Dreamdroid über Selfhost funktioniert nicht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Dreamdroid über Selfhost funktioniert nicht

      Hallo,
      auf meinem Androiden Tablett möchte ich gerne mit Dreamdroid auf die Solo 4K zugreifen.
      Auf der Solo 4K ist Webif eingerichtet.
      Eine Dynamische IP ist mit Selfhost eingerichtet und in einer Fritzbox 7490 mit Portweiterleitung konfiguriert.
      Dreamdroid meldet mir immer einen Hostfehler.
      Ich habe dort die gleichen Zugangsdaten mit Selfhost und dem freigegeben Port eingetragen, wie bei Dreamdroid für das IPhone, wo der Zugang über Selfhost einwandfrei funktioniert.
      Ich verstehe nicht, warum es bei Dreamdroid funktioniert und bei DreaMote nicht?
    • Ich habs noch nicht verstanden. Womit tut es jetzt und womit nicht?


      Machst du HTTP oder HTTPS?
    • Kann leider oben nicht mehr editieren!
      Es soll natürlich „DreaMote für das IPhone „ heißen!
      Und der letzte Satz muss so aussehen:
      Ich verstehe nicht, warum es bei DreaMote funktioniert und bei Dreamdroit nicht?

      Man sollte Beiträge halt nicht unter Zeitdruck schreiben!
    • Wie genau sind denn deine Einstellungen bei Dreamdroid. Bei mir tut das problemlos
    • anudanan wrote:


      Machst du HTTP oder HTTPS?
      Im Profil von Dreamdroid habe ich keine Hacken gemacht (habe im Moment keinen Zugriff auf das Android Tablet),
      Müsste dann automatisch HTTP sein, oder?
    • ja, dann wird HTTP genutzt. Auf welchen Port hast du denn weitergeleitet. Auf 80 oder 443? Wie ist das bei DreaMote

      80 bzw HTTP zu benutzen bei Portforwarding ist keine gute Idee, da alles im Klartext durch das Internet läuft. Wenn Portwarding gemacht wird, dann sollte es mit HTTPs gemacht werden.
    • Einstellungen in Dreamdroid sind: (Beispiel)
      xxxx.selfhost.me:4711
      Sonst alles gelassen, wie es war, also Port 80

      Wenn ich auf HTTPS gehe, muss ich im Webif auch was ändern?

      Jedenfalls Hacken im Dreamdroid setzen, reicht nicht!
    • wenn du https nutzen möchtest, musst du im OWIF in den Plugineinstellungen auch HTTP aktivieren und auch auf den Port 443 im Router weiterleiten.

      vervendest du root als Benutter? Da gibt es im OWIF auch einen Schalter, der den Zugriff von extern verbieten kann, Wenn du allerdings auch bei DreaMote root verwendest und es dort tut, wäre das dann nicht plausibel

      Ein Passwort verwendest du auch?
    • Dreamdroid über Selfhost funktioniert nicht

      Ich häng mich mal hier dran, da ich ein ähnlich gelagertes Problem habe:

      Bisher habe ich die Apps dreaMote und VU+ Player HD per ip-Adresse der Box konfiguriert und aus der Ferne über VPN geschaut.
      Da mir ab und an die VPN-Verbindung zur Fritzbox abgebrochen ist, wollte ich es über einen dyndns versuchen.

      Die Verbindung läuft jedoch nicht direkt per Portforwarding zur Box sondern über wird über einen Reverse Proxy zur Box geleitet.
      Rufe ich das ganze per Browser auf, funktioniert es tadellos soll im eigenen Netz and auch aus fremden Netzen.
      In den Apps bekomme ich jedoch Fehlermeldungen (404 - request faild).

      Wo könnte der Fehler/das Problem liegen?


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • OT on: ich verstehe nicht, warum man als fritzboxbenutzer immer dyndns benutzen muss... man bekommt doch auch von fritz eine eigene myfritz.net adresse....
      OT off
    • Dreamdroid über Selfhost funktioniert nicht

      - myFritz-Adresse ist cryptisch und nicht so einfach zu merken
      - myFritz-Adresse wird zum teilnahm weiteren Diensten nicht akzeptiert (Let’s‘encrypt)


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk

      The post was edited 1 time, last by hgdo ().

    • Wie meinst du das genau mit dem Reverse Proxy.

      Wie genau laufen die Daten bei dir?
    • Dreamdroid über Selfhost funktioniert nicht

      anudanan wrote:

      Wie meinst du das genau mit dem Reverse Proxy.

      Wie genau laufen die Daten bei dir?


      Die dyndns-Adresse zeigt auf meine öffentliche IP. In der Fritzbox ist Port 443 auf den Proxy weitergeleitet, damit sämtlicher Traffic ssl verschlüsselt stattfindet.
      Der Proxy verteilt dann die Anfragen entsprechen der Verzeichnisstruktur auf die weiteren Dienste in meinem Netzwerk.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • Wie wählst du über den Proxy dann aus, dass du mit HTTPS auf die VU zugreifen möchtest?

      Die APPs greifen ja normalerweise mit HTTP oder HTTPS (je nach Port) auf die IP Adresse zu und geben ja keine weitere Unterscheidung mit, um dann die Dienste auseinander zu halten. Die IP ist für die APP ja die Box. Wie bedienst du das genau über den Browser, wo das ja klappt?

      Wenn du einen anderen Port auf den 443 Port der VU in deinem Router forwardest und in der APP HTTPS mit diesem Port nutzt, dann sind die Daten auch ohne den Proxy SSL verschlüsselt.

      Kann der VU Player eigentlich HTTPS?

      The post was edited 3 times, last by anudanan ().

    • Dreamdroid über Selfhost funktioniert nicht

      Bis zum Proxy läuft alles über https und eben den Port 443 mit einem let‘s‘encrypt-Zertifikat.
      Vom Proxy aus geht es per http weiter auf die Box.

      Ich habe es schon mit diversen Einstellungen in den Apps versucht, bekomme aber immer den selben Fehler in dreaMote. Im VU+ Player HD gibt es nur die Nachricht "Connection failed".


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • Wie bekommt der Proxy denn mit, dass er die Inhalte der SSL Verbindung von der APP zu der VU schicken soll?
    • Dreamdroid über Selfhost funktioniert nicht

      Den reverse Proxy hab ich eh schon laufen und mir gefällt dabei der gedanke nur den einen Port zu öffnen und mit einer Adresse und einem Zugangspunkt (den ich dann absichern kann) auf verschiedene Dienste in mein Netz zu kommen.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk

      Der Proxy lauscht auf die dyndns-Adresse und je nach daran anschließender verzeichnisstruktur wird weiter verteilt:

      dyn-dns.provider —> Proxy

      Proxy:
      ./vubox —> ip-der-box
      ./smarthome —> smarthome-Server
      ./anwendungXY —> weitere Maschine


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • Ich kann mit nicht vorstellen, dass die APPs damit umgehen können.
      für die APP ist ja der Proxy die Box und wenn der Proxy nicht im Default alles zur VU weiterleitet, wüsste ich nicht, wie das mit den APPs klappen soll.