[Erledigt] Klötzchenbildung am Schlafzimmer und Wohnzimmer TV

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • [Erledigt] Klötzchenbildung am Schlafzimmer und Wohnzimmer TV

    Hallo,

    könnte ich anstatt über ein T-Stück oder Verstärker zu gehen, dass Signal vom VU+ Ultimo4K ( Wohnzimmer TV) durchschleifen auf die VU+ Solo4K ( Schlafzimmer) ?

    Dies in der Hoffnung den Klötzchen Effekt zu vermindern oder verhindern?

    Den Effekt haben wir auch wenn wir das Kabel direkt in die Kabel Deutschland Multimediadose stecken.

    Egal ob das Kabel vom Wohnzimmer TV oder vom Schlafzimmer TV an die Dose geht.

    The post was edited 1 time, last by Phoenix85 ().

  • Die VU muss dann aber immer ein sein, sonst keine Weiterleitung
    v. Kabelantennensignal.
    Ohne richtig verstanden zu haben wie die Antennenkabelführung
    derzeit statt findet & wo es überall Klötzchenbildung gibt.

    The post was edited 2 times, last by Radar ().

  • Klötzchenbildung findet auf beiden vorallemdingen bei Pro Sieben und Sat 1 Sendern statt. Ab und zu bleibt das Bild dann auch einfach eingefroren und dann hilft nur noch ein Neustart der Vu+ Box

    @Radar an oder reicht auch im Standby?

    Aktuell haben wir an dem Ausgang für TV an der Wanddose einen Axing Verstärker mit 2 Anschlüssen. An beiden ist jeweils ein Kabel vom Wohnzimmer bzw. Schlafzimmer TV angeschlossen. Selbst wenn wir diese beide Kabel jeweils einzeln direkt in die Wanddose stecken haben wir Klötzchenbildung.

    Störung bei Kabel Deutschland wurde letzte Woche abgeschlossen mit der Bemerkung:

    Netzfehler Vodafone

    Trotzdem haben wir weiterhin diese Klötzchenbildung.

    The post was edited 2 times, last by Phoenix85 ().

  • Standby ist die Box ja ein, nur Bild- & Tonausgabe aus.
    Deep-Standby wär die Box heruntergefahren & bis auf
    den Frontrozessor aus. Durchschleifen, meier Meinung die schlechteste Lösung.
    Solo 4K was für DVB-C-Tuner verbaut?
    LG, Samsung, das neueste VU-Modell (blaue Platine), oder den DVB-C/T-T2-Doppeltuner?
    Alter LG-Tuner wär dafür bekannt, dass der mit hohen Antennenpegeln eher nicht
    gut zurecht kommt.

    The post was edited 2 times, last by Radar ().

  • Da du selbst beim Direktanschluß an die Wanddose Klötzchenbildung hast, gehe ich eher von einem zu hohen Signalpegel aus.
    Versuch doch mal ein

    BK-Dämpfungsregler


    dazwischen zu setzen.


    Gruß
    Databox
  • Am Antennenkabel zwischen Wanddose und Endgerät.

    Gruß
    Databox
  • Also an der Vu+ Solo 4K steht nur Dual Tuner und ist eine grüne Karte.

    Steht nichts mit Samsung oder LG.

    Edit by hgdo: unzulässigen Link zu Fremdshop entfernt. Bitte Boardregeln beachten!


    Bei der VU+ Ultimo 4K muss ich später nachschauen nachdem meine Freundin fertig ist mit TV schauen.

    The post was edited 4 times, last by hgdo ().

  • Phoenix85 wrote:

    Müssten die neueren Samsung Tuner sein.
    Kannst in der Info der Solo 4K nachsehen. Da siehst eine "Bezeichnung" aber nicht Samung oder LG.
    An Hand der Bezeichnung wissen wir dann was für Tuner das ist.
    Wenn die Ultimo 4K direkt am TV-Anschluss der Dose auch Probleme macht,
    schon mal ein anderes Antennenkabel probiert?
    Bei der Ultimo brauchst nicht nachsehen, Wird der FBC-KAbeltuner sein.
    Oder hast Du dort auch zusätzlich einen Tuner gesteckt?
    War denn der Empfang auf der Solo 4K schon mal einwandfrei? Die hast ja schon länger, oder?

    The post was edited 2 times, last by Radar ().

  • Hallo,

    Ja auch mit anderen Kabeln hatten wir Probleme. Waren aber welche aus dem Baumarkt. Aktuell haben wir von CSL uplink vergoldete mit 135db. Jemand eine Empfehlung für DVB—C Kabel? Das im Wohnzimmer ist 5 m lang das im Schlafzimmer 10m.

    In der Vu+Ultimo 4K sind 2 blaue FBC ( einer Kabel, einer Satellit) und ein grüner DVB–C T2 Dual Tuner.

    Die Solo4K und die Ultimo haben wir ungefähr gleich lang. So komplett ohne Klötzchenbildung hatten wir noch nie. Vodafone schickt morgen einen Techniker der sich auch den Hausanschluss anschauen möchte.

    The post was edited 5 times, last by Phoenix85 ().

  • Klötzchenbildung am Schlafzimmer und Wohnzimmer TV

    Signalverluste dürften mit keinem Kabel ne Rolle spielen bei 5 oder 10m. Aber Störungen, speziell aus der Nähe. Da sollte aber ne einfache Abschirmung reichen. Die Schwachstelle könnte auch die Box oder der TV sein. Bei der Box Einstrahlung durch die Kunststoffront(testweise Alufolie drauf). Bei meinem TV ist nur die schmale Grundplatte mit den Lautsprechergittern nicht aus Metall, normal aber die ganze Rückwand.
  • Hi,

    Wir haben anstatt der beiden Receiver auch direkt im Tuner des TV gehabt. Selbes Problem.

    Fernseher im Wohnzimmer würde vor kurzem von Philips auf Samsung ausgetauscht da der Philips explodiert ist.

    Selbes Problem.

    Wir sind langsam mit dem Latein am Ende.
    Daher kommt heute auch der Vodafone Techniker in der Hoffnung Licht ins Dunkel zu bringen.

    Gruß
  • Techniker von Vodafone war heute da und hat sich Zeit genommen und erklärt.

    Sowohl das Signal aus der Wanddose als auch das Signal direkt am Antennenkabel am Receiver ist sehr stark laut seinem Messgerät.

    Laut Ihm ist es wohl zu stark und es macht wohl Sinn einen Dämpfungsregler dazwischen zu klemmen und das Signal um ca. 5 DB zu dämpfen.

    Danach sollte es laut Ihm einwandfrei funktionieren.
    Jemand Ideen für einen guten Dämpfungsregler?

    Gehe aktuell davon aus das der Einsatz was kosten wird da er ja keinen Fehler feststellen konnte. Am Haus den Hausanschluss ( bzw. Verstärker) wollte er nicht kontrollieren auch nicht als ich Ihn darauf angesprochen habe.
    Er meinte nur das wir das Signal aus einer Nachbarstraße bekommen wo vor kurzem ein MM Auftrag durchgeführt worden ist.
  • Wenn du einen Antennenverteiler hast kannst du es ja mal damit probieren. Der bringt ca. 3,5db Dämpfung. Da sollte man schon was sehen können wenn es wirklich das ist.
  • Wir haben bereits einen Axing Verteiler an der Wanddose um aus einem zwei Ausgänge für 2 TV‘s zu machen. Jetzt ist die Idee nun noch einen BK Dämpfungsregler mit reinzunehmen. Frage ist halt wo er am geschicktesten platziert wäre.
  • Man könnte auch gegentesten, indem man den "Radio-Anschluss" der Dose benutzt.
    Müsste man halt für den Test ein Antennenkabel "vorbereiten".
    Da beide Geräte gestört sind, würde ich das Dämpfungsglied vor den Verteiler plazieren.
    Es gibt Regelbare, man muss aber sehr langsam an der "Schraube" drehen
    & zwischendurch immer prüfen.
    Beispiel:
    Files
    • axing.jpg

      (64.8 kB, downloaded 12 times, last: )
  • Phoenix85 wrote:

    Aktuell haben wir an dem Ausgang für TV an der Wanddose einen Axing Verstärker mit 2 Anschlüssen. An beiden ist jeweils ein Kabel vom Wohnzimmer bzw. Schlafzimmer TV angeschlossen.
    Erst mal den Verstärker dazwischen rausschmeißen.
    Wenn das Signal an der Wanddose schon zu stark ist, macht es wenig Sinn es noch weiter zu verstärken.
    Dann verteile das Signal lieber mit einem T-Stück, damit hast du schon mal eine Dämpfung um 3,5 db.
    Wenn es noch nicht langt, steckst du noch ein regelbares BK Dämpfungsglied dazwischen.

    Gruß
    Databox

    The post was edited 1 time, last by Databox ().

  • T-Stück führt zu den selben Problemen.
    Der Radioausgang funktioniert nicht für TV.
    Haben wir schon die Tage ausprobiert.
    Also Aufbau mit Dämpfungsregler wäre Wanddose —> Dämpfungsregler -> Verstärker und von dem ein Ausgang an Receiver Wohnzimmer und der andere Receiver Schlafzimmer? Alternativ testen mit T-Stück und Dämpfungsregler vorne?

    The post was edited 1 time, last by Phoenix85 ().