Tonstörungen DVB-T2 / Erste Programme seit 02/19

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Tonstörungen DVB-T2 / Erste Programme seit 02/19

      Hallo Leute,


      ich habe seit mehreren Wochen deutliche Tonstörungen beim Empfang z.B. der ersten Programme.


      Dies äußert sich wie folgt: die Ausgabe des Tons erfolgt unvermittelt über unterschiedliche Lautsprecher des TV (unterschiedliche Sendungen, auch z.B. bei Nachrichten) . Selbst dann, wenn die Tonausgabe über den Audiobereich der VU auf links oder rechts beschränkt wird, sind weitere Störungen (Hallen, Wechsel der angesprochenen Lautsprecher) vorhanden. Wird der Ton der VU Ultimo 4K über eine externe 5.1 Hifi-Anlage ausgegeben (Verbindung über S/PDIF - optisches Kabel), so sind die Störungen analog zur Ausgabe über den TV auch vorhanden.


      Die Probleme existieren nur bei den ersten Programmen. Das Zweite und die Privaten können ohne erkennbare Ton-Probleme empfangen werden.


      Da ich im Forum nichts über derartige Tonstörungen gefunden habe, habe ich zuerst bei der ARD nachgefasst. Dabei habe ich die folgende Information erhalten: „Bei einigen Receivern sind uns zahlreiche Probleme bei der Tonwiedergabe besonders der Programme Das Erste HD und arte HD seit der Umstellung auf DVB-T2 bekannt. Das Problem ist ein fehlender Codec, welcher für die Wiedergabe von 5.1 benötigt wird. Aus diesem Grund bieten viele Hersteller bereits ein Software-Update an.“


      Um den Zeitpunkt der Veränderung einzugrenzen, habe ich am WE mehrere Images der letzten Monate eingespielt und dabei festgestellt, dass die folgende Version die Letzte war, die noch normal funktionierte:

      Version: 2019-01-23-vti-master (49a8f5854)

      Image: 14.0.1. (BUILD 2016-12-23)


      Danach weisen alle nachfolgenden Images die o.g. Probleme auf. Insofern müsste das Problem im nächsten bzw. einem der nächsten Updates im Februar entstanden sein.


      Wer kann helfen ?


      Grüße

      Woofy
      VU+ Ultimo4k mit DVB-C/T2-Dualtuner (3/2017)
      VU+ Duo2 mit mit 2 DVB-C Tuner (2/2014)
    • Hast du eventuell eine 3D Sound in der VU eingeschaltet. Du erwähntest das Hallen und das klingt irgendwie danach
    • Nutze ausschließlich DVB-T2 und habe keine Störungen mit dem aktuellesten VTi. Die einzigen ÖR-Sender, die überhaupt 5.1-Ton senden, sind meines Wissens ZDF und 3sat. Wie gesagt: 0 Probleme; Downmix ist aus, übrigens.
    • Nein, ich nutze keinen 3D Sound.
      Die Audioeinstellungen der VU stehen standardmäßig auf Stereo.
      VU+ Ultimo4k mit DVB-C/T2-Dualtuner (3/2017)
      VU+ Duo2 mit mit 2 DVB-C Tuner (2/2014)
    • Ich möchte mein Problem nochmals spezifizieren:

      1) der Fernseher ist nur noch Ausgabegerät, der durch die VU gesteuert wird.
      Die Ton-Probleme sind auch über eine externe 5.1. Anlage nachvollziehbar. Somit bleibt die VU-Steuerungsinstrument.

      2) Bei der Ton-Ausgabe über eine externe 5.1 Anlage ist deutlich hörbar, dass der die Ausgabe des Tons von den Stereo-Lautsprechern zum Center wechselt und wieder retour - wie wenn ein "Mix der Tonspuren" erfolgt: Die Ausgabe der Sprache erfolgt über die Stereolautsprecher, dann plötzlichüber den Center, eher es wieder zu den Stereolautsprechern wechselt...

      3) Es gibt z.B. eine morgentliche Sendung "ARD-Morgenmagazin", die über Das Erste und das ZDF zeitgleich ausgetrahlt wird.
      Im Falle des Empfangs über die ARD habe ich die besagten Störungen, bei Empfang derselben Sendung über das ZDF ist alles ok. Bei identischen Audioeinstellungen der VU in beiden Programmen.

      4) Sobald die nächsten Updates (Anfang Feburar) eingespielt werden, sind die Tonstörungen vorhanden.

      Es muss also noch irgendwelche Settings (außer den Audioeinstellungen über den Audio-Button) in der VU geben, die ich möglicherweise noch nicht gefunden habe.

      Ich weiss aus eigener Erfahrung, dass bei Software-Updates manchmal Dinge verlorengehen, die man schon erledigt glaubte. Oder das Updates bei manchen Konstellationen bei fast identischen System zu einem anderen Ergebnis führen.

      Ich kann leider nur sagen, dass bis zum o.b. Update die Probleme nicht vorhanden waren und danach aufgetreten sind.
      Und weiss nicht, wo ich noch ansetzen soll.

      Grüße
      Woofy
      VU+ Ultimo4k mit DVB-C/T2-Dualtuner (3/2017)
      VU+ Duo2 mit mit 2 DVB-C Tuner (2/2014)
    • Woofy wrote:

      Die Audioeinstellungen der VU stehen standardmäßig auf Stereo.
      Kann es sein dass Du über die Audio- bzw. gelbe Taste "Stereo" siehtst?
      Menue->AV-Einstellungen könnte man sämtliche Tonverschlimmbesserer
      der Box ausschalten.

      Woofy wrote:

      die über Das Erste und das ZDF zeitgleich ausgetrahlt wird.
      Wenn die Tonausgabe da unterschiedlich ist, der Bildinhalt aber identisch,
      könnte man vermuten dass die Sendeanstalten unterschiedliche Tonspruen anbieten.
      Tonspuren kann man wiederum über die Audio- bzw. gelbe Taste sehen u. auswählen.
    • Edit by hgdo: unnötiges Zitat entfernt

      Das ist korrekt - über die gelbe Taste sehe ich die aktuellen Audioeinstellungen - hier steht alles standardmäßig auf aus bzw. Stereo. Wie beschriebenen führt eine Eingrenzung des Kanals von "Stereo" auf "links" oder "rechts" auch nicht zu einem besseren Ergebnis.

      In den AV-Einstellungen der VU habe ich keine Einstellungen vorgenommen - um nichts zu verschlimmbessern.
      VU+ Ultimo4k mit DVB-C/T2-Dualtuner (3/2017)
      VU+ Duo2 mit mit 2 DVB-C Tuner (2/2014)

      The post was edited 1 time, last by hgdo ().

    • Genau in den AV-Einstellungen kann man Surround, AVL etc, je nach Box,
      de- oder aktivieren. Könnte sein, dass sich die Tonverschlimmbesserer bei den
      einen Sender mehr, bei einen Anderen weniger bemerkbar machen.
      Bei Fussballgrossevents ist es auch so, dass die Sender identisches Bildmaterial
      verwenden, aber beim Ton es gewaltige Unterschede z. B. b. ARD, ZDF, ORF, SRG etc.
      gibt. Wenn ein Sender einen etwas niedrigeren Tonpegel
      sendet, arbeitet z. B. die Option AVL (Limiter) anders wie bei einen höheren Tonpegel.
      Da es ja einen 5.1 AVR bei Dir gibt, Grundlautstärke der Box auf 95 %,
      Dowmix aus & die effektive Lautstärke am AVR regeln. Letzterer hat
      ja den Verstärker intus, die Box hat keinen.
      Daran denken, auch die AVR's haben einige Tonverschlimmbesserer,
      die man besser ausmachen sollte. Limiter auf Box & am AVR aktiv,
      wird teilweise nichts "Vernünftiges" mehr aus den Lautstprechern rauskommen. :)

      The post was edited 2 times, last by Radar ().

    • Tonstörungen DVB-T2 / Erste Programme seit 02/19

      Alle Ton- und Bildautomatiken, die ich jemals irgendwo ausprobierte hatten Nebenwirkungen. Und schlußendlich war Deaktivieren das Beste.
      Das Letzte, was ich ne Zeitlang am Start hatte, war der Limiter des neuen LG TV, der primär unterschiedliche Eingangspegel nivellieren sollte, aber darüber hinaus wirkte, und das brach ihm das Genick. Vor allem in Dokus fiel auf, wenn die Sprecherstimme plötzlich viel leiser wurde für bis zu ner halben Minute. War also auch Dreck. Meinen Center zu den Stereos zuzuschalten (mehr Lautsprecher gibt's net) bei Stereo Signal habe ich noch nie probiert, erwarte da ähnliche Effekte wie hier.