Box in öffentlichem WLAN ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Box in öffentlichem WLAN ?

      Hi,

      nur 2 Verständnisfragen - ändern (updaten) möchte ich jetzt nichts, weil wenn was daneben geht, kann ich in dem Urlaub die Box vergessen.

      Solo4k in einer FeWo ... im Haus gibt's öffentliches WLAN - dafür kriegt man einen Zugangscode (es kommt ein Anmeldebildschirm) ... ich hab' mir FeWo-Intern einen Repeater (Bridge) hin gestellt, d.h. ich könnte die Box mit Kabel an meinen Repeater stöpseln, der dann ins Haus-WLAN weiter funkt.

      2 Problembereiche:
      • Angenommen, ich möchte das aktuelle VTI flashen & Updaten - wie krieg' ich vor dem Update den Zugangscode rein? Ginge Opera aufrufen & Code eingeben, auch wenn die Netzwerkeinrichtung vorher vermutlich fehl schlägt?
      • Wie sichere ich die Kiste ab, dass nicht andere Hausbewohner auf meiner Kiste rum surfen (andere PCs/TVs etc. im Haus sehe ich in der Netzwerkumgebung)? Reicht die Vergabe eines root-Passworts?
      Thx

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zenturio ()

    • Das mit der Imagesicherung müsste ich auch erst mal testen. Ich hab' mir die Prozedur durchgedacht - ich müsste wie folgt vorgehen:
      1. Imagesicherung (legt sich auf die HDD ab)
      2. Image -> USB-Stick (den einzigen, den ich hier in der FeWo habe)
      3. Probeflaschen des Images, das eh schon drauf ist (um sicherzustellen, dass das Flashen mit diesem, einzigen Stick funzt). Wenn OK...
      4. Download VTI 14.x mit dem PC; -> Stick
      5. VTI 14 flashen, einrichten, nur das Netzwerk noch nicht
      6. Root-PW vergeben + LAN-Kabel an Bridge + Netzwerk aktivieren (auch wenn 'Internetverbindung' rot bleiben wird)
      7. Opera aufrufen und hoffen, dass die Anmeldeseite des Providers erscheint, Zugangscode eingeben
      8. Updates machen, Butler nachinstallieren ff...
      Ich hoffe, ich hab' keinen Gedankenfehler.? Vielleicht versuche ich das - sicherheitshalber am letzten Tag vor der Heimreise ;-).

      LG
    • Da sehe ich das Problem, dass Du uU nicht mehr auf die Box kommst, wenn das flashen schief geht und dann nutzt Dir die Imagesicherung auf der Platte nicht wirklich etwas. Da würde ich dazu raten einen 2. USB Stick zu besorgen und die Imagesicherung auf den Stick zu legen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dieter59 ()

    • Hast du noch ein Notebook oder Raspi welches zwischen dem öffentlichen Netz und dem VU geschaltet werden kannst? Damit könntest dann sogar den Repeater sparen.

      Damit könntest dann den Code an einem der o.g. Geräte eingeben, der VU braucht keinen eigenen Code und steht nicht direkt im Netz.
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und fördern ein genaueres Lesen
    • Internetzugriff übers Notebook - daran hab' ich auch schon gedacht, hat mir aber einer gesagt, dass das nicht funzt, weil der Provider die MAC-Adresse abfragen dürfte und die wird durch den PC vermutlich 'durchgereicht', d.h. es wäre erkennbar, dass das ein anderes Gerät ist. Und es geht nur 1 Gerät zur selben Zeit ans WLAN dran.

      Muss jetzt ein paar Stunden weg.
    • Ich meine, die machen das über die IP und nicht MAC Adresse. Wenn du WLAN am Notebook für den Internetzugang über die LAN Karte freigibst, dann bekommt der VU eine eigene interne IP 192.168.137.x vom Notebook und benutzt zum Internet die gleiche IP, welche das Notebook verwendet.

      Ist das gleiche Prinzip, wie eine Fritzbox.
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und fördern ein genaueres Lesen
    • Sodala ... FYI: ich konnte es mir nicht verkneifen mal die Angelegenheit zu testen. Hier was ich getan habe sowie meine Erkenntnisse:
      1. Image-Sicherung angestoßen.
      2. Mit LAN-Kabel & Notebook & Putty und midnight commander die Image-Sicherung auf den USB-Stick kopiert ... und dabei festgestellt: ... uuuuuups - es ist keine 4k sondern eine solo2! Man bringt ja die vielen Boxen durcheinander... ;) .

      3. Dann hab' ich versucht vom USB-Stick zu flashen - leider nein! Der Patriot ist zwar FAT32 formatiert, aber anscheinend ist er nicht bootable oder mit seinen 60 GB zu groß.
      Somit kann derzeit kein neues VTI geflasht werden, weil kein anderer Stick verfügbar. Merke: beim nächsten Besuch in der FeWo einen passenden (bootable) USB-Stick deponieren.

      Ich hab' dann noch Forschungsarbeit geleistet zum Thema, wie ich die Box für Updates ans Internet kriegen würde:
      • Mit LAN-Kabel an den Router gestöpselt bekam ich a.) beim Netzwerktest nie den letzten Punkt (Nameserver) grün und b.) kam im Opera-Browser nie die Anmeldeseite des Providers für die Zugangscode-Eingabe - da kam immer nur eine leere Seite (localhost).
      • Mit Notebook im Haus-WLAN & Box mit LAN am Notebook (& dortiger Internetfreigabe für weiteren Benutzer) war ich dann erfolgreich - ich konnte mit der Box eine Internetverbindung aufbauen :D (ohne Eingabe eines Codes).
      Also muss ich in der FeWo in Zukunft einen bootable Stick parat haben, auch die externe HDD auf ext4 umformatieren - link zum Thread - und ich bin für alle Eventualitäten gerüstet :D .

      Danke!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Zenturio ()