Kein Streamen auf Handy möglich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kein Streamen auf Handy möglich

      Hallo,
      Bin Besitzer einer VU Solo4k und habe Probleme damit über die Weboberfläche Livestreams am Handy zu empfangen. Sprich ich greife über VPN Verbindung der Fritz Box auf mein Heimnetz zu und versuche dann zu streamen. Hier startet der Player seinen Spinner und es startet nichts.

      Selbst über die Vu Player App mit der niedrigsten Einstellung startet manches Mal der Stream dennoch bleibt das Bild stehen oder steckt.

      Handyempfang mit 4G sollte eigentlich dafür ausreichen.


      Also, ist das ein VPN Problem mit der Fritzbox selber bedingt, oder ein bekanntes Problem?
      Funktioniert Transcoding mit der Vu Solo 4k zuverlässig(er als mit der Duo2), oder wie kann ich von unterwegs möglichst nervenschonend auf mein Programm zugreifen?

      Achja, ein Speedtest mit aktivierem VPN ergibt
      Down: 7,5MBit
      UP: 4,6MBit
      Ping: 76ms
    • Nutzt du einen transcodierten Stream?

      Knuti1960 hat nach dem Upload deines Internetanschlusses zu hause gefragt. Den habe ich noch nirgends gelesen.
    • Nominaler Speed zuhause:
      50MBit Down
      10MBit Up

      gemessene Werte Lokal zuhause über wlan gemessen ergibt meistens:
      30-40MBit Down
      9MBit Up min.
      20ms Ping max.

      gerade über VPN Verbindung mit Handy verbunden, und Werte gemessen:
      Down: 7,5MBit
      UP: 4,6MBit
      Ping: 76ms

      In der Vu Player App Transcoding auf ON, stream gestartet, man sieht die niedrigere Qualität (da ich diese auf die 2niedrigste Stufe gestellt habe)
      Stream ruckelt

      Zugriff über Webif, weder auf dem Bildschirm noch auf dem Handysymbol starten die Streams, der Plaer öffnet sich, zeigt einen Spinner an, danach tut sich nichts mehr.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von hgdo () aus folgendem Grund: erägnzung

    • Hi,

      das kann je nach Sender schon zu wenig an Up/Down Leistung sein. Ich nutze das wie du mit der VU Player App über VPN der Fritzbox auf einer Solo 4K - allerdings hab ich keine Einstellungen zum Transcoding in der App sondern ich kann nur den Transcoding Port einstellen (iOS). Hab den Stream so eingestellt, dass er so ca. 1-2MBit braucht (reicht von der Qualtiät her am Handy). Zu deiner Ausgangsfrage - sollte laufen... Einstellunge bei der Bitrate für Transcoding stehen bei mir zwischen 875000 und 1500000.

      Grüße
    • Leider kann ich übers Webif nur die Bitrate (2000000) und die Bildwiederholrate sehen, an der Box selber habe ich die Auflösung selber aber sicher auf 640x320 heruntergestellt, kann ich nochmal kontrollieren sobald ich daheim bin.
    • Hast du für das transcoding Authentisierung an oder aus? Kann man ja beim OpenWebconfig getrennt vom HTTP/HTTPS Zugang einstellen
    • Authentizierung steht auf aus, wie gesagt ich schicke euch dann meine eingestellten Werte.
      Diese hatte ich auch bei meinem alten Internetanbieter mit 8MBit Down / 1MBit Up (ca. 2016) auf einer Vu Duo2 eingestellt und damit keine Probleme bis die neue App Version (schwarz graue Oberfläche statt der alten bunten) rauskam.
    • trampolin79 schrieb:

      Leider kann ich übers Webif nur die Bitrate (2000000) und die Bildwiederholrate sehen, an der Box selber habe ich die Auflösung selber aber sicher auf 640x320 heruntergestellt, kann ich nochmal kontrollieren sobald ich daheim bin.
      Bei einer Bitrate von 2000000 hat der gesendete Stream ca. 2,5-2,8 MBit. Mehr als Port und Bildwiderholrate kann man da auch nicht einstellen. Das die Auflösung an der Box ne rolle spielt wusste ich gar nicht. Ich dachte immer es wird der Transportstream vom Transponder verwendet und kodiert... Kurzer Test mit 5xxp hat auch keine Änderung im Stream gegeben...
    • hgdo schrieb:

      Funktioniert das Streaming im Heimnetz zum Handy?
      kurz getestet mit Pro7 HD, die Minute lief es, Stream war auf jeden Fall transcodiert.


      Einstellungen am TV:
      Port 8002
      Framerate 02000000
      Bildwiederholrate 30000
      Auflösung 320x240
    • Das Problem scheint die "Auflösung 320x240" zu sein. Hab das mit den oben genannten Einstellungen getestet und da kam dann ein Stream mit 6,5-7,5 Mbit raus (rein rechnerisch schon zu viel). Das wäre dann für LTE bzw. 3G schon zu viel an Datenmenge. Wenn man (ich) auf 720p stellt, ist man bei knapp 3Mbit... Eigentlich sollte es umgekehrt sein... Bug? Teste mal mit 720p.

      Meine Einstellungen aktuell:
      Einstellungen am TV:
      Port 8002
      Framerate 01000000
      Bildwiederholrate 25000
      Auflösung 480p
      Liefert eine Datenrate von ca. 1,2 MBit bei akzeptablen Bild auf Handy und PC

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von manuelm ()

    • manuelm schrieb:

      Das Problem scheint die "Auflösung 320x240" zu sein. Hab das mit den oben genannten Einstellungen getestet und da kam dann ein Stream mit 6,5-7,5 Mbit raus (rein rechnerisch schon zu viel). Das wäre dann für LTE bzw. 3G schon zu viel an Datenmenge. Wenn man (ich) auf 720p stellt, ist man bei knapp 3Mbit... Eigentlich sollte es umgekehrt sein... Bug? Teste mal mit 720p.
      Danke dir, kann ich mal machen!

      Kann das eventuell noch jemand bestätigen?
    • Ich wollte mal noch was dazu sagen. Hatte auch Probleme das es mit gar keiner App über eine Mobilfunkverbindung ging. Also das Streamen. Im Homenetz war das gar kein Problem alles ging. Vom Internet auf die Box konnte ich auch zugreifen und mit der App oder üb er die Weboberfläche alles sehen, umschalten, und auch Aufnahmen Programmieren usw. Streamen ging aber nicht. So.

      Die Lösung war gewesen, mein VDSl 100 auf ein reines Ip4 durch den Provider umstellen zu lassen. Ich hatte vorher diese DLS-Lite. Also reines IP6, und Ip4 getunnelt in Ip6. Das macht ja, wenn man sich aus der Fritzbox heraus ins Internet bewegt gar nichts. Aber wenn man vom Internet durch die Fritzbox auf Geräte will, macht das Probleme und geht teilweise nicht. Wer VPN nutzt kennt das auch. Ist genau das selbe Problem. Und das in 2018 wo es Ip6 schon gut 20 Jahre gibt.

      Naja der nächste der das hier liest weiß schon mal, DSL Anschluss checken und auf Ip4 umstellen lassen.

      Übrigens habe ich die Transkodiereinstellungen auf 480p gestellt und Auto set Framerate auf AUTO. Sonst bekomme ich Augenkrebs und das geht auch nicht. Funktioniert super.
      Nüchtern betrachtet war es besoffen besser.
    • Also ich kann auch an meinem IPv6 Anschluss mit VPN von extern zugreifen.

      Erfordert leider etwas mehr Einrichtungsaufwand, aber funktioniert auch mit IPv6 problemlos. Hier trifft übrigens den Internetanbieter keine Schuld, sondern eher den Mobilfunkanbieter, der kein IPv6 unterstützt.
    • Mein Mobilfunkanbieter Congstar (Telekom) ist angeblich voll auf IP6 Umgestellt. Das ist schon so, dass DSL Lite Probleme macht. Und ja man kann sich Krücken bauen mit z.b. No-Ip und ähnlichen. Aber man kann das auch ganz einfach umgehen und beim Provider anrufen und sagen das man reines Ip4 benötigt wegen VPN. (dann kapieren die das auch) Und das haben die am Telefon live gemacht (1 &1) und kostet auch nichts. IP6 ist dann eben nicht Nativ sondern getunnelt.
      Nüchtern betrachtet war es besoffen besser.