Tuner- oder DiSeqC Probleme mit DVB-S2 FBC Twin Tuner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tuner- oder DiSeqC Probleme mit DVB-S2 FBC Twin Tuner

      Hallo Forum, ich habe Bildstörungen(Streifen, Klötzchen,...), die bei manchen Sendern hauptsächlich auf Tuner B auftreten, wenn auch Tuner A aktiv ist. Ist nur der Tuner A aktiv, kommt der gleiche Sender ohne Störung. Die Anzeigen für Signalstärke und -qualität liegen so um die 65. Die Tuner-Einstellung für A ist DiSeqC mit Kanal A Hotbird und Kanal B Astra, Tuner B ist "Gleich wie A" konfiguriert. Die Sat-Anlage ist ca. 9 Jahre alt und hat zwei Twin-LNB (LNB1 Hotbird13.0 im Fokus und LNB2 Astra19.0 schielend). Die LNBs gehen auf einen DiSeqC Multischalter mit zwei Ausgängen für LNB1 und LNB2. Die Leitung 1 geht in der VU-Rückseite auf die linke Buchse, die Leitung 2 auf die rechte.
      Mit der Erweiterung DiSeqC-Test habe ich eine log-Datei (siehe Anlage) erhalten, die ich nur insoweit verstehe, dass da Fehler ermittelt wurden.
      Im Forum habe ich gelesen,dass die FBC Tuner empfindlicher sind, als ältere Tuner. Die Bildstörungen traten an meinem alten Panasonic TV (Baujahr 2010) nicht auf.
      Bevor ich nun eine Antennenfirma mit der Fehlersuche und einer möglichen Umrüstung meiner Sat-Anlage beauftrage, möchte dazu ich das Forum konsultieren.
      Dateien
      • diseqctester.log

        (10,89 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • SNR 65% ist eher nicht der grosse Wurf, auch wenn die Box kein Messgerät ist.
      Zudem könnte eines der beiden Antennenkabel oder einer der beiden Diseqcschalter
      Krank sein.
      Kabel einzeln testen u. bei Tuner B statt gleich wie Tuner A auf verbunden mit Tuner A um konfigurieren.
      Vor den An- bzw. Abschraubrn von Antennenkabel die Box runterfahren u. stromlos mache .
    • Neu

      Danke für den Hinweis, habe nun etliche Varianten durchprobiert (ich nutze nur unverschlüsselte Sender):

      - DiSEqC-Test mit Tuner B, Tuner A nicht konfiguriert
      - DiSEqC-Test mit Tuner A, Tuner B nicht konfiguriert nach Tauschen der Leitungen
      brachte jeweils die gleichen Ergebnisse für die beiden Twin-LNBs
      *****************************************
      Orbital position 130: Low/V err, Low/H failed, High/H failed, High/V err
      Orbital position 192: Low/V ok, Low/H failed, High/H failed, High/V ok
      *****************************************
      - Einzeltest der beiden Twin-LNB Leitungen ohne Multischalter - Leitung 1 auf Tuner A, Leitung 2 auf Tuner B:
      Hotbird - keine Probleme
      Astra - Probleme, wenn Sport 1 (High/V) auf B
      gleiche Ergebnisse bei Leitung 1 auf Tuner B, Leitung 2 auf Tuner A

      - Test der einzelnen Leitungen des Astra-LNB ohne Multischalter:
      Leitung 1 auf Tuner A, Tuner B nicht konfiguriert - keine Probleme
      Leitung 2 auf Tuner A, Tuner B nicht konfiguriert - keine Probleme
      Leitung 2 auf Tuner B, Tuner A nicht konfiguriert - Probleme mit Sport 1

      Wie schon gesagt, mein alter Panasonic (mit nur einem Tuner) macht an beiden Leitungen mit Multischalter keine Probleme.

      Ich werde wohl doch eine Antennenfirma brauchen. Ich kann den Fehler nicht finden. :(
    • Neu

      Hatte nun eine Antennenfirma da, die die Anlage durchgemessen hat. Der Fachmann hat festgestellt, dass meine Sat-Anlage instabil ist und auf der Leitung 2 nicht richtig schaltet. Seine Empfehlung - meine passive durch eine aktive Anlage ersetzen, da in der passiven Anlage Übergangswiderstände, schlechte Schirmung und sonstige "Unbilden" stören können. Anschließend hate er am DiSEqC-Schalter die LNBs getauscht, weil er der Meinung ist, dass Astra immer auf die 1 kommt. Meinen Einwand, dass ich den Spiegel mit LNB1 auf Hotbird und Astra schielend auf LNB2 eingerichtet habe hat er ignoriert. Als Beweis zeigte er mir den Empfang eines Astra-Senders. Nach seiner Abfahrt habe ich meine Hotbird-Sender vergeblich gesucht und dann die LNBs am DiSEqC-Schalter wieder zurückgetauscht. Soweit zum Fachmann und seiner Hilfe.
      Ich bin jetzt um 45 € ärmer und ein bißchen schlauer - einen Fachmann zu finden, der einem wirklich weiterhilft, ist nicht so einfach.
      Mit meinem Problem kann ich leben, werde es aber nicht aus den Augen verlieren.
    • Neu

      Ob Astra Port A oder Hotbird spielt i. d. R. keine Rolle.
      Es sei denn, man hat z. B. eine ital. Sky Box, die erwartet
      Horbird auf Port A.
      Astra Port A hätte den Vorteil, wenn der Diseqc-Schalter
      ausfällt, Du trotzdem Astra gucken könntest und "nur" Hotbird aussen vor wäre.
      Letzendlich hat er es nur gut mit Dir gemeint. :)
      Ich hoffe mal, dass nach den Porttausch auch die Tunerkonfiguration
      umgestellt wurde. Die Box erkennt sowas ja nicht von selbst.
    • Neu

      Der "Fachmann", ich hatte ihn am Handy erwischt, war gerade auf dem Weg zu einem anderen Kunden und hatte nur wenig Zeit. Er hat nur die LNBs am DiSEqC-Schalter getauscht... Ich hatte im Garten noch einen zweiten Handwerker, deshalb kam ich erst zurück, als alles zusammengeschraubt war und mir das Bild vom Astra-Sender gezeigt wurde. Ja,wenn man auf zwei Hochzeiten tanzt...