VU+ Turbo USB DVB C/T2 mit CI+ simplitv oder freenet Modul

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • VU+ Turbo USB DVB C/T2 mit CI+ simplitv oder freenet Modul

      Hallo,

      kann ich das simplitv oder freenet modul mit dem VU+ Turbo USB Tuner nutzen? Was muss dann ggf. installiert oder eingestellt(wie zugeordnet) werden?

      Danke
    • Du brauchst vor allem eine 4K Box, sonst kannst du kein deutsches DVB-T2 schauen wg. H.265 Codec. Grundsätzlich funktioniert das freetv-Modul, aber wohl nur dann, wenn die Box einen DVB-C/-T2 Tuner intus hat, und auch dann wird‘s etwas hakelig mit dem Turbo-USB Tuner.
    • Müsste eine Zero 4K mit Kabel/DVB-T2-Tuner oder eine Solo 4K bzw. eine Ultimo 4K
      mit zusätzlich eingebauten DVB-C/T2-Tuner sein.
      Uno 4K (SE) bzw. Duo 4K wird das nicht funktionieren.
      Für die Duo 4K soll angeblich ein DVB-/T2-Doppettuner
      für die 2. FBC-Tunerschnittstelle noch kommen.
      Die FBC-Kabeltuner der 4K-Boxen unterstützen kein DVB-T2.

      The post was edited 1 time, last by Radar ().

    • Dondo wrote:

      ...Grundsätzlich funktioniert das freetv-Modul, aber wohl nur dann, wenn die Box einen DVB-C/-T2 Tuner intus hat...
      Also geht geht auch kein H264 simplitv modul in einer Sat Solo2 oder Sat Zero 4K mit dem externen Turbo Tuner? Auch nur intern? Oder habe ich das falsch verstanden?

      Dann kann ich mit dem Turbo Tuner mit VU+ 4K Sat Box in D nur die freien schauchen?
    • Das CI+ Modul (und dies gilt für jedes Modul) greift nur auf physicalische Tuner zu. Virtuelle Tuner wie USB Tuner (VU+ Turbo) gehen nie. Das heisst das mit ein virtuelle Tuner nur die 'freien' zu sehen sind.. Da FreeNet auch über Satelliten ausstrahlt kann das FreeNet Modul in einem VU+ Zero 4K DVB-S2X verwendet werden (mann braucht natürlich eine Parabolantenne). Reden wir hier über eine VU+ Zero 4K DVB-C/T2 dann gar kein Problem (aber dann brauchte mann die VU+ Turbo ja nicht)...
    • Für die österr. DVB-T2-Sender brauch es keine 4K-Box.
      Nur deutsches DVB-T2 benutzt H.265.
      Vermutlich wird das Simpli-Modul aber ebenfalls mit externen USB-Tuner
      nichts anfangen können, so wie die Vorredner das schon geschrieben haben.
      OT
      in Österr. sind nicht nur die Privaten sondern auch die öffentlich
      rechtlichen Sender (ORF1HD ORF2 HD etc.) in Bezug auf DVB-T2 verschlüsselt.
      Mit etwas Glück wohnst in einer Gegend, wo noch ORF 1 & ORF 2-Wien
      in SD unverschlüsselt sendet. Dafür, auch wenn in SD gesendet wird,
      brauch es einen Tuner, der DVB-T2 unterstützt.
      /OT

      The post was edited 2 times, last by Radar ().

    • Danke an alle.

      mimisiku wrote:

      Virtuelle Tuner wie USB Tuner (VU+ Turbo) gehen nie.
      Ändert sich das in Zukunft? Oder ist das technisch nie nicht möglich?
    • Nein. CI Schacht muss physicalisch am demuxer zugreifen können..
    • shaggy wrote:

      Danke an alle.

      mimisiku wrote:

      Virtuelle Tuner wie USB Tuner (VU+ Turbo) gehen nie.
      Ändert sich das in Zukunft? Oder ist das technisch nie nicht möglich?
      Das „nie“ stimmt so nicht ganz: Wenn ich den USB-Tuner gemeinsam mit dem physikalischen Dual-DVB-T2 benutze, kann ich Programme von drei Kanälen empfangen und zwar auch private über das CI+ Modul. Aber beim Umschalten wird‘s krampfig mit Bildhängern und das Entschlüsseln im Standby erzeugt fehlende Teile in der aufgenommenen Sendung — daher: unbefriedigend! Live-Gucken alleine geht durchaus, und auch mit einem Privaten auf dem USB-Tuner.
    • Dann wird nur die interne Tuner vom CI+ genützt! Dann können 2 Kanäle vom interne Tuner enschlüsselt werden. Die dritte geht dann über USB und kann das CI+ nicht nützen. Also nur ein freies Kanal... Das rückeln kommt wenn die Daten nicht rechtzeitig am demuxer gelangen oder die Festplatte nicht mitkommt...
    • Zu meiner Konstellation Ultimo 4K mit einem DVB-C FBC Tuner, desweiteren steckt in dem zweiten "neuen" Steckplatz der neue DVB-T2 Tuner, im alten Steckplatz dann noch ein Dual DVB-C/T2 Tuner und via USB der Vu Turbo und ein HMP Stick.
      Mit allen insgesamt 6 Tuner ist es möglich auch die Privaten über das CI+ zu schauen. Gerade ausprobiert, 4 Aufnahmen gestartet damit die Steckplatztuner belegt sind, mit dem 5ten also dem Turbo via USB ist es möglich zum Beispiel Live RTL NRW HD zu schauen.
    • vampire90 wrote:

      4 Aufnahmen gestartet
      Pro Frequenz gibt es ja mehr als einen Sender.
      4 gleichzeitige Aufnahmen könnten letztendlich von einer Frequenz
      & somit von 1 (internen) Tuner bewerkstelligt werden.
      Der neue FBC-DVB-T2 tuner kann schon mal alleine 2 Frequenzen
      abdecken. Dazu kommt noch der zusätzliche DVB-C/T2-Tuner.
      Wenn man von mindestens 4 Sender pro Frequenz ausgeht, wären damit (3 interne Tuner) schon
      bis zu 12 Aufnahmen möglich, ohne dass der externe Tuner bemüht werden müsste.
      Über wieviele Frequenzen sendet der DVB-T2-Sendeturm bei Dir zu Hause?
      Die Frequenz mit den "Internetsendern" mal aussen vor gelassen.
      Die Restriktion v. Freenet- oder Simpli-Modul, nur 1 Sender gleichzeitig
      entschlüsselbar (live gucken), lassen wir hier mal aussen vor.
      Ob man eine verschlüsselte Aufnahme von einen externen Tuner
      in Folge im Standby entschlüsseln kann, entzieht sich meiner Kenntnis.

      The post was edited 5 times, last by Radar ().

    • Ist zwar etwas OT aber es gibt Freitage da wird es eng.
      1. Tuner RTL HD Verschlüsselte Aufnahme
      2. Tuner Sat1 HD verschlüsselte Aufnahme
      3. Tuner Tele 5 HD verschlüsselte Aufnahme
      4. Tuner ZDF HD
      5. Tuner NDR und MDR HD
      6. Tuner gegebenenfalls Live schauen oder noch zusätzlich Aufnahme WDR HD
      ist schon einmal so vorgekommen.

      Nachträgliches entschlüsseln ist natürlich auch kein Problem egal von welchem Tuner die Aufnahme kam.
    • TE müsste dann gegebenenfalls Sendung über den USB-Tuner aufnehmen & später
      entschlüsseln. Einen internen Tuner f. DVB-T2 gibt es auf der Solo² nicht.
      Sofern das zufriedenstellend wäre, einfach den Tuner bestellen & testen.
      Wenn das dann nicht funktionieren sollte, Tuner zeitnah zurückgeben.
      Bei Internetbestellungen gibt es ja diese Möglichkeit.

      The post was edited 2 times, last by Radar ().

    • Simpli-TV wäre aus Österreich & H.264 kann die Solo².
      OT
      Ob eine "H.265 Aufnahme" in Folge von einen "H.265 Gerät" indirekt (PC oder TV)
      abgespielt werden kann, entzieht sich meiner Kenntnis.
      Natürlich nur unverschlüsselte oder mit vorhergehender Entschlüsselung.
      Letztendlich in meinen Augen alles eine "Bastellösung".
      /OT

      The post was edited 1 time, last by Radar ().

    • Ich wollte meine Solo2 (Sat) in wenigen Tagen mit nach Österreich in den Urlaub nehmen um dort mit dem Turbo Tuner und dem simplitv Modul DVB-T2 schauen zu können da dort die Internetverbindung nicht zum Streamen reicht. Die Nutzung in D steht noch in den Sternen.

      Radar wrote:

      einfach den Tuner bestellen & testen.Wenn das dann nicht funktionieren sollte, Tuner zeitnah zurückgeben.
      Den Tuner habe ich von einem Bekannten abgekauft und kann ihn wieder zurück geben wenn ich ihn in Österreich nicht nutzen kann.
      Das Modul für Österreich habe ich sehr günstig bekommen. Freenet Modul ist noch Zukunftsmusik und kommt mir wenn dann wahrscheinlich nur kurz als 0€ Leihgabe von Bekannten ins Haus. Geplant ist, wenn ich irgendwann eine 4K Sat Box habe, bei schlechten Wetter oder unterwegs die freien in D über DVB -T2 schauen.

      vampire90 wrote:

      Nachträgliches entschlüsseln ist natürlich auch kein Problem egal von welchem Tuner die Aufnahme kam.

      Radar wrote:

      TE müsste dann gegebenenfalls Sendung über den USB-Tuner aufnehmen & später
      entschlüsseln.
      Das würde mir reichen. Hauptsächlich wäre das sowieso nur ORF Nachrichten und aufgenommene Sport Sendungen um die Werbung vorzuspulen.
      Dann kann ich die Sendung in 30 Minuten Teile aufnehmen und dann auch längere Sendungen 30 Minuten Zeitversetzt anschauen ??

      The post was edited 2 times, last by shaggy ().

    • shaggy wrote:

      Das würde mir reichen. Hauptsächlich wäre das sowieso nur ORF Nachrichten und aufgenommene Sport Sendungen um die Werbung vorzuspulen.

      Dann kann ich die Sendung in 30 Minuten Teile aufnehmen und dann auch längere Sendungen 30 Minuten Zeitversetzt anschauen ??
      Du kannst auch Verschlüsselte Aufnahmen die gerade noch laufen anschauen und Spulen, es fehlt zwar bei H265 Aufnahmen die Zeitanzeige ausserdem sind die Sprünge über das Tastenfeld kleiner aber es funktioniert.