Aufnahmen automatisiert verschieben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eine Sache die mir seit der Installation der neuen Version aufgefallen ist: das Kopieren/verschieben dauert ewig. Und mit ewig meine ich mehrere Stunden pro Gigabyte. Das war bei der ersten Version nicht und passiert auch nicht wenn ich ein manuelles mv der Dateien auf den exakt gleichen Mountpunkt mache. Ich hänge gleich noch den Log an, mir ist es aber nicht viel aufgefallen.

      Edit: log anbei
      Dateien
      • automove.log

        (3,95 MB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Coxeroni ()

    • Die S01E09 von The Good Doctor kopiert übrigens immernoch. Zwischenstand: 1,5 GB nach 10 Stunden :8|
      Kann man das auch irgendwie abbrechen? Die restlichen ausstehenden Aufnahmen, die danach kommen sollte, habe ich bereits von Hand verschoben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Coxeroni ()

    • Da dreht sich der Kopiervorgang im Kreis, wenn eine Aufnahme noch nicht durch VTI im Standby entschlüsselt wurde und vor der VTI Entschlüsselung erneut zum Entschlüsseln markiert wird. Ob das durch manuellen Eingriff oder vom System selbst passiert spielt dabei keine Rolle.

      Kopiervorgang kannst du abbrechen durch:
      • Gerät neu starten
      • GUI neu starten
      • Netzwerkkabel ziehen


      Es kommt somit eine neue Version 0.4

      Kannst für die Zwischenzeit die angehängte Version V0.3 nehmen und Option "Verschieben" --> Kopieren/Löschen = NEIN einstellen.
      Damit wird dann erst einmal wieder (wie aus V0.1 bekannt) direkt verschoben und nicht (wie in V0.2) über "Kopieren/Löschen"

      Dateien
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und fördern ein genaueres Lesen
    • Danke für deine schnelle Hilfe, ich hätte sonst einfach die alte wieder hergenommen :D

      Bei deiner Einschätzung gehe ich nicht ganz mit, oder verstehe nicht ganz genau was du meinst. Alle drei Aufnahmen wurden korrekt entschlüsselt und der Kopiervorgang lief auch erst los, nachdem alle drei Aufnahmen entschlüsselt wurden. Insofern sollte es kein Problem in diese Richtung gegeben haben, das war wohl bei anderen Aufnahmen der wohl, wo Automove dann die .pvrdesc verschoben hat (was ja auch ok war ;) )
    • hast recht, da hatte sich ein Programmfehler eingeschlichen :S
      Problem trat auf, wenn das Plugin auf die Entschlüsselung gewartet hat und dabei eine neue Aufnahme in die Warteschlange gestellt wurde.
      Fehler behoben.
      Dateien
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und fördern ein genaueres Lesen
    • Spoiler anzeigen

      Upgrading enigma2-plugin-extensions-automove from 0.3 to 0.4 on root.
      Removing obsolete file /usr/lib/enigma2/python/Plugins/Extensions/Automove/reset.
      Configuring enigma2-plugin-extensions-automove.

      ************************************
      *** ***
      *** Bitte GUI neu starten ***
      *** ***
      ************************************

      Collected errors:
      * remove_obsolesced_files: unlinking /usr/lib/enigma2/python/Plugins/Extensions/Automove/reset failed: No such file or directory.
      * opkg_install_pkg: Failed to determine obsolete files from previously installed enigma2-plugin-extensions-automove


      Passt das trotzdem oder sollte ich frisch installieren?
    • ist egal, sollte trotzdem passen.
      In den Plugin Einstellungen von V0.4 findest du einen neuen Eintrag "Timerinterval".
      Das definiert den Zeitraum, nach wieviel Sekunden das nächste Mal geprüft wird, ob VTI mit entschüsseln fertig ist.
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und fördern ein genaueres Lesen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hajeku123 ()

    • Mir ist noch eine Sache aufgefallen, wo ich mir nicht sicher bin ob dies anders gelöst werden kann:

      Wie es aussieht werden die Aufnahmen "en bloc" verschoben, sobald keine Aufnahme mehr entschlüsselt werden muss. Das führt jedoch ab und zu zu einem "unnötigen" Backlog an bereits fertigen Dateien, die noch nicht verschoben wurden. Aktuelle nehme ich viel Zeug auf und der Receiver ist auch über den Tag ne Weile an, so dass die Kiste quasi dauerhaft Einträge in der .scrambled_video_list hat. Das führt nun dazu, dass einiges an Aufnahmen "auflaufen". Da ich mittlerweile alle meine Aufnahmen über Plex/Emby anschaue sind diese dort eben solange nicht verfügbar (der WAF lässt immer nur alles oder nichts zu :D). Hinzu kommt, dass ich irgendwann Gefahr laufe, dass die HDD volläuft, aktuell bin ich zwar noch 300 GB davon entfernt, aber wenn es so weiter geht, geht das schnell ;)

      Somit zu meiner Frage: (keine Forderung ;) )
      Ist es möglich die fertigen Aufnahmen jeweils direkt zu verschieben, wenn diese entschlüsselt sind? Sollte dies technisch zu schwierig sein oder zu anderen Problemen führen dann bleibe ich lieber bei der aktuellen Lösung, die funktioniert sonst nämlich und lässt sicher alles entschlüsseln. Das ist mir lieber, als wenn nachher verschlüsselte Aufnahmen in der Cloud laden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Coxeroni ()

      • Aufnahmen werden mit V1.0 im Hintergrund per VTI-Job (je nach Einstellung) kopiert, verschoben oder Link erstellt.
      • Aufnahmen ohne CI-Modul werden sofort bearbeitet
      • Aufnahmen über CI-Modul werden erst nach Entschlüsselung bearbeitet
      Dateien
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und fördern ein genaueres Lesen
    • genau, unverschlüsselte Aufnahmen werden sofort im Hintergrund verschoben/kopiert.
      Dabei spielt es keine Rolle, ob noch verschlüsselte Aufnahmen in der VTI Warteschlange stehen.

      Aufnahmen über CI Modul werden unmittelbar nach der Entschlüsselung verschoben.
      Das ist unabhängig von der VTI Warteschlange.
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und fördern ein genaueres Lesen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von hajeku123 ()

    • Hi

      Ich finde das Plugin auch Super, aber für mich würde eine andere Arbeitsweise optimal sein.

      Wäre es möglich, dass das Plugin nur Aufnahmen, welche ich in einen Ordner "Automove", oder auch einstellbar,
      verschiebe, auf das NAS in einen dafür vorgesehenen Order verschoben werden?

      Hintergrund dafür ist das ich nicht alles auf das NAS verschieben will.

      Und das ganze vielleicht nach einem Zeitplan in der Nacht wen keine Aufnahmen laufen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von charly700 ()

    • Danke. Freue mich schon auf mein Weihnachtsgeschenk. :happy4:
    • Schaut Automove nicht eh nur in das timer standard Verzeichnis oder wie war das? Da gab es doch irgendeine Einstellung dazu...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Coxeroni ()