Kabelengpass umgehen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kabelengpass umgehen

      Hallo zusammen,

      nachdem ich keinen direkt passenden Beitrag gefunden habe möchte ich auf diese weise um Hilfe bitten.

      Meine aktuelle Situation sieht so aus: Vom LNB gehen 4Leitungen (H high, V high, H low und V low) in den Kathrein EXR 156 untersDach. Von diesem Teil aus gehen 2 Leitungen ins Wohnzimmer zum Receiver. Damitkann ich einen Twinreceiver auf 2 Ebenen unabhängig von einander versorgen.Leider kann ich auf diesem Weg keine zusätzlichen Kabel ziehen. Künftig sollen zwei Receiver mit mindestens 4 Tunern im Wohnzimmer betrieben werden.

      Es wurde mir UWT110 Multischalter ( https://www.hm-sat-shop.de/einkabelsysteme/inverto/2876/inverto-unicable-ii-idlu-uwt110-cuo1o-32p-multischalter-5/32?c=285) empfohlen von dem aus ich den EXR ansteuern soll.Eingangsseitig ist mir klar, dass die bisherigen 4 LNB Leitungen an dieAnschlüsse V/H, V/L, H/H und H/L gehören. Damit ersetzt der UWT110 den EXR 156unterm Dach. Ab da stehen mir dann nur 2 Leitungen zur Verfügung. Am Endedieser Leitungen soll im Wohnzimmer der EXR 156 seinen Platz finden. Wenn ichdie Aufschriften am Gerät richtig deute verfügt er über 2 Unicable Ausgänge,wobei einer mit "universal out" bezeichnet wird.
      Welchen (oder beide) Unicable Ausgänge des UWT110 gehörenmit welchem Eingang (H high, V high, H low und V low) am EXR 156 angeschlossen?

      Alternativ hatte ich folgende Idee: Kann ich mit 2 Stück https://www.hm-sat-shop.de/einkabelsysteme/stacker-destacker/1682/stacker-destacker-einkabelloesung?c=134die 4 Bänder des LNB über die die 2 Leitungen (Dachboden - Wohnzimmer)übertragen? Dort könnte ich den EXR 156 betreiben.

      Ich hoffe mich verständlich ausgedrückt zu haben.
      Ich bin auch für ganz andere Lösungen zu haben.
      Vielen Dank
      Gerd
    • Und es bleiben beide Multischalter auf dem Dach. Wobei ich den Kathrein dann komplett einmotten würde und beide Leitungen über Unicable betreiben würde.
    • Da hast Du wohl etwas missverstanden. Das geht nicht!

      Alternativ hatte ich folgende Idee: Kann ich mit 2 Stück https://www.hm-sat-shop.de/einkabelsysteme/stacker-destacker/1682/stacker-destacker-einkabelloesung?c=134die 4 Bänder des LNB über die die 2 Leitungen (Dachboden - Wohnzimmer)übertragen? Dort könnte ich den EXR 156 betreiben.
      Das wiederum ist prinzipiell möglich, aber heikel.
    • Nimm 2Stck des Inverto, kaskadiere diese. Somit hast du pro Inverto ein Unicable Ausgang mit 8 Userbändern für deine 2 Kabel. Den Kathrein brauchst dann nicht mehr.
      Dateien
      *************************
      G02+G09 Oscam r1531//VFKD+SKY//SAT Unicable Inverto Matrix//I+P+TV VFKD DL:200 UL:50/Ultimo4K SAT-FBC+DVB-C2 FBC//ZERO 4K DVB-C//UNO 4K DVB-C-FBC
      *************************

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pologal2006 ()

    • OK. Auch für den Fall dass ich mich total lächerlich mache:

      Eingangsseitig ist mir die Sache klar Kathrein raus - Invertro rein. Dann bleiben mir 2 Unicable Ausgänge. diese hänge ich an die bestehende Verkabelung Richtung Wohnzimmer. Aber dann.... wie kann ich mehrere Tuner (>2) versorgen? Kabel parallel schalten wird wohl nicht gehen...
    • Das kommt auf die Geräte an, die du betreiben möchtest. Bei den meisten reicht eine Zuleitung, die anderen Tuner werden intern im Gerät verbunden. Ansonsten kann man die Leitungen mit diodenentkoppelten Verteilern aufspitten und so aus einer mehrere Leitungen erzeugen. Alle Geräte müssen aber auch Unicable beherrschen.

      @pologal2006
      Sorry, aber das ist doch beim oben angesprochenen Multischalter gar nicht notwendig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Just Me ()

    • Was für SAT Receiver hast du denn, dein Profil verrät uns das leider nicht.
      @Just Me wenn ihm 4 UB reichen, reicht auch nur ein Inverto, hast recht.
      *************************
      G02+G09 Oscam r1531//VFKD+SKY//SAT Unicable Inverto Matrix//I+P+TV VFKD DL:200 UL:50/Ultimo4K SAT-FBC+DVB-C2 FBC//ZERO 4K DVB-C//UNO 4K DVB-C-FBC
      *************************

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pologal2006 ()

    • Das schöne an Unicable ist ja, das man nur 1 Kabel braucht um mehrere Tuner versorgen zu können.

      Mit dem entsprechenden Multischalter kannst du so 32 Tuner über eine Leitung versorgen.
    • das wollte ich gerade einstellen - habs aber nicht gefunden. Ich bin Neubesitzer eines Duo 4k. Um den Umstieg von dem meiner Frau so geliebten Topfield SRP 2401 zu erleichtern wollte ich beide Geräte parallel betrieben.
    • Just Me schrieb:

      @pologal2006
      Sorry, aber das ist doch beim oben angesprochenen Multischalter gar nicht notwendig.
      Sehe auch so, dass kann man doch einfacher lösen.
      Einfach mal in meinen Profil auf Bilder klicken. Ich habe da einen dreifachverteiler angeschloßen und gut ist.
      Gruß

      Jürgen
      _________

      DUO 4K
      DVB-S2x (Seagate ST2000ML015/ext4) Fluid Next/Inverto IDLU-UST110-CUO1O-32P
      UNO 4K SE DVB-S2x (TOSHIBA MQ01ABD1/ext4) linearFHD/DUR-Line UK 124
      SOLO 4K DVB-S2 (TOSHIBA MQ01ABD100/ext4) Fluid Next/DUR-Line UK 124

      VTi 14.0.aktuell
      V13 und HD02 (Oscam) im Stinger


    • OK, hatte ich jetzt nicht nachgeschaut. Nur weil irgendwo was von 8 Stand.

      Wenn er 32 hat nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil ;)
    • Der Inverto hat im Auslieferungszustand 8UB aktiviert. Die sind im VTI Image bei der Tunerkonfig. auch hinterlegt. Um alle 32UB nutzen zu können, muss der umprogrammiert werden.
      Will er also die Duo4K mit FBC Tuner voll nutzen, benötigt er zwei MS wenn er nicht noch selbst umprogrammieren will. Der Programmer kostet ja auch was.
      Programmer
      *************************
      G02+G09 Oscam r1531//VFKD+SKY//SAT Unicable Inverto Matrix//I+P+TV VFKD DL:200 UL:50/Ultimo4K SAT-FBC+DVB-C2 FBC//ZERO 4K DVB-C//UNO 4K DVB-C-FBC
      *************************

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von pologal2006 ()

    • bandito1966 schrieb:

      Just Me schrieb:

      @pologal2006
      Sorry, aber das ist doch beim oben angesprochenen Multischalter gar nicht notwendig.
      Sehe auch so, dass kann man doch einfacher lösen.Einfach mal in meinen Profil auf Bilder klicken. Ich habe da einen dreifachverteiler angeschloßen und gut ist.
      Sehr schöner Aufbau! Wenn ich das richtig sehe, hast du am Invertro beim Ausgang "Unicable 2" den Verteiler (speist du die terrestrische Antenne noch einmal ein?) angeschlossen. Von dort geht es an die Endgeräte. Richtig verstanden?
      Bei mir würden es sich dann um 2 Leitungen handeln. Soweit so gut!