Duo bootet nicht mehr - Umstieg auf neue Box und 1000 Fragen dazu

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Duo bootet nicht mehr - Umstieg auf neue Box und 1000 Fragen dazu

      Servus!

      Meine alte Duo hat viele Jahre nach dem Prinzip "never change a running system" funktioniert. Nunmehr habe ich es aber scheinbar geschafft und sie "getötet". ;(
      Ich überlege ernsthaft eine neue VU+, nach Möglichkeit über den Board-Sponsor, anzuschaffen. Und ich fürchte ohne etwas Hilfe kriege ich es nicht gebacken das für mich Optimale zu tun bzw. zu finden.

      Zur Ausgangssituation:
      Eine VU+ Duo wurde von mir 2011(?) angeschafft. Nach den alten d-Boxen davor eine Offenbarung! Ich war hin und weg.
      Premiere/sky wurde brav bezahlt und lief auch. Bis dann das Pairing kam... Eine V14 Karte wurde mir zugeschickt.
      Ich habe mich geärgert, sky gekündigt und dann aber notgedrungen eines der zwei Sat-Kabel von der Duo genommen und in den grausligen sky-Receiver gesteckt um wenigstens bis zum Ende des Abos noch Sky schauen zu können.
      Ab da bin ich zweigleisig gefahren. Sky über die sky-Box, den Rest inklusive der Aufnahmen aller freien Sender über die Duo. Wenigstens ging dann On Demand und so hab ich mich dann sogar noch überreden lassen mir zu günstigen Konditionen eine weitere Verlängerung des Abos anzutun.

      Am Duo hab ich dann aber nicht mehr so viel gemacht. Alles lief stabil und so bin ich faul geworden und hab auch das Forum nicht mehr groß verfolgt.
      Mein Wissens-Defizit beträgt daher Jahre! Ich lese schon seit Stunden kreuz und quer - und hab mich jetzt dazu durchgerungen mittels dieses Threads einfach um Hilfe zu bitten. ||

      Ich hatte zunächst eine fest eingebaute Festplatte. Als der Tag kam an dem es eng wurde mit dem Platz hab ich sie durch eine zweite Platte ersetzt und die erste Platte in ein Gehäuse verbaut und extern angehängt.
      Damit (der externen Platte) hatte ich immer wieder mal Probleme. Teils dauerte das Booten irre lange, die Duo war nicht so ganz mit der Sache einverstanden. Irgendwann lief sie aber dann IMMER doch wieder.
      Als beste Lösung hat sich herausgestellt die Box erst zu booten und dann die externe Festplatte einzuschalten. Umgekehrt dann das gleiche Spiel: Erst Festplatte abschalten, dann die Duo.
      Es kam - vor einigen Tagen - wie es kommen musste: Wir, meine Holde und ich sind vor dem Fernseher eingepennt als wir uns eine Aufnahme angesehen haben. Schlaftrunken sind wir ins Bett gewackelt und keiner hat vor dem Runterfahren der Duo dran gedacht, dass wir die externe Platte zuerst abschalten müssen. :wall1:
      Und jetzt kommt die Duo nicht mehr über "loading defaults"...
      Da ich schon ewig nix mehr gemacht / geändert habe bin ich mir nicht mal über den Software-Stand im Klaren. :think1: Sorry!

      Da die neueren Boxen ja doch deutlich mehr Möglichkeiten bieten überlege ich mittlerweile ob ich nicht gleich die ungeplant gekommene Gelegenheit nutze um auf eine neue VU+ zu wechseln. Wenn ich mir schon die Arbeit antun muss, dann gleich um wieder auf den wirklich aktuellsten Stand zu kommen.
      Ich dachte vielleicht an eine 4k SE.


      Trotz allem Lesen - ich würde gerne ein paar Fragen direkt stellen. Bitte nicht steinigen! (Und wenn dann bitte keine spitzen Steine sondern nur runde Kiesel verwenden, die tun nicht so weh.) Für Profis die voll in der Materie sind wird sicher Lästiges oder Blödes dabei sein.

      1. Ich würde die vorhandenen Festplatten auf neue Platten kopieren wollen, welche mir dann in den neuen VU+ passen. Darf ich davon ausgehen, dass ich keine Probleme mit der Lesbarkeit der alten Daten bekomme, sprich mir die Filme ohne Weiteres gefunden und abgespielt werden?

      2. Müsste ich die neue Box vor jedem Plattenwechsel (wollte ein zweites Bracket kaufen) runterfahren und dann neu booten?

      3. Kann ich die gepairte Karte mittlerweile wieder mit einem Modul in den neuen VU+ stecken und sky dort schauen? Ich bin auf ein paar neuere Threads zu sky-Aufnahmen gestoßen und gehe mal davon aus, dass es zumindest diese Möglichkeit wieder gibt.
      Das wäre mir sehr recht!
      Ein weiteres Sat-Kabel krieg ich unmöglich noch durch bis ins Wohnzimmer. Ich müsste aber mittels Master-/Slave-Schalter für ein Sat-Kabel die Sache so lösen können, dass ich die VU+ zum direkten Ansehen aller Programme (inklusive sky) nehme. Das nervige hin und her Geschalte zwischen den beiden Receivern wäre dann endlich vorbei. Die sky-Box würde dann zum reinen "On Demand"-Gerät. VU+ ausschalten, sky-Karte vom VU+ raus und in den sky-Receiver rein - fertig.
      4. Seh ich das auch richtig mit meiner Master-/Slave Überlegung?
    • 1 Sofern die Festplatte nur eingehängt/gemountet & nicht initialisiert, partitioniert oder formatiert wird
      bleibt alles erhalten.
      2 kann ich nicht beantworten. Hab noch nie Fesplatten während des Betriebes "getauscht".
      Ich würde in Richtung NAS nachdenken.
      3 hier wurde des Öfteren bestätigt, dass Sky mit den Sky-Modul läuft.
      4k Boxen kann man, wenn man Sky guckt noch was verschlüsselt aufnehmen
      & zu nachtschlafender Zeit im Standby der Box die Aufnahme entschlüsseln lassen.
      4 Master Slave ist unnötig. Es gibt ja 2 Antennenkabel.
      VU 4K Boxen mit FBC-Tuner gleichzeitig alle Programme von 8 Transponder
      von 2 der 4 Satebenen verfügbar. Zero 4K hat keinen FBC-Tuner, die anderen 4K Boxen schon.
      Vu+ STB Vergleichstabelle – Vu+ WIKI
      Edit
      Hier kannst mal nachscheuen welche dt. Sender auf welcher Satebene senden
      Astra Senderliste (deutschsprachige Sender) alphabetisch nach Satebenen

      The post was edited 1 time, last by Radar ().

    • Du könntest die Sky-Karte auch ins Alphacrypt Light (ACL) Modul mit aktueller One4All Firmware stecken. Ist etwas komfortabler was den Jugendschutz-PIN angeht und du müsstest bei Sky nicht um den Tausch von Receiver auf Modul betteln und womöglich teuer bezahlen. Dann stellt du dir den sch... Sky-Receiver in den Keller und nutzt deine neue Vu+ für alles.

      Ansonsten sollte alles so funktionieren bis auf Punkt 2. Davon würde ich abraten. Entweder eine entsprechend große Platte in den neuen Receiver einbauen oder halt auf ein NAS-Laufwerk im Netzwerk aufnehmen und abspielen.



      The post was edited 1 time, last by borsel ().

    • Sharps,

      Sky per CI+ Modul kann ich bestätigen, allerdings nur ein Kanal simultan, soll heissen einen Kanal aufnehmen und einen anderen anschauen geht nicht. Ausnahme: wie von Radar schon erwähnt kann man bei den 4K Boxen verschlüsselt aufnehmen lassen und die Box entschlüsselt die Aufnahme wenn Sie im Standby ist.

      Zur Verkabelung - zwei Kabel sollten ja reichen wenn Du kein Vielfach-Recorder bist, aber wenn Du mehr brauchst, Zugriff auf die Sat-Anlage hast und die noch freie Ausgänge hat (oder welche die du nicht benötigst) kannst du mit dem Technisat TechniRouter Mini zwei Ausgänge des Multiwswitch auf ein Kabel legen und eine kleine Unicable-Lösung machen. Die Tuner der Box müssten dann entsprechend auf Unicable umgestellt werden, das geht aber problemlos, ich habe mir damit lange beholfen bevor ich die ganze Anlage auf JESS umgestellt habe. Das setzt natürlich voraus dass die Box auch mehr als zwei Legacy-Tuner oder wenigstens einen FBC-Tuner (= 8 virtuelle Tuner) hat.
      Gesendet von meiner Nespresso-Maschine
    • Technisat Minirouter an einer 4K Box mit FBC-Tuner wär kontraproduktiv.
      6 der 8 Tuner wären damit komplett arbeitslos. Wenn, dann Unicable mit mindestens 8 SCR-Frequenzen
      für die 8 Tuner einer VU-4K Box mit FBC-Tuner.
      Die meisten deutschen Sender, bis auf wenige Ausnahmen (siehe o. verlinkte Liste), senden auf den beiden
      horizontalen Bändern. Mit 2 Antennenkabel ja immer 2 Satebenen gleichzeitig
      verfügbar.

      The post was edited 2 times, last by Radar ().

    • Danke Radar, stimmt natürlich, MiniRouter an FBC nutzt die Möglichkeiten nicht im Geringsten aus. Aber er weiss ja noch nicht welche Box er evtl will. Ich hatte die Lösung an einer Duo2 mit zwei Doppel-Legacy-Tunern, und konnte mit Minirouter in beiden Kabeln alle Tuner versorgen. Optimal wäre natürlich Unicable/JESS mit genügend Frequenzen, das wäre aber auch eine Frage von Preis und Machbarkeit (z.B. ist es eine eigene Anlage?)
      Gesendet von meiner Nespresso-Maschine

      The post was edited 1 time, last by Virtual86 ().

    • Er hat ja eine alte Duo mit 2 Tuner & 2 Antennenkabel.
      Wo aktuell halt eines davon für die Sky-Box "zweckentfremdet" wird. :)
      Da er aufnehmen & gleichzeitig gucken will, wär
      eine Zero 4K mit Singletuner kontraproduktiv.
      Ich würde aktuell nur 4K-Boxen & keine älteren VU-Modelle kaufen wollen.
      Entscheiden tut aber jeder selber.

      The post was edited 1 time, last by Radar ().

    • @sharps
      Solltest du dich für einen 4K Receiver entscheiden könntest du auch ein Original CI Modul von Sky betreiben.
      Der Tausch Sky Receiver gegen ein CI Modul hat mich vor ca.3 oder 4 Jahren 99 Euro gekostet, habe es aber nie bereut.

      Wenn dein Sky Vertrag ausläuft kannst du versuchen bei der Verlängerung den Tausch Receiver gegen CI Modul für 0,00 Euro zu bekommen , was schon einigen gelungen ist.
    • Zu allererst mal: Recht vielen Dank, dass Ihr euch bemüht mir zu helfen! :thumbsup:
      Es hat sich so viel getan in der Zwischenzeit, ich fange (fast) bei Null an. Zumindest fühlt es sich so an...
      Und ich bin mir bewusst wie sehr Anfängerfragen manchmal nerven können.


      Ich werde mich bemühen strukturiert zu antworten.

      @Radar:
      Zu 1: Das ist ja schon mal schön. Ich nehme an es wäre auch kein Problem die Aufnahmen der beiden alten Platten auf eine einzelne neue Platte zu kopieren? Jeweils den Inhalt einer Platte in einen eigenen Ordner, nur damit sich da nichts beißt.
      Zu 2: Muss nicht sein mit der zweiten Platte über den Schacht. Ich dachte nur es könnte gehen und dann wäre es eine platzsparende Möglichkeit gewesen. Ein NAS sollte mir möglich sein. Fritzbox ist vorhanden und die kann das ja. (Normal.) Ich hätte aber auch kein Problem damit einfach eine externe Festplatte über USB an die VU+ zu hängen da ich die Aufnahmen ohnehin nur über die VU+ abspielen werde. Darf ich davon ausgehen, dass ich dazu keine Festplatte mit externem Stromanschluss benötige?
      Zu 4: Vielen Dank für den Link zur Liste.
      Die 4k SE sollte aber laut diesem Link eigentlich schon mit FCB-Tuner (von dem ich übrigens bis grade eben noch gar keinen Schimmer hatte) sein:
      VU+ Uno 4K SE 1x DVB-S2X FBC Twin Tuner 2TB HDD Linux Receiver UHD 2160p | VU+ | HDTV-Receiver (Sat) | Digitale Sat-Receiver, Anlagen und Zubehör - hm-sat-shop.de


      @all:
      Es wäre wirklich prima wenn ich die bereits vorhandene + gepairte sky-Karte in dem neuen VU+ betreiben könnte. :thumbup:
      Verstehe ich das richtig, dass das mit dem Alphacrypt (ACL) Modul mit aktueller One4All Firmware so machen könnte?

      Damit wären wir dann auch bei meinen Verkabelungswünschen bzw. -ideen.
      Ich würde wohl - wenn meine obige Annahme zur gepairten Karten stimmt - die meiste Zeit die VU+ zusammen mit der Sky-Karte im Alphacrypt nutzen.
      Ein Sat-Kabel käme direkt an die VU+. Das zweite Sat-Kabel würde ich dann so (Beitrag #7 von Radar)
      Sat Signal auf TV "durchschleifen"?
      an die VU+ hängen.
      Wäre die VU+ aus ginge das Signal von "Sat-Kabel 2" durch auf die Sky-Box. Richtig?

      Will ich dann mal die "On Demand"-Option von Sky nutzen muss ich nur die VU+ runterfahren und die Sky-Karte vom VU+ in die Sky-Box wechseln.
      Dann die Sky-Box starten. Die Sky-Box kriegt wieder ein Sat-Signal und die auf die Box gepairte Karte ist auch wieder da. Somit hat die Box keinen Grund zum Maulen und lässt mich auf die "On Demand"-Inhalte zugreifen... Denk ich da auch richtig?
      Einzig die nächtlichen Updates der Sky-Box wären evtl. nicht möglich und ich müsste ggf. immer etwas Wartezeit mit einplanen. Was aber bei On Demand ja nicht schlimm ist.

      The post was edited 2 times, last by sharps ().

    • Soweit alles möglich was du schreibst. Insbesondere das mit dem ACL und der gepairten Sky-Karte. :thumbsup:
      Würde das ACL mit One4All immer dem originalen Sky-Modul vorziehen. Aber ist halt geschmacksache. Und wie lange die Karten noch im ACL laufen kann dir halt auch keiner garantieren. Wenn du ein offizielles Sky-Modul hast, muss Sky halt dafür sorgen dass es läuft.

      Was die original Sky-Box für OnDemand angeht: Die braucht kein Sat-Kabel für OnDemand. Häng sie einfach ins Netzwerk und bei Bedarf schiebst du die SmartCard da rein und bootest die Kiste. Eine Stunde später kannst du dann OnDemand gucken. :happy1:

      Sat-Anschluss braucht die nur für Live-Tv. Aber das machst du damit ja nicht. Zudem brauchst du die Vu+ nicht herunterfahren wenn du die Karte ziehst. Das Modul bleibt ja stecken. Alles gut .....



      The post was edited 2 times, last by borsel ().

    • Sofern alle Festplatten an der Box hängen, damit
      Dateimanager VTi / Filebrowser VTi v1.7
      kopieren. Warum soll man eine Festplatte im Betrieb abstecken müssen.
      Ein PC hätte ja jederzeit Zugriff auf die Festplatten an der Box, über das Netzwerk.
      Fritzbox als NAS ist nicht das Gelbe vom Ei, wie man hier bei uns vielfach nachlesen kann.
      Beide Satkabel an den Tuner der Uno 4K SE. Tuner A "einfach" konfigurieren &
      bei Tuner B "gleich wie Tuner A" wählen. Da kann & wird nichts "durchgeschliffen".
      Mit einen Sky-Modul brauchst die Sky-Box ja nicht mehr.
      Wenn irgendwelche "Durchschleifaktionen" machst, gäbe es "Restriktionen"
      die Du sicher nicht haben willst.

      The post was edited 1 time, last by Radar ().

    • Ja doch. Er möchte die original Box ja um Sky OnDemand zu nutzen.

      Wobei ich mir da evtl. eher was mit SkyGo überlegen würde. Oder gibts da inhaltliche Unterschiede? Weiß ich gerade gar nicht.



    • Wenn er eine VU-Box mit FBC-Tuner & noch eine zusätzliche Box
      an 2 Antennenkabel betreiben will, muss er damit leben, dass sich
      eines der beiden Antennenkabel die Satebene "teilen" müssen.
      Sofern die SkyBox priorisiert betrieben würde, dann teilweise
      auf der VU nur mehr Sender von einer der vier Satebenen gleichzeitig
      verfügbar. Eine Frage der Zeit, bis mal Timeraufnahmen in die Hose gehen. :)
      Da wär es besser an die VU nur 1 Antennenkabel an zu schliessen
      Tuner A konfigurieren & bei Tuner B "verbunden mit Tuner A" auswählen.
      Immerhin noch alle Sender von 8 Transponder von einer der vier Satebenen
      verfügbar. Gut, bei der alten Duo zum Vergleich, Sender von 2 Transponder
      von einer der vier Satebenen.
    • borsel wrote:

      Soweit alles möglich was du schreibst. Insbesondere das mit dem ACL und der gepairten Sky-Karte. :thumbsup:
      Prima! Danke! :thumbup:

      Radar wrote:

      Sofern alle Festplatten an der Box hängen, damit
      Dateimanager VTi / Filebrowser VTi v1.7
      kopieren. Warum soll man eine Festplatte im Betrieb abstecken müssen.
      Ah, sehr schön! Danke!
      Bezüglich des "Absteckens": Das versteh ich jetzt nicht ganz. :8| Ich will gar nichts abstecken.
      Aber es wäre schon möglich eine externe Festplatte für die alten Dateien zu nutzen? Und zwar eine Festplatte, die ohne externe Stromversorgung auskommt und nur über USB dran hängt?
      Das hatte ich bis jetzt so, die ausgebaute alte Platte brauchte ein Gehäuse mit eigenem Netzteil. - Und es nervt einfach ständig dran denken zu müssen, dass man die externe Platte noch ausschalten muss. Hat ja jetzt auch letztlich zur eingangs geschilderten Misere geführt.

      Radar wrote:

      Da wär es besser an die VU nur 1 Antennenkabel an zu schliessen
      Tuner A konfigurieren & bei Tuner B "verbunden mit Tuner A" auswählen.
      Immerhin noch alle Sender von 8 Transponder von einer der vier Satebenen
      verfügbar. Gut, bei der alten Duo zum Vergleich, Sender von 2 Transponder
      von einer der vier Satebenen.
      OK, das hatte ich ja jetzt auch so. Nur 1 Sat-Kabel pro Receiver.
      Wäre auch OK. Wenn ich mal auf der VU+ eine Aufnahme laufen habe kann ich ja komplett auf den Sky-Receiver ausweichen und dort dann alles anschauen.
      So lang überleb ich das grottige Sky-Menü schon. :D

      The post was edited 1 time, last by sharps ().

    • sharps wrote:

      und zwar eine Festplatte, die ohne externe Stromversorgung auskommt und nur über USB dran hängt?
      das kann funktionieren, muss aber nicht. für einen sicheren Betrieb würde ich eine HDD mit eigener Stromversorgung nehmen oder wenigstens einen aktiven Hub verwenden.

      sharps wrote:

      Umgekehrt dann das gleiche Spiel: Erst Festplatte abschalten, dann die Duo.
      das darfst du nur tun, wenn du die Platte vorher vom System abmeldest/unmountest.
      ACHTUNG!!!! Hier folgt eine Signatur:


      Die Benutzung der Suche ist NICHT verboten! D:

      "Hilfe!!!" ist kein sinnvoller Titel für einen neuen Thread, ebensowenig "VU+Zero" oder vergleichbares.

      Keine Hilfe ohne ausgefülltes Profil!
    • Genau daher kamen meine jetzigen Probleme, da bin ich mir sicher.
      Irgendwann vergisst man einfach das Unmounten. Oder die Platte wird beim Booten ewig gesucht, schlicht weil man vergessen hat sie vorher einzuschalten. ;wacko:

      Aktiver USB-Hub ist aber eine gute Idee! :thumbup:
      Mit Sicherheit besser als die Platte (mit eigenem Netzteil) ständig unnütz eingeschaltet zu haben.
    • sharps wrote:

      2. Müsste ich die neue Box vor jedem Plattenwechsel

      sharps wrote:

      Ich will gar nichts abstecken.
      Plattenwechsel hab ich "Abstecken" & wieder "Anstecken" im laufenden Betrieb verstanden. ;)
      Wenn das eine 3.5 Zoll-Festplatte wäre, geht ohne separaten Netzteil nichts.
      Weiterhin 1 Antennenkabel für die Sky Box
      und 1 Antennenkabel für die neue Box.
      Alle Sender von 8 Transponder (statt nur 2 wie bei der alten Duo) von einer Satebene
      gleichzeitig verfügbar. Sender die dann auf der VU gleichzeitig nicht mehr möglich sind
      werden ausgegraut & die beiden Boxen kommen sich auch nicht in die "Quere".

      The post was edited 1 time, last by Radar ().

    • Ich fasse also mal zusammen...

      VU+ 4K SE ist OK meint ihr (für meine Zwecke).
      Würde dann von mir inklusive eingebauter Festplatte gekauft.
      Anleitung zum Flashen usw. werde ich hier schon finden. Wenn mir dabei was unklar sein sollte melde ich mich in diesem Thread nochmal.

      Zusätzlich ein Alphacrypt kaufen.

      Zusätzlich eine externe Festplatte um darauf die gesammelten Werke meiner bisherigen Aufnahmen zu kopieren. Sollte die Platte nicht vernünftig kaufen hänge ich einen aktiven HUB dazwischen.

      Je ein Sat-Kabel pro Box, damit bei Bedarf auch der Sky-Receiver noch genutzt werden kann.


      Nachdem ich dann wieder alles komplett habe, Netzwerk usw., bin ich mit Sicherheit besser aufgestellt als ich es die letzen Jahre war. :thumbsup:
      Vielen Dank soweit, ihr seit Spitze!
      Ich werde mich, wie gesagt in diesem Thread dann nochmal melden. Entweder um begeistert Vollzug zu melden. Oder wenn ich irgendwo nicht weiter weiß... ;rolleyes:
      Vielleicht hilft der Thread ja später einem anderen "Wiedereinsteiger" auch.

      Radar wrote:


      Plattenwechsel hab ich "Abstecken" & wieder "Anstecken" im laufenden Betrieb verstanden. ;) Wenn das eine 3.5 Zoll-Festplatte wäre, geht ohne separaten Netzteil nichts.
      Weiterhin 1 Antennenkabel für die Sky Box
      und 1 Antennenkabel für die neue Box.
      Alles klar. (Hoffentlich.)
      Ich kam auf den Plattenwechsel weil es in der Beschreibung "Plug and Play" im Hinblick auf den Einschub der Platte heißt. Aber ich hab das jetzt schon verstanden, das ist nicht zum ständigen Wechseln gedacht.
      Die neue externe Platte würde ich gerne nicht mehr in 3.5 Zoll haben, siehe oben. Ich würde lieber das Geld in eine kleine Externe zusätzlich investieren um dann das ständige manuelle Ein- und Ausschalten zu umgehen. Hat sich ja nun wirklich nicht bewährt... :(

      The post was edited 2 times, last by ditschi1691 ().

    • Auch wenn Du einen aktiven HUB verwendest, 3.5 Zoll-USB-Festplatten brauchen immer ein zusätzliches Netzteil,
      da diese Festplatten zu den üblichen 5 Volt zusätzlich noch 12 Volt Stromversorgung benötigen.