Aufnahmen automatisiert verschieben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aufnahmen automatisiert verschieben

      Vorgeschichte:
      Ich habe mich entschlossen, statt eines NAS meine Daten in der Cloud zu speichern. Diese ist als Netzwerkshare auf meinem "Server" gemounted und kann zusätzlich direkt mit rclone (nicht rsync) angesprochen werden. Ein NAS besitze ich nicht. Aufnehmen tu ich auf die interne 1 TB HDD der Uno 4k SE. Am liebsten soll alles möglichst ohne mein Eingreifen im Hintergrund laufen. Ich sammle nicht unendlich, sondern lösche das meiste, nachdem ich es angesehen habe. Trotzdem läuft einiges an, was irgendwo gespeichert werden muss und Sachen für die Kinder werden aufbewahrt.

      Folgende Fragestellung:
      Ich würde gerne meine Aufnahmen automatisiert in die Cloud schieben, weiß aber noch nicht genau wann und wie, denn ich sehe folgende Probleme:

      Ich möchte/muss vermeiden, dass a) laufende Aufnahmen mit kopiert/verschoben werden und b) Aufnahmen, welche noch nachträglich entschlüsselt werden kopiert/verschoben werden, bevor sie fertig entschlüsselt sind. Ich würde das Verschieben bevorzugen, da sonst Daten doppelt vorliegen und ich evtl nicht weiß, was dann schon weg kann. Kopieren würde die Gefahr des Fuck-Ups ein wenig verringern.

      Bisher fallen mir nur zwei Ansätze dazu ein:
      a) den Kopier/Verschiebe Vorgang zu eine Zeit legen, in der normal nichts aufgenommen wird (3-5 nachts?)
      b) vorher das Script checken lassen, ob die .scrambled_video_list leer ist und dann den Vorgang starten.

      Habt ihr ähnliches? Kann ja auch auf's NAS gehen statt in die Cloud, die Probleme wären ja die selben.
      Sollte es keine befriedigende, sichere Lösung geben würde ich auf eine halb-manuelle Lösung zurückgreifen, bei der nur Sachen in die Cloud wandern, die nicht direkt angesehen werden. Was direkt angeschaut wird, kommt nicht in die Cloud sondern wird nach Ansehen gelöscht. Eine einheitliche Lösung, also alles in die Cloud, würde ich aber bevorzugen.

      Danke für euren Input, ich bin offen für jegliche Spinnereien.
    • sollte so funktionieren;

      • Ordner /usr/lib/enigma2/python/Plugins/Extensions/automove erstellen
      • leere Datei /usr/lib/enigma2/python/Plugins/Extensions/automove/__init__.py erstellen
      • angehängte Datei (plugin.py) entpacken und speichern unter /usr/lib/enigma2/python/Plugins/Extensions/automove/
      • Zielordner in Zeile 14 anpassen
      • und GUI neu starten.
      Die Timeraufnahmen werden automatisch nach Abschluss der Aufnahme in den Zielordner verschoben.
      Bei Aufnahmen, welche noch entschlüsselt werden müssen, wartet das Plugin solange, bis VTI fertig geworden ist und verschiebt erst danach die Aufnahme automatisch.

      Log Ausgaben stehen im VTI-Debug Log
      Dateien
      • plugin.py.zip

        (1,42 kB, 31 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und fördern ein genaueres Lesen
    • Hast du mir das jetzt extra gebastelt oder gab es das schon vorher? Falls du mir das extra gebaut hast, Wahnsinn und vielen Dank!

      Zwei Sachen dazu:
      1. Ist egal wo die Aufnahmen hingehen? Ich nutze den SerienRecorder mit entsprechenden Unterordnern
      2. Besteht die Möglichkeit diese Ordnerstruktur mit rüber zu retten? Dann könnte ich direkt automatisch die Dinger in die Cloud schieben.

      Auch so schon super ;)
      Ich hätte mir mit einem dummen Script beholfen, welches alle Ordner unter /hdd/serien verschiebt, sofern die .scrambled_video_list leer ist. Nachteil: der SerienRecorder bzw die angelegten Timer brauchen die Ordner noch, bei mv sind die halt weg...
    • Ist für dich gebastelt, brauche ich aber auch selbst in naher Zukunft, da ich meine Aufnahmen (incl Timeshift) perspektivisch zunächst auf eine interne SSD aufnehmen will und erst nach Abschluss der Aufnahme auf das NAS schreiben will. Damit braucht das NAS nicht permanent mitzulaufen. :)
      Das meiste davon hatte ich aber schon griffbereit :)

      Die Ordnerstruktur bleibt erhalten und wird im Zielordner nachgebildet. Existiert der Ordner noch nicht, wird er angelegt.
      Wenn der Serienrekorder in einem Unterorder aufnimmt, dann steht auch die Aufnahme in dem selben Unterordner wir am originalen Speicherplatz.
      Der neue Speicherort wird gebildet aus "Einstellungen --> System --> Aufnahmepfade" + Unterordner
      Setzt voraus, dass der originale Speicherort immer mit diesen Einstellungen übereinstimmt.
      Könnte Probleme geben, wenn der "Standardordner für Aufnahmen" und "Ordner für Timeraufnahmen" voneinander abweichen.
      Habe ich nicht getestet - musst du mal probieren, ob das so passt.
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und fördern ein genaueres Lesen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hajeku123 ()

    • Mega.
      Die alten Ordner bleiben erhalten?

      Also bei mir ist das so voreingestellt:
      Standardaufnahme: /media/hdd/movie
      SR-Aufnahmen: /media/hdd/serien

      Wäre kein Problem den SR Ordner als Unterordner des Standardordners zu machen, also /media/hdd/movie/serien.
      Würde das zeigen,

      Du schriebst ja, Struktur bleibt erhalten, sorry...
    • 8€/Monat, Google Drive for Business (GSuite). Theoretisch 1 TB, ist aber seit eh und je nach oben offen. Normal braucht man dafür mind. 5 User für je 8€. In der Plex Community gibt es genug Leute mit 25+ TB Seit Jahren. Brauchst nur ne eigene Domain dafür, gibt's für 5€/Jahr. Ich verschlüssele alles zusätzlich mit rclone, Google muss nicht wissen was da liegt.

      Testaufnahme in /media/hdd/serien/ landete ohne Unterordner im Zielordner. Mache nochmal eine in einen Unterordner davon, aber die Tendenz ist klar, denke ich.

      Eine Aufnahme in /media/hdd/movie/test landete in Zielordner/t
      Wo der Rest von test hin ist, weiß ich nicht :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Coxeroni ()

    • Das sollte noch leicht anzupassen sein.
      Der Zielordner wird in Zeile 109 gebildet;
      npath = destfolder + path[len(os.path.realpath(config.usage.timer_path.value)):]+"/"

      Bsp:
      Einstellungen --> System --> Aufnahmepfade --> Timer Aufnahmeverzeichnis = /media/hdd/movie/
      Aufnahme nach: /media/hdd/movie/Filme/Docs/Test/Film1_2018.ts
      neuer Zielpfad = /neu (ohne abschließendem "/" ist wichtig !)

      Daraus wird nach o.g. Formel:

      npath = /neu + /media/hdd/movie/Filme/Docs/Test/ -Länge(/media/hdd/movie/) + "/"
      --> npath = /neu/Filme/Docs/Test/


      Mach noch einmal eine Aufnahme und zeig dann die Ausgaben von:

      cat /media/hdd/dvbapp2_debug_loop.log | grep AUTOMOVE (dvbapp2_debug_loop.log mit korrektem Dateinamen ersetzen)
      cat /etc/enigma2/settings | grep config.usage | grep path
      cat /usr/lib/enigma2/python/Plugins/Extensions/automove/plugin.py | grep dest
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und fördern ein genaueres Lesen
    • Noch kurz zur Vollständigkeit:
      Eine Aufnahme in /media/hdd/serien/jerks (2017) landete in Zielordner/rks (2017)
      Also vorne abgeschnitten.
      Ich passe die Zeile mal an und schaue mal, was passiert

      Das Warten nach dem Entschlüsseln hat übrigens geklappt, Bombe.

      Neuer Test:
      Aufnahme in /media/hdd/movie/serien/... landete in Ziel/ien/...
      Drei Zeichen fehlen also am Beginn.
      Spoiler anzeigen

      root@vuuno4kse:~# cat /usr/lib/enigma2/python/Plugins/Extensions/automove/plugin.py | grep dest
      destfolder = "/media/net/autonet/elements/aufnahmen/"
      npath = destfolder + path[len(os.path.realpath(config.usage.timer_path.value)):]+"/"
      npath=destfolder + "/"

      root@vuuno4kse:~# cat /etc/enigma2/settings | grep config.usage | grep path
      config.usage.timeshift_path=/media/hdd/timeshift/
      config.usage.allowed_timeshift_paths=['/media/hdd/', '/media/hdd/timeshift/']

      Spoiler anzeigen
      root@vuuno4kse:~# cat /media/hdd/dvbapp2_debug_2018-10-29_072914.log | grep AUTOMOVE
      07:29:24.026 [e2-python] [AUTOMOVE] autostart
      07:51:40.105 [e2-python] [AUTOMOVE] TimerChange State= 1 /media/hdd/movie/serien/scrubs/Season 08/SCRUBS_-_DIE_ANFAENGER
      07:52:00.010 [e2-python] [AUTOMOVE] TimerChange State= 2 /media/hdd/movie/serien/scrubs/Season 08/SCRUBS_-_DIE_ANFAENGER
      08:33:00.284 [e2-python] [AUTOMOVE] TimerChange State= 3 /media/hdd/movie/serien/scrubs/Season 08/SCRUBS_-_DIE_ANFAENGER
      08:33:00.284 [e2-python] [AUTOMOVE] addfile: /media/hdd/movie/serien/scrubs/Season 08/SCRUBS_-_DIE_ANFAENGER
      08:33:00.284 [e2-python] [AUTOMOVE] filelist: /media/hdd/movie/serien/scrubs/Season 08/SCRUBS_-_DIE_ANFAENGER
      08:33:00.285 [e2-python] [AUTOMOVE] mkdir -p "/media/net/autonet/elements/aufnahmen/ien/scrubs/Season 08/"
      08:33:00.430 [e2-python] [AUTOMOVE] Move File: /media/hdd/movie/serien/scrubs/Season 08/SCRUBS_-_DIE_ANFAENGER.ts.sc --> /media/net/autonet/elements/aufnahmen/ien/scrubs/Season 08/
      08:33:00.575 [e2-python] [AUTOMOVE] Move File: /media/hdd/movie/serien/scrubs/Season 08/SCRUBS_-_DIE_ANFAENGER.eit --> /media/net/autonet/elements/aufnahmen/ien/scrubs/Season 08/
      08:33:00.701 [e2-python] [AUTOMOVE] Move File: /media/hdd/movie/serien/scrubs/Season 08/SCRUBS_-_DIE_ANFAENGER.ts --> /media/net/autonet/elements/aufnahmen/ien/scrubs/Season 08/
      08:33:35.119 [e2-python] [AUTOMOVE] Move File: /media/hdd/movie/serien/scrubs/Season 08/SCRUBS_-_DIE_ANFAENGER.ts.cuts --> /media/net/autonet/elements/aufnahmen/ien/scrubs/Season 08/
      08:33:35.255 [e2-python] [AUTOMOVE] Move File: /media/hdd/movie/serien/scrubs/Season 08/SCRUBS_-_DIE_ANFAENGER.ts.ap --> /media/net/autonet/elements/aufnahmen/ien/scrubs/Season 08/
      08:33:35.345 [e2-python] [AUTOMOVE] Move File: /media/hdd/movie/serien/scrubs/Season 08/SCRUBS_-_DIE_ANFAENGER.ts.meta --> /media/net/autonet/elements/aufnahmen/ien/scrubs/Season 08/
      08:33:35.467 [e2-python] [AUTOMOVE] removelist: /media/hdd/movie/serien/scrubs/Season 08/SCRUBS_-_DIE_ANFAENGER
      08:33:35.468 [e2-python] [AUTOMOVE] end...
      root@vuuno4kse:~#


      Mal wieder zu langsam für's Edit...

      Mich wundert, dass /media/hdd/movie nicht bei den paths aus den Settings dabei ist. Liegt hier der Fehler? Sollte ich die mal in den Einstellungen von Hand setzen? Dort ist bisher alles auf Default.
      Spoiler anzeigen

      root@vuuno4kse:~# cat /etc/enigma2/settings | grep config.usage | grep path
      config.usage.timeshift_path=/media/hdd/timeshift/
      config.usage.instantrec_path=/media/hdd/record/
      config.usage.allowed_timeshift_paths=['/media/hdd/', '/media/hdd/timeshift/']
      config.usage.default_path=/media/hdd/record/
      config.usage.timer_path=/media/hdd/record/
      root@vuuno4kse:~# cat /usr/lib/enigma2/python/Plugins/Extensions/automove/plugin.py | grep dest
      destfolder = "/media/net/autonet/elements/aufnahmen/"
      npath = destfolder + path[len(os.path.realpath(config.usage.timer_path.value)):]+"/"
      npath=destfolder + "/"
      root@vuuno4kse:~# cat /media/hdd/dvbapp2_debug_2018-10-29_072914.log | grep AUTOMOVE
      10:08:04.143 [e2-python] [AUTOMOVE] TimerChange State= 1 /media/hdd/record/The_Middle/THE_MIDDLE
      10:08:04.146 [e2-python] [AUTOMOVE] TimerChange State= 2 /media/hdd/record/The_Middle/THE_MIDDLE
      10:15:00.392 [e2-python] [AUTOMOVE] TimerChange State= 3 /media/hdd/record/The_Middle/THE_MIDDLE
      10:15:00.392 [e2-python] [AUTOMOVE] addfile: /media/hdd/record/The_Middle/THE_MIDDLE
      10:15:00.392 [e2-python] [AUTOMOVE] filelist: /media/hdd/record/The_Middle/THE_MIDDLE
      10:15:00.393 [e2-python] [AUTOMOVE] mkdir -p "/media/net/autonet/elements/aufnahmen//The_Middle/"
      10:15:06.342 [e2-python] [AUTOMOVE] Move File: /media/hdd/record/The_Middle/THE_MIDDLE.ts.ap --> /media/net/autonet/elements/aufnahmen//The_Middle/
      10:15:06.542 [e2-python] [AUTOMOVE] Move File: /media/hdd/record/The_Middle/THE_MIDDLE.ts.meta --> /media/net/autonet/elements/aufnahmen//The_Middle/
      10:15:06.632 [e2-python] [AUTOMOVE] Move File: /media/hdd/record/The_Middle/THE_MIDDLE.ts.sc --> /media/net/autonet/elements/aufnahmen//The_Middle/
      10:15:06.721 [e2-python] [AUTOMOVE] Move File: /media/hdd/record/The_Middle/THE_MIDDLE.ts.cuts --> /media/net/autonet/elements/aufnahmen//The_Middle/
      10:15:06.821 [e2-python] [AUTOMOVE] Move File: /media/hdd/record/The_Middle/THE_MIDDLE.ts --> /media/net/autonet/elements/aufnahmen//The_Middle/
      10:15:14.495 [e2-python] [AUTOMOVE] Move File: /media/hdd/record/The_Middle/THE_MIDDLE.eit --> /media/net/autonet/elements/aufnahmen//The_Middle/
      10:15:14.594 [e2-python] [AUTOMOVE] removelist: /media/hdd/record/The_Middle/THE_MIDDLE
      10:15:14.594 [e2-python] [AUTOMOVE] end...

      Nachdem ich die path Variable manuell in den Einstellungen gesetzt habe, scheint es jetzt zu funktionieren :) Großartig! Einzig der doppelte Slash beim Ziel stört ästhetisch, der Ordner wird jedoch korrekt angelegt und alles ist Tutti :) Brauchst du noch was zum Testen von mir?
      Vielleicht traue ich mich schon den Ordner des SerienRecorders in den neuen Ordner zu verschieben, die Aufnahmen werden ja eh schon verschoben jetzt.

      Nochmal vielen Dank für deine Arbeit, wo kann ich dir nen Bier/Kaffee/Apfelschorle ausgeben?

      Wo der zweite Slash herkommt ist auch klar, der destfolder beinhaltet diesen ja bereits (/media/net/autonet/elements/aufnahmen/). Könnte ich mir ankreiden, enigma2 selbst speichert den / ja aber auch überall mit ab. Ich nehme ihn trotzdem mal raus.

      Muss ich eigentlich neu starten, wenn ich was an der plugin.py ändere?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hgdo () aus folgendem Grund: 6 Beiträge zusammengefasst

    • hajeku123 schrieb:




      neuer Zielpfad = /neu (ohne abschließendem "/" ist wichtig !)
      das überlesen?

      Bei Änderungen der Plugin.py muss GUI neu gestartet werden.
      Ich schaue mir das mit dem Abschneiden vom Verzeichnisnamen heute Abend mal an.
      Dann kannst du auch bei den unterschiedlichen Speicherorten bleiben.
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und fördern ein genaueres Lesen
    • Ja habe ich überlesen, mein Fehler.

      GUI Neustart geht bei mir nicht, ich muss immer komplett neustarten und beten, dass danach das Modul noch erkannt wird. Ist aber machbar.

      Mach dir keinen Stress wegen der Speicherorte. Ich ziehe den SR einfach nach /media/record/serien um, dann ist es ein Unterordner des Standard-Timerverzeichnises und dein Script greift zur Gänze.

      Wo der Ordner letzendlich beheimatet ist, ist mir egal. Mit dem Aufwand des Umzugs kann ich leben, ein cleverer Python-Experte hat mir ja schon die restliche Arbeit abgenommen ;)

      Solltest du Paypal oder was vergleichbares nutzen, würde ich mich gerne für deine Arbeit erkenntlich zeigen, dein Script ist haargenau das, wonach ich gesucht habe.
    • Eine Sache die mich noch "stört", die Datei/Ordnerrechte. Wie immer bei den Vus, gehört halt alles dem ollen root ;)

      Da ich anschließend die Files in die Cloud verschieben will, möchte ich diese auch löschen lassen. Aber das lässt sich mMn auf zwei Arten lösen:

      a) ich lasse "rclone" als root laufen oder
      b) vor "rclone" setze ich die Rechte neu.

      Ich tendiere aktuell zu Lösung b) :)
    • ungetestet, sollte aber so funktionieren...


      os.chown wirst du nicht brauchen, habe ich nur zur Vollständigkeit geschrienen...
      os.chmod setzt die Dateiberechtigungen
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und fördern ein genaueres Lesen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hajeku123 ()

    • Sollte das unten angehängt werden? Wer ist nachher der Owner? Ist für mich aus den Zeilen nicht ersichtlich ;)
      644 reicht mir ja nicht, wenn ein user außer root die Files auch löschen können soll, oder täusche ich mich?

      Noch was anderes:
      Was passiert, wenn das Ziel nicht erreichbar ist? Geht ja hier immerhin um ein anderes Gerät im Netzwerk. Das kann aus sein, kaputt oder das Netzwerk gestört...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Coxeroni ()

    • nein, die Zeilen
      os.chown...
      os.chmod...
      müssen vor
      shutil,..
      eingefügt werden, so wie ich das im Screenshot gemacht habe.


      nur mal auf die Schnelle erklärt.

      os.chown ändert den Besitzer auf 100
      Da muss du die ID des Users eintragen, welchen du als Besitzer eintragen willst
      Den Benutzer musst du vorher mit useradd im System angelegt haben. Die ID vergibt das System

      os.chmod ändert die Dateiberechtigung
      os.chmod(xx,420) --> auf 0644
      os.chmod(xx,436) --> auf 0664
      os.chmod(xx.511) --> auf 0777
      (musst du mit dezimal umrechnen)

      Solltest du mit meinen Ausführen nicht klar kommen, kann ich das auch gerne ausführlicher beschreiben. :)

      ...Ich erstelle dir im Laufe der Woche eine neue Version, wo der Transfer geprüft wird...
      Dann auch gleich mit automatischer Pfadanpassung :)
      Dein System ist immer im Standby?
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und fördern ein genaueres Lesen
    • Ah das ist die User ID, das sagt mir was :D
      Evtl setze ich einfach 777 und kümmere mich nicht um den Besitzer, ist ja nur bis gelöscht wird.

      Meine beiden Systeme (also Vu und "Server") laufen eigentlich immer, aber man weiß ja nie was ist. Normalerweise ist das also kein Problem direkt rüber zu schieben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Coxeroni ()

    • Komische Sache bei den Aufnahmen von gestern Abend:
      Eine von drei Aufnahmen wurde heute Nacht nicht entschlüsselt (warum weiß ich nicht) und folglich auch nicht verschoben. Jetzt habe ich das heute morgen nachgeholt, was auch anlief. Die Datei wurde dann auch verschoben, allerdings NICHT die .ts sondern deren Zwischenprodukt _pvrdesc.ts
      Zusätzlich ist die .ts und der zugehörige Rest noch im Quell-Ordner vorhanden, VTI geht wohl irgendwie davon aus, sie sei noch nicht entschlüsselt. Sie steht auch immernoch in der .scramble_video_list.

      Das Gute: die verschobene Datei scheint enschlüsselt, ich konnte sie mit dem VLC öffnen (QnD Test am Handy),

      Spoiler anzeigen

      root@vuuno4kse:~# cat /media/hdd/dvbapp2_debug_loop.log | grep AUTOMOVE
      08:12:00.730 [e2-python] [AUTOMOVE] TimerChange State= 3 /media/hdd/record/serien/Legends of Tomorrow/Season 03/LEGENDS_OF_TOMORROW_-_S03E16_-_I,_AVA_pvrdesc
      08:12:00.731 [e2-python] [AUTOMOVE] addfile: /media/hdd/record/serien/Legends of Tomorrow/Season 03/LEGENDS_OF_TOMORROW_-_S03E16_-_I,_AVA_pvrdesc
      08:12:00.731 [e2-python] [AUTOMOVE] filelist: /media/hdd/record/serien/Legends of Tomorrow/Season 03/LEGENDS_OF_TOMORROW_-_S03E16_-_I,_AVA_pvrdesc
      08:12:00.731 [e2-python] [AUTOMOVE] scrambled_video_list: /media/hdd/record/serien/Legends of Tomorrow/Season 03/LEGENDS_OF_TOMORROW_-_S03E16_-_I,_AVA.ts <--> /media/hdd/record/serien/Legends of Tomorrow/Season 03/LEGENDS_OF_TOMORROW_-_S03E16_-_I,_AVA_pvrdesc.ts
      08:12:00.732 [e2-python] [AUTOMOVE] mkdir -p "/media/net/autonet/elements/aufnahmen/serien/Legends of Tomorrow/Season 03/"
      08:12:00.779 [e2-python] [AUTOMOVE] Move File: /media/hdd/record/serien/Legends of Tomorrow/Season 03/LEGENDS_OF_TOMORROW_-_S03E16_-_I,_AVA_pvrdesc.ts.ap --> /media/net/autonet/elements/aufnahmen/serien/Legends of Tomorrow/Season 03/
      08:12:00.962 [e2-python] [AUTOMOVE] Move File: /media/hdd/record/serien/Legends of Tomorrow/Season 03/LEGENDS_OF_TOMORROW_-_S03E16_-_I,_AVA_pvrdesc.ts --> /media/net/autonet/elements/aufnahmen/serien/Legends of Tomorrow/Season 03/
      08:12:55.551 [e2-python] [AUTOMOVE] Move File: /media/hdd/record/serien/Legends of Tomorrow/Season 03/LEGENDS_OF_TOMORROW_-_S03E16_-_I,_AVA_pvrdesc.ts.sc --> /media/net/autonet/elements/aufnahmen/serien/Legends of Tomorrow/Season 03/
      08:12:55.892 [e2-python] [AUTOMOVE] Move File: /media/hdd/record/serien/Legends of Tomorrow/Season 03/LEGENDS_OF_TOMORROW_-_S03E16_-_I,_AVA_pvrdesc.ts.meta --> /media/net/autonet/elements/aufnahmen/serien/Legends of Tomorrow/Season 03/
      08:12:55.991 [e2-python] [AUTOMOVE] Move File: /media/hdd/record/serien/Legends of Tomorrow/Season 03/LEGENDS_OF_TOMORROW_-_S03E16_-_I,_AVA_pvrdesc.ts.cuts --> /media/net/autonet/elements/aufnahmen/serien/Legends of Tomorrow/Season 03/
      08:12:56.158 [e2-python] [AUTOMOVE] Move File: /media/hdd/record/serien/Legends of Tomorrow/Season 03/LEGENDS_OF_TOMORROW_-_S03E16_-_I,_AVA_pvrdesc.eit --> /media/net/autonet/elements/aufnahmen/serien/Legends of Tomorrow/Season 03/
      08:12:56.281 [e2-python] [AUTOMOVE] removelist: /media/hdd/record/serien/Legends of Tomorrow/Season 03/LEGENDS_OF_TOMORROW_-_S03E16_-_I,_AVA_pvrdesc
      08:12:56.281 [e2-python] [AUTOMOVE] end...


      Die zwei anderen Aufnahmen wurden tadellos entschlüsselt und verschoben, scheint also hier ein Fehler bei der Entschlüsselung zu sein und nicht an deinem Script zu liegen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Coxeroni ()

    • Habe ich schon öfter gelesen, dass vereinzelt Aufnahmen nicht entschlüsselt wurden und manuell nochmal angestoßen wurden.
      Hat mit dem Plugin nichts zu tun.

      Im Log steht drin, wie das Problem abzufangen geht.
      Werde ich in der neuen Version berücksichtigen.
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und fördern ein genaueres Lesen
    • Genau, an deinem Plugin liegt's nicht. Das Ergebnis war trotzdem richtig, s wurde nämlich die entschlüsselte File verschoben. Auch wenn VTI damit nicht zufrieden war, ich bin es :)
      Ob die Datei jetzt .ts oder pvrdesc.ts heißt ist mir total egal. Den "Müll" im Quellordner entsorge ich halt von Hand, ist nicht dramatisch. Die Aufnahme ist ja trotzdem dort, wo ich sie haben will.
    • Plugin ist ab sofort unter Erweiterungen zu finden.

      Überarbeitet:
      • Auswahlmöglichkeit um Dateirechte oder Besitzer zu ändern
      • Zielverzeichnis auswählbar
      • Modus zwischen "Kopieren / Verschieben / Hard Link" einstellbar
      • Bei "Verschieben" wird erst kopiert und die Original Aufnahmen nur bei Erfolg gelöscht
      • automatische Zielverzeichnisanpassung Anhand VTI Einstellungen möglich
      • Plugin kann deaktiviert werden






      ACHTUNG:
      Wer das Plugin laut Anleitung #2 bereits manuell eingerichtet hat, muss das selbst erstellte Verzeichnis vor Installation der IPK Datei zunächst wieder löschen !!!
      Dateien
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und fördern ein genaueres Lesen