: Membrantastaturen und sogenannt Mechanische Tastaturen.
      Membran Tastaturen haben quasi ein großes Gummi membran wo die Tasten eingedrückt werden.
      MechanischeTastaturen haben für jeden Knopf ein einzelnen Schalter, typisch mit einer Metalfeder.
      Es gibt noch eine zwischenvariante, nennt sich Dome Tastatur...hat aber mehr weg von einer Membrantastatur dann von einer Mechanischen.

      Der Vorteil ist das mann verschiedene arten Schalter hat (Linear, nicht linear, klick feedback/ohne klick feedback, eindrückhöhe unterschiedlich, benötigte Kraft unterschiedlich) und mann sich raussuchen kann was mann selbst möchte, und das die algemeine Meinung ist das mechanische Schalter einen besseren Feedback geben und deswegen angenehmer sind beim tippen...ich selber habe noch nie eine mechanische Tastatur im Dauertest genutzt (obwohl hatte früher mal eine alte schwere Cherry Tastatur, die könnte vielleicht mechnisch gewesen sein)...ich vermute aber wenn mans einmal für längere Zeit genutzt hat will mann nicht mehr zurück...also bleibe ich lieber bei meiner billig Membrantastatur :D Mechanische Tastaturen sind nämlich einiges teuerer, die billigsten starten so ab 60€...

      Anderer Vorteil ist das die meisten Mechanischen Tastaturen auch N-key rollover haben (also man kann so viele Tasten eindrücken wie man möchte, alle werden registriert), bei billig tastaturen ist mann oft limitiert...(liegt aber nicht wirklich da ran das es eine mechanische Tastatur ist, nur das der Hersteller mehr Zeit investiert hat im Produkt (angepasste Hardware und Treiber für N-key rollover))
      Docendo Discimus
      KEIN SUPPORT PER PN!

      Bouquets edtieren? Picons verwalten? Thread (v18.0 released)

      The post was edited 6 times, last by Clemens ().

    • Man lernt nie aus.
      Kannte bisher nur mechanische Tastaturen, habe auch nie etwas anderes benutzt.
      Membrantastaturen kannte ich bisher nur von Fernbedienungen.

      Gruß
      Databox
    • Danke für die Informationen, ich werde mich wohl noch weiter informieren bevor ich etwas kaufe.
    • Databox wrote:

      Kannte bisher nur mechanische Tastaturen, habe auch nie etwas anderes benutzt.
      Merkwürdig...normal ist es andersrum :D Weil alle billig Tastaturen sind nicht mechanisch...und nicht viele geben >70€ für eine Tastatur aus....
      Docendo Discimus
      KEIN SUPPORT PER PN!

      Bouquets edtieren? Picons verwalten? Thread (v18.0 released)

      The post was edited 1 time, last by Clemens ().

    • Nicht wenn man genug Geld in die Hand nimmt und etwas vernünftiges und langlebiges haben möchte.
      Die letzte Tastatur habe ich vor 12 Jahre gekauft und funktioniert noch wie am ersten Tag.
      Seit 1994 ist das erst die dritte Tastatur bei mir.

      Gruß
      Databox

      Gerade mal die Tastatur umgedreht und aufs Typenschild geguckt.
      Ist eine "Cherry G80-3000".

      Ich meine, die lag damals bei etwa 100€.

      Über die Ganzen Jahre hat es sich jedenfalls ausgezahlt.


      Gruß

      Databox
    • Ich habe eine Skiller Mech SGK3 mit blauen Schaltern gekauft und teste sie gerade.
      Ich werde meine Erfahrungen darüber berichten, der erste Eindruck ist ein positiver.
    • Klassische vs mechanische Tastatur

      Ne gute mechanische Tastatur(richtig schlechte so wie früher beim Commodore 64 scheint es gar nicht mehr zu geben) ist dann von Vorteil, wenn man einen sehr harten Anschlag möchte, mit und ohne Druckpunkt auf halbem Weg oder gar das Tastenklicken wie beim ersten IBM PC. Oder einfach das Klappergeräusch mag.
      Wenn meine Logitech G15 mit Membrantasten von 2007/8 (die wg. ihres LCD Displays mittlerweile konkurrenzlos ist) mal die Biege macht, möchte ich wieder eine Tasta wie beim Apple IIe, mit Druckpunkt und Anschlag. Ist mit etwas Übung am Angenehmsten von der Haptik, Unerfahrene und Grobmotoriker, die den Druckpunkt mißachten, hauen immer voll durch, was lärmt, und kriegen irgendwann RSI oder taube Fingerkuppen. Hatte ich trotz PC-Abstinenz zwecks Heilung mal eine Woche lang, aber von den Tasten einer Maus.
    • Ich habe noch keine Makros definiert, hier aber ein Screenshot der Software mit dem Makro Manager.
      Files
    • Ich möchte sagen, die neue mechanische Tastatur ist optimal für meine Bedürfnisse.
      Den alten Schrott möchte ich gar nicht mehr ansehen.
      Ich bereue, nicht schon früher eine mechanische gekauft zu haben.
    • New

      Wegen der guten Erfahrung mit der Tastatur mit den blauen Tasten, habe ich auch eine Tastatur mit roten Tasten für den Zweitrechner gekauft.
      Diese Tastatur kommt in der Bedienung den normalen Tastaturen sehr nahe.
      Die Tasten brauchen weniger Druck beim Tippen als bei den blauen Tasten und klicken nicht.
      Ich kann beide Modelle empfehlen.