Cron @reboot

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cron @reboot

      @hgdo
      was ich vor habe? Okay, dann muss ich weiter ausholen und es werden mehrere Themen...

      1. ich habe dank rdamas einen USB-Seriell-Adapter per ser2net über das Netzwerk freigegeben und kann von meinem FHEM-Server darauf zugreifen.
      [Erledigt] USB-Adapter freigeben (ser2net)
      126295&share_type=t
      Habe ser2net manuell gestartet und dann aber vergessen. Box lief eine ganze Weile und das Thema war für mich erledigt. Letztens Box neu gestartet und der Stick war natürlich nicht mehr erreichbar. Ein Bersuch den Daemon zu starten brachte die Fehlermeldung

      Quellcode

      1. E: /lib/lsb/init-functions not found, lsb-base (>= 3.0-6) needed

      Habe dann gesucht wie man lsb-base (nach)installiert aber erfolglos. Dann kam die Idee es einfach per Cronjob (so kenne ich es von ein paar RPi-Projekten) zu starten.
      Hier stehen wir....

      2. ich habe in meinem Aufnahmeordner einen Unterordner Archivierung erstellt und möchte regelmäßig in der Nacht die dort enthaltenen Aufnahmen auf mein QNP verschieben. Dies soll ebenfalls per cron und skript geschehen, da ich aus dem Skript heraus dann gleich noch die Benachrichtigungen an FHEM schicken kann, wenn alles erledigt ist.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von balli1187 ()

    • RickX schrieb:

      Crontab ist für regelmäßig wiederholte Jobs zu bestimmten Uhrzeiten.
      Um etwas beim Booten auszuführen, ist es weniger geeignet.
      Startjobs trägt man in die Init-Scripte ein (/etc/init.d, /etc/rcX.d)
      Stimmt so nicht ganz, in cron existiert der "Zeitstempel" @reboot, so dass sich entsprechende Befehle darüber wunderbar einfach ausführen lassen, ohne dass man dafür extra ein init-script basteln und sich mit den verschiedenen runlevels auseinander setzen muss. Ob das vom kastrierten Unterbau der Vu unterstützt wird, weiß ich allerdings nicht.
    • Auf meiner Duo2 mit VTI 14.0.1 funktioniert crontab -e ohne Probleme.
      Für den Start eines Scripts nach dem Booten ist cron aber nicht geeignet.
      Der Vorschlag von @Coxeroni mit dem @reboot-Eintrag funktionert bei mir jedenfalls nicht.
      Der klassische cron kennt das @reboot nicht, die Busybox-Implementierung auf der Box ebenfalls nicht.

      Damit bleibt es bei dem, was ich in Beitrag #2 geschrieben hatte.
      Du brauchst ein Start-Script in /etc/init.d bzw. /etc/rc3.d.

      Es könnte natürlich helfen zu wissen, was Du eigentlich vorhast.
      Vielleicht gibt es dafür ja schon bekannte Lösungen.
    • Hatte ich übersehen.

      Punkt 1 möchtest Du nach dem Hochfahren machen, also ein passendes Start-Script in /etc/rc3.d.

      Punkt 2 möchtest Du zu einer bestimmten Uhrzeit machen. Das ginge dann per cron, wenn die Box zu dem Zeitpunkt eingeschaltet oder zumindest im Standby ist (cron weckt die Box natürlich nicht aus dem Deep-Standby auf).

      Die crontab kannst Du ganz normal mit crontab -e auf der Kommandozeile bearbeiten.

      Für das automatisierte Verschieben von Aufnahmen hat @hajeku123 mal etwas gebastelt. Das funktioniert aber soweit ich mich erinnere etwas anders... nicht zu einer bestimmten Uhrzeit, sondern direkt nach der Aufnahme. Das kannst Du in diesem Thread nachlesen:

      Aufnahmen automatisiert verschieben
    • Cron @reboot

      Hast du eventuell einen Tipp wie ich das vorhandene Start-Skript and laufen bringe? Ich kriege halte die erwähnte Fehlermeldung, wennbich versuche es zu starten.

      Ich schaue mir den Thread mal an aber von der Sache eigentlich würde ich eher bei meiner Variante bleiben, da:
      - ich nicht jede Aufnahme direkt im Anschluss verschieben möchte, sondern erst mal gucken und Abwegen ob es lohnt.
      - ich aus dem Skript noch Benachrichtigungen an meinen FHEM-Server schicken möchte zwecks Erfolgsmeldung.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • Das @reboot habe ich mir natürlich ausgedacht, das funktioniert auch tadellos bei meinem Ubuntu-Server:

      Cron › Wiki › ubuntuusers.de

      Aber wie gesagt, gut möglich dass Busybox das nicht drauf hat. Das Equivalent zu @reboot soll demnach ein leerer Zeitraum sein, vielleicht das mal probieren.

      Was anderes: das Script funktioniert aber und du gibst es korrekt in crontab ein?

      Deine Fehlermeldung scheint ja aber ein prinzipielles Problem deines Scripts zu offenbaren, schließlich wird es ja nicht ausgeführt weil dir ein Paket fehlt. Daran ändert sich ja auch nichts, egal wie du das Script ausführst. Diese Baustelle solltest du erstmal beheben bevor du dir Gedanken machst, wie du das Script ausführst, denn lauffähig sollte es immer sein.

      Die andere Möglichkeit wäre, das Script periodisch per cron aufzurufen (z.B. alle Stunde), und bei Bedarf vorher zu prüfen ob es nicht schon läuft. Und wenn es bereits läuft, einfach nicht ausführen zu lassen. Sowas habe ich auch auf meinem Server laufen, kann das gerne teilen wenn benötigt. Das kommt halt drauf an, was dein Script genau macht und ob es kritisch ist, wenn es mehrfach aufgerufen wird. Dafür kennen wir dein Script nicht gut genug ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Coxeroni ()

    • Naja, bevor Du Scripte per Init-Script oder Crontab automatisiert laufen lässt, müssen die natürlich erstmal von Hand auf der Kommandozeile funktionieren... Du hast hier eigentlich am falschen Ende angefangen...

      Zu deinem Problem mit dem usb2ser-Adapter kann ich dir nicht helfen.
    • Cron @reboot

      Okay, jetzt habe ich mich vielleicht falsch ausgedrückt und die beiden Sachen geraten etwas durcheinander:

      - das Paket ser2net funktioniert und läuft der Box wie gewünscht. ich kann es manuell starten und alles ist schick
      - versuche ich es mit Hilfe des mitgelieferten init-Skriptes zu starten, erhalte ich die gelistete Fehlermeldung. Das init-Skript benötigt also das fehlende Paket.

      Die Sache mit dem archivieren der Aufnahmen habe ich nur gepostet, weil gefragt wurde was ich mir cron machen möchte und da habe ich eben diese beiden Anwendungen, die Ich demnächst angehen möchte.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • RickX schrieb:

      Für das automatisierte Verschieben von Aufnahmen hat @hajeku123 mal etwas gebastelt. Das funktioniert aber soweit ich mich erinnere etwas anders... nicht zu einer bestimmten Uhrzeit, sondern direkt nach der Aufnahme. Das kannst Du in diesem Thread nachlesen:

      Aufnahmen automatisiert verschieben
      Es kann auch eine Zeit eingestellt werden.
      Wecken aus DS zu dieser Zeit ist auch möglich.
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und fördern ein genaueres Lesen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hajeku123 ()

    • Was macht das Script? Kannst du es mehrfach (hintereinander) aufrufen, oder führt das zu Fehlern? Falls nein -> einfach in crontab reintackern.
      Falls ja, Bescheid geben dann teile ich dir mein Script, welches vor Ausfürhrung prüft, ob der Process schon läuft (in der Hoffnung dass der Busybox-Mist das hinbekommt).
    • Cron @reboot

      Das ser2net-Ini-Skript startet das Paket als daemon

      Quellcode

      1. /etc/init.d/ser2net start

      Danach lauscht das Paket auf einem Selbst hinterlegten Port und leitet die Anfragen an die hinterlegte serielle Schnittstelle weiter.
      Da der Befehl einmalig nicht funktioniert auf Grund des fehlenden Paketes, kann ich nicht sagen ob ein mehrfachaufruf denn funktionieren würden. Es macht aber aus meiner Sicht wenig Sinn das Paket mehrfach zu starten.
      Nochmal um das deutlich zu sagen: manuell kann ich ser2net starten und es funktioniert. Ich möchte mich aber nicht jedes Mal nach einem box reboot per ssh verbinden und den Befehl manuell ausführen.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • Cron @reboot

      Kein Problem Rick, verstehe was du meinst. Gibt schon nen Grund warum ich sowas nie über die Box mache... Aber wer braucht schon mehr RAM oder Speicher...

      Wollte gerade mein Script teilen, dann ist mir aufgefallen dass das beim Neustart evtl nicht mehr startet, mir selbst ist das egal, weil in meinem Anwendungsfall das Script nur periodisch aufgerufen wird aber nicht unendlich läuft...
      Hilft dir also auch nicht wirklich weiter....