neuer Mesh Router in Betrieb, keine Verbindung mehr über das Netzwerk bzw. App uir Solo2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • neuer Mesh Router in Betrieb, keine Verbindung mehr über das Netzwerk bzw. App uir Solo2

      Hi zusammen,

      ich habe seit zwei Tagen ein Mesh Router System in Betrieb. (Tenda Nova MW6)
      Das ganze funktioniert auch soweit ganz gut, aber nun habe ich kein Zugriff mehr auf auf meine Solo2.
      Auch per Webbrowser ist die Box nicht mehr ansprechbar.
      Wenn ich den internen Netzwerktest mit der Box mache ist alles ok. (Kabelgebunden an einem der Repeter)
      Auch ins Internet geht die Solo2. Nur leider kann die Box im Netzwerk nicht mehr sehen und
      außerdem wir mir in der Dream EPG App Offline angezeigt.

      Komischerweise mein TV (Panasonic DXW784) auch Kabelgebunden, kann ich sehen.

      Hat da jemand einen Rat für mich?

      Vielen Dank!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tuffi793 ()

    • ip in Router und Box stimmen überein?

      Notfalls mal box ausschalten und im Router löschen und neu erkennen lassen.
      Grüße, der SattSeher

      --------------------------------------------------------------
      Skin: Fluid Next
      Empfang: Astra 19.2

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von satt-seher ()

    • zumindest in meiner 7590 kann ich 1. IP s selbst festlegen und 2. festlegen, dass die Geräte immer die gleiche IP bekommen.
      Geht das bei dir nicht?
      Grüße, der SattSeher

      --------------------------------------------------------------
      Skin: Fluid Next
      Empfang: Astra 19.2
    • Meine Vermutung: Deine Box hat an dem neuen Router eine andere IP bekommen.
      Entweder Du nutzt für die Verbindung den Namen der Box (vermutlich "vusolo2") oder Du suchst im Menü der Box nach der neuen IP-Adresse und trägst diese als Ziel ein.
      Ich würde den Namen bevorzugen, da dieser immer gleich bleibt egal welche IP-Adresse Deine Box hat.

      Gruß,
      Stefan
    • Also in der App kann ich bei DHCP Server IP Adressen eingeben Diese sind aber dann 192.168.5.xx und nicht mehr wie sonst 192.168.178.x
      Bei DNS steht was von primärer DNS Server (automatisch)
    • ja jeder Router Hersteller nimmt ja eigene IP Bereiche.
      Nur die Fritten haben 192.168.178.xx
      Kenne aber Dein System nicht. Läuft das über die Fritte oder einzeln?
      Grüße, der SattSeher

      --------------------------------------------------------------
      Skin: Fluid Next
      Empfang: Astra 19.2

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von satt-seher ()

    • neuer Mesh Router in Betrieb, keine Verbindung mehr über das Netzwerk bzw. App uir Solo2

      Folgende Einstellungen kann in der Fritzbox ändern

      1.jpg

      Edit by hgdo: Bitte keine Bilder von externen Hostern. Bilder werden über die Boardfunktion "Dateianhänge" hochgeladen.

      Steht auf Mesh Master

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von hgdo ()

    • Du hast eine Fritz-Box und jetzt zusätzlich diese Würfel?
      Das macht aus meiner Sicht überhaupt keinen Sinn, denn jetzt hast Du 2 Router in Deinem Netz, die vermutlich auch beide DHCP-Server spielen . Du kannst Dein WLAN auch mit AVM-Geräten erweitern und das wäre viel einfacher als sich jetzt solch ein System ins Haus zu holen.

      Man kann das sicher auch alles so konfigurieren, dass die Fritz-Box und dieses System miteinander sprechen, aber ich bezweifle, dass das AVM Mesh und das von diesem Hersteller kompatibel sind. Da kocht meines Wissens im Moment noch jeder sein eigenes Süppchen.

      Mein Tipp: Gib das Würfelsystem zurück und hol Dir von AVM die FRITZ!WLAN Repeater 1750E. Die haben auch einen Gigabit-Anschluss und lassen sich als Repeater nutzen. Nächsten Monat kommt der neue Repeater 3000 von AVM raus und wenn Du noch so lange warten kannst, dann kannst Du Dir auch den holen. Er wird soweit ich weiß sogar 2 Gigabit-Anschlüsse haben und beide Frequenzbänder noch effektiver nutzen, wenn das für Dich interessant ist.

      Gruß,
      Stefan
    • Ich schließe mich der Empfehlung von @Teddybär an - zumal die AVM-Gerätschaften einfach(er) zu konfigurieren sind und vom Hersteller mE vorbildlich supportet werden. Hilfe findest Du entweder bei AVM direkt oder an jeder zweiten Ecke im Internet.

      .. und wenn‘s auf MESH ankommt - das können die genannten Geräte von AVM auch. Sehen halt nicht so stylisch aus ;)
    • ich habe Fritz 7590 und dort ist Mesh Master , also erster Punkt aktiviert. Dazu habe ich 2x 1750E Repeater, jemeils mit einem Netzwerkkabel verbunden und dann noch einen Dect Repeater. Alles läuft im Mesh einwandfrei. Die Fritzbvox hat die SW 7.x

      Wie schon geschrieben, empfehle ich auch bei AVM Produkten zu bleiben - das funktioniert..

      Wenn möglich, dann überlege dir die Würfel zurückzugeben. :thumbup:
      :)
    • Sehr ähnlich.
      Am Ende kochen alle nur mit Wasser und nutzen ein gesharetes Medium. Sobald der Nachbar auf der gleichen Frequenz sendet, ist Schluss mit Lustig.

      Wenn es irgendwie geht, würde ich immer ein Kabel legen und das Ganze nicht über WLAN machen. Wenn das partout nicht geht, dann wenigstens ein Kabel zum Repeater. Repeater über WLAN ist immer eine Krücke. Und am einfachsten ist alles, wenn man bei einem Hersteller bleibt, vor allem wenn man die Vorteile von Mesh nutzen will.

      Dies ist meine persönliche Meinung und die muss nicht jedem gefallen, aber zumindest nicht so Computer- bzw. Netzwerk-affinen Leuten hoffe ich damit zu helfen und vor vielen Stunden erfolgloser Konfigurationsarbeit zu bewahren.

      Gruß,
      Stefan