Spannungsversorgung Duo 4K DVB-T2-Tuner

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Radar wrote:

      Es gibt hier keine doppelte Spannung & keinen doppelten Strom-Verbrauch. :)
      Genau so isses! Habe den DVB-T2 Dual-Tuner in meiner Box und schaue ausschließlich DVB-T2 (D) via aktive Außenantenne von Kathrein. Bei beiden Tunern ist die Speisung auf EIN — Null Problemo!
    • Das mit dem Stromverbrauch bezog sich auf den Vorschlag die Antenne extern mit Strom zu versorgen, da stünde die Antenne ja ständig unter Strom. Das will und kann ich nicht realisieren.
    • In Bezug auf Kabel- & DVB-T-Empfang mittels Doppeltuner mit nur
      einer Antennenbuchse kann die Phantomspeisung, sofern für jeden
      Tuner separat schaltbar, recht nützlich sein.
      Letztendlich aber dann Kabel- oder DVB-T-Empfang & nicht beides gleichzeitig.
      Es soll ja Sender geben die nur über Kabel oder nur über DVB-T/T2 empfangbar sind.

      In Bezug auf Spannung & Strom ist für den TE mittlerweile alles "geklärt".

      The post was edited 1 time, last by Radar ().

    • Radar wrote:

      In Bezug auf Kabel- & DVB-T-Empfang mittels Doppeltuner mit nur
      einer Antennenbuchse kann die Phantomspeisung, sofern für jeden
      Tuner separat schaltbar, recht nützlich sein.
      Ja, die Phantomeinspeisung ist nur für DVB-T(2 HD) notwendig.
      Mittels DC Blocker funktioniert das auch wenn die Antenne extern mit 5 Volt versorgt wird, aber wegen der Umschaltung jene 5 Volt über den Receiver ausgegeben werden müsssen.

      Radar wrote:


      Letztendlich aber dann Kabel- oder DVB-T-Empfang & nicht beides gleichzeitig.
      Klar, der TV kann ja nur ein Bild zeigen.
      Aber das umschalten zwischen Kabel und Antenne, jupp das hat funktioniert.


      Radar wrote:


      Es soll ja Sender geben die nur über Kabel oder nur über DVB-T/T2 empfangbar sind.
      Keine Ahnung was @Callas da für einen FBC-Tuner (Tuner A - H) verwendet, aber über DVB-T 2 HD dürften die ÖR HD Sender (durchaus regional) und die Privaten in HD zu empfangen sein. Allerdings die Privaten in HD entfallen wohl, mangels Entschlüsselungstechnik.
      VF/KD Kabelanschluß
      VU+ Uno 4K SE ab sofort A.D.
      VF/KD Humax HDR 4100/1TB HDD
      TV: UE49NU7179
      AV-Receiver: Yamaha RX-V 500D
    • Peter65-1 wrote:

      Ja, die Phantomeinspeisung ist nur für DVB-T(2 HD) notwendig.
      Wenn man dafür eine aktve Antenne (mit Vertärker) benutzt ja, passiven Antennen
      arbeiten "stromlos". Ob DVB-T, T2 bzw. HD spielt diesbezüglich keine Rolle.
      30 Jahre alte UHF-Antennen funktionieren diesbezüglich (immer noch) einwandfrei, natürlich
      wurden die nie mit DVB-T/T2- bzw. HD-Empfang beworben, aber nur, weil es das damals
      alles noch nicht gab. ;)
      Und, die Antenne selbst ist der beste Verstärker, gilt auch immer noch.
      Im Internet findet man zudem diesbezüglich sehr viele "Eigenbauprojekte".
      bilder dvb-T Eigenbau Antenne - Google-Suche
    • Radar wrote:

      Und, die Antenne selbst ist der beste Verstärker, gilt auch immer noch.
      Naja, hab mal auf Grund ner anderen Geschichte mal ne passive Antenne angeschlossen (ja, die 5 Volt wurden vorher im Menü für jeden Tuner ausgeschaltet).
      Und bin baff, funktioniert besser wie gedacht.
      Die SNR Angaben um die 70% sind nicht wirklich überragend, scheint den Tuner aber nicht wirklich zu interessieren.
      Auch ne Testaufnahme (aus dem Deep Standby heraus) mit einem verschlüsselten Sender inklusive dem nachträglichen entschlüsseln, klappte.
      Wobei die verwendete Antenne gleich jener aktiven ist, bis eben auf den Verstärker in der aktivem Antenne.

      Eine aktive Antenne ohne Stromversorgung kann zu einem falschen Ergebnis führen, so das man tatsächlich eine wirklich passive Antenne versuchen sollte.
      Auch wenn's wohl aufwendig ist, ich würd sagen, probieren geht über studieren.

      Radar wrote:

      Im Internet findet man zudem diesbezüglich sehr viele "Eigenbauprojekte".
      bilder dvb-T Eigenbau Antenne - Google-Suche
      Ja, aus dem Alter bin ich raus, hab dazu nicht wirklich mehr Lust.
      VF/KD Kabelanschluß
      VU+ Uno 4K SE ab sofort A.D.
      VF/KD Humax HDR 4100/1TB HDD
      TV: UE49NU7179
      AV-Receiver: Yamaha RX-V 500D

      The post was edited 2 times, last by Peter65-1 ().

    • Radar wrote:

      Im Internet findet man zudem diesbezüglich sehr viele "Eigenbauprojekte".
      Wenn man das auf dem Dachboden verstecken kann, mag das ja noch angehen, aber im Wohnzimmer würde ich solch einen Drahtverhau nicht haben wollen. Wahrscheinlich alles Singles, die das gepostet haben. Und sie werden es auch bleiben ... ^^
      Eventuelle Ratschläge gebe ich nach bestem Wissen und Gewissen aber ohne jede Gewähr. Bei Fragen fragen.
    • Primaer geht es darum was zu empfangen. Gibt in Folge auch schoen gestaltete Eigenbau-Antennen.
      Die Fotos such ich aber jetzt nicht.
      Oder man kann die Antenne auch "verstecken".
      Abgesehen davon wird sich kein(e) Lebenspartner(in) (Maedl) eine industriell gefertigte Antenne,
      egal ob aktiv oder passiv, für das Wohnzimmer wünschen, sondern bestenfalls
      damit leben wenn vom (i. d. R.) Partner "verordnet". :)
      Hier geht es aber scheinbar darum, dass jemand statt einer passiven eine aktive DVB-T2-Antenne
      gekauft hat & jetzt es (nur) Probleme mit den Stromverbrauch dieser Antenne gibt.
      Auch wenn die Antenne immer gleichviel Strom verbraucht, egal ob bei einen oder
      beiden Tunern die Stromversorgung eingeschaltet ist.

      The post was edited 2 times, last by Radar ().

    • Nur zur Klarstellung, es ging darum, ob pro intern verbauten Tuner,

      hm-sat wrote:

      Der Dual-Tuner bietet die Funktion von 2 einzelnen DVB-T2 Single-Tunern ohne ein zusätzliches Loopthrough Kabel. Das am RF-IN angelegte Signal wird intern an die 2 verbauten Tuner weitergereicht.

      wie in den Tunereinstellungen einstellbar, die 5 V für die Antenne geliefert werden, da der zweite Tuner keinen Empfang mehr hat, wenn man die 5 V nur beim ersten Tuner einstellt, und der erste Tuner, bedingt durch das Ende einer Aufnahme, inaktiv wird.
      Und ob, wenn die 5 V bei beiden eingestellt sind, sich diese 2 x 5 V zu 10 V addieren wenn beide Tuner aktiv sind bzw.

      Callas wrote:

      Meine Frage, kann man das SW-seitig so lösen, dass die 5V abgegeben werden sobald einer der beiden Tuner aktiv ist, sprich die Spannung keinem bestimmten Tuner zugeordnet wird

      The post was edited 1 time, last by Callas ().

    • Es werden immer nur 5 Volt Phantomspeisung am Antenneneingng vom Tuner abgegeben.
      Gehen wir mal davon aus, die Antenne verbraucht 50 mA Strom
      1. Tuner Phantomspeisung ein = 5 Volt * 50 mA = 0,25 Watt
      2. Tuner Phantomspeisung ein = 5 Volt * 50 mA = 0,25 Watt
      1. & 2. Tuner Phantomspeisug ein = 5 Volt * 50 mA = 0,25 Watt
      Bei diesen Tuner könnte man das softwaretechnisch natürlich
      so gestalten, dass man global für beide Tuner die Phantomspeisung ein- bzw.
      ausschalten könnte. Allerdings eine Frage der Zeit bis sich hier
      jemand meldet, der das wieder so haben möchte wie es aktuell ist,
      damit er seine exotische Antennenanlage (0 Volt oder 5 Volt) damit "steuern" könnte.
      Wobei bei nur DVB-T2 kann man bei exotischen Kombinationen
      die Phantomspeisung mittels eines Kondensators recht einfach & kostengünstig blockieren,
      was meiner Meinung sinnvoller wäre als das mit den Tunereistellungen
      zu schalten. Sofern Du meinen Ausführungen keinen Glauben schenkst,
      einfach an der Antennenbuchse mit einen Voltmeter die Spannung überprüfen.
      Dabei darauf achten dass kein Kurzschluss produziert wird, das mag die Pahnomspeisung
      vom Tuner nicht.
      Um am Antenneneingng 10 Volt Speisepannung zu generieren, müsste hardwareseitig
      eine sog. "Spannungsverdopplung" realisiert werden. Zusätzliche Bauteile, zusätzliche
      Kosten für etwas das nicht der Norm entsprechen würde. ;)
      Als Beispiel noch, eine Autobatterie liefert immer nur 12 Volt. Egal wie Du die "Verbraucher" schaltest.
      Wenn Du 24 Volt haben möchtest, brauch es zusätzlich eine mehr oder weniger aufwendige Schaltung
      die sich "Spannungsverdopplung" nennt.

      The post was edited 2 times, last by Radar ().

    • Es gibt nur eine interne Spannungsquelle für die 5V Phantomspeisung und die wird von den Tunen gesteuert. Wenn beide Tuner auf Phantomspeisung gestellt sind, wird diese Spannungsquelle von beiden Tunern aktiv geschaltet. Wir nur beim 1. Tuner Phantomspeisung eingestellt, legt der den "Schalter" für die 5V um, es ändert sich auch nichts, wenn dann Tuner 2 noch mitbenutzt wird. Ist nur Tuner 2 in Betrieb, steht der "Schalter" auf aus.
      Stell dir eine Lampe vor, die 2 Schalter (parallel) hat. Wenn du Schalter 1 einschaltest, brennt die Lampe, wenn du Schalter 2 zusätzlich einschaltest, brennt die Lampe nicht durch, sondern sie brennt genau so hell.....
    • Dann schicke eine Mail an VU mit der Bitte, die möchten die Software (für die Uno 4K, Uno 4K SE, Duo 4K Ultimo 4K)
      für den neuen DVB-T2-Tuner so "gestalten" wie für den DVB-C/T/T2-Doppeltuner mit der alten Schnittstelle
      in der Ultimo 4K & Solo 4K. :)
      VU Plus
      Vorsichtshalber, der neue DVB-T2-Tuner passt nicht in die Tunerschnittstelle Deiner Solo 4K.
      Du kannst mit der Solo 4K nicht testen, ob dort die Einstellmöglichkeit u. U. sogar
      Deinen Vorstellungen entspricht.
      Du hast Recht, man kann alles komplizierter machen wie es letztendlich ist. ;)

      The post was edited 1 time, last by Radar ().

    • Radar wrote:



      VU Plus
      Vorsichtshalber, der neue DVB-T2-Tuner passt nicht in die Tunerschnittstelle Deiner Solo 4K.
      Jetzt muss ich lachen, ich weiß das, aber von hm-sat kam erst statt des bestellten Tuners für die Duo 4K ein Tuner für die Solo 4K mit Rechnung für Duo 4K
    • IKann passieren, wird auch ein Doppeltuner gewesen sein, irren ist menshlich. ;)
      Übrigens, das was Du "verteufelst" könnte für andere, zugegeben eher wenige,
      User eine Option sein, die andere Hersteller gar nicht anbieten. :D
    • Ich verteufle gar nichts.
      Aber, und Asche über mein Haupt, dass ich mir die Tunerkonfigurstion im Wiki nicht schon längst angeschaut habe, die entspricht nämlich nicht der, in der Box, für den zweiten Tuner auswählbaren.
      Sollzustand:
      268A56C4-14BA-424E-86B8-85376E4D3B2B.jpeg
      Istzustand:
      ACE00CF5-734A-4DE6-AD0D-3FBEA568718F.jpeg
      4E0DCBEB-99C9-4EA3-BD5B-4F60B21858A4.jpeg

      The post was edited 1 time, last by Callas ().

    • Wo ist das Problem?
      Man kann wenn man will beide oder nur einen der zwei Tuner aktivieren (Ist-Bild 1)
      & man hat die Möglichkeit bei beiden oder auch nur einen oder keinen die Phantomspeisung zu "schalten" (Ist-Bild 2).
      Wenn man einen Doppeltuner kauft wird man i. d. R. beide Tuner aktivieren.
      Da es eine aktive Antenne mit Verstärker gibt, wird man auch bei beiden
      Tunern in Folge die Phantomspeisung einschalten.
      Ich finde es toll, dass es diese individuelle(n) Möglichkeit(en) gibt.
      Nutzen muss man das ja nicht & die Tuner werden in der Regel
      einmal nach Bedarf & passend zur Antennenanlage konfiguriert & gut ist es. :)
      Ist aber meine persönliche Meinung, die niemand mit mir teilen muss.

      The post was edited 3 times, last by Radar ().

    • Wofür dann ein Wiki? Ich geb ja zu, hätte ich gleich ins Wiki geschaut wäre die gesamte Diskussion gar nicht entstanden. Da hätte ich nur nachgefragt warum Theorie (Wiki) und Wirklichkeit (Receiver) nicht übereinstimmen ;) .

      The post was edited 1 time, last by Callas ().

    • Du darfst im Wiki aktiv mitarbeiten & das entsprechend mit gestalten.
      Die Leute hier sind immer dankbar, wenn das alles, zugegeben mit sehr viel
      Zeitaufwand, aktuell gehalten wird.
      Es gibt viele VU-Modelle, viele VTI Image-Versionen & dazu noch immer neue Hard- & Software.
      Sehr schwierig das alles aktuell & übersichtlich zu halten. ;)
      Wir versuchen aber trotz Wiki (einige finden den Weg dorthin gar nicht) immer
      zeitnah und individuell im Forum zu helfen & Zusammenhänge zu erklären. :)

      Callas wrote:

      die gesamte Diskussion gar nicht entstanden
      Ich sehe das positiv, könnten Leute zu einen späteren Zeitpunkt hier lesen.

      The post was edited 3 times, last by Radar ().

    • Grundsätzlich geb ich dir recht. Allerdings sind gerade die Tunereinstellungen so eine spezielle Sache, dass sie entweder vom Hersteller oder aber von der Softwareschmiede eingestellt werden sollten.